Schließen

Community Kochbuch

Teile deine Lieblingsrezepte mit der Community, stell unserem Kochexperten deine Fragen und lass dich vom Rezept des Monats inspirieren.

Unser aktuelles Rezept des Monats von Sabine K.

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

Das etwas andere Chili

Zutaten: 4-6 Personen
1 Tasse Quinoa, 2 Tassen Wasser, 2 Esslöffel Olivenöl
1 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 1 Esslöffel Chilipulver
1 Esslöffel Kreuzkümmel, 1 Dose Tomatenstücke
2 Dosen schwarze Bohnen, 1 grüne Paprikaschote
1 roter Paprikaschote, 1 Zucchini, 1 Jalapeño Chilischote
1 Esslöffel roter Pfeffer, 1 Teelöffel getrockneter Oregano
Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
1 Tasse Mais, ¼ Tasse frische Petersilie

Zubereitung:
Den Quinoa im Wasser zum Kochen bringen. Temperatur reduzieren, den Deckel aufsetzen und für 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen bis keine Flüssigkeit mehr sichtbar ist. Dann vom Herd nehmen. Paprikaschoten, die Zucchini und die Zwiebel schneiden. Chilischote und Knoblauchzehen fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf erwärmen. Die Zwiebeln für 5 Minuten hinein geben, bis diese leicht transparent werden. Nun den Knoblauch, Chilipulver und Kreuzkümmel für etwa 1 Minute einrühren. Nun die Tomaten, die schwarzen Bohnen, die Paprikaschoten, Zucchini, Chilischoten, Oregano und roter Pfeffer hinzugeben. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Einmal aufkochen und dann die Hitze wieder herunterdrehen und für 20 weitere Minuten köcheln zu lassen.
Jetzt den Mais und Quinoa hinzugeben. Alles zusammen in einer großen Schüssel servieren und kurz davor die frische Petersilie darüber geben. Sollte etwas übrig bleiben, kann das ohne Probleme auch am nächsten Tag noch erhitzt werden und schmeckt dann immer noch hervorragend. Guten Appetit! 

Die Highlight-Rezepte der letzten 3 Monate

Weitere Rezepte findest du unten in der Galerie.

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

Auch für Veganer geeignet

Zutaten: 
1 kleine gefrorene Banane
1 EL Tahin (Sesampaste)
1 TL Chiasamen
1 TL Leinsamen
1 TL Cacao nibs
4 TL glutenfreie Haferflocken
1 EL Dattelpüree
150 - 200 ml Mandelmilch
etwas frische Banane und Cacao nibs zur Deko

Zubereitung: 
Für den Milchshake benötigt man einen guten Mixer. Ich habe alle Zutaten in den Mixer gegeben und alles gut durchgemixt, bis keine Stückchen mehr vorhanden waren. Dabei habe ich allerdings die Mandelmilch nach und nach dazugegeben, bis ich die gewünschte Konsistenz erreichte hatte. Fertig ist der sehr leckere und sättigende Milchshake. :-) Zur Garnitur gerne noch etwas frische Banane verwenden oder einfach so genießen.
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
Zutaten:
250 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
50 g gemahlene Mandeln
125 g kalte Butter
500 g Puderzucker
2 TL Zitronensaft
Marshmallows
etwas Marzipan / orangene Lebensmittelfarbe
Smarties, Salzstangen, Dekor, Zuckerstift (Braun)

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, 1 Ei sowie Mandeln und Butter in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Im nächsten Schritt eine glatte Fläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig dünn ausrollen. Danach die Kekse ausstechen.
Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen für ca. 12 Minuten bei 200°C in den Ofen schieben. Währenddessen Puderzucker, Eiweiß und Zitronensaft verquirlen, bis eine homogene Masse entsteht. Das Marzipan mit der Lebensmittelfarbe einfärben und kleine Nasen für den Schneemann daraus formen. Diese dann mit Hilfe der Puderzuckermasse an einen Marshmallow kleben und mit einem braunen Zuckerstift die Augen und den Mund dazu malen. Die Zuckermasse auf die gekühlten Kekse verteilen und den Marshmallow sofort hineindrücken. Nun noch mit Smarties, Salzstangen und Co verzieren.
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

