Schließen
Du hast bereits teilgenommen.
Eine erneute Teilnahme ist leider nicht möglich.
Du musst angemeldet sein, um teilnehmen zu können.

Du bist nicht berechtigt teilzunehmen.
Dein Webbrowser unterstützt das direkte Ausfüllen des Formulars nicht, da 3rd Party Cookies deaktiviert sind. Bitte öffne das Formular in einem neuen Fenster um es auszufüllen.

Neues Fenster öffnen
Dein Webbrowser unterstützt das Ausfüllen des Formulars nicht, da Cookies deaktiviert sind. Bitte aktiviere Cookies und lade das Fenser neu.

Fenster neu
* Pflichtfeld
  • Community-Kenner

    Community-Kenner haben erfolgreich an unserem Community-Quiz teilgenommen und wissen bestens über alle unsere Aktionen, Badges und Bereiche Bescheid.
  • Botschafter

    Botschafter haben mit einem besonders schönen Beitrag im Bereich Tchibo Momente mindestens fünf Likes gesammelt und nehmen automatisch an der Verlosung von 5 x 500 TreueBohnen des jeweiligen Monats teil.
  • Kaffee-Experte

    Kaffee-Experten haben erfolgreich an einem unserer Kaffee-Quizze im Bereich Community Café teilgenommen und können sich für unsere exklusiven Kaffee-Events anmelden.
  • Community Sternekoch

    Community Sterneköche haben ein sterneverdächtiges Rezept geteilt und mindestens fünf Likes gesammelt. Sie haben die Chance Sternekoch der Woche und mit ihrem Rezept im Community Kochbuch aufgenommen zu werden.

  • Produkttester

    Produkttester haben eines unserer Tchibo Produkte getestet und wertvolles Feedback gegeben.
  • Blogger

    Blogger haben in ihrem Profil ihren Instagram-Account oder eine andere eigene, inspirierende Webseite gepflegt.
  • Community-Held

    Wow, das aktivste Mitglied der Tchibo Community!
  • Profil-Vorbild

    Profil-Vorbilder haben ihr Profil vorbildlich ausgefüllt – mit Foto und allem Drum und Dran.
  • Held der ersten Stunde

    Helden der ersten Stunde sind unsere allerersten Community Mitglieder. Großartig!
  • Community-Kenner

    Du erhältst diesen Badge, wenn du erfolgreich an unserem Community-Quiz teilgenommen hast. Als Community-Kenner weißt du bestens über alle unsere Aktionen und Bereiche Bescheid und bist mit unseren Badges vertraut.
  • Community-Held

    Du erhältst diesen Badge, wenn du unser aktivstes Mitglied bist. Mit jeder Interaktion kommst du diesem Ziel einen Schritt näher.
  • Botschafter des Monats

    Du erhältst diesen Badge, wenn du einen besonders schönen Beitrag mit der Community im Bereich Tchibo Momente geteilt und mindestens fünf Likes gesammelt hast. Als Botschafter nimmst du automatisch an der Verlosung von 5 x 500 TreueBohnen des jeweiligen Monats teil.
  • Kaffee-Experte

    Du erhälst diesen Badge, wenn du erfolgreich an einem unserer Kaffee-Quizze teilgenommen hast. Nur als ausgezeichneter Kaffee-Experte kannst du dich für unsere exklusiven Kaffee-Events anmelden.
  • Community Sternekoch

    Du bekommst diesen Badge, wenn du ein sterneverdächtiges Rezept in unserem Community Kochbuch gepostet hast – und mindestens fünf Likes erhältst. Du hast die Chance Sternekoch der Woche zu werden und mit deinem Rezept im Community Kochbuch aufgenommen zu werden. So erfährt jeder von deinem kulinarischen Erfolg!
  • Produkttester

    Du erhältst diesen Badge, wenn du an einem unserer Produkttests teilgenommen und wertvolles Feedback gegeben hast.
  • Blogger

    Du erhältst diesen Badge, wenn du deinen eigenen Blog schreibst, eine inspirierende Instagram-Seite oder eine eigene Webseite pflegst.
  • Profil-Vorbild

    Du erhältst diesen Badge, wenn du dein Profil vorbildlich ausgefüllt hast – mit Foto und allem Drum und Dran.
  • Held der ersten Stunde

    Diesen Badge erhalten Mitglieder, die seit der ersten Stunde dabei sind und uns seitdem die Treue halten.
Christian T. hat noch keine Beiträge veröffentlicht
Löschen
Hallo meine lieben Freunde guter Küche,

viele von euch haben ja schon so wunderbare Winterküche-Rezepte geteilt. Vielen Dank dafür!

Ich habe eine besondere Herausforderung für euch. Euer schönstes Rezept mit weihnachtlichem Flair hat die einmalige Chance, in den Tchibo Adventskalender aufgenommen zu werden!
Bis zum 15.11. habt ihr Zeit, uns euer schönstes Rezept mit Foto für die Festtage zu zeigen, am besten auch weihnachtlich dekoriert.
Ich verkünde dann im Anschluss den Gewinner.

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Beiträge!

Liebe Grüße
Christian
weiterlesen …
Speichern
  • Uhi, da müssen wir aber Weihnachten vorziehen *lach*, denn ob ich Fotos von den letzten jahren dazu habe???
     
  • Das ist mal eine Ansage.
     
  • @Christian Thuss Soll das dann einfach so wie bisher gepostet werden? Oder gibt es eine extra Seite/Link?
     
  • Die Idee ist ja sehr schön. Leider einen ganzen Monat zu früh. Wer kocht denn jetzt schon Weihnacht's Menüs.
     
  • @Christian Thuss Wir haben immer noch nicht erfahren, wer eigentlich die Pakete zu den vorherigen Themen Italien etc. gewonnen hat. Find ich eigentlich schon schade.
     
