Schließen

Herzlich Willkommen im Community Kochbuch!

Community Koch
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

KOCH MIT UNS!

Aktion läuft noch:

Aktion endet am:

Aktion ist bereits beendet

: : :
31.03.2019 17:00
2019-03-23T07:14:03Z

Ausgezeichnete Rezepte von unseren Community Mitgliedern

Unsere Rezeptempfehlung:

Rezept Energieballs

Gesunde Nascherei: Aprikosen-Energiekugeln

Zutaten für eine große Portion:
150 g getrocknete Aprikosen
100 g Walnüsse
3 EL Kokosraspeln
1 EL Hanfsamen
1 EL Kokosöl

Tipp: Die Früchte und die Nüsse kannst du ganz nach deinem Geschmack variieren. Lecker sind z.B. auch Feigen und Pecannüsse.

Zubereitung:
Kleingeschnittene Aprikosen mit gehackten Walnüssen und den restlichen Zutaten in einen Multizerkleinerer geben. Die Masse zu Kugeln formen und in Kokosraspeln wälzen
Rezept Yoga-Bowl

Wärmend & energiespendend

Zutaten für Zwei:
Bowl:
1 Süßkartoffel
Öl 100g Quinoa
2 Möhren 150g geräucherten Lachs
200g Tomaten
100g Salat
gemischte Kerne und Sprossen
Dressing:
1 1/2 EL Senf
1 EL Honig
3  EL Rapsöl
1 EL Weißweinessig
1/2 TL Salz
1 EL Wasser

Zubereitung:
Süßkartoffeln schälen, würfeln und mit 3 EL Öl 15-20 Minuten bei 175°C im Ofen rösten. Quinoa nach Anleitung kochen. Möhren raspeln, Tomaten halbieren. Mit dem Lachs in zwei Schalen anrichten und mit Salat, Kernen und Sprossen garnieren. Für das Dressing alle Zutaten gut miteinander vermengen, z.B. in einem Schraubglas. Das Dressing vorsichtig über die arrangierte Bowl geben und genießen!

Vitaminreich & schnell:

Zutaten für Zwei:
Zoodles: 
4 Zucchini, 
etwas Olivenöl, 
½ TL Salz 

Rohe Tomatensauce: 
1 geputzte, 
gewürfelte rote Paprika, 
100 g Tomatenmark, 
1 TL Salz, 
1 EL Olivenöl, 
½ TL Oregano, 
½ TL Basilikum, 
1 TL Agavendicksaft, 
½ Knoblauchzehe

Zubereitung:
Die Zucchini mit einem Spiralschneider zu sogenannten Zoodles schneiden und kurz in heißem Salzwasser blanchieren. Gut abtropfen lassen, etwas Öl untermischen. Für die Sauce alle Zutaten fein pürieren und über die Zucchini-Nudeln geben.

Passende Küchenhelfer:

MHH, LECKER! VIER TIPPS FÜR FANTASTISCHE FOOD-FOTOS

1. Farben bekennen: Geschirrauswahl
Heller Milchreis auf weißem Teller? Leider schwer zu erkennen. Unser Tipp: Achte bei der Auswahl des Geschirrs auf passende Farben, die gut zu den präsentierten Speisen passen. Schlichtes Geschirr eignet sich häufig besser. Aber auch auf Holzbrettern kann manche Köstlichkeit schön angerichtet werden.

2. Petersilie, Zitronenspalte und Blümchen: Deko
Oft sieht es hübsch aus, wenn ein paar der im Rezept verwendeten Zutaten mit im Bild liegen – das kennst du bestimmt aus Magazinen, die diesen Trick oft nutzen. Achte hier darauf, dass die Farben zu Gericht und Geschirr passen. Auch Servietten oder Blumen können sparsam dosiert toll aussehen.

3. Der richtige Winkel: Bildausschnitt
Im Vordergrund ein köstliches Stück Torte, im Hintergrund der Abwasch? Stell dein Gericht am besten vor einen ruhigen Hintergrund, der deiner Leckerei nicht die Show stiehlt. Der Profi-Tipp:  Der richtige Bildausschnitt wirkt Wunder. Statt aufräumen also einfach einen anderen Winkel wählen.

4. Die helle Freude: Licht
Tageslicht ist meistens am schönsten. Aber was, wenn es (zu) dunkel ist? Mach so viel Licht an wie möglich. Du kannst sogar eine mobile Lampe auf die Leckerei richten – damit kannst du Akzente setzen. Und ganz wichtig: Den Handyblitz ausstellen – sein Licht ist meist nicht schön.
Löschen
Crema di Mascarpone a la hummelellli
Die Creme:
250g Mascarpone, 1 kleiner Becher Vanillejoghurt, 2 Tütchen Vanillezucker
- alles mit dem Mixer cremig rühren

Der Rest:
1 Schale Erdbeeren, 1 Tüte Cantuccini (oder Amarettini), 1 kalter Espresso, 4 cl Kaffeelikör
Den Boden der Gläser mit halbierten Cantuccini bedecken, Likör + Espresso mischen, über die Cantuccini gießen. Ein paar Erdbeeren in Scheiben schneiden, in die Gläser verteilen, schön jeweils im Kreis direkt ans Glas drücken. Mittig dann die Creme in die Gläser geben, 7-8 Erdbeeren pürieren (ich habe etwas Zucker dazu getan) und auf der Creme verteilen.

