Schließen

Community Kochbuch

Teile deine Lieblingsrezepte mit der Community, stell unserem Kochexperten deine Fragen und lass dich vom Rezept des Monats inspirieren.

mit Guacamole, Sprossen, Avocado, Buffelmozarella und Rucola

Zutaten:
1 Burger Bun (Vollkorn)
200g Rinderhack
1 Tomate
1 Buffelmozzarella
1 Portion Rucola
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Limette
1 rote Zwiebel
1 Chili Schote

Zubereitung:
Für die Guacamole: ¾ der Avocado mit Limette, ½ roten Zwiebel, Chilischote und Knoblauchzehe mixen. Rinderhack mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Patty formen und diesen anbraten. Den Bun halbieren und kurz anrösten.
Guacamole auf beide Seiten des Buns streichen. Auf die Unterseite Rucola legen, dann Patty darauf legen und eine Scheibe geschnittene Tomate. Büffelmozarella und Sprossen salzen und pfeffern, mit den restlichen Zwiebeln belegen. 
Deckel drauf und fertig! 

Nachgegrillt - leckere Rezepte aus der Community

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

Rezept von Sandra L.

Zutaten
1 Orange
150 gr Lachs
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Thymian
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

Rezept von von Kerstin A.

Zutaten:
Für die Spieße:
4 Hähnchenbrustfilets
2 Zehen Knoblauch, 1 Zwiebel
Frischer Koriander
2 EL Pflanzenöl, 2 EL Sojasauce
2 TL Zucker, 1 TL Kurkuma

Für die Erdnuss-Sauce:
150gr Erdnüsse (ungesalzen, geröstet)
1 EL Chilipaste, 400 ml Kokosmilch
2 EL Erdnussöl, ½ Limette
2 EL Sojasauce
Koriander (gemahlen), 1 EL Zucker
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

Rezept von Uschi L.

Zutaten:
1 Orange
150 gr Lachs
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Thymian

Bestens für die Grillsaison gerüstet:

Vom Smoker über Gas bis zu Elektro - entdecke das neue Tchibo Grillsortiment

Schaschlikbraten in Kastenform
Für vier Personen
1,2 kg Putenbrust am Stück
1 Bund Thymian
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 El Paprikapulver
1 El flüssiger Honig
2 El Olivenöl
3 Paprikaschoten
etwas Basilikum
1. Putenbrust mit Küchenpapier gründlich abtupfen. Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien, dann in ca. 1,5 cm dicken Scheiben schneiden. den Thymian abbrausen und fein hacken. Zwiebel und Knoblauch würfeln und hacken.
2.Thymian mit Zwiebel , Knoblauch, Salz , Pfeffer , Paprikapulver , Honig sowie Öl in ein Schälchen geben und verrühren. Das Fleisch damit einreiben. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
3. Paprika abbrausen, halbieren, putzen. Kastenform mit Backpapier auskleiden, Form senkrecht stellen. Fleischscheiben und Paprika abwechselnd so einschickten, dass sie am Ende aufrecht in der Form stehen. Den Riesenschaschlik 75 Minuten im Ofen garen mit Basilikum und eventuell Brot servieren.
Absenden
Mein Avocade Burger mit Guacamole, Sprossen, Avocado, Buffelmozarella und Rucola
Zutaten:
1 Burger Bun (Vollkorn)
200g Rinderhack
1 Tomate
1 Buffelmozzarella
1 Portion Rucola
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Limette
1 rote Zwiebel
1 Chili Schote
Für die Guacamole: ¾ der Avocado mit Limette, ½ roten Zwiebel, Chilischote und Knoblauchzehe mixen.Rinderhack mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Patty formen und diesen Anbraten. Den Bun halbieren und kurz anrösten.
Guacamole auf beide Seiten des Buns streichen. Auf die Unterseite Rucola legen, dann Patty darauf legen und eine Scheibe geschnittene Tomate. Büffelmozarella und Sprossen salzen und pfeffern, mit den restlichen Zwiebeln belegen.
Deckel drauf und fertig!
Absenden
Burger 🍔
Frikadellen aus Lammfleisch, Brötchen, Senf, Salat, Gurken, Sauerkraut
Die Frikadellen und die Brötchen grillen, alles servieren
  •  
    Das ist ja mal eine Anleitung 😳
  •  
    Hey Robert,

    eine spannende Mischung - Sauerkraut und Burger.. Das klingt wirklich lecker!

