Schließen

❤-lich Willkommen im Community Kochbuch!

Entdecke die Lieblingsrezepte der Community Mitglieder! Jeder kann hier sein eigenes Rezept teilen.
Jetzt neu: Ab 5 Likes erhältst du den Badge Community Sternekoch und mit etwas Glück schafft es dein Rezept sogar in unser Kochbuch.
Das Community Kochbuch ist da
Hallo liebes Community-Mitglied,

welches ist dein italienisches Lieblingsgericht? Ich persönlich liebe fBruschetta mit frischen Tomaten. Sammle mit deinem Rezept 5 Likes, erhalte den Badge Community Sternekoch und werde im Community Kochbuch verewigt. Die erste digitale Ausgabe zum Ausdrucken findest du unten – jede Woche kommen weitere Rezepte hinzu. Das Rezept der Woche wird natürlich ebenfalls jeden Monat gekürt.

Buon Appetito! Dein Christian
Jetzt mitkochen

Aktion läuft noch:

Aktion endet am:

Aktion ist bereits beendet

: : :
30.09.2019 17:00
2019-08-18T11:26:53Z

Jede Woche neue Rezepte im Community Kochbuch

Exklusiv für Community Mitglieder

Italienische Rezepte von der Community für die Community

Von Conny´s Baci al pistacchio bis hin zu Elke´s Giotto Torte - Nichts geht über die leckere, mediterrane Küche.
Hier findet ihr die leckersten Sternekoch Gerichte unserer Community Mitglieder zum Ausdrucken. Jede Woche kommen weitere Gerichte hinzu.
Hier geht es zum Kochbuch
Exklusiv für Community Mitglieder

Italienische Rezepte von der Community für die Community

Von Conny´s Baci al pistacchio bis hin zu Elke´s Giotto Torte - Nichts geht über die leckere, mediterrane Küche.
Hier findet ihr die leckersten Sternekoch Gerichte unserer Community Mitglieder zum Ausdrucken. Jede Woche kommen weitere Gerichte hinzu.
Jetzt anmelden und Kochbuch ansehen

Besonders lecker: Unser aktuelles Rezept der Woche von Joanna K.

Perfekt ausgestattet für kulinarische Sommerabende

Teile dein Rezept mit der Community!

Unter allen Rezepteinreichungen verlosen wir am Ende der Aktion ein italienisches Kochpaket.
Löschen
Tomaten focaccia
1/2 frische Hefe
300ml Wasser
500gr Mehl
1 1/2tl fleury de sel
50ml Oliven Öl
1 Stängel Rosmarin
200gr cherry Tomaten
125gr,, 1 Kugel " Büffel mozzarella
1. Hefe und Wasser erwärmen auf 37
grad
2. Mehl 1/2 salt und Öl 5min
durchkneten
3. 1std ruhen lassen leicht bemehlt
4. Rosmarin und Öl vermischen
5. Backofen auf 240 Grad ober und
unter
6. Teig mit bemehlten Händen
Auseinander ziehen und noch einmal
20min gehen lassen
7. In der Zeit die Tomaten waschen und
Halbieren mozzarella klein schneiden
8. Teig kleine Löcher reissen und mit
Etwas Öl bestreichen und die
Tomaten mit mozzarella belegen
9. 18-20 Minuten backen danach mit 1tl
Salz besteuern und fertig
Guten Appetit
Absenden
Speichern
Löschen
Spaghettini aglio e olio extrafix
250g Spaghettini oder andere Nudeln mit kurzer Kochzeit
ein guter Schuss natives Olivenöl
etwas Kürbiskernöl
Knoblauchsalz
4-5 mittelgroße, aromatische Tomaten
5 große Basilikumblätter

Salz für das Nudelwasser
Etwa 2l Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, salzen und die Nudeln hineingeben. Auf die kurze Kochzeit achten, Spaghettini brauchen meist nur vier Minuten.

Währenddessen die Tomaten würfeln und die Basilikumblätter in Streifen schneiden oder zerrupfen.
Die Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen und in Schüsseln füllen, mit einem guten Schuss Olivenöl übergießen und mit Knoblauchsalz bestreuen. Die gewürfelten Tomaten und den Basilikum auf die Schüsseln verteilen und zum Schluss mit ein paar Spritzern Kürbiskernöl verfeinern.

Es empfiehlt sich, das ganze vor dem Essen gut zu durchmischen, damit sich der Geschmack aller Zutaten vereint.

Die Zubereitung dauert keine 15 Minuten und ist ideal für faule, heiße Sommertage, an denen man sowieso nichts tun will.
Es ist sogar kalt als mediterraner Nudelsalat ein perfektes Gericht, das mit gewürfelter Mozarella zubereitet ebenso großartig frisch und leicht schmeckt!
Absenden
Speichern
Löschen
Melone trifft Feta
1/2 rote Wassermelone, 1/2 gelbe Wassermelone, Lauchzwiebeln, 1 Feta-Käse mit Kräutern. Kürbiskernöl, Salatfix Himbeer-Balsamico
Von der Melone die Schale entfernen und fein würfeln, Lauchzwiebel häuten und in feine Streifen schneiden, beides vermengen, nun den Käse in kleine Würfel schneiden und untermengen. Salatfix (am besten von Knorr) nach Anleitung mit Kürbiskernöl anrühren, eine Prise Zucker dazu und über den Salat schütten und vorsichtig unterheben. Fertig. Einen Moment in den Kühlschrank und dann guten Appetit.
  •  
    Mh, das hört sich aber lecker an und sehr erfrischend. Den muß ich wohl nächste Woche mal machen 😀
Absenden
Speichern
Löschen
Gegrillte Meeresfrüchte mit Grillgemüse
Tintenfisch,
Kammmuscheln,
Garnelen,
Shrimps,
Lachs,

