Schließen
Du hast bereits teilgenommen.
Eine erneute Teilnahme ist leider nicht möglich.
Du musst angemeldet sein, um teilnehmen zu können.

Du bist nicht berechtigt teilzunehmen.
Dein Webbrowser unterstützt das direkte Ausfüllen des Formulars nicht, da 3rd Party Cookies deaktiviert sind. Bitte öffne das Formular in einem neuen Fenster um es auszufüllen.

Neues Fenster öffnen
Dein Webbrowser unterstützt das Ausfüllen des Formulars nicht, da Cookies deaktiviert sind. Bitte aktiviere Cookies und lade das Fenser neu.

Fenster neu
* Pflichtfeld
Anke S. hat noch keine Beiträge veröffentlicht
Löschen
Aprikosenplunder
150 g kalte Butter
250 g Mehl
1 kaltes Ei, M
20 g weiche Butter
20 g Zucker

5 g Salz
1/2 Würfel Frische Hefe
100 g kalte Milch
1 Ei, M
etwas Milch

500 g Quark
1 Ei, M
30 g Zucker
2-3 EL Eierlikör (oder Vanillesoße)
100 g Aprikosenmarmelade
Kalte Butter in Scheiben schneiden und mittig auf ein Backpapier als Rechteck auflegen. Ein weiteres Backpapier auf die Butter legen und mit einem Nudelholz zu einer Platte ausrollen, ca. 20 x 17 cm groß. In den Kühlschrank legen bis die Butter wieder sehr fest ist.

Hefe in der kalten Milch auflösen. Das Mehl mit dem kalten Ei, der weichen Butter, Zucker, Salz und der Hefemilch in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken für 5 Minuten verkneten lassen. Nochmal kurz mit der Hand durchkneten und leicht eingemehlt zurück in die Rührschüssel legen. Abgedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Der Teig sollte nicht aufgehen.

Die Butterplatte und den Teig aus der Kühlung holen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen, damit die Butterplatte großzügig darauf passt und darauf achten, dass kein Mehl mehr auf dem Teig ist. Die Butterplatte auf den Teig legen und den überstehenden Teig wie einen Briefumschlag einfalten. Die Nähte gründlich zusammen drücken. Alles auf ein längliches Rechteck ausrollen, ca. 1 cm dick, das Mehl von der Oberfläche entfernen und den Teig tourieren: ein Drittel in die Mitte falten und die andere Seite darauf legen, so dass drei Lagen entstehen. Den Teig um 90° drehen, wieder ausrollen und tourieren. Im Backpapier eingepackt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit Quark, ein Ei, Zucker und Eierlikör / Vanillesoße in einer Schüssel mit einem Löffel verrühren. Zur Seite stellen. Nach dem Kühlen des Teiges eine doppelte Tour legen: Den Teig wieder ausrollen, je ein Viertel in die Mitte falten und dann zusammenklappen, so dass vier Lagen entstehen. Nun den Teig auf ca. 4 mm Dicke ausrollen. Mit einem Messer die gewünschte Form ausschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Wer mag kann die Die Ränder mit Eistreiche (Ei mit etwas Milch) bestreichen und Ca. 4–5 mm dünne Stränge aus dem Teig schneiden, jeweils ineinander verdrehen und auf die Ränder legen, dabei etwas festdrücken. Alles für 15–20 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.

Im auf 185 °C Umluft/Heißluft vorgeheizten Backofen für 8 Minuten vorbacken lassen. Dann herausholen, die Quarkmasse im Innern des Eis verteilen und je eine Aprikose aufsetzen. Nochmal für 8 Minuten backen lassen. Nach dem Backen die Plunder aprikotieren: Dazu Aprikosenmarmelade mit 2–3 EL Wasser erhitzen und mit einem Pinsel auf den Plundern verteilen.