Für einen guten Start in den Tag

Zutaten:
125 g Haferflocken (optional glutenfreie)
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 EL getrocknete Cranberries und ein paar zum verzieren
1 EL Sesamkörner
1 EL Kürbiskerne
1 sehr reife Banane
125 ml Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch
40 g flüssiges Kokosöl
 
Zubereitung:
Erst alle trockenen Zutaten mischen. Dann die Banane stampfen und mit dem flüssigen Kokosöl verrühren. Nun alles zusammen gut verrühren und in Muffinförmchen füllen. Mit den restlichen Kernen und Cranberries garnieren. Für ca. 30 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen.    
Elke Z.
Focaccia mit Oliven und Tomaten
Zutaten:
400 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
100 ml Olivenöl
50 ml Rapsöl
250 ml Wasser (lauwarm)
200 g Oliven schwarz
200 g Datteltomaten
1 rote Zwiebel
3 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarien
3 getrocknetet Tomaten in Öl
1 Knoblauchzehe
2 Prisen Fleur de sel
Zubereitung:
Gewürzöl:

3 getrocknete Tomaten, etwas Öl von den Tomaten, 1 Zweig Rosmarien, Tymian, 1 Knoblauchzehe und das Rapsöl im Mixer mixen bis die Zutaten sehr fein sind. Mit einem Löffel das Olivenöl unterrühren. Achtung: Olivenöl nicht mixen !! Es wird sonst total bitter. Darum habe ich zum Mixen der Zutaten Rapsöl verwendet. 125 ml abmessen.
Teig:
Die Hälfte der Oliven grob hacken. Mehl, Hefe, Salz, Wasser und Gewürzöl ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Gehackte Oliven einkneten und Teig mindestens 1 Stunde gehen lassen.
Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen. Teig kneten und ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Kleine Mulden mit den Fingern in den Teig drücken. Mit einem Backpinsel etwas von dem Gewürzöl auf dem Teig pinseln. Tomaten, Zwiebeln und restliche Oliven auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Thymianblätter abzupfen und auf dem Teig verteilen.

Teig weitere 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 190 °C vorheizen.

Etwas Fleur de sel über die Tomaten streuen. Focaccia 25-30 Minuten im heißen Backofen backen.
Absenden
Marion M.
Rosinenbrot
500 g. Weizenmehl
250 g. Dinkelmehl, man kann aber auch nur Weizenmehl nehmen.
1 Würfel Hefe
2-3 Eßl. Zucker, so wie man es mag
1/2 L. lauwarme Milch
ca. 1 Tl Salz
und 100 g Rosinen
Mehle mit dem Salz mischen, eine kleine Mulde machen ,die Hefe zerbröckeln und den Zucker drüber streuen. Mit etwas lauwarmer Milch die Hefe auflösen, zu einem kleinen Brei vermischen und ca. eine viertel Std. gehen lassen. Danach die Rosinen und die restliche lauwarme Milch dazu geben und den Teig gut verkneten. Wenn er zu fest ist, noch ein bisschen Milch dazu geben. Ich lasse den Teig mehrmals gehen, bis er deutlich gewachsen ist :)
Bei ca. 180 Grad in den nicht vorgeheizten Ofen stellen. Vorher die Wände ein bisschen einsprühen oder Wasser rein stellen. Ca 50 bis 60 Min. backen.
Super lecker :)))
Absenden
Sonja K.
Schoko Herz -Schwarz/weiß
250g Mehl
125g Butter
125g Zucker
70ml Milch
2 Eier
1 Vanillezucker
1/2 Backpulver
1El Rum
Prise Salz