Zuccini,
Zwiebeln,
Kohlrabi,
Champions,
Aubergine,
Paprika

Chilli Öl, Soya Öl,
Salz, Pfeffer, Curry Pulver, Paprika Pulver
Frischer Knoblauch
Grill vorheizen( am besten einen Teriaky Grill) und alles mit Sesam und Chilli Öl grillen.
Zum Schluss alles in eine große Schüssel und mit Salz, Pfeffer, Curry Pulver und Paprika Pulver, so wie dem klein gehackten Knoblauch und Chilli Öl würzen
  •  
    Ein interessantes Rezept. Ich hab heute morgen beim Globus auch vor der Fischtheke gestanden und überlegt ob ich was leckeres zum Grillen mitbringen soll. Da es bei uns aber ständig regnet hab ich mich dann doch für ein Filet entschieden. Das kann ich zur Not auch noch in der Pfanne braten. Fisch mag ich lieber vom Grill.
Absenden
Speichern
Löschen
Nektarinen, Erdbeeren, Birnen Smoothie
2 Nektarinen
1 Handvoll Erdbeeren
1 Birne
1 PÄCKCHEN Vanillezucker
1 großes Glas Mango - Maracuja Nektar
Das Obst waschen, schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Vanillezucker und dem Saft in mixer geben und pürieren. Die Erdbeeren hatte ich noch in der Truhe, daher benötige man auch kein Eis mehr. Der Smoothie ist schön gekühlt.
Absenden
Speichern
Löschen
Zucchini-Relish
1 Kilo Zucchini
300 g Zwiebeln
1 Esslöffel Salz
300 g Zucker
300 ml Essig
1 Esslöffel Senf
1 Esslöffel Curry
1 Esslöffel Paprika-Pulver, edelsüß
2 Teelöffel Chili-Pulver
1 Esslöffel Mehl
Zucchini klein würfeln, bei größeren Früchten, dass weiche innere entfernen.
Zwiebeln ebenso klein würfeln.
Beides in einen großen Topf geben und das Salz untermischen. Über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag Zucker und Essig hinzu fügen und 20 Minuten kochen lassen. Dabei ab und zu durchrühren.
Danach die Gewürze und das Mehl drüber streuen, unterrühren und weitere 10 Minuten bei gelegentlichen durchrühren kochen lassen.

Die Masse heiß in vorbereitete Switch-off Gläser füllen, Deckel drauf und 5 - 10 Minuten auf den Kopf stehen lassen.

So verwerte ich einen Teil meiner Zucchinis aus dem Garten.
Es schmeckt hervorragend zu gegrillten Fleisch.
Das Relish kommt bei Freunden und Verwandten sehr gut an, sodass ich oft ein Glas als Mitbringsel mitnehme.
  •  
    Das Rezept liest sich sehr gut. Da wir sehr viel grillen würde mich interessieren ob du das auch mit anderen Gemüse Sorten so machst. Zum Beispiel mit Paprika?
  •  
    Klingt gut.
  •  
    Mit anderen Gemüsen habe ich es noch nicht versucht. vielleicht einfach mal mit einer kleineren Menge ausprobieren.
  •  
    Die im Rezept angegebene Menge ergibt 4 - 5 Gläser à 200 ml und ist etwa 1 Jahr haltbar. Bis zur nächsten Ernte ;-)
Absenden
Speichern
Löschen
Risotto bianco con pesto
Für das Risotto: 1L Hühner- oder Fischfond oder Gemüsebrühe, 2EL Olivenöl, 1 EL Butter, 1 große Zwiebel (fein gehackt), 2 Knoblauchzehen (fein gehackt), 4-5 Stangen Staudensellerie (fein gehackt), 400 g Risottoreis, 2 Weingläser trockener Weißwein, Meersalz und frischer gemahlener Pfeffer, 70 g Butter, 100 g frisch geriebener Parmesan
Für das Pesto: 1 Hand voll Pinienkerne, 1/2 Knoblauchzehe (gehackt), Meersalz und gemahlener Pfeffer, 3 gute Hand voll frisches Basilikum, 1 gute Hand voll frisch geriebener Parmesan, gutes Olivenöl
1. Schritt: die Brühe zum Kochen bringen. In einem zweiten Topf das Olivenöl mit der Butter erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie etwa 15 min. bei niedriger Hitze dünsten, bis sie weich und glasig sind - sie dürfen dabei keine Farbe annehmen. Den Reis dazugeben und die Temperatur höher schalten.
Schritt 2: rühren Sie den Reis ständig durch, während er leicht brät und nach 1 Minute ein etwas glasiges Aussehen annimmt. Genau dann den Wein zugießen und weiter rühren, bis sich der Alkoholwolke verzogen hat und der Reis wundervoll aromatisch duftet.
3. Schritt: sobald der Wein in den Reis eingekocht ist, einen Schöpflöffel heiße Brühe zugeben und eine kräftige Prise Salz. Die Temperatur so weit verringern, dass das Ganze nur leise blubbert. Nicht zu stark kochen, sonst sind die Reiskörner außen gar aber innen noch roh. Nun Schöpflöffelweise weitere Brühe zugeben - dabei immer erst warten, bis der Reis die letzte Portion aufgesogen hat - und regelmäßig rühren. Nach ca. 15 min. probieren ob der Reis gar ist. Die Körner sollen weich sein aber noch Biss haben. Eventuell muss dann noch weitere Brühe hinzu. Sollte dies bereits ausgegangen sein, tut es auch kochendes Wasser. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4. Schritt: den Topf vom Herd nehmen, gründlich die Butter und den Parmesan untermischen und einen Deckel auflegen. Jetzt noch 2 min. ruhen lassen, denn erst dadurch gewinnt er seine perfekte cremige Konsistenz.
Das Pesto am besten schon vor dem Risotto zubereiten:
Hierzu die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Nur kurz, sie sollten keine Farbe annehmen. Den Knoblauch mit einer Prise Salz und dem Basilikum im Mörser zu einer Paste zerreiben (oder in der Küchenmaschine). Die Pinienkerne zerstoßen und zu der Paste geben. Dazu jetzt die Hälfte des Parmesan geben und dann soviel Olivenöl einrühren bis die Sauce gebunden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Großteil des restlichen Parmesan untermischen. Noch etwas Öl dazu geben und erneut probieren bis Geschmack und Konsistenz stimmt.

