Schließen

Willkommen in der Tchibo Community

Die Tchibo Community ist die Seite zum Entdecken, Mitmachen und Ausprobieren. Finde inspirierende Ideen, die deinen Alltag schöner machen. Tausche dich mit anderen Mitgliedern und unseren Experten aus.
Und das Beste: Jede Woche gibt es hier exklusiv für unsere Mitglieder neue überraschende Aktionen mit tollen Gewinnen!
Sei dabei. Wir freuen uns auf dich!

Aktuelle Aktion: Unser Community-Garten

Entdecke unseren neuen Loungetalk

Im Community-Garten dreht sich aktuell alles rund um die Einstimmung auf den Sommer. In unserem neuesten Loungetalk stellen sich unsere Köche euren Fragen und präsentieren euch leckere Rezepte.

Die 4. Episode ist abgeschlossen und wir freuen uns darauf, euch schon bald die Gewinner zu präsentieren, bevor es dann in wenigen Tagen heiß im Community-Garten wird: Wir eröffnen ab dem 9. Mai in der letzten Episode die Grillsaison mit euren Rezepten!
zur Aktion

Jetzt neu: Das Community Kochbuch

 Wir bringen die Community zum Kochen!


Gesund, gegrillt, gebacken oder gemahlen: Hier finden eure Lieblings-Rezepte ein Zuhause!

Lasse dich von den Lieblingsgerichten der anderen Community Mitglieder inspirieren oder verrate uns hier dein Geheim-Rezept!

Jetzt entdecken!

Aktuelles aus der Community

Beate R. ·Unser Community-Garten
Lachs-Jakobsmuschel-Spieß auf Salzstein
Pro Person:
ca. 150 g frisches Lachsfilet
3 Jakobsmuscheln
1 Stengel frisches Zitronengras

Für die Marinade:
gutes Öl, das erhitzt werden kann
Bio-Zitrone
Petersilie
Knoblauch
Thymian
Rosmarin

Salzstein, der für einen Grill geeignet ist
Kräuter grob hacken und die Zitrone heiß abspülen und in Scheiben schneiden. Alles mit Öl vermischen.
Fisch und Muscheln säubern, ggf. letzte Gräten beim Lachs ziehen. Lachs in große Stücke schneiden und wechselweise mit der Muschel auf den Zitronengras-Stengel spießen.
Die Spieße in die Marinade geben und mindestens 24 Stunden in einem verschlossenen Behältnis im Kühlschrank ziehen lassen.
Vor dem Grillen, den Fisch rechtzeitig aus der Kühlung nehmen. Er sollte fast Raumtemperatur haben. Marinade abtropfen lassen. Spieße auf den richtig heißen Salzstein geben und pro Seite (Achtung: der hat 4 Seiten!!) ca. 2-3 Minuten braten (das kommt aber auf die Dicke der Stücke an - also bitte die Spieße gut überwachen).