    Ein schönes Wochenende wünscht
    André aus dem Community Team
  •  
    Dein Kommentar ...Das Sauerkraut sieht eher nach Kimchi aus...?
  •  
    Das sieht sehr lecker aus.
Absenden
Gefüllte Forelle, gegrillt
1 Forelle
1/2 Bund Petersilie
1 Schalotte
1Frühlingszwiebel
100 g Schmand
1 Ei
ca. 50 g Semmelbrösel
Pfeffer, Salz
1/2 Zitrone
Die Forelle gründlich waschen, trocken tupfen, innen und außen salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln.
Das Gemüse klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten, den Schmand dazu geben und kurz mittragen.
In einer Schüssel abkühlen lassen und das Ei und die Brösel unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Forelle damit füllen.
Die Forelle in eine Fischzange geben und auf dem Grill von beiden Seiten bei indirekter Hitze grillen.
Absenden
Gegrillter Garnelenspieß
Für 2-3 Spieße

1 Packung Garnelen, roh (Tiefgekühlt)
Salz, Pfeffer, evtl.Kräuterbutter
1 Zitrone

Schaschlikspieße
Die Garnelen auftauen lassen und kalt unter Wasser abwaschen.
Mit Salz, Pfeffer würzen, anschließend von jeder Seite ca. 3 Min. Grillen

Mit Zitronensaft beträufeln und mit evtl. Kräuterbutter, gemischten Salat
und aufm Grill geröstetem Weißbrot servieren. Mmhhh lecker😋
Absenden
Lachs-Jakobsmuschel-Spieß auf Salzstein
Pro Person:
ca. 150 g frisches Lachsfilet
3 Jakobsmuscheln
1 Stengel frisches Zitronengras

Für die Marinade:
gutes Öl, das erhitzt werden kann
Bio-Zitrone
Petersilie
Knoblauch
Thymian
Rosmarin

Salzstein, der für einen Grill geeignet ist
Kräuter grob hacken und die Zitrone heiß abspülen und in Scheiben schneiden. Alles mit Öl vermischen.
Fisch und Muscheln säubern, ggf. letzte Gräten beim Lachs ziehen. Lachs in große Stücke schneiden und wechselweise mit der Muschel auf den Zitronengras-Stengel spießen.
Die Spieße in die Marinade geben und mindestens 24 Stunden in einem verschlossenen Behältnis im Kühlschrank ziehen lassen.
Vor dem Grillen, den Fisch rechtzeitig aus der Kühlung nehmen. Er sollte fast Raumtemperatur haben. Marinade abtropfen lassen. Spieße auf den richtig heißen Salzstein geben und pro Seite (Achtung: der hat 4 Seiten!!) ca. 2-3 Minuten braten (das kommt aber auf die Dicke der Stücke an - also bitte die Spieße gut überwachen).

Tipps & Tricks:
Den Salzstein langsam erhitzen und nach dem Grillen vollständig abkühlen lassen, bevor er gereinigt wird. Wir benutzen übrigens einen Gasgrill. Dementsprechend sind die Zeiten auf einen Gasgrill angepasst.
Aus den verbliebenen Kräutern kann man übrigens ganz fix noch eine Kräuterbutter machen. Die passt dann perfekt zum Fisch.
Absenden
Bärlauch-Grillbrot mit Bärlauch-Kräuterbutter
Brotteig:

500g Mehl
1P. Trockenhefe
ca.250ml.warmes Wasser
1Tl. Salz
1Tl. Zucker
1Eßl. Olivenöl

Kräuter-Sud für das Brot:

1 kl. Tasse Olivenöl
1 Bund Bärlauch (ca.20 Blätter)
1 Tl.Rosmarin gekerbelt
4 große Knoblauchzehen
ca.120g geriebenen Gouda
Salz,Pfeffer

Für die Bärlauchbutter:

250g Butter
1 Bund Bärlauch
1 Knoblauchzehe
etwas abgeriebene Zitronenschale (1/2 Tl.)
Salz
1Spritzer Maggi
Die Zutaten des Teiges gründlich untereinander kneten,bis ein geschmeidiger Hefeteig entsteht.Falls er zu sehr klebt , Mehl zufügen.
Den Teig ca.30 Min. zugedeckt gehen lassen.Dann nochmal kkneten und zu einer dicken Rolle formen.Nochmals 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Aus den Zutaten für den Kräuterteil des Brotes einen Ölsud herstellen.Dazu muss der Bärlauch ganz ganz klein gehackt werden und der Knoblauch wird gepresst.Gut vermengen .