Nun das Risotto auf Tellern anrichten und jeweils einen Klecks Pesto darauf geben. Ein paar zusätzliche Pinienkerne als Deko darauf geben und den restlichen Parmesan und einige ganze Basilikumblätter darüber streuen.

Buon appetito
  •  
    Das Rezept liest sich sehr gut. Bin zwar nicht so der Risotto Fan aber deines sieht richtig gut aus. 👍👍👍😋
Absenden
Speichern
Löschen
Fior di mandorla - Mandelgebäck
300g gemahlene Mandeln
200g Zucker
2 Eiweiß
4 Päckchen Vanillezucker oder Mark einer Vanilleschote
12 Tropfen Bittermandelaroma
Puderzucker
Mandeln, Zucker, Vanillezucker vermischen, Bittermandelöl dazugeben. Dann alles mit dem Eiweiß verkneten bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Aus der Masse kastaniengroße Kugeln formen und im Puderzucker wälzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Rost verteilen. Menge ausreichend für ein Rost.

12 Minuten backen. Nicht länger!
  •  
    Hallo Sandra, danke schön für das leckere Rezept. Finde das Gebäck ganz schön lecker aussehend!!
  •  
    Die seh'n toll aus probier ich auf alle Fälle Grazie 👍
  •  
    Hallo Sandra, hab’s mir auch schon gespeichert! 👍😋LG, auch von Sandra 😂😂😂
  •  
    Danke für das tolle Rezept.
  •  
    Das Rezept gefällt mir sehr gut. Danke dir für's teilen. Halten denn die Bällchen beim backen oder muss ich da auf irgendwas ganz besonders achten?
  •  
    Hab's mir gerade notiert, bald kommt ja wieder die Plätzchen Zeit 😀👍
  •  
    Also Meggie, habe ich da gerade richtig gelesen? 😂😂😂 Plätzchenzeit??? 😂😂😂Wir haben noch Hochsommer und dann kommt erst mal der Herbst... 😂😂😂
  •  
    Ach drauf gepfiffen Sandra. Plätzchen Zeit ist das ganze Jahr über 😂😂😂😂😂👍
  •  
    Der Punkt geht an Dich Meggie!!! 👍👍👍😂😂😂
  •  
    Finde ich auch. Es gibt doch nichts Schöneres als Plätzchenbacken. Es müssen ja nicht gerade Zimtsterne oder Spekulatius sein. 🙂
Absenden
Speichern
Löschen
Bandnudeln mit Lachs an Orangen-Mascarpone-Sause
200 g Bandnudeln oder Tagliatelle
250 g Mascarpone (den gibt es fürs Gewissen auch in light mit nur 28% Fett!)
1-2 Orangen
250 g Wildlachs
Olivenöl
Crema di Balsamico, rot
Crema di Balsamico, weiß
Salz, Pfeffer
Zitronensaft
evtl. etwas Milch
1 Bund Rucola
Nudeln wie auf der Packung angegeben kochen.

Den Lachs waschen, salzen, pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln, in Würfel schneiden und in heißem Olivenöl rundum anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller beiseite stellen. (Alternative: in kleine Stücke geschnittener Räucherlachs)

Mascarpone in einen Topf geben und den Saft einer großen Orange einrühren. Kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und einem ordentlichen Schuss weißer Crema di Balsamico abschmecken. Wem die Sauce so jetzt schmeckt aber zu dickflüssig ist, der gibt einen Schuss Milch dazu, wem es noch nicht fruchtig genug ist, der presst eine weitere Orange aus und gibt Saft hinzu, bis es passt.