Zur Deko pro Glas eine Erdbeere vierteln und samt grün hineinstecken. Die restlichen Cantuccini mit einem Nudelholz zertrümmern (die Cantuccini in der Tüte lassen, Tüte zuhalten und dann mit dem Nudelholz drauf hauen).
Die Cantuccinibrösel als Topping oben drauf + etwas Puderzucker, fertig!

Die Zutaten reichen für 3 Gläser a 200 ml.

Schmokofatz sag ich EUCH ;).
Guckt mal in meinen Blog, da gibt es mehr Fotos von dieser Leckerei: https://hummelellli.blogspot.com/2017/05/nix-wie-weck.html/

Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy
Absenden
Speichern
Löschen
Kokos-Kabeljau mit Birnen-Avocado-Salat
250g Kabeljau
40g Kokosraspeln
200ml Kokosmilch
Salz
Ingwerpulver
2 EL Kokosöl

1 Avocado
0,5 rote Zwiebel
1 Handvoll Koriander
1 Birne
1 Knoblauchzehe
1 Limette (Saft aus der Limette)
2 EL Olivenöl
Salz
Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
Für den Salat die Birne in kleine Würfel schneiden. Die Avocado ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Koriander waschen, trockenschütteln und klein hacken. Den Knoblauch abziehen und pressen. Alles zusammen mit dem Olivenöl, dem Limettensaft und dem Salz mischen und den Salat bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
Für den Fisch die Kabeljaufilets waschen, trockentupfen und gegebenenfalls von Gräten befreien.
In einem Teller Kokosraspeln, Ingwerpulver und Salz vermischen. 1 EL Kokosöl schmelzen und mit der Kokosmilch verrühren, in einen zweiten Teller geben.
Die Fischfilets nacheinander zuerst in die Kokosmilch tauchen, dann in der Mehl-Mischung wenden, noch einmal in die Kokosmilch tauchen und abschließend noch einmal in der Mischung welzen. Dabei die Raspeln gut andrücken, so dass alle Seiten damit bedeckt sind.
Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit dem restlichen Kokosöl bestreichen. Die Filets darauf verteilen und etwa 12 Minuten im Ofen backen, dabei nach der Hälfte der Zeit einmal vorsichtig wenden.
Den Fisch mit dem Mango-Avocado-Salat anrichten.

Super schmeckt auch statt der Birne eine Mango, ich hatte nur keine zu Hause.
  •  
    Lecker 😋
  •  
    Das ist mein persönliches Rezept der Woche. Mmmmmh. Feinen Kabeljau habe ich noch nie mit Kokos verfeinert. Das hört sich zuuuuu gut an und wird unbedingt nachgekocht! Daaaanke!
Absenden
Speichern
Löschen
Blumenkohlsteak mit Zitronen-Thymian-Püree an Ofengemüse
Zutaten für 4 Tellerportionen:
* 1 kleiner Blumenkohl (max 1 kg)
* 6 EL Olivenöl
* Paprikapulver (geräuchert)
* Chiliflocken
* ½ TL getrockneter Thymian
* Salz und Pfeffer aus der Mühle

* 300 g mehlig kochende Kartoffeln
* 50 g Gute Butter
* Salz
* Muskatnuss, frisch gerieben
* 100 ml warme Milch
* 1/2 Bio Zitrone
* frischer Thymian, gehackt
* 3 EL Schlagsahne

* 400 g Hokkaido
* 2 rote Paprika
* 1 Bund Möhren
* etwas Olivenöl, Honig, Sesam, Salz und Pfeffer
Für das Blumenkohlsteak:
Blumenkohl putzen, waschen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 5 EL Öl mit Paprikapulver, Chiliflocken, 1/4 TL Thymian, Salz und Pfeffer verrühren und über die Blumenkohlscheiben gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) zusammen mit dem restlichen Ofengemüse 15–20 Minuten backen.

Für das Ofengemüse:
Den Hokkaidoküris waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und die Zwischenhäute entfernen. Die Bundmöhren waschen, vom Grün befreien und dünn schälen. Die Gemüsespalten und Stifte mit einer Marinade aus Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer, sowie Sesam benetzen und auf das Backblech zu den Blumenkohlsteaks legen.

Für das Zitronen-Thymian-Püree:
Die Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser weich garen. Abgießen und die Kartoffeln noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Butterflöckchen einrühren. Nun mit Salz und Pfeffer, sowie der Muskatnuss fein würzen und anschließend die heiße Milch zugießen. Nun die fein geriebene Zitronenschale der Bio-Zitrone mit dem frisch gehackten Thymian unterrühren. Das abgeschmeckte Püree nun durch ein feineres Sieb streichen und mit 3 EL Schlagsahne vor dem Servieren abrunden.