Am besten schmecken sie direkt wenn sie ausgekühlt sind noch am selben Tag.
Absenden
Speichern
Löschen
Osterhasen Kekstorte
250 g Butter, kalt
120 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Pck. Bourbon Vanillezucker bzw. selbstgemachter Vanillezucker
1 Ei, M
450 g Mehl

500 g Sahne, kalt
125 g Sahnesteif Himbeere Städter oder jeder andere beliebige Geschmack
100 g Wasser

Marzipan Rübli, Amarena Topping, Erdbeeren, Esspapier- oder Marzipanblumen oder was man eben möchte zur Dekoration
Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Mit Puderzucker, Salz, Vanillezucker, Ei und Mehl mit dem Knethaken im Rührgerät verkneten. Aus der Schüssel nehmen und nur kurz mit kalten Händen glatt verkneten damit der Teig geschmeidig bleibt. Den Mürbeteig zu einem flachen Ziegel formen, in Folie wickeln und für 30–60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
Den Mürbeteig mit den Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann mit einem Teigroller ca. 5 mm dick ausrollen. Am besten schon auf einem Backpapier ausrollen, damit sich der Teig später nicht verformt. Den teig in die Hasenform schneiden (ich habe hier eine Vorlage die lege ich auf und schneide es nach). Mit dem restlichen Teig erneut so verfahren, sodass man am Ende zwei gleiche Hasen hat. Im Gefrierfach 10-15 Minuten kühlen oder im Kühlschrank dann aber 1 Stunde.
Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Hasen auf ein Backblech geben und in der mittleren Schiene für 15 Minuten backen. (ich backe beide Hasen nacheinander)
Die kalte Sahne mit dem Schneebesen steif schlagen und kalt stellen. Anschließend 100 g kaltes Wasser mit dem Städter Sahnefest Himbeere verrühren. Die geschlagene Sahne nach und nach unterheben. Die Himbeer-Sahne in einen Spritzbeutel füllen und diesen unten ca. 1 cm breit gerade aufschneiden, damit eine runde Öffnung entsteht. Die Hasenkekse bereitstellen. Kleine Tupfen mit dem Spritzbeutel auf beiden Keks-Schichten komplett verteilen. Damit die Sahne etwas anziehen kann und fest wird, nochmal für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Auf der unteren Schicht das Amarena Topping verteilen und vorsichtig die zweite Schicht passend darauflegen, damit nichts übersteht.
Erdbeeren halbieren. Mit den Marzipanrübli, den Erdbeeren und den Blumen dekorieren - wie man möchte. Ich habe in jede Vertiefung der Esspapierblumen noch einen Klecks Amarena Topping gemacht damit es schöner aussieht.
  •  
    Chapeau!!!!
  •  
    Danke Nadine liest sich schwerer als es ist :-)
  •  
    Das nenne ich Mal einen schönen 🐇👍🐰 Osterhasen - Hingucker 🐇👍🐰
  •  
    Sieht der süüüß aus. Ist bestimmt ganz lecker 😋👍
  •  
    Danke euch. ja sieht nicht nur süß aus schmeckt auch super lecker
  •  
    Der sieht gut aus. Ich glaub den merke ich mir mal für unser Osterbrunch.
  •  
    Ja und sehr variabel da man wirklich jede Frucht nehmen kann
Absenden
Speichern
Löschen
Gorgonzolanudeln mit Walnüssen
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
20 g Butter
300 ml Klare Brühe
100 ml Schlagsahne
200 g Gorgonzola
100 ml Weißwein
500 g Penne oder andere Nudeln
1 TL Speisestärke
Salz
80 g Walnusskerne
Schalotten und Knoblauch häuten, fein würfeln und in Butter in einer Pfanne andünsten. Brühe und Sahne angießen und aufkochen lassen. Den Gorgonzola in Stücke schneiden und in der Sauce unter Rühren schmelzen lassen. Weißwein hinzufügen. Zwischenzeitlich die Nudeln in Salzwasser garen.

Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und zum Abbinden mit in die Sauce geben. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Nudeln abgießen und zusammen mit der Sauce und den Walnüssen anrichten.
  •  
    Liebe Anke,
    Nudeln & Gorgonzolakäse - eine ideale Kombination! Vielen Dank für dieses leckere und auch schnelle Rezept! Wenn man den Weißwein weglässt, ist es auch ein perfektes Essen für Kinder :-)