Die Hälfte des Rucola grob hacken und in die Sauce geben, etwa 2 min mitköcheln lassen. Dann den Lachs in die Sauce geben und heiß werden lassen. (den Räucherlachs separat am Tisch servieren)

Die Sauce auf die Nudeln geben, mit frischem Rucola verzieren und den Tellerrand mit roter Crema di Balsamico beträufeln. Das hat hier mal nicht nur optische Gründe, sondern ist geschmacklich einfach ein Hit und daher unverzichtbar.
  •  
    Mh, das hört sich sehr lecker an. Muß ich mal probieren!
    Danke fürs Rezept
  •  
    Lecker....vielen lieben Dank für das Rezept...bin gerade auf dem Sprung zum einkaufen
  •  
    Das mit der Orange liest sich interessant! 😊👍
  •  
    Auch ein sehr schönes Rezept. 😀👍
Absenden
Speichern
Löschen
Lasagne à Tante Anita
Für das Ragout:

Olivenöl
2 gewürfelte Zwiebeln
2 geriebene Möhren
1 Packung gefrorenes Suppengrün oder 200 g geriebener Sellerie und etwas Petersilie (gehackt)
1 großes Lorbeerblatt
1 gehackte Knoblauchzehe
ca. 600 g gemischtes Hackfleisch
800 g Dosentomaten
1 Döschen Tomatenmark
ein Glas Rotwein (kann man auch weglassen)
Salz und Pfeffer (ich nehm, anstatt Salz, gekörnte Brühe von Maggi, mir schmeckt das halt)
etwas Oregano, etwas Salbei (getrocknet oder frisch
etwas Basilikum (frisch oder gefroren)
abschmecken nach Belieben

Für die Béchamelsoße:
1 l Milch
60 g Mehl
60 g Butter
1 Prise Muskatnuss
Salz
1. Das Öl erhitzen und das Gemüsegedöns, samt Lorbeerblatt darin anbraten.
Das Hackfleisch zufügen und krümelig braten.
Dann die übrigen Ragout-Zutaten dazu geben, alles gut verrühren und mindestens 30 Minuten köcheln lassen,
dabei die Dosentomaten gut zerkleinern.

2. Für die Béchamelsoße die Butter in einem Topf zerlassen.
Das Mehl (hier wär es gut, wenn es gesiebt wäre) einrühren und kurz anschwitzen,
dann unter Rühren nach und nach die Milch zugießen.
Mit Muskat und Salz abschmecken und einmal aufkochen lassen.
Sie sollte die Konsistenz von dickem Rahm haben.

3. Den Backofen auf ca. 200° - 220° vorheizen.
Eine Auflaufform einfetten.
Jetzt eine Portion Fleischsoße in die Auflaufform füllen und mit Lasagneblättern belegen.
Wieder eine Schicht Fleisch und etwas Béchamelsoße, wieder Blätter drauf und so weiter verfahren,
bis alle Zutaten verbraucht sind.
Die oberste Schicht soll Soße sein, die auf einer Schicht Blätter liegt,
gleichmäßig mit dem Käse bestreuen.

4. Im Backofen ca. 25 - 30 Minuten backen. D
arauf achten, das der Käse nicht zu braun wird.
Vor dem Servieren dann einige Minuten im abgeschalteten Backofen ruhen lassen.
  •  
    Hört sich total lecker an! 😋👍
  •  
    Ein fast gleiches Rezept hab ich auch schon. Ich weiß wie gut es schmeckt 😀👍
  •  
    Oh ja, es ist auch sehr lecker, meine Tante Anita hat das in Turin, in ihrer wirklich extrem kleinen Küche gezaubert und es war erstaunlich wie ordentlich und sauber ihr das dort gelang. Man konnte sich in der Küche nur um sich selber drehen. In Berlin, in der großen Küche meiner Mutter sah es danach und wenn sie ne Bolognese gekocht hat, immer aus wie ein Tomatenschlachtfeld.
  •  
    Das glaub ich dir gerne Ute 😂😂😂😂. Auch das ist mir nicht ganz unbekannt 😂😂😂
Absenden
Speichern
Löschen
Amaretti
200g Mandeln gemahlen
100g Zucker
2 Eiweiß
1 Prise Salz
etwas Bittermandelaroma
Puderzucker zum Bestäuben
1.Eischnee schlagen: 2 Eiweiß mit einer Prise Salz und 50g Zucker steifschlagen dann restlichen 50g Zucker unterrühren

2. die restliche Zutaten unterheben: erst die gemahlenen Mandeln mit einem Holzlöffel vorsichtig unterheben+ dann etwas Bittermandelaroma hinzufügen

3.Amaretti formen: Backblech entweder einfetten oder aber mit Backpapier auslegen. Mit feuchten Händen Kugeln formen und auf Backblech setzen

Die Kugeln mit etwas Puderzucker bestäuben. Wichtig:mindestens 3-4 Stunden trocknen lassen!

4.Amaretti backen:Backofen auf ca. 150° Umluft vorheizen
für 30 Minuten backen
Nach dem Backen sofort aus dem Ofen nehmen! (schnell vom Blech lösen und lässt auf einem Gitter erkalten)

5. Und nun das beste daran:-)
Einfach italienisch genießen: perfekt zum Kaffee oder als Topping auf einer Torte oder Dessert!
Absenden
Speichern
Löschen
Lachsrolle
200 g Lachs geräuchert,
180 g Spinat (Rahmspinat)
200 g geraspelten Käse (Z.Bsp. Gouda)
200 g Frischkäse mit Kräutern
1 Ei
Spinat auftauen und mit dem Ei verquirlen. Die Masse auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgelegt wurde, verteilen und mit Raspelkäse bestreuen.
Das ganze bei 200 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen (bis Käse braun wird).
Komplett auskühlen lassen.
Danach mit Frischkäse bestreichen, danach das ganze mit Lachs belegen.
Zu einer festen Rolle rollen und mit Alufolie fest einpacken. Rolle in Kühlschrank geben.