Alle drei Komponenten auf einem Teller anrichten und die Röstaromen, sowie die fruchtig-frische Zitronen-Kräuternote genießen!
Absenden
Speichern
Löschen
Zitronige Kaffee Erfrischung aka Refresco de Café
ein kleiner Kaffee oder der Rest aus der Kanne
Wasser
1-2 Zitronen (wahlweise Limetten oder Orangen)
Zucker
Kaffee mal anders - hier ist ein Rezept von meiner Mutter dass aus einer Resteverwertung entstanden ist und inzwischen bei uns Tradition hat ;-)
Wenn meine Eltern Filterkaffee machen, bleibt fast immer was übrig, manchmal zu wenig für eine weitere Tasse, aber zu viel um es wegzukippen. Also bleibt es in der Kanne und wird gut mit Wasser aufgefüllt. Wer keinen Filterkaffee macht, kann sich natürlich eine kleine Tasse Kaffee separat machen und dann in eine Kanne geben. Dann werden - je nach Flüssigkeitsmenge und eigenem Geschmack - 1-2 Zitronen geviertelt und mit reingegeben. Wer möchte, kann es dann nach Belieben süßen. Wir geben meistens gelben oder braunen Zucker rein, das gibt einen etwas anderen Geschmack als normaler Zucker, leicht karamellig z.b. je nach Zuckervariante. Habe es auch schon mit anderen Früchten ausprobiert, Limetten machen es etwas säuerlicher, Orangen machen es fruchtiger. War aber alles sehr lecker! Wenn alles drin ist, ab in den Kühlschrank zum abkühlen, oder mehrere Eiswürfel einfüllen, und kühl genießen!
Ich trinke es total gerne und bin schon fast beleidigt, wenn meine Eltern am Wochenende den Kaffee komplett austrinken - wie können die nur?? ;-)
  •  
    Das hört sich lecker an. Werde ich im Sommer mal ausprobieren ☕️🍋
  •  
    seeeeehr interessant!
  •  
    Ist was für heiße Tage
  •  
    Kaffee mit Zitrone kenne ich als Mittel gegen Kopfschmerzen. Warm fand ich das nicht so lecker, aber vielleicht ist es kalt ja mehr Genuss.
Absenden
Speichern
Löschen
luftiges Soufflé vom Kürbis
für 3-4 kleine Förmchen:
* 250 g Kürbisfruchtfleisch (z.B. Hokkaido); geschält und entkernt
* 40 g Gute Butter
* 10 g Mehl
* 150 ml Milch
* Salz
* heller Pfeffer aus der Mühle
* 2 Eier (Größe M)
* 30 g geriebener Parmesan oder Greyerzer
* Prise frisch geriebene Muskatnuss

etwas Fett für die Förmchen
So einfach wird´s gemacht:

* den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die kleinen Soufflé-Förmchen einfetten und die Förmchen in den Kühlschrank stellen.
* den Kürbis waschen, zerteilen, entkernen, ggf. schälen (Hokkaido muss nicht geschält werden) und Fasern entnehmen. Nun das Kürbisfleisch würfeln, im Dämpfeinsatz eines Kochtopfes oder in sehr wenig Wasser etwa 15 bis 20 Minuten weich garen und dann im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
* die beiden Eier trennen und Eigelb und Eiweiß getrennt auffangen.
* Nun die Gute Butter in einem weiteren Topf schmelzen, das Mehl einrühren und hellbraun anschwitzen. Die Milch unter ständigem Rühren hinzufügen, mit Salz, Pfeffer würzen und unter Rühren einmal aufkochen lassen (ACHTUNG: brennt schnell an, daher immer rühren).
* Anschließend die Milchmischung vom Herd ziehen, die Eigelbe nach und nach einrühren.
* Dann den gewünschten Käse (Greyezer oder Parmesan) und das Kürbispüree unterheben. Mit Muskat fein abschmecken.
* Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
* die gekühlten Förmchen mit der luftigen Soufflémasse befüllen und in den Ofen stellen und etwa 20 Minuten backen und sofort heiß servieren (sonst fällt das Soufflé leider schnell zusammen).
Absenden
Speichern
Löschen
Nudelsalat
250g rote Linsen Nudeln
1/2 Glas grünes Pesto ( oder selbstgemachtes )
4 getrocknete Tomaten
1 Büffelmozarella
Etwas Rucola
Salz
Pfeffer
Die Nudeln nach Anleitung kochen und kalt werden lassen.Die Tomaten ca 20 Minuten in Wasser einweichen., dann in Stücke schneiden. Die Nudeln in eine Schüssel geben und mit dem Pesto vermengen. Tomaten, Büffelmozarella und den gewaschenen Rucola dazugeben und vorsichtig vermengen. Mit etwasSalz und Pfeffer würzen.
Absenden
Speichern
Löschen
Pasta Norma
1 Aubergine
1 Dose geschälte Tomaten
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Salz, Pfeffer
250g Pasta, am Besten Penne
Basilikum als Garnitur
Auberinge waschen, in Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Salz 30 Minuten ziehen lassen. Dann kurz abwaschen und mit Küchenkrepp trocknen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Aubergine darin anbraten. Tomaten zugeben, salzen und pfeffern und 15 Minuten kochen lassen. In dieser Zeit Nudeln in Salzwasser bißfest garen. Dann abgießen und Nudeln mit Soße mischen.
Mit Basilikum und Parmesan garnieren.
  •  
    Sieht gut aus.
  •  
    Lecker. Beinahe ein Ratatoui. Zuccini oder Champions noch dazu. Bestimmt auch toll als Lasagnefüllung.
  •  
    Ich habe auch noch Zuccini mach ich Morgen
Absenden
Speichern
Löschen
Gorgonzolanudeln mit Walnüssen
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
20 g Butter
300 ml Klare Brühe
100 ml Schlagsahne
200 g Gorgonzola
100 ml Weißwein
500 g Penne oder andere Nudeln
1 TL Speisestärke
Salz
80 g Walnusskerne
Schalotten und Knoblauch häuten, fein würfeln und in Butter in einer Pfanne andünsten. Brühe und Sahne angießen und aufkochen lassen. Den Gorgonzola in Stücke schneiden und in der Sauce unter Rühren schmelzen lassen. Weißwein hinzufügen. Zwischenzeitlich die Nudeln in Salzwasser garen.

Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und zum Abbinden mit in die Sauce geben. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Nudeln abgießen und zusammen mit der Sauce und den Walnüssen anrichten.
  •  
    Liebe Anke,
    Nudeln & Gorgonzolakäse - eine ideale Kombination! Vielen Dank für dieses leckere und auch schnelle Rezept! Wenn man den Weißwein weglässt, ist es auch ein perfektes Essen für Kinder :-)

    Viele Grüße,
    dein Christian
  •  
    Die Walnüsse kann ich mir super gut in der cremigen Soße vorstellen.
  •  
    Lieber Christian, ja für Kinder ohne Wein das versteht sich von selbst für alle Verantwortungsbewussten ;-)
    @Nadine, ja das hat super harmoniert - Käse und Nüsse ja so oder so immer
  •  
    Hört sich gut an
Absenden
Speichern
Löschen
bunte Gemüse-Lasagne mit Eierplatten (low carb)
Für die Lasagneplatten:
* 6 Eier (Größe m)

Für die Bechamélsauce
* 650 ml Milch
* 2 EL Butter
* 2 EL Mehl
* Salz
* Pfeffer frisch gemahlen
* Muskat frisch gerieben

Für das Gemüse (alles, was schmeckt und vorrätig ist...), z. B.:
* 5 Möhren
* 250 g Brokkoliröschen
* 250 g Blumenkohlröschen
* 2 Paprikaschoten (gelb, rot)
* Spinat
* 150 g Erbsen
* 1 EL Olivenöl
* 1 TL Butter
* 2 TL Zitronensaft
* Salz
* Pfeffer frisch gerieben

Außerdem:
* etwas Butter
* frische Kräuter
* Parmesan frisch gerieben
So gelingt die bunte Low-Carb-Gemüse-Lasagne ohne Nudeln:

Für die Eier-Lasagneplatten:
* Die sechs Eier in einer Schüssel aufschlagen und kräftig miteinander verquirlen.
* nun ein Backblech mit Backpapier auslegen, Eimasse darauf geben und unbedingt gleichmäßig verteilen.
* Das Blech in den Ofen schieben und die Eierplatte bei 80 bis 100 °C stocken lassen. Immer wieder mal rein schauen und gerne die Masse zwischendurch wieder glatt auf dem gesamten Blech verteilen, damit eine gleichmäßige Platte entsteht.
* Das Bleck mit der großen Eierplatte aus den Ofen holen und etwas auskühlen lassen.
* Nun die Eimasse in Nudelplattenähnliche Scheiben schneiden.

Für die Bechamel:
* die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen.
* nun das Mehl darüber stäuben und anschwitzen. Unter Rühren nach und nach die Milch angießen und zum Kochen bringen.
* etwa 1 Minute aufkochen lassen, dann den Topf von der Herdplatte ziehen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Gemüsevariation:
* Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
* Blumenkohl- und Brokkoliröschen von Kopf trennen und säubern.
* Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden
* etwas Olivenöl zusammen mit der Butter in einer Pfanne bei milder Hitze erhitzen. Die Möhren, die Paprikawürfel, den Brokkoli und den Blumenkohl in das heiße Fett geben und zugedeckt ca. 4 Minuten schmoren. Die etwas angetauten Erbsen dazugeben und 2 Minuten mitschmoren. Spinat zufügen und kurz mit anschmoren.
* Den Zitronensaft unterrühren und mit Salz und Pfeffer fein abschmecken.