auserdem:
15g Kakao
2El Milch
15g Zucker
Butter schaumig schlagen. Zucker ,Vanillezucker und Salz unterrühren. Eier und Rum zugeben und alles gut verrühen. Mehl mit Backpulver mischen,über den Teig sieben und mit der Milch alles gut verrühren bis der Teig schön fluffig ist. Backofen auf 180°C vorheitzen .Die hälfte vom Teig in eine zweite Schüssel umfüllen und beiseite stellen. Unter den Rest in deiner 1 Schüssel rührst du jetzt noch den Kakao, Zucker und die Milch. Jetzt den Teig abwechselnd in eine kleine Herzform füllen und ca.40-50min backen. Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen oder mit Schokolade überziehen.
Absenden
Christian Thuss
Wintersalat mit Feldsalat, Birnen, Halloumi, Grünkohl, gelbe Linsen, Rote Beete und Kirschtomaten
• 150g Feldsalat
• 50g frischer Grünkohl
• 150g Halloumi
• 1 Birne
• 100g Rote Beete (gekocht)
• 50g gelbe Linsen (gekocht) (in Salzwasser ca. 10min kochen)
• 8 Kirschtomaten

Für das Dressing
• 8 EL Balsamico
• ½ Knoblauchzehe
• Salz, Pfeffer
• 1 EL Senf (Dijon)
• 2 EL Honig
• 10 EL Sonnenblumenöl
1) Balsamico, Senf, Honig, Salz und Pfeffer, ½ Knoblauchzehe in einen Mixer geben.
2) Nun gut mixen und das Öl langsam dazu geben bis die Masse andickt.
Absenden
Bettina L.
Krümelmonster
200 Gramm Butter
200 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
500 Gramm Mehl
2 Päckchen Backpulver
etwas Milch
1 Päckchen Kokosraspel
1 Päckchen Marzipanrohmasse
Puderzucker
Schokolade (Schokotropfen)
Wasser
Blaue Lebensmittelfarbe
Kekse
Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl, Backpulver und etwas Milch in einer Schüssel miteinander vermischen.
Den Teig in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 15-20 Minuten Minuten backen.
Marzipan mit Puderzucker mischen. Anschließend die Augen formen. Die Schokotropfen in die Marzipanaugen eindrücken.
Jetzt werden die Kokosraspeln mit blauer Lebensmittelfare gefärbt.
Puderzucker mit Wasser vermischen, sodass ein glatter Guss entsteht und mit blauer Lebensmittelfarbe färben.
Die abgekühlten Muffins werden kopfüber in den Guss getunkt und anschließend mit den blauen Kokosraspeln bedeckt.
Die Muffins keilförmig einschneiden und jeweils einen halben Keks seitlich hineindrücken.
Abschließend die Marzipanaugen auf die Muffins setzen.
Absenden
Jessica S.
Kirsch-Muffins mit Schokosplitter
100 g Butter, 80 g Zucker, ca. 50 g Dattelsirup, 2 Päckchen Vanille Zucker, 3 Eier, 50 g Vollmilch Kuvertüre, 100 g Weizenmehl, 100 g Dinkelmilch, 1 TL Backpulver und ein Glas Sauerkirschen und eine Vanilleglasur.
Backofen vorheizen auf 175 Grad. Butter, Zucker, Vanillezucker rühren und nacheinander die Eier unterrühren. Die Vollmilch Kuvertüre fein hacken und mit dem Mehl und Backpulver unter die Eimischung heben. Etwas Teig in die Muffinförmchen geben, zwei Kirschen drauf pro Muffinform, wieder etwas Teig darauf geben und jeweils mit 3 Kirschen jedes Muffinförmchen toppen und für ca. 20 - 25 Min. in den Ofen geben. Wenn die Muffins abgekühlt sind, die Oberseite in die flüssige Vanille Glasur tauchen oder bestreichen, fertig.