Die Rolle einen Tag vorher zubereiten, dass die Rolle gut durchziehen kann.
Ich schneide die Rolle in Scheiben und serviere es mit Baguettbrot, das ich ebenfalls in Scheiben schneide.
  •  
    Ooh das sieht gut aus. Leider hab ich schon zu Abend gegessen, sonst hätte ich dich gebeten mir bitte schnell noch ein Stück rüber zu schicken 😂😂
  •  
    Oh, das sieht sehr lecker und perfekt gelungen aus👩‍🍳👩‍🍳👍👍
  •  
    👍😋 Ich würde nur den Lachs weglassen 😅
Absenden
Speichern
Löschen
torta tagliatella
200 g Tagliatelle oder andere Bandnudeln (ich nehme gern die breiten, kürzeren Eiernudeln)
200 g ital. Schinken (es geht auch mit Schwarzwälder Schinken) in Scheiben
2 gr. Mozzarellas oder eine Packung kleine Mozzarellakugeln (ca. 200 g)
100 g geriebener Pecorino, Parmiggiano, Grana padano oder wer es kräftiger mag nimmt Parmesan
1 EL Thymian
etwas Oregano
etwas Basilikum (wenn man frischen Basilikum hat, dann ca. eine Handvoll frische Blätter fein schneiden)
Salz/Pfeffer
3 Eier Gr. M
etwas Butter

Auflaufform (Mittelgroß)
Das Rezept stammt, wenn ich mich richtig erinnere aus einem sehr guten Lokal der Emiglia Romana und ist dort sowas wie das Hausrezept der Küchenchefin/Restaurantbesitzerin.

Zuerst die Auflaufform gut ausbuttern, und dünn mit Schinkenscheiben auslegen, so legen, dass er etwas überlappt und die Scheiben auch etwas übereinanderliegen und nicht nur nebeneinander (Sonst fällt Euch der Kuchen nachher auseinander beim Schneiden).

Die Nudeln kurz in reichlich Salzwasser kochen (etwas zwei Drittel der eigentlichen Kochzeit), die Nudeln sollten noch einen leicht harten Kern haben. Das gart im Ofen noch nach.

In einer Schüssel die Eier mit dem geriebenen Hartkäse und kleingeschnittenem Mozzarella mischen, dann die Kräuter reingeben und ruhig etwas kräftiger mit Pfeffer und sehr sparsam mit Salz würden. Alles gut verrühren.

Die Nudeln kurz auskühlen lassen, dass sie etwa lauwarm sind und mit der Eimasse gut vermengen.

Alles in die vorbereitete Auflaufform gießen. Oben Glattstreichen und dann mit dem Schinken gut abdecken.

Im vorgeheizten Ofen (Umluft) 170 Grad, ca. 40 Minuten backen (der Schinken sollte richtig gut gebräunt sein).

Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann auf einen Teller stürzen und warm oder kalt genießen. Dazu passt ein grüner Salat oder auch Tomaten hervorragend.

Eignet sich auch gut kalt auf einem Buffett.
  •  
    Das würde mir jetzt auch schmecken 👍😋
  •  
    Könnte ich jetzt gerade zum Nachtisch verputzen. Schick mal bitte schnell ein Stück rüber 🙏🙏🙏🙏🙏🙏
  •  
    Na ihr beiden, sind die Stücke angekommen?
  •  
    Hat geschmeckt, danke 👍👍👍👍
Absenden
Speichern
Löschen
Italienischer Brotsalat
Roculasalat
Tomaten
Gurke
Rote Zwiebel
Chorizo
Bacon
Baguette oder Weißbrot (älter) Basilikum/frischen Knoblauch
Parmesan
Weißen Basilikumessig
Olivenöl
Zitronensaft
Agarvendicksaft oder Honig
Thymian/Rosmarin/Pfeiffer/Meersalz
Rosmarinstengel in Olivenöl und Knoblauch geschnitten andünsten dazu das in Würfel geschnittene Weißbrot anbraten
Wenn kross gebraten abkühlen lassen auf Küchenpapier
In der Pfanne Chorizo und Bacen anbraten und auch auf Küchenpapier abkühlen.
Dressing aus den oben genannten Zutaten erstellen und auf dem Salatgemisch anrichten
Anschließend mit den Brotkrumen herzhaften Bacon Chorizo Streifen garnieren und Parmesanstreifen frisch anrichten
:-)
Natürlich sind auch angeröstete Pinienkerne oder auch frische Paprika eine abwechslungsreiche Zutat
Und der passende Wein dazu
  •  
    Italienischer Brotsalat ist lecker. Allerdings hat da der Wein eigentlich nichts dabei zu suchen oder?
  •  
    Das Rezept liest sich sehr gut, schmeckt auch bestimmt lecker. Ich hätte nur gerne ein Foto vom fertigen Salat gesehen.
  •  
    Witziger Weise gab es bei dem Sommerfest letzte Woche auch Brotsalat auf der Speisekarte. Da habe ich es zum 1. Mal gelesen. Wir haben aber etwas anderes gegessen und somit weiß ich auch nicht wie er aussieht.
Absenden
Speichern
Löschen
Tiramisu
Zutaten für 6 Personen

350 ml Espresso
4 Eigelb (Eier müssen ganz frisch sein)
110 g Zucker
450 g Mascarpone
30 Löffelbiskuits
2 EL Kakaopulver
Zubehör
Auflaufform (24 x 19 cm)
1. Espresso kochen, 2 TL Zucker darin auflösen und auskühlen lassen;

2. Eigelbe mit restlichem Zucker schaumig schlagen, so dass es eine weiße dicke Creme entsteht;

3. Mascarpone vorsichtig unter das Eigelb heben;

4. Eine Hälfte der Löffelbiskuits in den Espresso tauchen und in die Auflaufform geben;

5. Eine Hälfte der Mascarponecreme auf die Löffelbiskuits streichen und eine zweite Schicht Löffelbiskuits sowie Mascarponecreme draufgeben;

6. Tiramisu mit Kakao bestäuben und für 3 - 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Kinder kann man anstatt Espresso z.B. Orangensaft verwenden, schmeckt auch hervorragend.