Auflaufform füllen:
* Die Auflaufform etwas mit Butter einfetten.
* Jetzt abwechselnd, beginnend mit Gemüsevariation, der Eier-Lasagneplatten und der Bechamelsoße der Hackfleischsauce, Sauce Bechamel die Zutaten in die Auflaufform schichten.
* Die letzte Schicht sollte die Bechamelsoße sein, welche dann mit nach Wunsch noch mit Parmesankäse oder einem verquirlten Ei zum Überbacken bestreut werden kann. Frische Kräuter darüber und fertig!
* Alles dann so lange bei 180 °C im Ofen backen, bis der Käse oder die Eierschicht goldbraun angebraten ist. Da alle Zutaten bereits gar sind, ist die Backzeit variabel, am besten schmeckt es so nach circa 20 Minuten.
Absenden
Speichern
Löschen
Liebe Community Freunde,

eure Woche wird anstrengend und lang? Dann haben wir für euch genau das Richtige.

Dieses Porridge (auf Deutsch: Haferbrei) lässt euch fit und gesund in die neue Woche starten. Unter andrem ist es proteinreich, enthält gesunde Fette und gibt euch durch die guten Kohlenhydrate Kraft. Die fein geraspelte Zucchini schmeckt nicht nur lecker, sie ist auch ein grünes Superfood mit viel Vitaminen und Mineralstoffen. Diese ganze Energie haben wir diese Woche Nina zu verdanken. Liebe Nina, vielen Dank für dieses kraftvolle und spannende Rezept!

Viele Grüße,
Euer Christian
Absenden
Speichern
Löschen
Schichtdessert
Für 4 Personen
200g Joghurt ( 1,5% Fett )
1 Mango
1 kleines Stück Ingwer
1 Schale Erdbeeren
Etwas Vanille Proteinpulver
4 Erdbeeren zur Dekoration
Den Joghurt mit dem Vanilleproteinpulver verrühren. Die Mangu schälen und das Fruchtfleisch pürieren. Etwas Inger reiben und zu dem Mangopüree geben. Die Erdberen waschen und pürieren. Als erstes das Mangopüree in das Glas geben dann etwas Joghurt. Jetzt wieder das Mangopüree und Joghurt. Als Abschluß das Erdbeerpüree auf den Joghurt geben. Zur Dekoration die Erdbeeren einschneiden und auf den Rand der Gläser setzen. Wer mag kann das ganze auch noch mit Minzblätter dekorieren.
  •  
    Sieht richtig lecker aus
  •  
    Das sieht richtig lecker und fruchtig frisch aus. Yummi. Aber schmecken denn die Erdbeeren jetzt schon?
  •  
    Das sieht richtig lecker und fruchtig frisch aus. Yummi! Aber schmecken denn die Erdbeeren jetzt schon? Ich hab mich noch nicht getraut welche zu kaufen.
  •  
    Na so richtig lecker wie die Drutschen Erdbeeren sind sie nicht, aber ich brauchte diesen Erdbeergeschmack.
  •  
    Na so richtig lecker wie die Drutschen Erdbeeren sind sie nicht, aber ich brauchte diesen Erdbeergeschmack.
  •  
    Habe heute schon bei Tchibo einen Erdbeer Kuchen gegessen .War sehr gut ,und einen guten Kaffee dazu
  •  
    Oooooh, Erdbeeren! Lange nicht mehr genossen.
  •  
    toller Look!
  •  
    Liebe Susanne,dieses Rezept ist wunderbar lecker und für den Frühling, als auch Sommer, perfekt geeignet. Denn durch die Mango und Erdbeere wird unser Körper mit reichlich Vitaminen versorgt und mit neuer Energie gefüllt. Der Joghurt erzeugt einen Frische-Kick! Und wenn man die Gläser für kurze Zeit in den Kühlschrank stellt, hat man gleichzeitig eine erfrischende Abkühlung beim Verzehr.Viele Grüße,Christian
  •  
    Schon vorgemerkt.
  •  
    Das sieht ja voll lecker aus
Absenden
Speichern
Löschen
Bärlauchknospen in Öl (und/oder in Essig)
Für die Ölvariante: Bärlauchknospen, Oliven- oder Rapsöl, Chilli
Für die Essigvariante: Bärlauchknospen, Kräuteressig, Chilli
Bärlauchknospen in Öl
Die rohen Knospen in ein Glas füllen, mit Olivenöl oder Rapsöl randvoll aufgießen, Glas fest zuschrauben und auf den Kopf stellen. Ich habe noch etwas Chilli mit ins glas getan. Etwa 3 Wochen ziehen lassen (hat bei uns nicht geklappt, nach einer Woche war das erste Glas leer).
ODER
Bärlauchknospen in Essig
Die knospen ca. 3 min auf kleiner Flamme köcheln lassen, heiß in Gläser füllen und mit Essig randvoll aufgießen. Ich habe 10%igen Kräuteressig genommen und außerdem eine Chillischote mit ins Glas gesteckt.