Das Rezept für eine locker-leichte Käse-Sahnetorte würde ich auch gerne testen. Das gibt"s wenn ich die Maschine testen darf ;-)
Absenden
Lisa W.
Walnuss-Zopf
Teig:
300g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver
100g. Zucker
1 Pkg. Vanillinzucker
100g. Weiche Butter
150g. Crème fraîche

Füllung
200g. fein gehackte Walnüsse
100g. Gemahlene Mandeln
100g. Zucker
1. Ei
1. Eiweiß
5 Tropfen Rumaroma
2-4 EL Wasser

Zum Bestreichen
1 Eigelb + 1 TL Milch

Zum Aprikotieren
2 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Wasser
(Rezept geändert nach Dr. Oetker)

1. Backblech mit Backpapier belegen, Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 180 Grad).
2. Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten, anschließend zu einer Rolle formen.
3. Füllung: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren (Füllung sollte streichest sein). Den Teig zu einem Rechteck (etwa 40 x 35 cm) ausrollen und mit der Füllung bestreichen, dabei am Rand etwa 1 cm Teig frei lassen. Den Teig von der längeren Seite her aufrollen. Die Rolle der Länge nach mit einem scharfen Messer einmal ganz durchschneiden, dabei darauf achten, dass die Rolle genau in der Mitte geteilt wird, damit der Zopf gleichmäßig aufgeht.
4. Die beiden Teigstränge mit der Schnittfläche nach oben umeinander schlingen, als Zopf auf das Backblech legen und die Enden fest zusammendrücken. Eigelb mit Milch verschlagen und den Zopf damit bestreichen. Das Backblech in den Backofen schieben. 35min backen.
5. Aprikotieren: Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen, in einem Topf mit Wasser unter Rühren etwas einkochen und den Zopf sofort nach dem Backen mit Hilfe eines Backpinsels damit bestreichen.

Abkühlen lassen und genießen. Tipp: noch lauwarm schmeckt er am besten ;-)
Absenden
Amina R.
Schoko-Joghurt-Frucht Torte
Für den Teig:
- 4 Eier
- 125ml Öl
- 125g Zucker
- 3 Teelöffel Backpulver
- 1 Teelöffel Natron
- 100g Weizenmehl
- 125g Vollkornmehl
- 3 Esslöffel Kakao
- 125g Zartbitterschokolade

Für die Füllung:
- 500g Naturjoghurt
- 300g Schlagsahne
- 3 Vanillezucker
- 50g Zucker
- 3 Sahnesteif
- diverse Früchte (bspw. Erdbeeren, Kirschen, Aprikosen, Himbeeren, Blaubeeren...)
1. Den Ofen auf 180 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vorheizen
2. Die Eier, den Zucker und das Öl schaumig schlagen
3. Das Mehl, Backpulver, Natron und Kakaopulver unterrühren
4. Zartbitterschokolade schmelzen und unter den Teig rühren
5. Bei mittlerem Einschub 45min backen und den Stäbchentest durchführen
6. Kuchen abkühlen lassen und in drei Böden zerteilen
7. Den Joghurt, die Sahne, den Zucker, den Vanillezucker und das Sahnesteif steif schlagen und ein Drittel auf den ersten Kuchenboden verteilen und ein Drittel auf den zweiten Kuchenboden und das letzte Drittel auf der Oberseite des Kuchens
8. Die Früchte putzen und zerkleinern und auf jede Schicht verteilen
9. Den Kuchen mit verschiedenen Früchten dekorieren und kalt stellen
9.
Absenden
Christian K.
Erdbeertorte wie vom Konditor!
Für den Mürbeteig
150g Mehl
100g Butter
50g Zucker
1 Eigelb
Eine Prise Salz

Für den Biskuitboden:
100g Mehl
110g Zucker
40g Butter
3 Eier
Vanillemark einer halben Vanille-Schote (Alternativ 1 Packung Vanillezucker)
1 Msp. Backpulver

Zum benetzten der Böden:
Kirschwasser, Himbeerlikör oder zur not auch Amaretto

Für das Topping bzw. Den Belag:

750g Erdbeeren
100g Zucker
400ml Sahne
125ml Wasser
125ml Apfelsaft
6 Blatt Gelatine
1 Packung Tortenguss Rot
3 EL Zucker