    Viele Grüße,
    dein Christian
  •  
    Die Walnüsse kann ich mir super gut in der cremigen Soße vorstellen.
  •  
    Lieber Christian, ja für Kinder ohne Wein das versteht sich von selbst für alle Verantwortungsbewussten ;-)
    @Nadine, ja das hat super harmoniert - Käse und Nüsse ja so oder so immer
  •  
    Hört sich gut an
Absenden
Speichern
Löschen
Lachssalat mit Camembert
3 Scheiben Räucherlachs
15g Parmesan gehobelt
30g Kirschtomaten
150g gemischter Salat
Balsamico / Öl
Camembert
1 Ei
Semmelbrösel
wer mag Preiselbeergelee
Den Camembert in Ei und danach in Semmelbrösel wälzen und in einer Pfanne mit Butter rundherum schön goldgelb anbraten (wahlweise auch einen fertigen Backcamembert nehmen).
Kirschtomaten viertel, Salat klein zupfen, Lachs kleinschneiden. Tomaten, Salat, Lachs und Parmesan vermengen und mit einer Balsamico und Öl ggf Kräutern nach Wunsch abschmecken.
Salat, Camembert und Preiselbeeren auf einem Teller anrichten und schmecken lassen
  •  
    Ooh Mjam Mjam, gebackener Camembert mit Preiselbeeren hab ich ja ewig nicht mehr gemacht. Dafür lass ich das beste Rinderfilet liegen. LECKER 😋😋😋😋
  •  
    Ja so geht es mir auch gerade abends auf die schnelle ist ein Salat so toll und um etwas warmes dazu zu haben liebe ich den gebackenen Camembert oder Feta
  •  
    Ich hab jetzt erst gesehen dass du den Camembert in Butter anbrätst. Ich nehme für 2stück immer einen stieltopf und fülle ihn ungefähr zur Hälfte mit Rapsöl. Dann sind auch die Seiten schneller braun. Er schwimmt dann praktisch im Fett. Hinterher lasse ich ihn auf küchenpapier gut abtropfen.
  •  
    Lecker das wäre was für heute Abend
  •  
    Ja Mechthild das habe ich auch schon gemacht bin aber beim anbraten geblieben da er dann nicht ganz so fettig wird wobei mir beide Varianten sehr gut schmecken
  •  
    sehr tolles Rezept und auch wieder so herrlich Frühlingsfrisch, ich hatte gestern Bandnudeln mit Lachssahne Sauce die waren auch sehr lecker
  •  
    Oh Eva das hört sich auch super lecker an und kommt direkt auf den Speiseplan nächste Woche super Inspiration Danke
Absenden
Speichern
Löschen
Petit Fours
3 Eier
45g Zucker
1 Pack Vanillezucker
1 Prise Salz
60 g Mehl
15g Speisestärke
1 Pack backfeste Puddingcreme (ich habe Himbeere von Bio Vegan genommen)
100g Milch
75g Joghurt
70 g Marzipanrohmasse
35g Puderzucker
etwas Fruchtaufstrich (ich hab Erdbeere genommen)
Zuckerglasur und Streusel
Die Eier kräftig aufschlagen. Zucker, Vanillezucker und Salz dazu geben und solange mit der Rührmaschine luftig aufschlagen bis eine fast weiße Masse entstanden ist. Mehl und Speisestärke auf die Eiermasse sieben und unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 10 Minuten bei 180Grad backen.
Die Puddingcreme mit der Milch und dem Joghurt aufschlagen bis sie etwas fest geworden ist.
Den fertigen Biskuit abkühlen lassen und in 4 gleich große Stücke teilen. auf 3 davon die Puddingcreme streichen und den letzten mit dem Fruchtaufstrich bestreichen. Die 4 Teile übereinander legen so dass der mit Fruchaufstruch bestrichene oben aufliegt.
Marzipan mit Puderzucker verkneten und dünn ausrollen. Auf den Biskuit legen und die Ränder sauber abschneiden. Alles mit einem Backpapier abdecken und mit einem Teller oder Brett beschwert ca. 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
Die Zuckerglasur auf der Marzipandecke verteilen und mit Streuseln dekorieren. Sobald die Zuckerglasur getrocknet ist kann man den großen Petit Four in 4x4 kleine Petit Fours schneiden.
  •  
    Da könnte ich mich jetzt auch sofort reinsetzen 😋😋😋😋😋
  •  
    Wow. So liebevoll hergerichtet.
  •  
    Danke. Ja alles was ich backe ist mit viel viel Liebe gemacht :-) uns besonders wenn es zum Geburtstag für jemanden ist
  •  
    Ich bin mir sicher dass das Geburtstagskind sich riesig darüber freuen wird. Ich will auch zu der Party 😂😂😂🍾🎉🎂💃🕺💝
  •  
    Da hast du dir aber viel Mühe gemacht
  •  
    Die Party ist heute Abend 19Uhr liebe Mechthild ;-) Danke Iris es sieht aufwändiger aus als es wirklich ist muss ich sagen
  •  
    Hahaha, danke Anke 😂😂😂bin in Gedanken bei dir 😅
  •  
    Habe ich alle Abend am Büffet, einfach lecker .
  •  
    wie niedlich, da muss ich direkt an meinen Ausflug nach Straßburg am kommenden Wochenende denken,
    "je taime le Petit fours"
  •  
    Liebe Anke,