Von der Teigrolle werden dicke Scheiben geschnitten , die in dem Sud gewälzt werden.Eine Scheibe nehmen wälzen und dann kommt diese an den Rand einer gefetteten Springform.Dann die nächste Scheibe im Sud wälzen und auch an den Rand in die Sprigform.Etwas die Scheiben überlappen lassen.Das wiederholt man , bis der Teig aufgebraucht ist und in der Springform ein Ring aus den Scheiben entstanden ist.

Den Brotringteig für 10 Minuten bei 50°C Umluft in den Backofen.Dann die Temperatur auf 180°C hochstellen und ca.25 Minuten backen

Kräuterbutter:
Bei der Kräuterbutter wird der Bärlauch auch ganz ganz klein gehackt .Die weiche Butter wird mit dem Bärlauch untereinander geknetet (Gabel)
Dazu kommt die gepresste Knoblauchzehe etwas Zitronenschale , die man auf einer kleinen Reibe abreibt.
Abschmecken mit etwas Salz und einem Spritzer Maggi

Wenn es besonders schön aussehen soll , kann man die Butter in Eiswürfelförmchen geben , 30 Minuten ins Gefrierfach , dann lässt sie sich wunderbar rausdrücken.

Guten Appetit!
Absenden
Chimmi-Churri
4 große rote Zwiebeln
ca. 10 Knoblauchzehen
je 2 rote und grüne Paprikaschoten
1 Bund Petersilie
4 TL Paprikapulver rosenscharf
2 EL Thymian
2 TL Zucker
4 TL Salz
2-3 TL Cayennepfeffer
2-3 TL weißer Pfeffer
ca. 1 l Sonnenblumenöl
Diese Soße oder Dip oder wie auch immer man es nennen mag passt hervorragend zu gegrilltem Fleisch oder zu geröstetem Brot. Man kann das Chimmi-Churri sehr gut vorbereiten. Es erfordert zunächst ein wenig Schnippelarbeit, dafür ist es aber auch 3 bis 4 Wochen haltbar. Die angegebene Menge reicht für 2 große Gläser, also genügend für die nächste Sommer-Grill-Saison!

Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden, ebenso die Paprikaschoten. Petersilie abspülen, trocken tupfen und fein hacken.
Zwiebeln, Knoblauch und Paprika mit allen Gewürzen mischen. Ca. 3/4 l Öl drüber gießen und unterrühren. Die Masse in Schraubgläser abfüllen und mit dem restlichen Öl aufgießen, bis die Masse vollständig mit Öl bedeckt ist.

Mindestens einen Tag ziehen lassen. An einem kühlen Ort (z. B. im Keller) aufbewahren.
So hält es sich ca. 3-4 Wochen.
Absenden
Japanische Tunfischsteaks
- 8 Tunfischsteaks (Sushi-Qualität, ca. 2,5cm dick)
Pflanzenöl zum Bestreichen

Für die Mayonnaise:
- 1 TL Wasabipulver
- 250ml Mayonnaise

Für die Marinade:
- 8 EL Sojasoße
- 2 EL helles Sesamöl
- Salz und frischer Pfeffer
- 4 zerdrückte Knoblauchzehen
- 2 EL fein gehackter Ingwer
1. Mayonnaise:
Wasabi-Pulver mit einem TL kalten Wasser verrühren und mit der Mayonnaise vermischen. Kalt stellen.
2. Marinade:
Sojasauce und Sesamöl verrühren, salzen und pfeffern, Knoblauch und Ingwer unterrühren.
3. Fisch waschen und trocken tupfen.
4. Fisch in eine flache Schale legen, Marinade hinzufügen und Steaks mehrmals wenden. Mit Frischhaltefolie bedecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank.
5. Steaks aus der Marinade nehmen und bei Zimmertemperatur 10 min ruhen lassen. Marinade aufbewahren! Steaks mit Öl bestreichen. Bei starker Hitze 8-10 min grillen, dabei mit der Marinade bestreichen und nach der Hälfte der Zeit wenden. Wieder mit Marinade bestreichen.
Der Tundisch sollte in der Mitte noch rot sein.
6. Die Tunfischsteaks mit einem Klecks Wasabi-Mayonnaise und einem Salat aus Fenchel, Paprika, Rotkohl und Möhren servieren.