  • Cornelia B. Gute Frage. Schön freue mich
     
  • Hallo zusammen,
    die Weihnachtsrezepte könnt ihr ganz normal hier posten und in „Winterküche“ einsortieren.
    Mechthild G. Ja, das versteh ich, um das Rezept noch in den Adventskalender einzufügen brauchen wir es leider etwas früher. Ist ja aber auch nur für die, die dazu (schon) Lust haben.            
     
weiterlesen …
    Absenden
    Löschen
    Lauwarmer Rotkohl-Couscous-Salat mit Datteln, Feta und Granatapfel
    ½ Rotkohl – fein geschnitten
    Ca. 400g Couscous – gegart
    250g Feta
    1 Granatapfel
    (ggf. 1 Möhre & 16 Kirschtomaten)
    12 getrocknete Datteln
    ½ Bund Petersilie
    30 ml Balsamico Essig (hell)
    Salz, Pfeffer, Zucker
    50 ml Apfelsaft
    1 El Honig
    Den Rotkohl mit Essig, Apfelsaft, Honig, Salz, Zucker und Pfeffer marinieren. Danach 6 Stunden (am besten über Nacht) ziehen lassen.
    Den Granatapfel entkernen. Den Feta zerbröseln, Petersilie haken und Datteln in kleine Stücke schneiden (je nach Geschmack ebenfalls eine Möhre raspeln und Kirschtomaten halbieren).
    Den gegarten Couscous in eine große Schüssel geben. Feta, Datteln, Petersilie und Granatapfelkernen sowie die Möhren dazugeben und gut vermischen.
    Den marinierten Rotkohl in einer Pfanne kurz erhitzen. Danach ebenfalls in die Schüssel geben und unter den Couscous rühren.
    Nun den Couscous-Salat auf einem Teller schön anrichten und ggf. mit Friséesalat und Kräutern dekorieren.

    Viele Grüße
    Christian
    weiterlesen …
    Speichern
    weiterlesen …
      Absenden
      Löschen
      Offene Ravioli mit Kürbis-Spitzkohl-Gemüse und Salbei-Zitronenschaum
      Ravioliteig:
      170 g Semola di grano duro rimacinata (doppelt gemahlener Hartweizengrieß)
      2 Eier
      3 El Olivenöl

      Restliche Zutaten:
      1 Hokkaidokürbis
      Thymian und Rosmarin (je 2 Zweige)
      1 Knoblauchzehe – geschnitten
      ½ Spitzkohl
      1 Zwiebel in Würfel geschnitten
      600 ml Milch
      1 Salbeizweig
      1 Zitrone
      Salz, Pfeffer, Zucker
      5 El Öl
      1 El Butter
      Alle Zutaten für den Ravioli-Teig mixen, kneten und Teigplatten formen. Danach die Teigplatten abgedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
      Nach 30 Minuten den Teig wieder aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig in vier gleich große Teile schneiden, mit Mehl bestreuen und auf der Arbeitsfläche ausrollen.
      Nun den Teig in die gewünschte Plattengröße schneiden und in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen lassen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Danach 3 El Olivenöl dazugeben, damit die Teigplatten nicht verkleben.
      Alternativ kann man auch fertige Lasageplatten verwenden.

      Den Hokkaido vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend den Kürbis in kleine Würfel schneiden und salzen. Etwas Zucker, Rosmarin, Thymian, Knoblauch und Öl in einer Schüssel mixen. Dazu die Hokkaido Würfel geben und 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Würfel auf einem Backblech verteilen und bei 160°C 12 Minuten im Ofen backen.

      Parallel dazu den Spitzkohl fein schneiden. Milch, Salbeiblätter, Butter, Salz und Pfeffer aufkochen lassen und die Zitrone hinzufügen. Die Zwiebel in Würfel schneiden. Den Spitzkohl und die Zwiebeln in der Pfanne mit Butter anschwitzen. Nun die Hokkaido-Würfel hinzugeben und ebenfalls anschwitzen.
      (Tipp: wenn nun die Teigplatten wieder kalt geworden sind, diese nochmal kurz im Wasser erhitzen)

      Teigplatten auf einem Abtropftuch auslegen. Die Milch mit einem Stabmixer aufschäumen.

      Abschließend die Teigplatten mit Kürbis-Spitzkohl-Gemüse und Schaum auf einem Teller schichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.

      Guten Appetit!
      weiterlesen …
      Speichern
      weiterlesen …
        Absenden
        Löschen
        Kürbis-Spaghetti mit Mascarpone-Spinat Sauce, karamellisierten Kürbiskernen und Rucola
        Zutaten:
        • 1,5 Butternut Kürbis
        • 3 EL Olivenöl
        • 100 g Kürbiskerne
        • 40 g Zucker
        • 60 g Rucola
        • 1 Knoblauchzehe
        • 1 Zwiebel
        • 400 g Babyspinat
        • 150 g Mascarpone
        • 120 ml Milch (o. Brühe)
        • 60 g geriebenen Parmesan
        • Pfeffer
        • Salz
        • Optional: Einige Kirschtomaten zum Garnieren
        Hallo liebe Community,

        ihr freut euch ja immer über einfache Rezepte von mir. Hier kommt noch ein schnelles herbstliches Rezept, das noch dazu kohlenhydratarm ist. Kürbis einmal anders. Viel Spaß beim Nachkochen!

        Zunächst einen Topf mit Zucker und ca. 80 ml Wasser zum Kochen bringen. Die Kürbiskerne dazugeben und gut umrühren, bis das Wasser verdampft ist. Karamellisierte Kürbiskerne auf einen Teller geben und zum Auskühlen zur Seite stellen.
        Vor den nächsten Schritten den Backofen auf 200°C vorheizen. Dann den Kürbis schälen, entkernen und in längliche Streifen schneiden. Diese im Anschluss mit einem Spiralschneider oder einem Sparschäler zu Nudeln verarbeiten.
        Die Kürbisnudeln mit Öl, Salz und Pfeffer abschmecken und für acht Minuten in den Ofen geben. Sofern du Kirschtomaten zum Garnieren am Ende benutzen willst, können diese jetzt mit in den Ofen.
        Zum Schluss den Knoblauch fein hacken und die Zwiebel würfeln und in einer Pfanne anschwitzen. Die Kürbisspaghetti, Spinat, Mascarpone und Milch bzw. Brühe hinzugeben, gut vermengen und leicht köcheln lassen. Alles zusammen mit Rucola und karamellisierten Kürbiskernen anrichten.