    na wie war die Party ?
    Deine Petit Fours passen ja perfekt zum Rezept der Woche. Très français:-)

    Mit lieben Grüßen
    Christian
  •  
    Ich liebe so was 😋 Aber die Kalorien!!
  •  
    @Christian schön war sie Danke - ja das habe ich dann auch gesehen als ich es hochgeladen habe :-)
    @brigitta ach Kalorien zählen muss man auch mal weg lassen ;-)
Absenden
Speichern
Löschen
Tief im Schnee in Hohenschwangau bei Füssen, auf zum Schloss :-)
Absenden
Speichern
Löschen
Bei diesem eisig kalten wetter hilft nur viele Vitamine essen um fit und gesund zu bleiben
  •  
    Lecker ich bin zur Zeit auch auf den Müsli Trip
  •  
    Warum auch nicht. Probiere auch verschiedene Varianten aus.
  •  
    Ja bei uns kommt immer montags der Obstmann für das ganze Büro und da schnapp ich mir immer einen drei Tage Vorrat den ich aktuell mit Nüssen aufpeppe
  •  
    Mit Nüssen ist immer gut. Hab vor ein paar Tagen im Fernsehen einen Bericht gesehen wo verschiedene Lebensmittel getestet wurden und welches für was gut ist. Dass Nüsse zum Beispiel Blutdruck senken sind und man kann bei einer Portion von 35 gramm pro Tag sogar abnehmen. Nüsse sind ein allround Talent.
  •  
    Ja Nüsse sind immer gut und auch eine sehr gute Alternative zu Süßkram
  •  
    Das stimmt
Absenden
Speichern
Löschen
Blumenkohl Linsen Curry
200g Blumenkohl
200g Romanescu
2 Karotten
50g rote Linsen
4 Teelöffel Currypulver
150ml Wasser
50g Joghurt
Gemüse klein schneiden in etwas Öl oder Butter anbraten. Linsen und Curry dazu anschwitzen mit Wasser ablöschen und 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. 2/3 des Joghurt dazu geben kurz aufkochen fertig. Mit dem restlichen Joghurt anrichten.
Absenden
Speichern
Löschen
Tonkabohnen Kipferl
250g Mehl
Teig
210g Butter
80g puderzucker
80g gemahlene Mandeln
Fertigstellung
100g Zucker
1 tonkabohne
Oder fertiger tonkabohnenzucker
Alle teigzutaten vermengen und eine Stunde kalt stellen. Den kalten Teig zu rollen Formen, ca 5 bei der Menge, von den rollen Stücke schneiden und Kipferl formen oder mit einem schnapsglas Halbmonde abstechen, dafür einfach das Glas halb auf den Teig drücken und weg ziehen. Die Kipferl auf ein Backblech legen und bei 160 Grad ca. 12 Minuten backen. In der Zwischenzeit die tonkabohne fein reiben und mit dem Zucker vermengen. Die noch heißen Kipferl in der zuckermasse schwenken und auf einem Backblech auskühlen lassen
  •  
    Mit Tonka Bohnen hab ich auch noch nicht gebacken. Man lernt nie aus
  •  
    Kenn ich gar nicht
  •  
    Es ist vom Prinzip her genau das gleiche wie Vanillekipferl nur ohne Vanillezucker dafür mit Tonkabohne. Wer Marzipan mag wird das lieben
Absenden
Speichern
Löschen
Muscovado Heidesand
90g Muscovadozucker
190g Butter
250g Mehl
1 Eigelb