Irre lecker sag ich Euch!!
Im Blog gibt"s mehr Fotos, kommt mal gucken: https://hummelellli.blogspot.com/2017/05/es-grunt.html/
  •  
    Klasse das sieht ja richtig toll aus, meine haben noch keine Blüten, aber das ist definitiv ein Rezept für mich :-)
  •  
    Hab ich noch nie gelesen, dass man die Knospen essen kann. Klingt echt interessant.
  •  
    wieder was gelernt.
  •  
    Die Blüten (nicht die Knospen) eignen sich auch prima zum Dekorieren von Salaten und schmecken herrlich nussig!
  •  
    Genau, die Blüten zupfe ich gerne in einen Salat oder gebe sie zum Kräuterquark, oder auf eine Leberwurststulle... ;) Ohh, mir tropft der Zahn...
  •  
    Noch nie gehört
Absenden
Speichern
Löschen
Staudensellerie Gemüse Pfanne
300 gr Sellerie
3 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen (oder mit Knoblauch gefüllte Oliven)
150gr Oliven (dann weg lassen wenn oben genutzt)
1 Bund Petersilie
3 EL Tomatenmark
4 EL Weißwein
1,5 EL Paniermehl
1 Tasse Parboiled Reis

Variation:
5 Möhren
Sellerie in Daumengroße Stücke schneiden und in Salzwasser bissfest kochen.
(Variation: Möhren in Scheiben schneiden in Öl anbraten bis sie bissfest sind) Währenddessen die Zwiebeln in Ringe schneiden und in Öl anschwitzen. Knoblauch und Petersilie hacken und hinzugeben.
Oliven in Scheiben schneiden. Paniermehl und Oliven hinzugeben.
Reiswasser aufsetzen und den Reis ca 10-15 Minuten kochen.
In der Pfanne den Boden für das Tomatenmarkt frei schieben, das Tomatenmark auf der freien Stelle anrösten, danach den Weißwein hinzugeben.
Das ganze wieder Zusammenrühren und ca 5 Minuten köcheln und mit Pfeffer würzen.

Alles auf dem Teller anrichten und Servieren!
Absenden
Speichern
Löschen
Quinoa Wraps mit zwei verschiedenen Füllungen
Für die Wraps
380g Vollkornmehl
1 Tel. Backpulver
1 Tel. Salz
6 Eßl. Rapsöl
3 Eßl Quinos
220 ml lauwarmes Wasser

Für die Tunfischfüllung
1 Dose Tunfisch im eigenen Saft
1/ 2 Dose Mais
3 Tomaten
Frischkäse
Etwas Pfeffer

Für die vegetarische Füllung
1/2 Dose Mais
3 Tomaten
Frischkäse
1 Avocado
150g geriebenen Käse
Das Mehl, Backpulver, Salz und Quinoa vermengen und das lauwarme Wasser dazugeben und mit dem Knethaken des Mixers kneten bis ein glatter Teig entsteht.Den Teig in 8 Stücke teilenund zu Kugeln formen.Zugedeckt 20 Minuten ruhen lassen.Die Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Fladen ausrollen. Die Fladen in einer Pfanne von jeder Seite ca 30 Sekunden braten ( bis sie Blasen werfen ).
Die Fladen mit den oben aufgelisteten Zutaten füllen. Vor dem Füllen die Wraps mit Frischkäse bestreichen.
Absenden
Speichern
Löschen
Bärlauchsalz
150 gr. Bärlauchblätter

500 gr. Salz
Die Bärlauchblätter waschen, trocken tupfen und mit 50 g Salz im Standmixer pürieren. Diese relativ flüssige Paste unter das restliche Salz mengen und gut vermischen, so das möglichst alle Klümpchen weg sind.
Das Bärlauchsalz auf einem Tablett oder Backblech ausbreiten und vollständig durchtrocknen lassen. Am besten geht das an der frischen Luft bei Sonnenschein. Drinnen riecht’s sonst doch recht knoflig Je nachdem wie warm es ist, dauert das 4-5 Tage.
  •  
    Was kann man damit machen?
  •  
    Pastasoße würzen?
  •  
    Oh toll! Habe ich auch schon gemacht, super toll, ich habe es für alles genommen. In diesem Jahr muss ich mehr machen, damit es länger reicht ;). LG
  •  
    Bärlauch ist richtig toll. Verbacke ich gern in Baguette und Pizzateig. Bald darf wieder gesammelt werden.
  •  
    Habe ich noch nicht gehört schmeckt bestimmt toll
  •  
    ich muss noch warten bis ich den Bärlauch verwenden kann, aber dann probiere ich das auch aus!
  •  
    Liebe Katja,

    ab April startet die Saison! Bärlauch verfeinert nicht nur Nudeln oder Suppen, mit deinem Salz kann man auch wunderbar eine schöne Salzbutter herstellen. Perfekt zum Grillen oder auch auf einem warmen Baguette :-)

    Viele Grüße,
    Dein Christian
Absenden
Speichern
Löschen
Frühlingsgenuß Iris -Erdbeerblitztorte
BODEN:
4 Eier
6 Essl. lauwarmes Wasser
1 Vanillinzucker
1 Backpulver
1 Prise Salz
200 g Zucker
150 g Speisestärke
150 g Dinkelmehl ( oder 550 Weizenmehl )