        Lasst es euch schmecken!

        Liebe Grüße
        Christian
        weiterlesen …
        Speichern
        weiterlesen …
          Absenden
          Löschen
          Mozzarella-Avocado-Salat mit Kürbisrösti und Kräuterquark
          6 Große Kartoffeln
          700g Hokkaido-Kürbis
          4 Eier
          3 EL gemischte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill)
          450g Speisequark
          8 EL Milch
          6 EL Balsamico Essig hell
          4 EL Olivenöl
          1 Zitrone
          2 Avocados
          1 Becher Babymozarella
          1 Kopf Römersalat
          Salz
          Pfeffer
          Zuerst die Kartoffeln schälen und im Anschluss die Kartoffeln und den Kürbis raspeln. Eier, Salz und Pfeffer dazugeben und mit der restlichen Masse vermengen. Die Rösti-Masse in vier Portionen teilen, Röstis formen, das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Röstis von beiden Seiten goldbraun anbraten.
          Anschließend den Römersalat fein schneiden und die Avocados von der Schale lösen, um das Innere in feine Würfel schneiden zu können. Avocado-Würfel gemeinsam mit dem Salat in eine Schüssel geben. Den Babymozzarella hinzufügen und das Ganze mit Olivenöl, Balsamicoessig, Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Quark mit der Milch und den Kräutern verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen auf einem Teller anrichten und servieren.

          Guten Appetit!
          Christian
          weiterlesen …
          Speichern
          weiterlesen …
            Absenden
            Löschen
            Hallo liebe Freunde des Kochbuchs,

            unser kulinarisches Italien-Thema neigt sich dem Ende zu! Nur noch wenige Tage, dann startet mit dem Oktober unser neues Küchen-Motto.
            Also ladet jetzt noch einmal alle besonderen italienischen Rezepte hoch, die noch in eurer Schublade liegen! Ich freu mich darauf.

            Liebe Grüße
            Christian
            weiterlesen …
            Speichern
            • Hallo Christian, ich freue mich auch schon darauf. Ich denke, so schön Italien und seine Kulinarik auch ist, langsam wirds Zeit für was Neues. Liebe Grüße Conny
               
            • Hallo Christian, mein Bolognese Rezept steht dir gerne zur Verfügung falls du das Kochbuch noch nicht voll hast. Ist immerhin ein Rezept von meiner Nachbarin, Italienerin. 😉
               
            weiterlesen …
              Absenden
              Löschen
              Frisches Avocado Pesto
              - 1 bis 2 Avocados
              - 50g Pecorino
              - 1/2 Bund Petersilie
              - 1/2 Basilikum
              - 2 Knoblauchzehen
              - 1 EL Balsamicoessig (hell)
              - 3 EL Olivenöl
              - Salz & Pfeffer
              1. Avocados halbieren, Fruchtfleisch herauslöffeln und in den Mixer geben.
              Knoblauchzehen pellen, Krauter hacken und mit dem Käse zu den Avocados geben und pürieren.

              2. Während des Pürierens das Pesto mit dem Essig, Öl und Salz & Pfeffer abschmecken. Fertig!

              Tipp: Wer möchte, kann auch noch geröstete Pinienkerne in den Mixer geben.
              weiterlesen …
              Speichern
              • Klingt interessant, auch wenn ich kein Fan von Avocados bin.
                 
              • Mit Avocados hab ich noch nicht viel Erfahrung und auch noch nicht viel gemacht. Ich müsste es einfach mal ausprobieren. 😊😀
                 
              • Ich liebe Avocado und habe dieses Rezept gleich ausprobiert, es schmeckt köstlich!
                 
              • Das ist wieder was für mich,schnell gemacht und sicher lecker.Das kommt auf meine Liste zum testen😋
                 
              • Werde ich demnächst nachkochen.
                 
              • Ich habe eine Frage, was ist Pecorino?
                 
              • Pecorino ist Parmesan Käse liebe Christel 🤗😀
                 
              • Falsch Mechthild, der originale Pecorino besteht eigentlich aus Schafsmilch, während Parmesan aus Kuhmilch hergestellt wird. Beides sind ital. Hartkäse.
                 
              • Ich kann die beiden nie auseinander halten Cornelia. Für mich ist beides Parmesan. Sie unterscheiden sich nur im Geschmack.
                 
              weiterlesen …
                Absenden
                Löschen
                Pasta mit Erbsenpesto
                für 4 Personen

                Pesto:
                60g Parmesan
                300g Erbsen
                Knoblauch nach Geschmack
                60g Pinienkerne
                1 Limette (ca. 1,5 EL Limettensaft und etwas Abrieb)
                80 ml Olivenöl
                Salz
                Pfeffer
                1 Hand voll Kirschtomaten

                Parmesanchips:
                200g Parmesan
                Zubereitung:
                1. Erbsen in etwas Wasser garen. Hierfür könnt ihr gerne TK-Erbsen nehmen.
                2. Die Pinienkerne in der Pfanne anrösten, bis sie gold-braun sind.
                3. Die Erbsen mit Parmesan, klein gehackten Knoblauch, Limettensaft/abrieb, Pinienkernen und Olivenöl pürieren.
                4. Das Pesto mit Pfeffer und Salz abschmecken und unter Nudeln eurer Wahl heben.


                Parmesanchips:
                1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen
                2. geriebenen Parmesan mit einem Esslöffel auf ein Backpapier streuen. Die kleinen Haufen platt drücken.
                3. Bei 200°C Ober-/ Unterhitze für ca. 5 min backen.
                4. Die Chips auskühlen lassen

                Die Nudeln mit dem Pesto, halbierten Kirschtomaten und den Chips garnieren. Je nach Geschmack könnt ihr noch ganze Pinienkerne hinzugeben.