Guten Appetit!
Absenden
Glückspilze.....
Glückspilze…..
Für 1 Person ca. 5 große Champignons, 2 Esslöffel Frischkäse, 10 Scheiben Lachsschinken, Cocktailtomaten, Pfeffer, Salz, Thymian, Schnittlauch
Die Champignons entstielen, den Frischkäse (Fettstufe selbst auswählen) mit dem kleingeschnittenen Lachsschinken mischen, würzen, den Thymian am besten frisch aus dem Garten, Masse in die Pilze einfüllen, mit den Cocktailtomaten am besten in der Aluform auf den Grill……mmmmhh. Zum Schluss mit Schnittlauch bestreuen... Superlecker, sehr figurfreundlich und fix zubereitet. Dazu ein knackig frischer Gartensalat. Guten Appetit!
  •  
    Liebe Vera,
    deine Glückspilze sehen wirklich toll aus.Ich habe sie ausprobiert und die lassen sich auch gut im Backofen garen.
    Danke für das tolle Rezept
  •  
    liebe Jennifer, das freut mich sehr. Sie machen sich auch gut mit vielen andere Füllungen (z.B. Garnelen, Lachs o.ä.) gut scheckt´s auch mit Parmesan oben drauf. Liebe Grüße
  •  
    Ja , das kann ich mir gut vorstellen....
    Danke für den Tip ?
  •  
    Vielen Dank für das tolle Rezept, Jetzt weiß ich, was ich morgen Mittag essen werde :-)
Absenden
Gemüsespieße
Paprika
Zucchini
Zwiebeln
Champignons (wahlweise)
0,4 Tasse Sojasoße
0,4 Tasse Speiseöl
sehr viel Paprika
Eigentlich einfach, aber immer ein Renner.

Gemüse in grobe Stücke schneiden,
im Wechsel aufspießen.
Marinade aus restlichen Zutaten mischen
und Spieße damit bestreichen.
Selbst meine Kinder lieben diese GEMÜSE - Spieße ;)
Absenden
Sate-Spieße mit Erdnuss-Sauce
Spieße
• 4 Hähnchenbrustfilets
• 2 Zehen Knoblauch
• 1 mittelgroße Zwiebel
• frischer Koriander
• 2 EL Pflanzenöl
• 2 EL Sojasoße
• 2 TL Zucker
• 1 TL Kurkuma