Tipps & Tricks:
Den Salzstein langsam erhitzen und nach dem Grillen vollständig abkühlen lassen, bevor er gereinigt wird. Wir benutzen übrigens einen Gasgrill. Dementsprechend sind die Zeiten auf einen Gasgrill angepasst.
Aus den verbliebenen Kräutern kann man übrigens ganz fix noch eine Kräuterbutter machen. Die passt dann perfekt zum Fisch.
Absenden
Vera S. ·Unser Community-Garten
Glückspilze.....
Glückspilze…..
Für 1 Person ca. 5 große Champignons, 2 Esslöffel Frischkäse, 10 Scheiben Lachsschinken, Cocktailtomaten, Pfeffer, Salz, Thymian, Schnittlauch
Die Champignons entstielen, den Frischkäse (Fettstufe selbst auswählen) mit dem kleingeschnittenen Lachsschinken mischen, würzen, den Thymian am besten frisch aus dem Garten, Masse in die Pilze einfüllen, mit den Cocktailtomaten am besten in der Aluform auf den Grill……mmmmhh. Zum Schluss mit Schnittlauch bestreuen... Superlecker, sehr figurfreundlich und fix zubereitet. Dazu ein knackig frischer Gartensalat. Guten Appetit!
  •  
    Liebe Vera,
    deine Glückspilze sehen wirklich toll aus.Ich habe sie ausprobiert und die lassen sich auch gut im Backofen garen.
    Danke für das tolle Rezept
  •  
    liebe Jennifer, das freut mich sehr. Sie machen sich auch gut mit vielen andere Füllungen (z.B. Garnelen, Lachs o.ä.) gut scheckt´s auch mit Parmesan oben drauf. Liebe Grüße
  •  
    Ja , das kann ich mir gut vorstellen....
    Danke für den Tip 😊
Absenden
Kerstin A. ·Unser Community-Garten
Sate-Spieße mit Erdnuss-Sauce
Spieße
• 4 Hähnchenbrustfilets
• 2 Zehen Knoblauch
• 1 mittelgroße Zwiebel
• frischer Koriander
• 2 EL Pflanzenöl
• 2 EL Sojasoße
• 2 TL Zucker
• 1 TL Kurkuma