                Guten Appetit
                weiterlesen …
                Speichern
                • Lecker leicht und genau richtig für mich,vielen Dank.
                   
                • Das ist bestimmt super lecker! Ich mag Erbsen sehr gerne! 😋😃👍
                   
                • Das hört sich aber lecker an lieber Christian!
                   
                • Das klingt wirklich gut, werde ich demnächst mal probierne, danke fürs Rezept Christian.
                   
                • Das Rezept gefällt mir sehr gut. Danke Christian 👍👍
                   
                • Hallo zusammen,

                  vielen Dank für das positive Feedback! Es freut mich, dass es euch gefällt.😊 Die Chips sind übrigens auch zum snacken richtig lecker!

                  Viele Grüße,
                  Christian
                   
                • Lieber Christian ,sehr lecker sieht das aus ,ach könnt man es erwecken und es kommt durch den Bildschirm ,grins.L.G.Elke🐑🐑🐑🐑
                   
                • Servus Christian,
                  hört sich lecker an,werde ich heute Abend machen.Hab leider keine Erbsen da,werde sie durch Ruccola ersetzen.Schmeckt sicher auch ,werde dir dann berichten.
                  L.G.Claudia
                   
                • Hallo Claudia,

                  das klingt super! Ich bin gespannt auf deinen Bericht Claudia, das habe ich noch nicht probiert 😃.

                  Viele Grüße,
                  Christian
                   
                • Liebe Elke,

                  das wünsche ich mir auch so oft bei euren Rezepten😃!

                  Viele Grüße,
                  Christian
                   
                • Servus Christian,
                  meine Variante hat super geschmeckt. Hatte zu wenig Pinienkerne, da hab ich geröstete Sonnenblumenkerne als Topping über die Pasta. Werde dein Rezept jetzt immer als Grundrezept nehmen,das ist super. Ich gebe immer ein paar Blätter Zitronenmelisse dazu,das mit den Limettensaft kannte ich noch nicht. Das schmeckt viel besser, richtig fruchtig.
                  Liebe Grüße
                  Claudia😋
                   
                • Hallo Claudia,

                  das freut mich sehr zu hören!😃 Super Idee mit deiner Variante.

                  Viele Grüße,
                  Christian
                   
                • Ein wirklich tolles Rezept! Werde es die Tage testen und auch mit der Variante Ruccola mal machen. Immer wieder schön hier in der Community die Idee und Rezepte.
                  Danke für Deine Rezepte lieber Christian!
                   
                weiterlesen …
                  Absenden
                  Löschen
                  Pasta mit Avocadopesto
                  Pesto (für 4 Portionen)
                  • ½ Bund Basilikum
                  • 2-3 EL Pinienkerne
                  • 1 Knoblauchzehe
                  • 300ml Oliven- oder Sonnenblumenöl
                  • 2 Avocados
                  • 1 ausgepresste Zitrone
                  • Salz und Pfeffer
                  1) Pinienkerne in einer Pfanne rösten bis sie goldbraun sind oder 8-10 auf einem flachen Blech in den vorgeheizten Ofen (180°C)
                  2) Basilikum, Avocado Fruchtfleisch, Zitronensaft und die Pinienkerne in einen Mixer geben.
                  3) Das Öl hinzufügen und anfangen zu mixen.
                  4) Alles zusammen sollte eine leicht dickflüssige Konsistenz haben. Bei Bedarf etwas mehr Öl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter die Pasta eurer Wahl heben.

                  Guten Appetit! Ich hoffe das Rezept gefällt euch, ich habe versucht es etwas einfacher zu gestalten👍
                  weiterlesen …
                  Speichern
                  • Lecker!!! 👍😋 Das mache ich auch mal! Ich liebe Avocados 🥑 😍
                     
                  • 👍Das gefällt mir sowas von gut.
                    Ab auf meine to - Do Liste
                     
                  • Danke Christian, dass ihr meine Steinpilzlasagne so toll in Szene setzt.
                     
                  • Das Rezept liest sich wirklich sehr einfach lieber Christian. Pesto wollte ich immer schon mal selber machen. Dieses Jahr werde ich es bestimmt ausprobieren 😀👍👍👍
                     
                  • Moin zusammen,

                    vielen Dank für das positive Feedback! Das freut mich sehr😀👍.

                    Liebe Grüße,
                    Christian
                     
                  • An sich ein sehr tolles Rezept, nur ich bin kein Avocadofan. ;) Aber Fan von dir reicht ja auch. 😀👍
                     
                  • Liebe Conny,

                    dann kommt vielleicht morgen das passende Rezept für dich😉!

                    Viele Grüße,
                    Christian
                     
                  • Okay, ich bin gespannt Christian.
                     
                  • Lieber Christian ich warte auch auf ein Rezept ohne Avocado,bettel,obgleich es sehr lecker aussieht !!!(Vertrage es leider nicht)¯_(ツ)_/¯
                     
                  • So, nun steht das Rezept auch auf meiner To-Do Liste. Das werde ich die Tage mal machen wenn meine Tochter zu Besuch ist, den die liebt auch die Avocados. Bin gespannt wie das schmeckt. Werde dann wohl noch einen leckeren Salat dazu machen 😋😋
                     
                  • Ich hab das Rezept bis jetzt noch nicht ausprobiert. Ich hab da ein paar Probleme mit der Avocado. Kann mir vielleicht jemand sagen woran ich erkennen kann dass die reif ist. Ich bin da doch unsicher???
                     
                  weiterlesen …
                    Absenden
                    Löschen
                    Hallo zusammen,

                    der Endspurt startet. Also seid noch einmal fleißig und teilt eure Rezepte mit der Community.
                    Am Montag wählen wir den Gewinner der Grillchallenge aus, welcher dann unseren Oberhitze-Gasgrill »Beef Grill« geschenkt bekommt!