FÜLLUNG:
500 g Erdbeerjoghurt vorzugsweise aus dem Glas
2 Becher Sahne
4 Essl. Erdbeersirup
1 Vanillinzucker
2 Päckchen Gelatine
500 g Erdbeeren frisch oder Tiefkühlware
Zucker für die Erdbeeren nach Geschmack
Puderzucker zum bestäuben
evtl. Frische Erdbeeren zum verzieren

Oder zur Verzierung
100 g Haferflocken
50 g Butter
1 Becher Sahne
1 Becher Sahne
Eier trennen, Eiweiß steifschlagen.
Das Eigelb mit dem lauwarmen Wasser dem Zucker und Vanillinzucker sowie Salz schaumig rühren.
Dann Mehl und Backpulver sieben. und nochmals schön durchrühren.
Und zum Schluss das Eiweiß Vorsichtig unterheben.

Dann bei 160 Grad ca. 50 Min. backen
Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen.
In der Mitte durchschneiden.

Sahne steifschlagen, mit dem Erdbeerjoghurt und dem Sirup verrühren.
Die Erdbeeren grob pürieren und unter die Sahne,- Joghurtmasse rühren.
Die Gelatine nach Packungsbeilage zubereiten, etwas abkühlen lassen
Dann mit der Creme verrühren.
Die Masse auf die untere Hälfte des Bodens geben.
Die obere Hälfte daraufsetzen, und mit Puderzucker bestäuben.
Die frischen Erdbeeren darauf verteilen
Oder alternative Verzierung Haferflocken mit Butter in einer Pfanne rösten.
Die Sahne steif schlagen, den Tortenrand mit der Sahne bestreichen.
Die Haferflocken auf den Tortenrand aufbringen
Die Torte am besten über Nacht kühlen, oder mindestens 5 Stunden kühl stellen

Lasst es euch schmecken
Das ist ein richtiger Frühlingsgenuß

Sahne steifschlagen mit Vanillinzucker
  •  
    Danke für das Rezept. Vielleicht, aber nur ganz vielleicht wage ich mich mal an einer Cremetorte heran.... Schaut einfach zu guuuuut aus!
  •  
    Bestimmt eine sehr gute Torte
  •  
    Danke für's Rezept 👍
  •  
    Es kann im Jahr gar nicht so viele Tage geben, um die leckeren Sachen backen oder kochen zu können.
  •  
    Ja stimmt, aber die geht wirklich schnell. Manchmal mach ich den Boden auf ein Blech. Halbiere ihn und gefriere die Hälfte ein. Und wenn die Zeit mal knapp ist und ich brauche schnell etwas. Dann nehme ich ihn heraus und nehme statt Galantine doppelte Menge Sahnesteif. ist zwar dann weicher aber wir mögen es.
Absenden
Speichern
Löschen
cremiges Hähnchencurry
Zutaten für 2 Portionen:
* 400 g Hähnchenbrustfilet
* ca. 300 g Ananas (frisch oder aus der Dose, Saft auffangen)
* 200 g Blumenkohl
* 2 EL Curry
* 150 g Griechischer Joghurt (fettarm)
* 3 EL Sonnenblumenöl
* 1/2 TL Zucker und Salz
* Kräuter, frisch gehackt (Dill, Thymian, Petersilie, Schnittlauch oder manche mögen Korander)
* Weißer Pfeffer aus der Mühle
* etwas Kurkuma
* 100 ml Kokosmilch (fettarm)

Dieses Curry passt hervorragend zu Basmatireis, oder ganz Low Carb zu unechtem Reis aus Blumenkohl geraspelt!!!!!!!
So gelingt das schnelle und wärmede Gericht mit der fruchtig-exotischen Note und der munteren Farbe:
* zunächst werden die Hähnchenbrustfilets gewaschen und von Sehnen und Äderchen befreit, das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
* Nun den Blumenkohl säubern und einige Röschen in kochendem Salzwasser entweder bissfest oder lieber etwas weicher (so erhalten die Röschen mehr Süße) garen. Abgießen und zur Seite stellen. (aus den restlichen Kohl kann ggf. unechter Low-Carb-Reis entstehen, indem der Blumenkohl in einem Mixer oder mit der Raspel auf Reisgröße zerkleinert und kurz gedünstet wird. Unglaublich echter Reis-Ersatz!!!!!!!!)
* nun die Ananas aus der Dose abgießen, den Saft auffangen und die Ringe in mundgerechte Stücke schneiden. Ähnlich mit der frischen Ananas verfahren, jedoch sollte die Frucht nicht zu sauer oder hart sein. Süß und saftige Früchte geben mehr Saft und feine Süße in das Curry! (P.S. ich nutze hier gern die Dosenfrucht!)
* nun wird das Fleisch in einem heißen Topf mit etwas Öl, Curry und Pfeffer scharf angebraten und die Ananas, der Blumenkohl, sowie etwas Ananassaft zugefügt und eingekocht. Immer wieder mit Saft und Kokosmilch angießen, bis das Fleisch durchgegart ist.
* Das Curry vom Herd nehmen und mit Kräutern der Wahl, dem Griechischen Joghurt für die passende cremige Konsistenz einrühren und mit Ananassaft, Zucker, Salz, Pfefer und Co fein abschmecken.