Zum Dekoration:
50g Geraspelte Weiße Schokolade oder 50g Geraspelte Mandeln (Mandelblättchen)
1. Mürbeteig
Für den Teig einfach Butter, Zucker, Salz, Eigelb und Mehl zu einem Teig verkneten.
Den fertigen Teig in eine Folie geben und ca. 30-60min kaltstellen.
Eine Springform mit 26cm Durchmesser einfetten und bemehlen und zur Seite stellen.
---
20Min Pause
---
2. Der Biskuitteig
Für den Teig Eier mit dem Zucker und dem Mark einer halben Vanille-Schote sehr Stark Aufschlagen ca. 5-10min.
Den Backofen schonmal auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Nun gleich das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unbedingt Sieben!
Nun nach und nach die Mischung unter die Eiercreme heben.
Die flüssige Butter hinzugeben, dabei beachten das diese nur noch lauwarm ist.

3. Das Backen beginnt.
Mit dem erkaltetem Mürbeteig den Boden der Springform auskleiden und darauf die Biskuitteig geben und diesen vorsichtig glatt streichen.
Die Torte im Backofen ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe unbedingt machen!
Die fertige Torte aus dem Ofen nehmen und den Rand der Springform ablösen und die Rorte kurz ruhen lassen, danach den Tortenboden aus der Formlösen und am besten auf einem Tortengitter ablegen. Ich würde es nun nen halben Tag bzw über Nacht auskühlen lassen

4. Die Böden weiter bearbeiten

Den Tortenboden einmal waagerecht durchschneiden und die beiden Böden mit dem Kirschwasser/Himbeerlikör oder im zweifel Amaretto beträufeln. Der untere Boden kann dann gleich auf eine Tortenplatte gesetzt werden.

5. Die Creme zubereiten

Erdbeeren waschen und putzen, von den vorbereiteten Erdbeeren brauchen wir 250g die pürriert werden. Danach wird der Zucker hinzugegeben, Gelatine einweichen. Den Zitronensaft erwärmen und die eingeweichte Gelatine auflösen lassen und zum Erdbeerpüree hinzugeben.
Sahne Steif schlagen. Sobald die Creme anzieht die Sahne zügig unterheben.

6. Torte einstreichen
Die Creme auf den unteren Tortenboden streichen, den zweiten Boden darauflegen und mit der Creme auch den boden bestreichen, danach mit dem Rest der Creme auch den Rand der Torte bestreichen.
Die Torte nun für 2-4 Stunden kaltstellen.

7. Das Topping
Für den oberersten Belag die Restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und gleichmäßig auf der Torte belegen.
Den Tortenguss anrühren nach Packunsanleitung dabei aber den Zucker, Apfelsaft und Wasser zugeben.
Den Tortenguss über die Erdbeerenverteilen und die Torte nochmal Kaltstellen bis der Guss fest ist.

8. Dekoration
Als letzten Schritt kann man die Geraspelte weiße Schokolade oder nach Geschmack geröstete Mandelblätter am Rand verteilen.
Absenden
Emilia Z.
Elsässer Flammkuchen
Teig: 1/2 Würfel Hefe, 1/2 TL Zucker, 1/2 TL Salz, 200 ml Milch, 350 g Mehl

Beleg: 250 g Speckwürfel, 300g Schmand oder saure Sahne, 2 mittelgroße Zwiebeln, Öl zum braten

Das ist die klassische Rezeptur, mann kann aber auch beliebig mit Spinat und Lachs, oder Gorgonzola/Birne/Chalotten etc. etc. belegen.
Hefe und Zucker in die lauwarme Milch auflösen und dann in die Schüssel auf das Mehl und Salz geben. Die Maschine auf Level 2 einschalten und rühren lassen bis einer homogener Teig entstanden ist. Auf einen warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, dann Teig und Belag in zwei Portionen teilen; Teig dünn ausrollen, auf einen Backblech(auf Backpapier) legen, den Belag drauf streichen und in Backofen auf 200° (Heißluft) ca.15 min. backen.
Absenden
Annika G.
Lebkuchen Konfekt
100gr CItronat
100gr Orangeat
150gr Haselnüsse gemahlen
100gr Mandeln gemahlen
50 gr Mandeln gehackt
1 Päckchen Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
2 Tl Zimt
3 Eier
100 gr Aprikosenmarmelade
1 EL Honig
50 gr Marzipan
50 gr brauner Zucker

