Schließen

Werde Teil unserer Community

Die Community ist dein direkter Draht zu uns! Hier kannst du an exklusiven Produkttests teilnehmen, dich mit anderen Mitgliedern und uns austauschen und besondere Tchibo Momente teilen. Melde dich an und werde Teil der Tchibo Community.
Jetzt anmelden und mitmachen!
Löschen
Weltbeste Butterplätzchen
250 g Mehl, 170 g Butter, 90 g Puderzucker, 1 Eigelb, 1/3 Pck. Backpulver,
1 Prise Salz + 1 Eigelb, zum bestreichen
Aus den Zutaten einen Teig kneten, einige Zeit kühl stellen, dünn ausrollen, ausstechen,
mit Eigelb bestreichen, bei 180° C ca. 10 min. backen.
Sie schmecken wirklich himmlisch, super zart und locker...

Mehr Fotos gibt"s hier: https://hummelellli.blogspot.com/2018/12/platzchenzauberei.html/

Euch noch eine schöne Adventszeit.
LG von der Insel Rügen, Mandy
Absenden
Speichern
Löschen
Zimtkuchen mit Schokolade
4 Eier (M)
200g Zucker
1 TL Vanilleextrakt (alt. 1 Pck. Vanillezucker)
1 Prise Salz
200ml Öl
200ml Zimtlikör
300g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Deko Schokolade mit einer prise Zimt und Vanilie und eine Weihnachtssternblüte aus Blütenpaste
Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eier, Zucker und Vanilleextrakt 8 bis 10 Minuten hellcremig aufschlagen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat. Danach das Öl und die gewählte Flüssigkeit zugeben und weiter rühren. Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen, sieben und anschließend in die Eiermasse geben und so kurz wie möglich verrühren, nur solange, bis sich das Mehlgemisch gleichmäßig im Teig verteilt hat. Nun den Teig in eine form geben und ca. 45 Minuten backen. Anschließend eine Stäbchenprobe machen und wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt, ist der Wunderkuchen durchgebacken.Den Teig auskühlen lassen und dann die saubere Form halb mit Schokolade füllen und über nacht aushärten lassen und vor dem servieren die blüte in die mitte setzen.guten appetit
Absenden
Speichern
Löschen
Weihnachtskuchen mehr als 90 min 400 kcal mittel Portionsgröße Für 1 Springform von 28 cm ∅ (20 Stücke)
4 Eier
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Glühwein (oder Kirschsaft)
300 g Mehl
3 EL Kakaopulver
1/2 TL Zimtpulver
1/2 TL Lebkuchengewürz
1 Pck. Backpulver
100 g Zartbitterkuvertüre
1/2 TL Kokosfett
500 ml Milch
3 EL Zucker
1 Pck. Sahnepuddingpulver
250 g zimmerwarme Butter
100 g Puderzucker
Butter für die Form
Stern-Ausstecher
Zubereitung

Den Ofen auf 200° vorheizen. Boden der Form mit Butter einfetten. Für den Rührteig die Eier und 250 g Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Wein unter Rühren zugeben. Mehl mit Kakao- und Zimtpulver, Lebkuchengewürz und Backpulver ­mischen und unterrühren. Den Teig in die Form ­geben und im Ofen (unten) 45 – 50 Min. backen. Den Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.
Kuvertüre mit Kokosfett über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen, dann ca. 3 mm dick auf Alufolie streichen und fest werden lassen.
Aus Milch, restlichem Zucker und Puddingpulver einen Pudding zubereiten, diesen unter Rühren abkühlen lassen. Kuchen zweimal waagerecht durchschneiden. Butter mit Puderzucker cremig schlagen. Den Pudding löffelweise unterschlagen. Etwas Creme auf den unteren Boden streichen. Zweiten Boden auflegen, mit Creme bestreichen und oberen Boden auflegen. Kuchen rundum mit übriger Creme bestreichen. Sterne aus der Kuvertüre stechen, auf die Torte legen. Torte kühl stellen.
Absenden
Speichern
Löschen
Flammende Herzen
2 1/2 Pk Backpulver
1500 g Butter
20 Stk Eier
3000 g Mehl
1500 g Staubzucker
5 Stk Zitrone (bio, abgeriebene Schale)
5 Pk Vanillezucker
Zutaten zum Bestreichen und Tunken
5 Becher Marillenmarmelade
5 Becher Schokoladenkonfitüre
5 Stk Eidotter zum Bestreichen
Für die flammenden Herzen die in Stücke geschnittene Butter, Mehl, Staubzucker, Vanillezucker, Eidotter, abgeriebene Zitronenschale auf der Arbeitsfläche zu einem Teig verarbeiten. Leichter geht es mit dem Knethaken einer Küchenmaschine.
Den Teig zu einem Laib formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 170°C, Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und mit Herzformen Herzen ausstechen. Mit einer kleineren Herzform (oder aufzeichnen) bei jedem zweiten Herz ein kleineres Herz ausstechen. Die Keksteile auf ein Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und für 10 Minuten goldgelb backen.
Die Kekse auskühlen lassen, die ganzen Herzstücke mit Marmelade bestreichen und die Herzformen mit kleinerem Herz - eine Hälfte in Schokolade eintauchen. Trocknen lassen.
Auf ein ganzes Herzstück die kleinen Herzen drauf setzen.