                    Ich bin gespannt auf eure Kreationen, es sind schon tolle Rezepte dabei👍.
                    Ihr könnt euch außerdem schon einmal auf das nächste Kochbuchthema freuen... so viel kann ich sagen: Wir hauchen eurer Küche ein wenig italienisches Flair ein😍.

                    Viele Grüße,
                    Christian
                    weiterlesen …
                    Speichern
                    • Na da bin ich wohl dann voll mit dabei mit meinem Italien-Cooking. ;)
                       
                    • Uhi, da muss ich ja mal überlegen was ich so zaubern kann 🤔 😏 😊
                       
                    • Liebe Annette, am Besten Du gehst in der Reha mal in die Küche und hilfst dem Koch! 👍😅Dann wird das Essen bestimmt besser! 😊 Ich werde am Wochenende auf meinem Balkon auch die Grillsaison eröffnen! 😊
                       
                    • Oh, das wäre was, da würde sich manch einer hier freuen und ich wäre sinnvoll beschäftigt 🤣
                       
                    • Lieber Christian!

                      Ich bin recht neu in der Community und hätte da eine Frage zum Gewinnspiel. In welchem Zeitraum wird denn verlost? Ich habe gesehen dass viele Rezepte, vor allem kürzlich hinzugefügte, auch wenn diese ganz toll sind, noch keine 5 Likes gesammelt haben. Haben dann die vor einigen Wochen hinzugefügten Rezepte eher eine Chance auf Gewinn oder verstehe ich das falsch?
                      Vielen Dank und ein wunderschönes Wochenende!

                      Liebe Grüße
                      Ksenia
                       
                    • Hallo Christian,

                      sind auch die Rezepte ganz vom Anfang mit dabei? Ich hatte mein Rezept für den orientalischen Kartoffelsalat schon im April oder so gepostet.

                      Dankeschön!
                       
                    • Hallo Ksenia,

                      ohhh da hast du Recht. Das muss ich einmal mit meinen Kollegen besprechen😉.

                      Liebe Grüße,
                      Christian
                       
                    • Hallo Stefanie,

                      ja alle Rezepte, die zum Thema Grillen im Kochbuch hochgeladen wurden 😉!

                      Liebe Grüße,
                      Christian
                       
                    weiterlesen …
                      Absenden
                      Verwerfen

                      Uuups
                      Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
                      Verarbeiten
                      Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
                      Hochgeladen
                      Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
                      ×
                      Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
                      Verbleibend: Verarbeiten-
                      Abbrechen
                      Hallo zusammen,

                      ihr habt euch ja unter anderem einfachere Rezepte von mir gewünscht. Ich bin schon fleißig am überlegen und kreieren 😊. Ich hoffe euch wird es gefallen.

                      Seid gespannt!

                      Viele Grüße,
                      Christian
                      weiterlesen …
                      Speichern
                      • Au ja, das ist super lieber Christian! Und vielleicht noch in einer schönen Druckversion und für Mechthild einen Onlineordner? 😅 Das wäre genial! 👍😃LG Sandra
                         
                      • Hallo Christian, da freue ich mich schon riesig drauf. Ich denke, sie werden dennoch raffiniert sein. Liebe Grüße Conny
                         
                      • Da bin ich aber auch mal gespannt!😋😍
                         
                      • Leg mal los lieber Christian du verwöhnst uns eh schon immer mit deinen leckeren Ideen
                        Danke dafür
                         
                      • Mein Rezepte-Merkzettel wird immer dicker. Es gibt gar nicht so viel Tage, daß man die Rezepte alle nacharbeiten kann. 🤪

                        Was für ein Satz! Es ist noch früh.
                         
                      • Och ,da mußte morgens, mittags ,abends und ein Nachtmahl kochen - dann wirds was liebe Margret😉😂
                         
                      • Ich bin schon ganz gespannt auf die Rezepte von Christian. Vielleicht auch mit einem online Ordner 😀😀😀👍👍👍
                         
                      • Hallo zusammen,

                        wir machen uns diesbezüglich auf jeden Fall Gedanken und es steht auf unserer To do Liste😀. Eine Online-Version ist bereits in konkreter Planung und wir denken, dass diese im Spätsommer verfügbar sein wird👍.

                        Viele Grüße,
                        Christian
                         
                      • Hallo Christian, herzlichen Dank für die Info! 👍😊 Wir wünschen Euch ganz viel Glück 🍀 bei der Umsetzung! 👍😊LG Sandra
                         
                      • Also das wäre wirklich eine super Sache lieber Christian. 👍👍👍😀
                         
                      • Bin auch schon ganz gespannt und kann es kaum erwarten. 😁😁😁😁😁
                         
                      • freu auf einfache Rezepte mit und war bei Dir bei Instagram schmulen und die Weihnachtslollys mmmh lecker ,echt geniale Rezepte ,klasse Christian☼٩(͡๏̯͡๏)۶ ٩͡[๏̯͡๏]۶
                         