Zu Reis oder Blumenkohl-Reis (falls es Low Carb sein soll) servieren und sich in fremde Welten entführen lassen!
*
Absenden
Speichern
Löschen
Berglinsensalat
150 g Berglinsen
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Avocado
1/2 Salatgurke
4 Eßl. Olivenöl
1 Eßl milder Essig
Salz
Pfeffer
Etwas frischen Knoblauch
Etwas frischen Koriander
Prise Zucker
1 Eßl Zitronensaft
Die Berglinsen waschen und in 400 ml Wasser nach Packungsanleitung kochen. Nach dem Kochen in ein Sieb geben und mit kalten Wasser abspülen. Die Avocado schälen und in Würfel schneiden. Die Salatgurke waschen und mit Schale in Würfel schneiden. Die Zutaten in ein Schüssel geben und mit Öl, Essig und Zitronensaft vermengen. Jetzt die Gewürze dazugeben und alles gut vermengen. Den Salat auf Tellern anrichten.
  •  
    Liebe Susanne,

    Linsen sind die Superhelden unter den Hülsenfrüchten - keine andere Hülsenfrucht enthält so viel Eiweiß. Des Weiteren ist sie nährstoffreich: Kalium, Magnesium, Calcium und Zink sind nur einige Mineralstoffe die sie enthält. Deswegen lass es dir schmecken, dein Körper dankt dir!

    Viele Grüße,
    Christian
Absenden
Speichern
Löschen
Kaffee-Smoothie mit Joghurt
Zutaten für ein hohes Glas:
* 1 Tasse Filterkaffee (gern per Hand gefiltert)
* 1 reife Banane
* 1/2 weiche Birne
* 1 TL Chia-Samen
* 1 EL (Manuka-) Honig
* 100 g Natur-Joghurt (oder Skyr, oder Griechischen Joghurt)
* 4 Eiswürfel
So wird´s gemacht:
* Zunächst müssen die Chia Samen in einem Mixer nochmals zerkleinert, bzw. zerstoßen werden.
* Die reife Banane und die weiche Birne in Stücke schneiden und in den Mixer geben.
* Kürz mixen und anschließend den Filterkafee, den Honig und den Joghurt dazugeben und zu einem cremigen Smoothie pürieren.
* Nun ggf. die Eiswürfel zufügen und nochmals alles mixen, bis der Smoothie die perfekte Konsistenz hat und am besten gleich schmecken lassen!

Tipp: wer nicht so gern Eiswürfel verwendet, kann den Smoothie auch mit Mineralwasser zur Lieblingskonsistenz verhelfen!
Absenden
Speichern
Löschen
Rainbow-Bowl mit Ranch Dressing
Für das legendäre Ranch-Dressing:
* 150 g Saure Sahne
* 50 g Mayonnaise (z.B. Original: Kewpie)
* 1 fein gehackte Knoblauchzehe
* viele gemischte frische Kräuter (Brunnenkresse, Schnittlauch, Minze, Petersilie, Fenchelblüten, ... was gerade verfügbar ist)
* 1 mittelgroße fein gehackte Schalotte
* 2 EL Reisweinessig
* Saft einer 1/2 Limette
* 1 TL Fischsauce
* 120 ml Buttermilch
* Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Beispiele für eine bunte Salat-Bowl:
* Eisbergsalat
* Salatgurken
* Tomaten
* gekochte Kartoffeln
* Thunfisch /Tatar
* Kürbisspalten vom Hokkaido
* Paprika
* Samen und Saaten, Kürbiskerne
So gelingt das frische Dressing für die farbenfrohe Bowl:
* zunächst die Saure Sahne und die Mayonnaise in eine mittelgroße Schüssel geben und vermengen.
* nun die restlichen Zutaten außer der Buttermilch untermischen.
* mit der Menge an Buttermilch könnt ihr variieren und die gewünschte Konsistenz der Soße herzaubern. Etwas mehr Buttermilch, wenn es lieber flüssig gewünscht ist, etwas weniger Buttermilch bei einer festeren Soße oder eher einem Dip zum Salat.
* Das Ranch-Dressing mit Salz und Pfeffer abrunden und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Lecker zu einer farbenfrohen Bowl. oder als Dip zu Rohkost und Crackern, als Creme zur Ofenkartoffel oder als Auftrich zum Brot oder zum Baguette!

Die bunte Rainbow-Bowl auf einem tiefen Teller oder in einer Schale aus den Lieblings-Bowl-Zutaten zusammenstellen und nett anrichten. Dazu das Dressing separat oder auf der Bowl reichen.
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×
Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf
Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. Januar 2018 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert.
  • Wöchentlich wählt Tchibo unter allen eingereichten Rezepten das Rezept der Woche aus und verlost individuell zusammengestellte Kochpakete (bestehend aus Tchibo Produkten oder einem Gutschein).

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18
22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0
Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447 

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Erwin Hinteregger, Ines von Jagemann, Dr. Jens Köppen, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.