Erdnusssoße
• 150 Gramm Erdnüsse (ungesalzen, geröstet)
• 1 EL Chilipaste
• 130 EL Kokosmilch (Dose)
• 2 EL Erdnussöl
• 0,5 Stück Limette
• 2 EL Sojasauce (hell)
• 0,25 TL Koriander (gemahlen)
• 1 EL Zucker
• 2 EL Erdnussöl (zum Braten
Marinade für die richtige Würze
Bevor Sie mit der Marinade anfangen, muss das Fleisch vorbereitet werden. Entfernen Sie dafür die Sehnen aus dem Fleisch und schneiden Sie es in Streifen. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese anschließend in kleine Stücke. Zerdrücken Sie nun die zwei geschälten Knoblauchzehen.
In einer Schüssel wird beides mit Öl, Sojasoße, Zucker und Kurkuma gemischt. Den letzten Pfiff gibt dieser aromatischen Marinade frischer Koriander. Waschen Sie das Kraut und schütteln Sie es trocken. Gehackt wandert etwa ein Esslöffel davon zu den restlichen Zutaten. Lassen Sie am besten alles über Nacht im Kühlschrank ruhen..
Den schnellen Snack grillen
So vorbehandelt kommt das Fleisch auf die Holzspieße. Damit Hähnchenstreifen nicht austrocknen, verraten wir Ihnen folgenden Trick: Die Holzspieße 30 Minuten lang ins kalte Wasser legen. Erst dann drehen Sie das Fleisch spiralförmig auf die Spieße.
Legen Sie die Sate-Spieße nun in einem Abstand von einigen Zentimetern zur Glut auf den Grill. Jetzt dürfen Sie sich nicht ablenken lassen, denn die Hähnchenspieße brauchen höchstens fünf Minuten, um zu garen. Damit das Fleisch beim Grillen saftig bleibt, sollten Sie die Hähnchenspieße ab und an wenden und mit der köstlichen Marinade bestreichen.
Für die Erdnusssoße:
Erdnüsse im Mixer zerkleinern und in einen Topf geben. Chilipaste, Kokosmilch, Erdnussöl und 3–4 EL Wasser dazugeben und alles unter Rühren erwärmen, aber nicht kochen. Mit Limettensaft, Sojasoße, Korianderpulver, Zucker und Salz abschmecken.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen, die Marinade abstreifen und die Fleischstreifen längs wellenartig auf lange Holzspieße stecken.
Das Erdnussöl in einer großen Grillpfanne erhitzen und die Spieße darin etwa 5 Minuten anbraten und dabei einmal wenden. Bei kleiner Hitze etwa 3–5 Minuten zu Ende braten. Die Erdnusssoße zu den Spießen servieren.
  •  
    Die sehen sehr gut aus! Danke fürs tolle Rezept, werde ich direkt mal nachgrillen ;-)
  •  
    Urs
    Die werden beim nächsten Grillfest eine tolle Bereicherung werden. Dankeschön für Rezept und extra Tipps
  •  
    das klinkt wirklich sehr lecker; jetzt muss ich mir gleichmal etwas zu essen machen ...
  •  
    Danke ,einfach lecker!
  •  
    Das sieht sehr lecker aus. Ich werde das Rezept auf jeden ausprobieren.
Absenden
Echt bayerischer Steckerldisch
4 frische Makrelen
1 Bund Petersilie
1 Chilischote
1 Esslöffel Paprikapulver
1 EL Oregano
1 EL Rosmarin
1EL Knoblauchpulver
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Makrelen unter kaltem Wasser waschen und trocken tupfen, Gewürze mit dem Olivenöl zu einer Gewürzpaste vermischen und den Fisch innen und außen damit einreiben, auf 4 Holzspieße stecken und Marinade 3 Stunden einziehen lassen, über direkter Hitze 30 min grillen, Spieße dabei 1 x drehen
  •  
    Sieht toll aus! Wo gibts denn so ne Steckerl-Halterung?
  •  
    Hallo Johannes,
    dürfen wir dein Rezept auf unserem neuen Blog http://www.bbq-blogger.de/ veröffentlichen.