30 Muscovadozucker extra
Zucker und Butter glatt rühren das Eigelb zugeben kurz vermischen und dann das Mehl verkneten bis alles untergearbeitet ist. Zu einer rolle formen und in freischaltefolie 1 Stunde im Kühlschrank kühlen. Die restlichen 30g Zucker auf der Arbeitsfläche verteilen und die gekühlte Stange darin wälzen. Von der Rolle gleichmäßige Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Bei 159 Grad ca. 10-15 Minuten backen.
  •  
    Was ist denn Muscovadozucker?
  •  
    Kenn ich auch nicht
  •  
    Das ist ein dunkler malziger Rohrzucker schmeckt super lecker
  •  
    Ah okay, vielen lieben Dank für die Info Anke.
  •  
    Sehr gerne Mechthild. Ich nutze den von Ankerkraut für die Plätzchen der ist für mich am aromatischsten
  •  
    Wir haben den auch, ist ein toller Zucker und wir nutzen ihn schon lange (ich auch immer mal wieder zum Backen). Insofern: tolles Rezept - Dankeschön!
  •  
    Sehr gerne Melanie. Ja ich mag die Gewürze von denen sowieso super gerne
Absenden
Speichern
Löschen
Lemon Curd Plätzchen
Knetteig:
225 g Weizenmehl
100 g weiche Butter oder Margarine
50 g Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
1 Pr. Salz
100 g Lemon Curd
Füllung:
etwa 5 EL Lemon Curd
Guss:
etwa 3 TL Zitronensaft
75 g Puderzucker
Knetteig:
Mehl in eine Rührschüssel geben. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zu einer 40 cm langen Rolle formen und in Frischhaltefolie gewickelt etwa 1 Std. kalt stellen.
Teigrolle in etwa 1 cm breite Stücke schneiden und Kugeln formen. Die Kugeln mit Abstand auf das Backblech setzen und mit einem Kochlöffelstiel Mulden in die Kugeln drücken
Lemon Curd in einen Gefrierbeutel füllen. Beutel gut verschließen, die Masse etwas durchkneten und eine kleine Ecke abschneiden. Die Kugeln füllen und backen etwa 12 Minuten bei 180 Grad
Aus Zitronensaft und Puderzucker einen Guss rühren und diesen mit Hilfe eines Teelöffels über die Plätzchen sprenkeln.
Absenden
Speichern
Löschen
Mein Vorweihnachtsmoment ist immer der erste Advent. Ab da kommen alle Plätzchen die ich im November gebacken habe endlich in eine Schale und dürfen nach Herzenslust vernascht werden. Ab da beginnt die schöne weihnachtliche Zeit.
  •  
    Da warste aber fleißig. Wir haben es leider noch nicht geschafft bis jetzt,welche zu backen.
  •  
    Ich hab es bis jetzt auch noch nicht geschafft Plätzchen zu backen. Ich muss mich sputen. Bei dir dürfte es aber bis Weihnachten reichen 😁😋
  •  
    Ich auch nicht
  •  
    Wow da hast du aber fleißig gebacken 🌰🥜🍪
  •  
    Das reicht ja für uns ALLE
  •  
    Halle Anke,
    dass sieht ja klasse aus!
    Vielleicht hast du ja Lust, eines deiner Rezepte bei uns im Community Kochbuch zu teilen. Wir würden uns freuen und vielleicht hat Community Koch Christian ja auch noch einen tollen Tipp für dich!
    Viele Grüße
    André
  •  
    Ja ich bin da immer über den ganzen November beschäftigt abends nach Feierabend :-) Reicht meist dann genau bis Weihnachten für alle. Rezepte werde ich am Wochenende einige online stellen da hab ich etwas Zeit
Absenden
Speichern
Löschen
gefüllte Blätterteig Röllchen
170g Mehl
1 TL Salz
1 TL Zucker
100g kaltes Wasser
135g kalte Butter
ODER
einen fertigen Blätterteig kaufen
160g Bacon oder wenn man es vegetarisch möchte dann Zuchini