400 gr Zartbitterkuvertüre
- Citronat und Orangenat zerkleinern in einem Multizerkleinerer
- die gemahlenen Nüssen mit dem Backpulver vermischen und in einer Rührschüssel mit den Citronat und Orangenat geben
- die Gewürze hinzufügen und mit der Aprikosenmarmelade und dem Honig vermischen
- das Marzipan in den Teig bröseln und unterrühren
-währendessen in einer anderen Schüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen
-den Zucker-Eier- Schaum zu den anderen Zutaten geben und unterheben.
-anschließend den Teig in eine Auflaufform gießen und in den vorgeheizten Ofen bei 180°C circa 30 Minuten backen

-Nach dem Auskühlen in 3x2 cm große Stücke schneiden und mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen
Absenden
Eva M.
MinniMouse Torte
Biskuit
6 Eier
150 gr Zucker
180 gr Mehl

Buttercreme
250 ml Milch
150 gr Zucker
2 Eigelb
250 gr Butter
100 gr weiße Schokolade
125 gr Hmbeeren

Fondant, Holzstäbchen, Zuckerkleber
- Eier mit Zucker aufschlagen
- Mehl draufsieben
- auf 180 Grad 35 Min. backen

- Milch mit 100 gr Zucker aufkochen
- 2 Eigelb mit 50 gr. Zucker mischen
- alles in den Topf und nochmals aufkochen
- ständig rühren!
- 1 Min. kochen lassen, rühren!
- alles zurück in die Schüssel und abkühlen lassen
- 24 Std. im Kühlschrank ruhen lassen
- Butter luftig aufschlagen und die Anglaise nach und nach untermischen
- Schokolade schmelzen lassen und gut abgekühlt untermischen

- den Boden 2 x teilen, mit Creme und den Himbeeren füllen
- mit der restlichen Creme den Kuchen einstreichen
- mit Fondant überziehen und verieren
Absenden
Monika D.
Cup Cakes ( 6 Vanille/6 Schokolade)
Für den Teig:
200 g Mehl
1,5 TL Backpulver
125 ml Milch
200 g Zucker
110 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
1 EL Wasser
2 EL Backkakao

Für das Frosting:
225 g Frischkäse
200 g Butter (zimmerwarm)
125 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
Zucker und Butter in der Küchenmaschine schaumig rühren, die Eier einzeln zugeben. Dann Vanillezucker unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter den Teig rühren.Danach die Milch langsam dazu gießen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schlüssel geben und den mit Wasser angemischten Backkakao unterrühren. Die beiden Massen in die vorbereiteten Cupcake Formen einfüllen.( Blech einfetten und mit Mehl bestäuben oder Cupcakeförmchen benutzen)
Im vorgeheitzten Backofen ca. 25 Minuten backen.

Frosting:
Den Frischkäse mit der Butter cremig rühren. Dann den Puderzucker dazu sieben und mit den Vanillezucker unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die ausgekühlten Cupcakes damit dekorieren. Zum Schluß mit Streudekor oder Früchten verzieren.
Vor dem Servieren kühl stellen.




Suuuuper lecker!!!
Absenden
Annabell K.
Kaktus Cupcakes
210 g weiche Butter
315 g Zucker
3 Eier
1 Eigelb
1 Vanilleschote
275 ml Milch
325 g Mehl
1 Prise Salz
3,5 TL Backpulver