Gutes Gelingen!
  •  
    Ach, Mann! schon wieder ist mein Beitrag verschwunden, nur weil ich das Foto beim Rezept ausgetauscht hatte. Beitrag, weg, „likes“ weg, Laune geht langsam auch weg. Einfach zum weinen..🥺🥺
  •  
    Liebe Angela, das ist zwar ärgerlich aber es gibt schlimmeres... 😉 Wir liken Dein leckeres Rezept einfach neu!!! 👍😃😋 Wünsche Dir einen schönen Tag! LG Sandra
  •  
    Guten Morgen liebe Sandra! Du hast Recht und es ist sehr lieb von dir. Ich wollte nur nicht als "Bettler" aussehen.. Sondern auf das Problem aufmerksam machen. Dir und der ganzen Community wünsche ich ebenfalls einen schönen Tag! LG, Angela
  •  
    Das klassische Tiramisu - lecker. Ich gebe den Espresso immer direkt zur Creme, weil ich den Löffelbiskuit nicht so "matschig" mag aber den Kaffeegeschmack trotzdem haben möchte.
  •  
    Hallo Martina, gibst du die komplette Dosis an Espresso in die Creme? in welcher Proportion? LG.
  •  
    Das sieht wirklich lecker aus. Wenn es auch so schmeckt, dann ist es ein wirklich tolles Rezept.
  •  
    Das ist auch wieder ein schönes Rezept. Muss das auch mal probieren. Ich könnte schwören dass ich hier schon ein Herzchen gedrückt habe. Das ist scheinbar auch weg. Griegst halt ein neues von mir ❤️
  •  
    @Liebe Conny, vielen Dank! Es hat super geschmeckt. Ich werde es wieder machen. Am liebsten hätte ich euch alle dabei zum Kaffee und Kuchen 😀😀😀
    @Liebe Mechthild, stimmt, du hattest das "verschwundene" und mittlerweile wieder "freigegebene" (hieß es vo 30min) Rezept geliked. 👍👍😀 Danke dir schön!!!
  •  
    Vielleicht kriegen wir ja irgendwann mal die Möglichkeit uns irgendwo zu treffen. Mitten in Deutschland, ein gebuchtes Hotel für die Community. *lach*
  •  
    Liebe Conny, das wär' doch was! 👍😀
  •  
    Da bin ich dann auch dabei! 👍😃
  •  
    Na, klar Sandra, MUSS! 😍😍😍😍
  •  
    Gerne Angela ❤️❤️❤️
  •  
    Hallo Angela,

    ich kann die Menge garnicht genau sagen - ich nehme immer die Menge für 2 Espresso, die mir mein Vollautomat gibt - es ist aber auf jeden Fall weniger als 350 ml - ich schätze so ca. 150 bis 170 ml.
  •  
    Es heißt natürlich Espressi *lach*
  •  
    Hallo Martina, alles klar. Danke. Die Menge von 2 Espressi 😊😊 kann ich mir auch eher vorstellen. Meine Menge wäre zuviel für die Creme-Herstellung und zu wässrig. Lieben Gruß!
  •  
    Ein schönes Rezept! Ist bestimmt sehr lecker. Hast du schon einmal Lebkuchen Tiramisu gemacht/ probiert?
  •  
    Hallo, Ute! Danke für dein Kommentar! Nein, mit Lebkuchen habe ich nicht ausprobiert. Werde mir als Idee notieren. 👍😊LG, Angela
  •  
    Wenn die passende Rubrik Rubrik kommt, veröffentliche ich einfach mein bzw. das Rezept meiner Tochter.
Absenden
Speichern
Löschen
Tagliadelle mit Pesto von Ruccola und Walnüssen mit Tiger Prawns
Tagliadelle nach Gusto
100ml Olivenöl
100g frischen Ruccula, ich mische 2:1 Thaibasilikum aus meinem Garten.
50g Walnusskerne grob gehackt geröstet
1 Knoblauchzehe
50g Parmesan (Grano Padano)
Pfeffer frisch gemahlen und Meersalz
frische große Tiger Prawns ohne Kopf
Walnüsse in Pfanne anrösten ohne Öl! Danach abkühlen lassen.
Ruccula und Basilikum zupfen und zusammen mit grobgehackten Parmesan Knoblauch und Gewürzen, etwas Olivenöl in Mixbecher pürieren, danach Kerne dazu geben.
Nochmals mixen.
Evtl. ÖL dazugeben damit cremig wird.
Tiger Prawns waschen, Rücken aufschneiden und Darm entfernen. Man kann sie komplett ausziehen oder mit Schale grillen. Ist Geschmackssache und kommt drauf an ob man beim Essen pullen will.
Ich mach sie in Schale.
Danach Tagladelle al dente kochen, in der Zwischenzeit etwas erhitzbares Öl in Pfanne geben und Knoblauchzehe dazugeben, Tiger dazu und von beiden Seiten kurz anbraten, bis sich Schale verfärbt.
Danach sofort aus Pfanne und ruhen lassen. Nudeln abgießen und in Pfanne geben, fertiges Pesto darüber untereinander mengen, mit nochmal Olivenöl dazu evtl. etwas nachwürzen. Tiger oben auf geben und mit frischen Basilikumblättern verzieren. Auf Tisch stellen und schmecken lassen. Ich stell ein Stück Parmesan und die Reibe dazu...herrlich...so einfach und soooo lecker
  •  
    Tiger prawns oder king prawns esse ich ja für mein Leben gerne. Aber ohne Nudeln sondern in der Pfanne mit Olivenöl und sambal oelek und viel Knoblauch 😂😀
  •  
    Ist aber trotzdem ein tolles Rezept 👍
  •  
    Das kann ich auch immer essen, geht schnell und schmeckt mega
  •  
    Ja mit jede Menge Knobli und einem Spritzer Zitrone, Olivenöl und frischem Ciabatta ein Traum😘
Absenden
Speichern
Löschen
Jakobsmuschel- Bruschetta
Zutaten für 2 Personen als Vorspeise/ 1 Person Hauptspeise
4 kleine Tomaten
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
6 Scheiben Ciabatta ( Mehrkorn)
6 Jakobsmuscheln
1 EL Butterschmalz
Basilikum frisch
etwas Rucola oder anderer Salat
rosa Pfefferbeeren
Tomaten waschen, vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch fein würfeln. Basilikum waschen und 1–2 Stiele beiseite legen. Rest hacken, mit Tomaten und 1 EL Öl mischen. Abschmecken.