Tipps zum Rezept
Die Kekse sollten einzeln und in Abstand gelagert werden, nicht übereinander schichten, sonst kleben sie zusammen. Mit viel Geduld werden diese Kekse sehr hübsch!
Absenden
Speichern
Löschen
Himmelsboten
Knetteig:
250 g Weizenmehl
1/2 gestr. Tl Backpulver
100 g Puderzucker
1Pck Dr. Oetker Finesse geriebene Orangenschale
125 g weiche Butter oder Margarine
1 Ei Gr. M

Füllung:
etwa 50 g Dr. Oetker Schokolade grob gehackt

Zum Verzieren:
Zuckerschrift mit Schokoladengeschmack

Sternausstecher 7 cm
Knetteig:
Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer ( Knethaken) zunächst auf niedrigster dann auf höchster Stufe zu einem glätten Teig verarbeiten. Teig auf einer leicht bemehlen Arbeitsfläche dünn ausrollen. Sterne ausstechen und auf das Backblech legen.

Backblech mit Backpapier belegen
Backofen vorheizen
Ober- und Unterhitze: 180 Grad
Umluft: 160 Grad

Füllung:
Einige Schokostücke jeweils auf die Körpermitte legen eine oder zwei Spitzen als "Arme" darüber legen und etwas andrücken.
Backen.

Einschub: Mitte
Backzeit: etwa 10 Minuten

Plätzchen mit dem Backpapier auf ein Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

Die Plätzchen mit der Zuckerschrift dekorieren.
Absenden
Speichern
Löschen
Wenn es draußen ständig am regnen ist und es keinen Spaß macht auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, setzt man sich am besten mit einer Tasse Black & White auf die Couch und vertieft sich in seine Handarbeit. Wieder ist ein schöner dicker Schal fertig. Jetzt muss es nur noch richtig kalt werden ❄️❄️❄️⛄
Absenden
Speichern
Löschen
Der Türk Kahvesi gefällt mir gut.Er ist sehr geschmacklich
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Der Türk Kahvesi hat einen kräftigen sehr angenehmen Geschmack, die Zubereitung in einem Kaffeevollautomaten ist am Anfang etwas schwierig, durch die extra feine Mahlung darf man nicht zu viel Kaffeepulver in das Einfüllfach für Pulverkaffee geben aber wenn man die Menge raus hat geht es Super. Die Crema ist einzigartig wirklich außergewöhnlich Cremig, der Kaffee ist kräftig hat eine angenehme säure wie ein echter Mokka sein sollte. Mit und ohne Zucker eine ganz tolle Erfahrung im Kaffeegenuß. Jetzt fehlen mir nur noch die richtigen Mokkatassen und ich bin im Orient angekommen.
Absenden
Speichern
Löschen
Geschmacklich finde ich ihn sehr gelungen. Er ist schön kräftig aber nicht zu bitter. Die Zubereitung finde ich etwas mühsam, lohnt sich aber auf jeden Fall. Ich persönlich musste doch Zucker hinzugeben, wohingegen mein Mann ihn pur besser findet. Finde ihn auch vom Säuregehalt her sehr angenehm und auch von der Verträglichkeit. Bin positiv überrascht von diesem tollen Geschmackserlebnis.
Absenden
Speichern
Löschen
Bratapfeltarte
Boden: 220 g Mehl, 50 g Puderzucker, 100 g Butter, 1 EL Joghurt
Füllung: ca. 4 Äpfel schälen und in Scheiben schneiden (400-500 g), 180 g Butter, 250 g Zucker, 6 Eier, 250 g gemahlene Mandeln, 1 TL Zimt, Mark einer Vanilleschote
Deko: Mandelblätter
Boden: (für eine 26/28er Tarteform) Butter, Zucker, Mehl in eine Schüssel geben und solange vermengen bis eine krümelige Masse entsteht, dann den Joghurt hinzugeben und zu einem Teig kneten. Teig ausrollen und gleichmäßig in die Form drücken, inkl. Rand. Mit der Gabel mehrfach in den Boden stechen, dann entstehen beim Backen keine Blasen.
Den Boden 15 min bei 190°C backen, auskühlen lassen.

Füllung: Butter in eine Schüssel geben und cremig schlagen, Zucker und Zimt hinzufügen, auf höchster Stufe weiter schlagen, nach und nach die Eier hinzugeben, zum Schluss die gemahlenen Mandeln unterheben. Masse nochmals rühren, die dünnen Apfelscheiben hinzu geben und gut unterheben. Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen, mit Mandelblättern bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf mittlerer Schiene 30-40 min goldbraun backen. Unbedingt noch lauwarm und mit Vanillesauce genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken.
Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy
  •  
    Hallo Mandy, wie immer ein tolles Rezept. Das könnte ich auch mal probieren. Eine tarteform habe ich ja jetzt schon 😊.
  •  
    Genau, wie gut das Du Dir eine solche Form zugelegt hast ;). Viel Spaß beim backen und noch eine schöne Adventszeit. LG
  •  
    Wünsche ich dir auch und Dankeschön 💖
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.