1 Ei
300g Frischkäse
100g geriebenen Käse nach Wahl
ein paar frische Kräuter
getrocknete Tomaten
Mehl, Salz und Wasser mit dem Knethaken verkneten danach die kalte Butter in Stücke schneiden und kurz unter den Teig kneten sodass die Stücke noch in teilen erhalten bleiben. In Frischhaltefolie einwicheln flach drücken und für 30 Minuten ins Gefrierfach legen. Den Teig in eine Richtung ausrollen und tourieren. Ein Drittel in die Masse falten und die andere Seite darauf so das man drei Lagen hat wieder ausrollen das macht man 5 mal, wenn der Teig zwischenzeitlich zu warm wird immer kurz ins Gefrierfach legen - wem die Herstellung des Blätterteigs zu lange dauert einfach einen fertigen kaufen.
Den Blätterteig ca. 5mm dünn und 40-45cm lang ausrollen und in 1,5-2cm breite Streifen schneiden.
jeweils eine Scheibe Bacon oder Zuchini auf eine Schaumrolle wickeln und danach mit einem Blätterteigstreifen ummanteln. Auf ein Backblech legen etwas mit Eigelb einstreichen und bei 170Grad etwas 15-18 Minuten backen bis sie eine schöne Farbe haben. Während des backens den Frischkäse mit Käse, Kräutern und Tomaten vermischen - ganz nach dem eigenen Geschmack und alles in einen Spritzbeutel füllen.
Wenn die Blätterteigröllchen fertig sind von den Schaumrollen ziehen und etwas abkühlen lassen, dann mit der Frischkäsemischung füllen und fertig.
Schmeckt super noch warm oder auch kalt zum snacken.
  •  
    Die Röllchen hatte ich auch schon mal gemacht. Ist eine Ewigkeit her. Vielen Dank fürs Rezept. Jetzt kann ich sie ja mal wieder machen
  •  
    Sehr gerne. Ich mach die ganz oft weil man einfach die Füllung so super variieren kann
  •  
    Lecker
  •  
    Danke für die Rezeptidee Anke. Ich finde den Blätterteig/selbstgemacht ein wenig umständlich erklärt. Etwas Stirnfalten beim lesen
  •  
    Ja das stimmt wohl :-) vom Prinzip her aber ganz einfach alle Zutaten zusammen kneten einfrieren dann ausrollen einmal von rechts einmal von links aufeinander klappen erneut ausrollen wieder einklappen das ganze 5 mal dannist der Teig fertig
  •  
    Etwas für den sonntäglichen Novemberkaffee.
  •  
    Ja das stimmt da man sie auch süß füllen kann
  •  
    Ich nehme für solche Teigtaschen oder Röllchen gern Yufka-Teig. Den bekommt man in orientalischen Läden oder in gut bestücken Supermärkten.
  •  
    Mit Yufkateig hab ich das noch nie versucht werde ich aber mal machen Danke für die neue Idee
  •  
    Ist super einfach und unkompliziert. Viel Spaß beim Testen und Probieren.
  •  
    Danke den werde ich ganz bestimmt haben
Absenden
Speichern
Löschen
Absenden
Speichern
Löschen
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
Absenden
Speichern
Löschen
Halli Hallo, mein tolles Testpaket mit der Bodum Pour Over Mini kam gestern an. Hab mich total gefreut und dazu gleich noch ein Päckchen Kaffee wie der duftet unglaublich gut. Die Art der Zubereitung hatte ich bisher noch nie und bin daher sehr auf das Ergebnis gespannt. Gibt es Tipps oder Hinweise die ich auf jeden Fall befolgen sollte? LG Anke
  •  
    Hallo Anke,
    viel Spaß beim Testen. Ich bin gespannt, ob dir der Kaffee schmeckt. Im Community Café haben wir oben ein Video, bei dem wir die Zubereitung im Pour-Over erklären. Damit gelingt er dir bestimmt.