Ciabatta in 2 EL heißem Öl von jeder Seite goldbraun rösten. Auf einem Teller mit etwas Rucola anrichten. Muscheln waschen, trocken tupfen. In heißem Butterschmalz von jeder Seite 1–2 Minuten goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tomatenmischung auf den Brotscheiben verteilen. Jeweils 1 Jakobsmuscheln daraufsetzen. Nach Belieben mit rosa Pfefferbeeren bestreuen .

Brote anrichten und mit Rest Basilikum garnieren.
  •  
    Da, könnte ich direkt reinbeißen. Super appetitlich!👍👍
  •  
    Sieht ja richtig lecker aus. Ich hab noch nie Jakobs Muscheln gegessen.
  •  
    Seiht sehr lecker aus obwohl ich keine Meeresfrüchte mag. 👍😊
  •  
    Noch nie Muscheln gegessen, aber da bekommt man Lust drauf 👌
  •  
    Vielen Dank für eure lieben Kommentare, probiert diese Muscheln ruhig mal
    aus, sie schmecken nicht
    nach Fisch eher nussig
  •  
    Das ist total appetietlich gemacht und ich bekomme sofort Lust darauf
  •  
    Danke für die tolle Rezeptidee - habe es gleich ausprobiert und bin begeistert. Rucola passt gut dazu!
Absenden
Speichern
Löschen
Spinatlasagne
500g Blattspinatspinat TK
1 Zwiebel
Knoblauch
1 Dose Stückige Tomaten (mit Kräuter)
1 EL Öl
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Lasagneplatten
2 EL Butter
5 EL Mehl
(nach Bedarf auch etwas mehr)
ca. 500 ml Milch oder Gemüsebrühe
150g geriebener Käse nach Wahl
1. Backofen auf 200°C vorheizen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.

2. Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Den aufgetauten Blattspinat dazugeben. Mit Pfeffer Salz und Muskat würzen. Wenn alles gar ist mit den Tomaten ablöschen und beiseite stellen.

3. Butter in einem Topf zerlassen, Mehl nach und nach dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Nun nach und nach die Flüssigkeit mit dem Schneebesen unterrühren bis es eine glatte Sosse ergibt. Immer wieder auf die Wärme Herdplatte stellen beim verrühren.

4. Auflaufform mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten nacheinander schichten. Mit Spinat und Sosse starten dann die Lasagneplatten usw.
Mit einer dünnen Schicht Spinat und Sosse enden und mit Käse bestreuen.
Dann die Lasagne für ca. 30-40 min in den Backofen geben. Fertig, lecker, Guten Appetit!
Absenden
Speichern
Löschen
Tiramisu
Zutaten für 6 Personen

350 ml Espresso
4 Eigelb (Eier müssen sehr frisch sein)
110 g Zucker
450 g Mascarpone
30 Löffelbiskuits
2 EL Kakaopulver

Auflaufform (24 x 19 cm)
1. Espresso kochen, 2 TL Zucker darin auflösen und auskühlen lassen;

2. Eigelbe mit restlichem Zucker schaumig schlagen, so dass es eine weiße dicke Creme entsteht;

3. Mascarpone vorsichtig unter das Eigelb heben;

4. Eine Hälfte der Löffelbiskuits in den Espresso tauchen und in die Auflaufform geben;

5. Eine Hälfte der Mascarponecreme auf die Löffelbiskuits streichen und eine zweite Schicht Löffelbiskuits sowie Mascarponecreme draufgeben;

6. Tiramisu mit Kakao bestäuben und für 3 - 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

P.S.: Für die Kinder kann man anstatt Espresso z.B. Orangensaft verwenden. Schmeckt auch hervorragend.