    VG
    Christoph von hecht international (Wir sind der Hersteller des Steckerfischgrillers Rombo)
  •  
    Sorry... viel zu spät gelesen... dürft ihr sehr gern veröffentlichen.
Absenden
Bozner Soße – schmeckt herrlich zu Gegrilltem, Kurzgebratenem und Spargel
2 Eier
2 TL Senf
150 ml Samenöl (Sonnenblumen, Raps)
1 TL Weißweinessig, guter
2 EL Fleischbrühe
1 EL Schnittlauch, fein geschnitten, evtl. Bärlauch, fein geschnitten
Salz und Pfeffer, weiß, aus der Mühle
Eier 7 Minuten kochen, kalt abschrecken, schälen, Eigelb und Eiweiß trennen. Eigelb mit Senf, Salz, Pfeffer, heißer Fleischbrühe gut verrühren. Öl in feinem Strahl kräftig einrühren, geht gut mit dem Rührstab. Mit Weißweinessig würzen, Schnittlauch oder Bärlauch, sowie feingehacktes Eiweiß unterheben.
Zu Gegrilltem, Kurzgebratenem und/oder frischem Spargel servieren.
  •  
    Freu mich schon aufs Kosten!
  •  
    Urs
    Wird ich heute noch zu Kurzgebratenem servieren.Dankesehr
  •  
    Würde das Rezept gerne machen, aber wie funkt das mit der Fleischbrühe? Mit was wird diese angerührt?
  •  
    Sorry, jetzt habe ich es begriffen. Dauert manchmal. ?
  •  
    Die gibt es bei uns immer zum Fondue...meine Lieblingssauce seit Kindertagen (also so gute 40 Jährchen :))
Absenden
Dip mit gelben Wachsbrechbohnen - für Crostini
1 großes Glas gelbe Wachsbrechbohnen
ca. 300 g Quark (20 %) oder Topfen (Rahmstufe) oder Frischkäse (Rahmstufe)
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Pul Biber oder Chili…
etwas Schabzigerklee (oder BIO-Gemüsebrühe)
1 EL Zitronensaft, etwas Zitronenschale (unbehandelte Zitrone)
eine halbe rote Zwiebel (oder 1 Schalotte), 1 kleine Knoblauchzehe
Dill, Petersilie, Rucola, Kresse, Wildkräuter (z.B. Gundermann, Schafgarbe, Giersch, Spitzwegerich...)
1 Handvoll Bratpaprika (Pimientos de Padrón)
Basilikum
ca. 2 EL Olivenöl
Die Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. Ich verwende immer Konserven, da man auf dem Frischemarkt nur sehr selten gelbe Wachsbrechbohnen erhält.
Den Quark (Topfen) mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Pul Biber, Schabzigerklee, Zitronenschale, Zitronensaft, der klein gewürfelten Zwiebel & Knoblauch und sehr viel frischen fein gehackten Kräutern verrühren und pikant abschmecken.
Wenn ich Frischkäse verwende, rühre ich noch einen Biojoghurt (3,8 %) drunter.
Die fein geschnittenen Bohnen unterheben.
Zwei der Pimientos putzen und sehr fein geschnitten / gewürfelt unter die Quarkmasse mischen.
Die restlichen Bratpaprika in Olivenöl braten und mit grobem Salz würzen. Basilikum fein schneiden und darüber streuen.
Servieren:
I. Den Aufstrich auf Crostini streichen und zusammen mit den gebratenen Pimientos  servieren.
(Crostini: Ciabatta oder Baguette in Scheiben schneiden – mit Olivenöl und frischem Knoblauch einreiben und in einer Pfanne kurz anbraten oder auf dem Grill kurz knusprig bräunen.)
II. Als Dip zu Folien-Grillkartoffeln reichen. Auch dazu schmecken die gebratenen Pimientos super lecker!
III. Dekorieren mit (essbaren, wohlschmeckenden) Borretsch-Blüten und anderen Gewürzkräuter-Blüten!
Absenden
Wahnsinns-Burger
Linsen- oder Bohnenburger (selbstgemacht oder gekauft)
Süßkartoffelpommes
Gemüse
Ketchup
Mayo
Salate
Burger, Gemüse und Süskartoffeln auf den Grill - dann individuell tippen und dippen.
Absenden
Gegrillter Feta
Feta, Olivenöl, Knoblauch, Tomaten, Zwiebeln und Bärlauchpesto ersatzweise Basilikumblätter
Alufolie mit Olivenöl bestreichen
Den Schafskäse in Portions Scheiben schneiden und auf die Alufolie legen.
Knoblauch und Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und auf den Feta legen. Die Tomate auch in Scheiben schneiden und oben drauf legen und zum Schluss einen guten Klecks Pesto oder 2 Basilikumblätter.
Etwas Olivenöl und nun die Folie zum Päckchen Falten.
10 Minuten auf den Grill, nicht zu nah an der heißen Glut, sonst verbrennt der Käse.
Optimal ist es, wenn der Käse vor dem Grillen mehrere Stunden ziehen kann, muss aber nicht.
Guten Hunger beim testen.

Am besten einen Tag ziehen lassen
  •  
    Schafskäse oder besser alle salzigen Lebensmittel sollten nicht direkt mit Alufolie in Berührung kommen = gesundheitsschädlich. Wenn schon Alufolie, dann Backpapier dazwischen legen
  •  
    Lieber Michael,

    danke für deinen Hinweis. Die Tchibo Community dient vor allem dem Miteinander und der Inspiration unserer Mitglieder und wir freuen uns über alle eure Beiträge. Ob und wie ihr die eingereichten Rezepte und Hinweise nutzt, kann natürlich jeder selbst entscheiden.