Erdnusssoße
• 150 Gramm Erdnüsse (ungesalzen, geröstet)
• 1 EL Chilipaste
• 130 EL Kokosmilch (Dose)
• 2 EL Erdnussöl
• 0,5 Stück Limette
• 2 EL Sojasauce (hell)
• 0,25 TL Koriander (gemahlen)
• 1 EL Zucker
• 2 EL Erdnussöl (zum Braten
Marinade für die richtige Würze
Bevor Sie mit der Marinade anfangen, muss das Fleisch vorbereitet werden. Entfernen Sie dafür die Sehnen aus dem Fleisch und schneiden Sie es in Streifen. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese anschließend in kleine Stücke. Zerdrücken Sie nun die zwei geschälten Knoblauchzehen.
In einer Schüssel wird beides mit Öl, Sojasoße, Zucker und Kurkuma gemischt. Den letzten Pfiff gibt dieser aromatischen Marinade frischer Koriander. Waschen Sie das Kraut und schütteln Sie es trocken. Gehackt wandert etwa ein Esslöffel davon zu den restlichen Zutaten. Lassen Sie am besten alles über Nacht im Kühlschrank ruhen..
Den schnellen Snack grillen
So vorbehandelt kommt das Fleisch auf die Holzspieße. Damit Hähnchenstreifen nicht austrocknen, verraten wir Ihnen folgenden Trick: Die Holzspieße 30 Minuten lang ins kalte Wasser legen. Erst dann drehen Sie das Fleisch spiralförmig auf die Spieße.
Legen Sie die Sate-Spieße nun in einem Abstand von einigen Zentimetern zur Glut auf den Grill. Jetzt dürfen Sie sich nicht ablenken lassen, denn die Hähnchenspieße brauchen höchstens fünf Minuten, um zu garen. Damit das Fleisch beim Grillen saftig bleibt, sollten Sie die Hähnchenspieße ab und an wenden und mit der köstlichen Marinade bestreichen.
Für die Erdnusssoße:
Erdnüsse im Mixer zerkleinern und in einen Topf geben. Chilipaste, Kokosmilch, Erdnussöl und 3–4 EL Wasser dazugeben und alles unter Rühren erwärmen, aber nicht kochen. Mit Limettensaft, Sojasoße, Korianderpulver, Zucker und Salz abschmecken.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen, die Marinade abstreifen und die Fleischstreifen längs wellenartig auf lange Holzspieße stecken.
Das Erdnussöl in einer großen Grillpfanne erhitzen und die Spieße darin etwa 5 Minuten anbraten und dabei einmal wenden. Bei kleiner Hitze etwa 3–5 Minuten zu Ende braten. Die Erdnusssoße zu den Spießen servieren.
  •  
    Die sehen sehr gut aus! Danke fürs tolle Rezept, werde ich direkt mal nachgrillen ;-)
  •  
    Urs
    Die werden beim nächsten Grillfest eine tolle Bereicherung werden. Dankeschön für Rezept und extra Tipps
  •  
    das klinkt wirklich sehr lecker; jetzt muss ich mir gleichmal etwas zu essen machen ...
Absenden
Johannes H. ·Unser Community-Garten
Echt bayerischer Steckerldisch
4 frische Makrelen
1 Bund Petersilie
1 Chilischote
1 Esslöffel Paprikapulver
1 EL Oregano
1 EL Rosmarin
1EL Knoblauchpulver
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Makrelen unter kaltem Wasser waschen und trocken tupfen, Gewürze mit dem Olivenöl zu einer Gewürzpaste vermischen und den Fisch innen und außen damit einreiben, auf 4 Holzspieße stecken und Marinade 3 Stunden einziehen lassen, über direkter Hitze 30 min grillen, Spieße dabei 1 x drehen
  •  
    Sieht toll aus! Wo gibts denn so ne Steckerl-Halterung?
Absenden
Iris P. ·Unser Community-Garten
Gegrillte Wassermelone mit cremigen Feta
2 EL Obstessig
2 EL Zitronensaft
4 EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
200 g Römersalatherz
1 Bund Rauke
1/2 Salatgurke
3 kg Wassermelone
150 g grüne und schwarze Oliven
150 g Fetakäse
Öl
1. Essig, Zitronensaft und Öl verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat putzen, waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Gurke waschen, putzen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden
2. Melone waschen und in 2–3 cm dicke Stücke schneiden. Kerne wenn möglich entfernen. Mit Öl dünn einstreichen. Auf einem heißen Grill oder einer Grillpfanne ca. 4 Minuten unter Wenden grillen
3. Salat, Oliven und Vinaigrette mischen. Salat und Melone anrichten. Käse zerbröseln und darüberstreuen
Absenden
Beate G. ·Unser Community-Garten
Barbecue-Soße
2 Eßl, Butter
2 Eßl. brauner Zucker
2 Eßl. Zitronensaft
2 Eßl. Essig
1 Salz nach Geschmack
1 gehackte Zwiebel
weißer Pfeffer nach Geschmack
1 Msp. Cayennepfeffer
1 Tl Senf
1/2 Tl Paprika edelsüß
1 Msp Chillipulver
2 Flaschen Ketchup
1 Eßl Worchestersoße
Wasser nach Bedarf
einen Hauch Zimt
Ganz einfach- viele Zutaten aber leicht zuzubereiten. Alles in einen Topf und bei kleiner Temperatur köcheln lassen. Alle Zutaten lassen sich variieren.
scharf- mehr Paprika Chilli und oder Pfeffer
süßlich- mehr brauner Zucker
Man kann damit glasieren es als Grillsosse nutzen und ich habe es auch unabängig vom grillen immer im Kühlschrank - auch als Geschenk ist es wunderbar.
Tomaten vorherrschend mehr Ketchup (ich nehme einen ganz günstigen weil er weniger vorgewürzt ist)
Lasst eurer Fantasie freien Lauf und spielt mit den Zutaten je nachdem was gerade so in eurer Küche ist.
Im Kühlschrank wochenlang haltbar aber ich habe es auch schon eingefroren.
Absenden
Anette E. ·Unser Community-Garten
Veggiespießchen
Champigons, Paprika rot und gelb Zuccini
alles pur ! Pilze Paprika, Zuccini, waschen und etwas leicht würzen: Salz und Orangenpfeffer - dann auf lange Spieße stecken und langsam grillen - jeder kann sich dann etwas abnehmen - so lecker !
  •  
    Klasse
  •  
    Gemütlich
Absenden
Josefa C. ·Unser Community-Garten
Dank Tchibo zum relaxen schön:)
Absenden
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×