Für das Topping:
125 g weiche Butter
250 g Puderzucker
Vanillearoma

Butterkekse
Mini Schokoküsse
Raffaello oder Rocher
1. Alle Zutaten abwiegen. Das Mehl mit 1 Prise Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Butter und den Zucker mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts in der zweiten Schüssel schaumig rühren.
2. Die Eier und das Eigelb einzeln unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark mit einem scharfen Messer herauskratzen und unter den Teig rühren.
3. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch in fünf Schritten mit dem Teigschaber unterrühren (zuerst Mehl, dann Milch, dann wieder Mehl, Milch und Mehl). Der Teig sollte glatt gerührt sein, darf aber nicht zu lange bearbeitet werden, sonst wird er zäh.
4. Den Teig in die gefetteten Mulden von zwei 12er-Muffinblechen füllen und bei 175° (Umluft) ca. 20 Min. backen. Danach auf einem Rost gut auskühlen lassen.
5. Die restliche Butter schaumig aufschlagen. Den gesiebten Puderzucker nach und nach unterheben. Wenn alles gut verrührt ist Vanillearoma nach Belieben hinzufügen. Mit einen Teil der Masse die Cupcakes bedecken. Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und zerkleinern. Die mit topping bestrichenen Cupcakes mit den Krümeln bestreuen. Den Rest der Masse mit grüner Lebensmittelfarbe nach Belieben einfärben. Diese dann in einen Spritzbeutel mit Stern- und Blatttülle füllen. Rocher, Schokoküsse oder ähnliches auf den Cupcakes mit Topping fixieren und dekorieren. Wer mag kann noch kleine Blüten auf den Kakteen fixieren. Bis zum servieren kühl stellen.
Absenden
Lisa Marie T.
(Toffifee) Haselnusscreme-Schoko-Torte
160 g gemahlene Haselnüsse,
4 Eier,
160 g Zucker,
2 TL Backpulver,
4 EL Puderzucker,
400 ml Sahne,
30 Toffifee,
40 g Schoko-Raspel,
4 EL Kakaopulver,
60 g Mehl
1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 80g Zucker einrieseln lassen.

2. Eigelb und die restlichen 80g Zucker mit 2 EL heißem Wasser cremig schlagen. Eisschnee locker unterheben. Mehl und Backpulver sieben und mit den Nüssen unter die Masse ziehen.

3. Eine Springform mit Backpapier auslegen und mit der Masse füllen. Auf der Mittelschiene 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

4. Puderzucker und Sahne steif schlagen. 15 Toffifee fein hacken und zusammen mit den Schokoraspeln unterheben.

5. Den Boden mit der Schoko-Sahne bestreichen.

6. Mindestens 2 Std. im Kühlschrank durchkühlen lassen, dann mit Kakao und den restlichen Toffifee garnieren.
Absenden
Kathrin S.
Vollkorn-Flammkuchen mit Birnen, karamellisierten Walnüssen, Gorgonzola und Thymian vom Fensterbrett
Für den Flammkuchenteig:
250 g Vollkornmehl
125 ml Wasser
2 EL gutes Olivenöl
eine Prise Salz
Kräuter, fein gerebelt