                      weiterlesen …
                        Absenden
                        Löschen
                        Flank Steak auf schwarzen Bohnen mit Kräutersalat und Orangen-Chili-Dressing
                        Zutaten (für 4 Portionen):
                        • Ca. 800 g Flank Steak (Teilstück des Bauchlappens beim Rind)
                        • 500 g schwarze Bohnen
                        • 8 EL Olivenöl
                        • 4 Knoblauchzehen
                        • 3 Zwiebeln
                        • 2 TL Kreuzkümmel
                        • 3 TL Koriander
                        • 2 TL Oregano
                        • 2 TL Paprika edelsüß
                        • 1 TL Cayennepfeffer
                        • 10 EL Tomatenmark
                        Für den Salat:
                        • 50 g Minze
                        • 100 g Feldsalat
                        • 100 g Kapuzinerkresse
                        • 100 g Löwenzahnsalat
                        • 100 g Rucola
                        • 50 g Zitronenmelisse
                        Für das Dressing:
                        • 100 ml Orangensaft
                        • 1 Stück Chilischote
                        • 4 EL Himbeeressig
                        • Salz und Pfeffer
                        • 1 EL Senf
                        • 10 EL Sonnenblumenöl
                        Zubereitung (Bohnen):
                        1) Die Bohnen über Nacht in kaltes Wasser einweichen und dann abgießen in einen Topf mit Wasser und Kochen bis sie weich sind (ca. 60-90 Min.). Die Bohnen sollten knapp mit Wasser bedeckt sein.
                        2) Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden und in Öl andünsten und öfters umrühren.
                        3) Anschließend Tomatenmark und Gewürze zu geben und kurz anschwitzen. Dann die Bohnen mit Kochwasser zugeben und ca. 10 – 15 Minuten semig einkochen lassen und mit Salz abschmecken.
                        Zubereitung (Salat):
                        1) Wildkräuter sorgfältig Waschen und trocken tupfen und dann klein zupfen und mit dem Dressing beträufeln.
                        Zubereitung (Dressing):
                        1) Orangensaft, Chili, Essig, Salz, Pfeffer und Senf in einen Behälter geben und mit einem Pürierstab mixen.
                        2) Langsam das Öl dazu geben und abschmecken.
                        Das Steak in 4 Portionen schneiden und grillen. Dann alles zusammen anrichten. Fertig!

                        Guten Appetit!
                        weiterlesen …
                        Speichern
                        • Hallo lieber Christian, das Gericht sieht sehr appetitlich aus. Daumen hoch!
                           
                        • Das sieht wirklich sehr appetitlich aus Christian 👍👍👍👍👍. Das dressing Rezept werde ich mir notieren, davon habe ich nie genug 😀. Ich hätte da aber noch eine Frage zu den Rezepten. Über das Wochenende habe ich 5 Rezepte hochgeladen, 2mal Smoothie, 2mal grill Rezept und das pasta Rezept von heute. Bisher ist nur eins auf dieser Seite erschienen. Woran liegt das?
                           
                        • Ich finde das Rezept auch lecker Christian werde ich ausprobieren
                           
                        • Hallo Mechthild,

                          ich habe einmal nachgeschaut, ich kann alle deine Rezepte in der Community im Kochbuch finden. Vielleicht hast du beim Filter nicht auf die jeweiligen Themen umgestellt? Falls du es dann trotzdem nicht sehen kannst, melde dich gerne noch einmal 😃.

                          Viele Grüße,
                          André
                           
                        • Tut mir leid André, aber ich finde nur ein einziges grill Rezept von mir auf der Seite. Ich wüsste nicht wo ich sonst nachschauen könnte.
                           
                        • Liebe Mechthild,

                          das ist ja merkwürdig... also ich finde diese leckeren Rezepte: Unter Grillrezepte - Schweinefleischspieße vom Grill
                          Rinderspießbraten vom Grill,
                          unter Smoothie Rezepte - Birnen Nektarinen Maracuja Smoothie
                          Früchte Mix Smoothie und unter alle anzeigen - die Penne mit Tomaten und Rucola...
                          Ich kann leider keinen Fehler feststellen.

                          Viele Grüße,
                          André
                           
                        • Irgendwas ist anders als vorher André. Bis auf die Smoothies habe ich alles gefunden. Ich glaube ich muss mich wieder neu orientieren. Trotzdem ganz lieben Dank für deine Mühe 😀😀
                           
                        • Das sieht ja mal wieder sehr lecker auch Christian.
                           
                        • Lieber Christian
                          Ich hätte da ein kleines Anliegen. Du postest immer wieder ganz tolle Rezepte. Als Koch bist du wirklich sehr gut und das Auge kommt bei dir auch nie zu kurz. Ich weiß nicht wie die anderen Mitglieder darüber denken, deshalb "spreche" ich jetzt auch nur für mich selbst. Deine Rezepte sind durch die Bank weg einfach klasse, keine Frage. Allerdings muss ich gestehen dass die meisten Rezepte eine Zutaten Liste haben die länger ist als mein Unterarm. Meistens schreckt mich das schon ab. Auch sind oft einige Produkte nicht gerade billig und auch nicht in jedem Supermarkt erhältlich. Auch der Zeit Aufwand ist manchmal für mich persönlich zu viel. Im Winter macht es mir ja auch Spaß ausgiebig mit etwas mehr Zeitaufwand für 5 Personen zu kochen. Allerdings nicht im Sommer. Da mag ich viel lieber Rezepte die man schnell, kostengünstig und vor allem schmackhaft zubereiten kann. Also auch zugunsten meiner Haushaltskasse. Lieber Christian du bist so ein guter Koch. Wäre das für dich keine Anregung vielleicht auch mal solche Rezepte zu posten.?Ich persönlich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen 😀😀👍👍. Mit gaaaanz lieben Grüßen Mechthild 😀💞
                           
                        • Liebe Mechthild, als ebenfalls gelernte Köchin kann ich nur sagen, das ist bei Köchen ganz normal. Da wird hier noch was dazugetan und dort und bums haste eine Liste von der Länge eines Fussballfeldes... grins. Aber ja, ich finde auch das Christian super kocht. Vielleicht regt es ihn ja an mal ein paar kleine Gerichte reinzustellen. Würde mich auch freuen. Denn solche Besonderheiten wie Gegrilltes Rinderfilet und allerlei Gedöns dazu ist für mich was, was ich höchstens zu Feiertagen mit Gästen kochen würde. Könnte ich mir so nämlich auch nicht leisten. Also lieber Christian, zeig uns doch mal deine NullAchtFünfzehn-Alltagsgerichte. Liebe Grüße Conny
                           
                        • Wenigstens bin ich nicht die einzige die so denkt. 👍👍👍😀
                           
                        • Ich find die Gerichte von Christian toll, aber halt nicht Alltagstauglich . Die sind was besonderes.
                           