Gutes Gelingen!
  •  
    Mjam Mjam Mjam, lecker. Das könnte ich jetzt so ganz nebenbei auch noch verputzen 😂👍😋
  •  
    Tiramisu mach ich auch ab und zu mal, wenn ich spontan Besuch bekomme. Geht schnell und einfach.
  •  
    Schade, dass es keine Übertragung gibt. Hätte dir gerne an die Saar geschickt 😂😂😂
  •  
    Hallo Conny, das war mein allererstes selbst gemachtes Tiramisu. Ich hatte mir es etwas komplizierter vorgestellt. Wurde eines Besseren belehrt. Das schmeckt auch super. Allerdings ist es eine Kalorienbombe.😂😂
  •  
    Ich mache das Tiramiso auch oft mit Quark anstelle von Ei. Vor allem im Sommer wenn es heiß ist.
  •  
    @Conny, das dachte ich mir auch etwas zu vermischen beim nächsten Mal, dachte allerdings an Joghurt, der Quark wäre aber auch als Alternative toll. Bei dem Rezept, wollte ich die originale ricetta aus Treviso verwenden wegen den Italienischen Kochrezepten ,o)). Vielen Dank für deine Idee 😍😍
  •  
    Hm, also von Kalorien habe ich in dem Rezept gar nichts gelesen... 🤔😂😂😂 Sieht lecker aus! 👍😋
  •  
    Hihi, Sandra. Das macht mir Mut noch mehr von Tiramisu zu naschen, hast du ja Recht: welche Kalorien? 😂😂 😂😂 Danke!👍👍
  •  
    Na, dann lass es Dir noch schmecken liebe Angela! 👍😃😋
Absenden
Speichern
Löschen
Meggie "s Spaghetti mit Tomaten und Schinken
Für 3 Personen
Ca. 400 gr Spaghetti
5 eßl Oliven-Rapsöl
1teel sambal oelek
ca. 250 gr Kischtomaten
2-3 Knoblauch Zehen
ca. 150gr Frühstücks Bacon
3 Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Das Gemüse waschen und putzen. Die Tomaten halbieren, die frühlingszwiebeln in Scheibchen schneiden, den schinken in Würfel schneiden und die Knoblauch Zehen feinhacken.
Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den schinken leicht gross anbraten. Den sambal oelek dazugeben und gut vermischen. Dann die frühlingszwiebeln und den Knoblauch noch dazugeben und nur noch leicht andünsten. Pfeffer und Salz dazu geben und alles gut vermengen.
Die fertig gekochten Spaghetti (al dente) dazugeben und alles locker unterheben. Am besten gleich servieren
Viel Spaß beim nach kochen und guten Appetit 😀😋
Wer möchte kann auch noch frischen Parmesan drüber streuen. Ich bevorzuge die Spaghetti ohne zu essen.
  •  
    Hmmmm,sieht sehr lecker aus
  •  
    Hallo liebe Mechthild, das sieht ja sehr appetitlich aus! Yummi-yummi. 👩🏻‍🍳👍
  •  
    Hallo meine liebe Angela, ein ganz einfaches Rezept, schnell gemacht und soooo lecker 😀👍
  •  
    Danke dir Brigitte 👍😀
  •  
    Stimmt liebe Mechthild, die einfachsten schmecken auch am leckersten 😍😍
  •  
    Lecker!!! 😋👍 Pasta mit Tomatensoße könnte ich jeden Tag essen! 😃 Als Teenie war ich mal 3 Wochen mit meinen Eltern im Urlaub und wir sind jeden Mittag ins Restaurant zum Essen gegangen und ich habe mir bis auf 2x jeden Tag Spaghetti bestellt 😃😋😂Meine Mutter hat nur kopfschüttelnd gemeint, mir müsse doch irgendwann mal schlecht werden von all den Spaghetti 🍝... aber mir hat’s geschmeckt, schmeckt es heute noch und über diesen Urlaub lachen wir heute noch! 😂
  •  
    Italien ohne Tomaten geht gar nicht und ist einfach lecker
  •  
    Stimmt Simone, gehört einfach dazu. Die Spaghetti hab ich abends sogar schon kalt gegessen. Schmeckt dann wie ein Nudelsalat. Immer noch richtig lecker.
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×
Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf
Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. Januar 2018 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert.
  • Wöchentlich wählt Tchibo unter allen eingereichten Rezepten das Rezept der Woche aus und verlost individuell zusammengestellte Kochpakete (bestehend aus Tchibo Produkten oder einem Gutschein).

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18 22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0 Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Ulf Brettschneider, Ines von Jagemann, Dr. Jens Köppen, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Neuer Look. Noch mehr Inhalt!

Geschafft! Wir haben in der Tchibo Community frisch gestrichen und ein bisschen aufgeräumt.
Außerdem haben wir neue exklusive Highlights für dich:

  • teste neben Tchibo Produkten jetzt auch exklusiv und kostenlos Tchibo Reisen
  • entdecke leckere Rezepte im Community Kochbuch und werde selbst Sternekoch der Woche
  • lerne Neues über Herkunft, Röstung und Zubereitung unseres Kaffees im Community Café
  • tausche dich mit unseren Experten und anderen Community Mitgliedern aus

Wir freuen uns riesig, dass du hier bist!
Viel Spaß beim Mitmachen.

Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.