Belag:
1 Becher Crème Fraiche
1 TL getrocknete Kräutern nach Wahl
6 Birnen
3 EL Honig, am Besten ein aromatischer dunkler Waldhonig
80g Walnüsse
80g Gorgonzola
Thymian vom Fensterbrett oder getrocknet
1. Die Zutaten für den Belag in einer Küchenmaschine (oder - viel anstrengender - per Hand) mischen und einen Teig herstellen.
2. Möglichst dünn ausrollen, fast durchscheinend, und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech 10min vorbacken.
3. Die Crème Fraiche derweil mit einem TL getrockneten Kräutern und einem Schuss Wasser sowie Salz und Pfeffer glattrühren (abschmecken).
4. Die Birnen waschen, vierteln (größere Birnen achteln), den Gorgonzola in kleine Stücke (1x1 cm) schneiden.
5. Die Walnüsse grob zerkleinern und im Honig karamellisieren.
6. Die Crème Fraiche auf dem vorgebackenem Flammkuchen verteilen, mit Birnen, Gorgonzola und Walnüssen gleichmäßig belegen.
7. Thymian grob darüberbröseln.
8. 20-30min im Ofen bei 200 Grad (Umluft) backen - genießen!
Absenden
Karola T.
Käferkuchen
125g Fett, 2 Eier, 1 Tasse Zucker, 2 Tassen Mehl, 200ml saure Sahne, 2EL Kakao, 1TL Natron
zum Dekorieren: Puderzucker, rote Lebensmittelfarbe, Smarties,
Zutaten zu einem glatten Teig verrühren, in einer runden Springform 30-40 min. backen. Kuchen aus der Form nehmen ein Stück ausschneiden und dekorieren.
Absenden
Milka P.
Biskuit-Boden
4 Eigelb
2 EL warmes Wasser
130 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eiweiss
150 gr. Mehl
2 TL Backpulver
Die Eigelb verrühren und mit dem warmen Wasser schaumig schlagen. 2/3 des Zuckers dazugeben und cremig schlagen. Das Eiweiß steif schlagen und 1/3 des Zuckers dazugeben. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben und unterrühren. Das Mehl sowie das Backpulver vermengen und über die Masse sieben und vermengen. Die Masse weiterhin unterheben. Danach den Teig in die Springform geben und im Backofen bei 175-200 Grad im Ofen für 35-40 Min aufbacken lassen.
Absenden
Sonja G.
Zitronenmuffins
2 Ei(er)
125 g Butter
200 g Zucker
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
2 El Öl
abgeriebene Schale einer Zitrone
ausgepresste Zitrone
etwas Milch
Alles Zutaten zusammen vermengen, bis ein glatter Rührteig entstanden ist. Zitronensaft nach Geschmack hinzugeben, wer es etwas säuerlicher mag darf gerne den Saft einer ganzen Zitrone hinzugeben.
Milch nach Bedarf hinzufügen, damit der Teig nicht zu zäh wird.

Dekoration ist Icing in Rose und Zuckerdekor (war für einen Jungeselleninabschied).
Absenden
Gülseren Y.
Früchte Schmandkuchen
Teig:
100 gr. Mehl
100 gr.Zucker
125 gr.Butter
2 Eier
1 Teelöffel Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Füllung:
1 Päckchen Vanillepudding
310 ml Milch
Etwas Zucker
1 Becher Schmand
1 Eigelb

Tortenguss
Teig Zutaten mixen und 15 Minuten backen.

Füllung: im Topf Vanillepudding , Milch und Zucker mixen und zum kochen bringen .
5 Minuten abkühlen
Schmand und Eigelb zum Pudding unterheben.

Pudding Masse auf den Teig streichen , nochmal 15 Minuten backen.
nach belieben verschiedene Früchte nehmen.
(Schattenmorellen auf den Teig verteilen und mit backen)
Aus der Dose: Mandarinen, Aprikosen oder Pfirsiche können Sie nach fertig backen, auf das erkaltete Kuchen drauf legen und mit Tortenguss übergießen.
Absenden
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf

Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. April 2017 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert. 

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18
22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0
Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447 

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Senay Kücük Tansu, Yves Müller, Ines von Jagemann, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Hallo ,

wir entwickeln die Community kontinuierlich weiter und freuen uns, dir unser neues Profil für Community Mitglieder vorzustellen!
Wenn du Lust hast, kannst du ab jetzt ein paar Zeilen über dich schreiben und dein persönliches Profilbild hochladen. Vielleicht hast du sogar einen Blog, den du teilen möchest?

Natürlich bleibt das alles freiwillig, denn eine Community lebt von gegenseitigem Austausch unter den Mitgliedern. Und den kannst du so mitgestalten, wie du es möchtest.

Außerdem hast du nun deine eigenen Beiträge und Benachrichtigungen immer übersichtlich im Blick. So siehst du sofort, was es Neues gibt und mit wem du in Kontakt stehst. Natürlich kannst du dir auch die Profile anderer Community Mitglieder ansehen und so neue Bekanntschaften schließen.
Deine Profildaten wie dein Vorname, Profilbild, "Mitglied seit" Datum, "Über mich" Text und die Blog-URL werden für alle Nutzer öffentlich sichtbar sein.
Die Nutzungsbedingungen der Community findest du hier.


Ich habe verstanden
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.