                        • Mich schrecken die vielen Zutaten ehrlich gesagt auch oft ab. Aber ich denke bei Köchen ist das einfach so.... Aber es klingt auf jeden Fall ziemlich lecker
                           
                        • Muss Bianca recht geben in „...vielen Zutaten...“, die zunächst erschrecken. Beim aktuellen Gericht sind jedoch viele Sachen (bspw. Gewürze) in der Küche meist vorhanden. Viele Zutaten kann man ersetzten gegen die, die grad da sind. Ich nehme die meisten Sternekoch-Rezepte (wenn es nicht gerade ein backrezept ist) gerne als Idee/Ansporn an, mache daraus meine persönliche Variante und es gibt bei mir eben statt dem etwas feinem Flank Steak 🥩 lieber dann das Hähnchen-Filet👩‍🍳👩‍🍳 . Die Idee vom Profi find ich ansprechen. Ganz Lieben Gruß an alle
                           
                        • Hallo zusammen,

                          danke für die Ideen😊! Ich werde mir darüber auf jeden Fall Gedanken machen.

                          Viele Grüße,
                          Christian
                           
                        • Guten Morgen, alle zusammen, also ich liebe ja Christians ausgefallene Rezepte. Man kann sie doch auch abwandeln und nach dem Geldbeutel ausrichten. Zum Beispiel das Rind durch Hühnerbrust ersetzen und der Salat lässt sich auch wunderbar abändern. Ich verwende die Rezepte als Grundidee. Für mich Daumen hoch und weiter so. LG Nikole
                           
                        • Ganz lieben Dank Christian. Ich freue mich schon darauf 😀🤗
                           
                        weiterlesen …
                          Absenden
                          Löschen
                          Double-Cheeseburger »Beefer-Style«
                          - 4 Dry Age Patties
                          - 2 Brioche-Burger-Brötchen
                          - 2 scheiben Cheddar
                          - 1/2 Avocado
                          - 1 Tomate
                          - 1 große weiße Zwiebel
                          - selbstgemachte oder gerne auch gekaufte Trüffelmayonnaise
                          - selbstgemachter oder gerne auch gekaufter Ketchup
                          1. Gewaschene Tomate, geschälte Zwiebel und entkernte Avocado in feine Scheiben schneiden.
                          2. Patties auf höchster Stufe circa 90 Sekunden pro Seite "beefern". Danach die Patties auf niedrigster Stufe 2 Minuten ziehen lassen. Somit sind sie "medium" durchgebraten. (Falls "well-done" gewünscht, 4 Minuten länger ziehen lassen)
                          3. Brötchen währenddessen kurz anrösten.
                          4. Brötchen mit Ketchup & Mayonnaise bestreichen, mit Gemüse anrichten und die zwei Patties mit dem Cheddar in der Mitte darauf platzieren.

                          Kleiner Tipp: Ein Messer oder ein großer Holzstocher fixiert den Burger und lässt ihn leichter genießen.

                          Guten Appetit!
                          weiterlesen …
                          Speichern
                          • Da würde ich jetzt am liebsten reinbeißen 😋😁👍
                             
                          • Oh man, jetzt hab ich Hunger.
                             
                          • Ich würde die Avocado gegen eine Scheibe Mango tauschen( Avocado ist so gar nicht meins 😉) und anstatt Ketchup, Sweet Chili Sauce 😀
                             
                          • Hey Mandy,

                            das klingt wahnsinnig gut! Falls du ihn die Tage mal zubereitest, kannst du ihn uns gerne präsentieren :-)

                            Viele Grüße,
                            Christian
                             
                          • Zum Reinbeißen, echt. Tolles Bild! Das mit Avocado ist mir total neu aber gut vorstellbar. Danke für die schöne Idee!
                             
                          weiterlesen …
                            Absenden
                            Löschen
                            Liebe Community,

                            wir haben am Wochenende das sonnige Wetter genutzt und mal wieder den Beefer »Beef Grill« getestet. Dieser Oberhitze-Gasgrill zaubert in kürzester Zeit den perfekten Burger oder das perfekte Steak.

                            Und weißt du was? Diesen Monat hast du die Chance dieses coole Gadget zu gewinnen. Poste einfach dein Lieblingsgrill-Rezept, sammel fleißig Likes und komm in den Lostopf für den Beefer. Ab 5 Likes bist du dabei! Und mit etwas Glück, ist der Oberhitze-Gasgrill »Beef Grill« bald deiner :-)

                            Hier geht"s zum Produkt: https://www.tchibo.de/oberhitze-gasgrill-beef-grill-p400145782.html/

                            Liebe Grüße & viel Glück,
                            euer Christian
                            weiterlesen …
                            Speichern
                            weiterlesen …
                              Absenden
                              Löschen
                              Liebe Community,

                              es ist soweit! Unsere Gewinner der "Smoothie Maker" stehen fest :-)
                              Also checkt euer Mails, im laufe des Tages werdet ihr erfahren, ob ihr gewonnen habt!
                              Viel Glück,euer Christian
                              weiterlesen …
                              Speichern
                              • Hab's schon gesehen Christian 😀. Ich freue mich schon darauf 😁
                                 
                              • Gerade gesehen. :-) Freue mich riesig und bin sehr gespannt.
                                 
                              • Herzlichen Glückwunsch ihr Zwei.
                                 
                              • Liebe Mechthild, den hast Du Dir aber auch wirklich verdient!!! 👍😃Herzlichen Glückwunsch! 🍹😃 Du bist die absolute Smoothiemakerin des Monats!!! 👍👍👍😃
                                 
                              • Danke Cornelia und Sandra. 💋💞Hat mir riesigen Spaß gemacht und Smoothies wird es auch weiterhin bei uns geben.
                                 
                              • Lieben Dank liebe Cornelia :-)
                                 
                              • Hallo Mechthild, hallo Nina! Herzlichen Glückwunsch Euch beiden, aber ich darf mich auch freuen, denn ich habe auch eine Mail bekommen!😃😃😃
                                Vorbei sind die Zeiten mit dem Pürrierstab!
                                 