    Viel Spaß und gutes Gelingen,
    Indre
  •  
    Mein Glückwunsch viel Spass noch beim testen
  •  
    Vielen lieben Dank Indre das werd ich mir direkt anschauen. Danke karoline den werd ich ganz bestimmt haben
  •  
    Der Kaffee ist ein Traum, Heiß und unglaublich aromatisch!!!!
  •  
    Wow sieht toll aus!
    Na da bin ich ja mal gespannt ..
  •  
    Hallo Anke,
    wenn du diese Art der Zubereitung noch gar nicht kennst, bin ich wirklich sehr gespannt was du sagen wirst!
    Viele Grüße
    André
  •  
    Ich bin bisher echt begeistert. Tolle Art einen Kaffee zuzubereiten. Der Duft und das Aroma herrlich
  •  
    hab mir die Mini gekauft und bin damit sehr zufrieden, die Zubereitung dauert etwas länger dafür ist der Geschmack intensiver
  •  
    Ja ich bin auch richtig begeistert von der Maschine
  •  
    Der Geschmack ist wirklich einmalig. Der Blonde Roast Kaffee ist unglaublich aromatisch. Sehr angenehm. Mit der Zubereitung in der Bodum Pour Over schmecken sogar Discount-Kaffees um Längen besser als in der herkömlichen Filtermaschine zubereitet.
  •  
    Das stimmt auch meine feine milde schmeckt damit automatischer
  •  
    ich habe sogar Kaffee aus dem Discounter als sehr angenehm empfunden.
  •  
    Das habe ich noch nicht versucht da ich eigentlich nur Tchibo Kaffee habe seit Jahren
Absenden
Speichern
Löschen
Am allerliebsten mit den Kids (sorry für die Verfremdung aber ich mag es nicht so wenn man sie im Internet sieht) draußen in der Natur oder wie auf dem Bild auf dem Spielplatz. Da kann man so schön alle Blätter in die Schaukel schaufeln dann ist es umso kuschliger zumindest wird das von den Kleinen behauptet. Ich liebe einfach die Farben im Herbst.
Absenden
Speichern
Löschen
Kürbis mit Walnussfüllung
1 Hokkaido oder Butternut Kürbis
100g Walnüsse
50g Frischkäse
Frische Kräuter
25g parmesan
Kürbis vierteln lerne entfernen und waschen. Walnüsse hacken mit Frischkäse Kräutern und parmesan mischen. Den Kürbis damit füllen und im Ofen 30 bis 45 Minuten bei 170grad garen. Garzeit hängt vom Kürbis ab
  •  
    Das sieht sehr lecker aus 🍽u.ich kann es kaum abwarten , es nachzukochen bzw.-backen !!
  •  
    das klingt interessant und schmeckt bestimmt sehr gut
  •  
    Halle Anke,
    klingt nach einem super Rezept!
    Sofern du kein Vegetarier bist, kann ich dir nur empfehlen die Füllung mit noch etwas Tartar aufzupeppen. Mein ganz besonderer Tipp: Einige der Walnüsse aufbewahren, in etwas Honig anbraten und dann mit dem Käse auf der Füllung verteilen.
    Viele Grüße
    Christian
  •  
    Hallo Christian das ist eine super Idee
  •  
    werd ich probieren lecker
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Vanilla Iced Coffee mal anders
Milch
Vanilleschote
Kaffee
Eiswürfel
Kaffee kochen währenddessen Milch im Topf mit der Vanilleschote, vorher eingeschnitten, aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Eiswürfel in ein hohes Glas geben. Kaffee und Milch zufügen. Von der Milch etwas zurück behalten um dies aufzuschäumen und als Abschluss auf den Kaffee zu geben. Durch die echte Vanille schmeckt der Kaffee super lecker und die vanillepunkte im milchschaum sind zudem ein Hingucker
  •  
    Das Rezept werde ich die Tage gleich mal ausprobieren und noch mit einer Kugel Eis toppen ;-)
Absenden
Speichern
Löschen
Paleo müsli
Nüsse getrocknete Früchte kokoschips Sonnenblumenkerne
Alles zusammen mischen Kokosmilch drüber fertig
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Neuer Look. Noch mehr Inhalt!

Geschafft! Wir haben in der Tchibo Community frisch gestrichen und ein bisschen aufgeräumt.
Außerdem haben wir neue exklusive Highlights für dich:

  • teste neben Tchibo Produkten jetzt auch exklusiv und kostenlos Tchibo Reisen
  • entdecke leckere Rezepte im Community Kochbuch und werde selbst Sternekoch der Woche
  • lerne Neues über Herkunft, Röstung und Zubereitung unseres Kaffees im Community Café
  • tausche dich mit unseren Experten und anderen Community Mitgliedern aus

Wir freuen uns riesig, dass du hier bist!
Viel Spaß beim Mitmachen.

Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.