    Viele liebe Grüße
    Dein Tchibo Community Team
Absenden
Gegrillte Bananen
Zutaten für 4 Portionen:

4 Bananen
4 EL Honig
Die Bananen ungeschält auf einen Grill bei mittlerer bis niedriger Hitze legen. Die Früchte müssen etwa zehn Minuten lang von allen Seiten gegart werden. Dabei müssen sie häufig gewendet werden, um nicht zu verbrennen. Die Bananen sind fertig, wenn die Schale schwarz verkohlt ist.

Legen Sie je eine Banane auf einen Teller und schneiden Sie diese längs auf. Nun können die Bananen je mit einem Esslöffel Honig bestrichen werden.
  •  
    schmeckt auch lecker mit Eis, Nutella oder Eierlikör
Absenden
Kartoffelsalat mit Pfiff
Kartoffelsalat:
1 kg festkochende Kartoffeln
6 Eier
1 Kringel Fleischwurst
6 mittlere Cornichons
1 kleine Stange Porree
2 Äpfel (leicht säuerlich)
1 Bund Petersilie
250 g Mayonnaise
etwas Milch
etwas Sud von den Cornichons
Pfeffer
Salz
eine Prise Zucker
etwas Dill
etwas Schnittlauch


Gefüllte Eier:
6 Eier
100 g Mayonnaise
50 g gewürfelter Schinkenspeck
Salz
Pfeffer
Petersilie


Dekoration:
Cornichons
Kirschtomaten
Petersilie
1. Kartoffeln je nach Größe etwa 20 Minuten kochen. Anschließend abpellen und auskühlen lassen.

2. Eier hart kochen und abkühlen lassen.

3. In der Zwischenzeit Fleischwurst, Porree, Cornichons und Äpfel würfeln und in eine große Schüssel geben.

4. Eier pellen und klein schneiden. Die Kartoffeln in Würfel schneiden und zusammen mit den Eiern in die Schüssel geben.

5. Mayonnaise in eine Rührschüssel geben und einen Schuss Milch sowie etwas Gurkensud (und ggf. etwas lauwarmes Wasser) zugeben. Mit einem Schneebesen cremig aufschlagen und nach Belieben die Kräuter und eine Prise Zucker zugeben.

6. Anschließend zu den übrigen Zutaten zugeben und gut durchmischen.

7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
_________________________________

1. Eier pellen und längs halbieren.

2. Die Dotter vorsichtig mit einem Löffel entnehmen und in eine Rührschüssel geben.

3. Mayonnaise mit etwas Salz und Pfeffer vermengen, zu den Dottern geben und gut vermischen.

4. Die Speckwürfel in einer heißen Pfanne auslassen und noch heiß zu der Mayonnaise-Masse geben.

5. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und mit einem Spritzbeutel in die Eierhälften füllen.
__________________________________

1. Die Eierhälften auf dem Kartoffelsalat anrichten.

2. Kirschtomaten waschen und halbieren.

3. Cornichons vierteln und zusammen mit den Kirschtomaten auf dem Salat garnieren.

4. Mit Petersilie bestreuen und kalt durchziehen lassen.

5. Nach Belieben mit dem Grillgut servieren.

G U T E N A P P E T I T!
Absenden
Feuerbohnen mit Grillallerlei und Pommes
Rote Bohnen, Chilimarinade, Zwiebeln und Knoblauch
Lamm,Leber,Kammsteak, Schweinesteak und Hackfleischröllchen
dünn geschnittene Kartoffelstangen für Pommes
Die roten Bohnen am Tag zuvor in Chilimarinade, Zwiebeln und Knoblauch einlegen, auf dem Grill dann in einer Aluform am Rand mit erwärmen. Die Kartoffelstreifen in doppeltem Backpapier würzen und mit Zahnstocher verschließen. auf einer mittleren Grillschiene langsam durchgaren lassen. Hackröllchen Lamm, Leber Schweinesteak nacheinander der Fleischstärke grillen.
Lecker angrillen geht eigentlich sehr einfach und wird dennoch immer ein Festschmaus.
Absenden
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf

Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. April 2017 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert. 

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18
22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0
Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447 

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Erwin Hinteregger, Ines von Jagemann, Dr. Jens Köppen, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.