                              • Klasse Annette, ich freue mich für dich 😀👍. Jetzt heißt es, ran an die mixer die Smoothies warten 😂😂
                                 
                              • Ach das ist ja toll, liebe Annette. Das freut mich sehr für dich.
                                 
                              weiterlesen …
                                Absenden
                                Löschen
                                Gegrilltes Rinderfilet auf weißem Bohnenpüree, Whiskeyjus und Parmesanchip
                                - 2 Dosen dicke weiße Bohnen (a 240 g Abtropfgewicht)
                                - 1 Zwiebel
                                - 1 Knoblauchzehe
                                - 1 Chili
                                - 1-3 Stangen Thymian
                                - Salz, Pfeffer
                                - Zitronenabrieb
                                - 800 g Rinderfilet
                                - 100 g Parmesan (gehobelt)
                                - 50 ml Trüffelöl
                                - Ca. 300 ml Milch
                                - 1 Schale Rucola
                                1) Die Bohnen in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili fein hacken bzw. schneiden
                                2) Zwiebel, Knoblauch und Chili in einem Topf anschwitzen. Die Bohnen dazu geben und salzen und pfeffern.
                                3) Alles ca. 5-10 Minuten dünsten und die Milch dazu geben. Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
                                4) In der Zwischenzeit das Rinderfilet schneiden (je 200 g) und von jeder Seite ca. 2 Minuten scharf angrillen. Der Grill muss schön heiß sein!
                                5) Ofen auf 190°C vorheizen. Nun das Rinderfilet für ca. 12 Minuten (Medium) in den Ofen schieben. Den gehobelten Parmesan auf Backpapier geben und für ca. 7 Minuten mit in den Ofen schieben.
                                6) Rucola frittieren und zum Trocknen auf einen Teller legen.
                                7) Bohnen durch ein Sieb geben, aber die Milch auffangen. Nun Bohnen pürieren und mit Milch auffüllen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.
                                8) Das Ganze mit dem Jus anrichten.
                                weiterlesen …
                                Speichern
                                • Boah, sieht das wieder lecker aus. Mjam Mjam.
                                   
                                • Ich nehm das Rinderfilet mit dem Bohnenpüree, den Rest könnt ihr haben. :P Klingt wirklich gut und sieht auf dem Bild auch sehr toll aus.
                                   
                                • DAS hört sich wirklich super lecker an und ich werde das mal zeitnah nach kochen
                                   
                                • ich liebe Rinderfilet. Leider gelingt es uns auf dem Grill nicht immer perfekt. Wie sagt man? es muss auf den Punkt gegart sein?!? Da kann ich noch was lernen, oder mein Mann....
                                   
                                • Hmm, das hört sich wahnsinnig lecker an.
                                   
                                weiterlesen …
                                  Absenden
                                  Löschen
                                  Mamaffins von Community Mitglied Bini
                                  - 4 Eier
                                  - 200 g Zucker
                                  - 2 Pck. Vanillezucker
                                  - 300 g Mehl
                                  - 1 Pck. Backpulver
                                  - 180 g Frischkäse
                                  - 100 g geschmolzene Butter
                                  - Kerne von einem Granatapfel

                                  Für die Buttercreme
                                   - 250 g weiche Butter
                                  - 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400 g)
                                  - 1 Pck. Puderzucker
                                  - ggf. Lebensmittelfarbe zum Färben
                                  - Deko Streusel
                                  Muffins:
                                  Zucker und Eier schaumig schlagen, restliche Zutaten gut vermengen (Teig reicht für 12-15 Förmchen). Bei 180° Grad/Umluft 20 Minuten backen.
                                   
                                  Buttercreme:
                                  Butter weich/schaumig schlagen und restliche Zutaten nach und nach einrühren. Evtl. kurz im Kühlschrank etwas fest werden lassen. Danach die Muffins verzieren und fertig ist die perfekte Muttertagsüberraschung :-)
                                  weiterlesen …
                                  Speichern
                                  weiterlesen …
                                    Absenden
                                    Löschen
                                    Deluxe-Cheeseburger
                                    Für 2 Personen:
                                    - 2 Burger Buns
                                    - 4 Scheiben Cheddar
                                    - 1 Tomate
                                    - ein paar Salatblätter (Romana)
                                    - ein paar Gurkenscheiben (Gewürzgurken)
                                    - Zwiebeln
                                    - Zucker

                                    Für die Patties
                                    - 300 gr. Rinderhack
                                    - Salz
                                    - Pfeffer

                                    Für die Sauce:
                                    - 4EL Mayo
                                    - 2 TL Tomatenmark
                                    - 1 TL mittelscharfer Senf
                                    - Rauchsalz und etwas Limettensaft
                                    Das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würden und Patties formen. Zwiebeln in Streifen schneiden, Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Zwiebeln hinzugeben. Die Zutaten für die Sauce in einer Schüssel vermischen. Die Buns auf dem Grill anrösten anschließend beiseite stellen. Die Patties auf dem Grill 6 bis 10 Minuten (oder nur wenige Minuten auf dem Beefer) grillen. Anschießend mit dem Cheddarkäse einfach oder doppelt belegen (ich bevorzuge eine Scheibe unter und eine auf dem Patty :).

                                    Nun alles zusammenbauen, angefangen bei der unteren Brötchenhälfte:
                                    Burgersauce, Salatblatt, Cheddarkäse, Patty, zweite Cheddarscheibe, karamellisierte Zwiebeln, Tomatenscheibe, Gurkenscheiben und mit etwas Sauce abschließen.

                                    Ich habe den Burger am Wochenende beim Campen mit dem Beefer zubereitet und muss sagen: GRANDIOS :)
                                    Viele Grüße,
                                    euer Christian
                                    weiterlesen …
                                    Speichern
                                    weiterlesen …
                                      Absenden
                                      Löschen