Schließen

Community Kochbuch

Teile deine Lieblingsrezepte mit der Community, stell unserem Kochexperten Christian deine Fragen und entdecke viele leckere Sommerrezepte.

Aktion läuft noch:

Aktion endet am:

Aktion ist bereits beendet

: : :
03.09.2018 09:00
2018-08-18T10:43:12Z

Mit diesen Rezepten kommst du perfekt durch den Tag

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
Zutaten:
5 EL Haferflocken
1 starker Espresso
125ml Milch oder Wasser
1 TL Vanille-Getränkesirup (oder Vanille-Joghurt)
125g Blaubeeren
Milchschaum 
Geriebene Vanille

Zubereitung:
Für die Kaffee Overnight Oats weicht ihr die Haferflocken in den flüssigen Zutaten (Espresso, Vanille und Milch) ein. Damit die Oats extra viel Aroma aufnehmen, stellt ihr sie am Besten für ein paar Stunden (über Nacht) in einem verschließbaren Schälchen in den Kühlschrank.

Am nächsten Morgen fehlen nur noch leckere Vitamine on Top: unendlich viele Blaubeeren. Als Deko könnt ihr euch noch mit Milchschaum und Vanillepulver als Barista austoben.
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
Zutaten:
1 rote Zwiebel
Eine Handvoll Rucola
1/2 Wassermelone
1 Fetakäse
1/2 Bund frische Minze
1 Zitrone

Zubereitung:
Rucola waschen, die rote Zwiebel in Ringe schneiden, 1/2 Wassermelone würfeln und vorsichtig miteinander vermischen. Den Feta über den Salat bröseln. Die Minze fein hacken und unter den Salat mischen. Als Dressing eine Zitrone über dem Salat auspressen. Sommerlich leicht!
Zutaten:
200 g Butter
130 g Mehl
200 g Zucker
90 g Kakao
1 TL Salz
2 TL Backpulver
4 Eier
120 ml Wasser
240 g Schokoladentropfen

Zubereitung:
Butter zuerlassen und etwas abkühlen lassen. Mehl Zucker, Kakao, Salz und Backpulver vermengen. Eier und Wasser schaumig schlagen und unter den Mehlmix rühren. Anschließend die Schokolade schmelzen. Die Schokolade und Butter zu dem Teig geben und verrühren. Das Waffeleisen vorheizen und den Teig jeweils 3 - 4 Minuten backen. Nach Bedarf Vanilleeis dazu reichen.
Zutaten:
1 Burger Bun (Vollkorn)
200 g Rinderhack
1 Tomate
1 Buffelmozzarella
1 Portion Rucola
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Limette
1 rote Zwiebel
1 Chilischote

Zubereitung:
Für die Guacamole: 3/4 der Avocado mit Limette, 1/2 rote Zwiebel, Chilischote und Knoblauchzehe mixen. Rinderhack mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Patty formen und diesen anbraten. Den Bun halbieren und kurz anrösten. Guacamole auf beide Seiten des Buns streichen. Auf die Unterseite Rucola legen, dann Patty darauf legen und eine Scheibe geschnittene Tomate. Büffelmozarella und Sprossen salzen und pfeffern und mit den restlichen Zwiebeln belegen. Deckel drauf und ferig!

Das erste Community Kochbuch Magazin ist da:



Wirf einen Blick über den Tellerrand und probiere etwas Neues. Mit vielen cleveren und gesunden Rezeptideen begleiten wir dich durch den Tag.


Jetzt entdecken!

Produkte für meisterliche Köche

Entdecke weitere Rezepte für jede Tageszeit und teile dein Lieblingsrezept mit der Community

Donauwellen-Drip-Cake
Für die Springform 18 cm :
etwas Fett
Backpapier

Rührteig:
1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350 g)
200 g weiche Butter oder Margarine
160 g Zucker
1 Pck Vanillin-Zucker
1 Pr. Salz
4 Eier Größe M
300 g Weizenmehl
2 1/2 gestr. TL Backin
2 El Milch
1 EL Kakao

Buttercreme:
75 g weiche Butter ( Zimmertemperatur)
1 Becher Sahne Pudding Bourbon Vanille ( 150 g, Zimmertemperatur)

Guss:
150 g Edel-Kuvertüre
1. Vorbereiten:
Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen. Boden von 2 Springformen fetten und mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180 Grad
Umluft: etwa 160 Grad

2. Rührteig:
Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backin mischen und in 2 Portionen mit 1 EL Milch unterrühren. Gut die Hälfte des hellen Teiges in den 2 Springformen verteilen und glatt Streichen. Unter den übrigen Teig Kakao und 1 EL Milch rühren. Je die Hälfte davon auf den hellen Teig in den Springformen geben und glatt Streichen. Je die Hälfte Kirschen darauf verteilen und mit einem Löffel leicht in den Teig drücken. Formen auf dem Rost in den Backofen schieben.
Einschub: Mitte
Backzeit: etwa 30 Min. (Stãbchenprobe machen)

Springformrand lösen und entfernen. Die Böden auf einen mit Backpapier belegten Küchentisch stürzen, Springformboden entfernen und mit dem mitgebackenen Backpapier erkalten lassen.

3. Buttercreme:
Butter in einer Rührschüssel mit dem Mixer (Rührstäbe) weiß schaumig aufschlagen. Pudding Esslöffelweise unterrühren.

4.
Einen Boden mit der hellen Seite nach unten auf eine Platte geben. Einen Tortenring darumstellen. Die Creme auf dem Boden glatt Streichen und den zweiten Boden mit der Schoko-Kirsch-Seite nach unten darauf geben. Andrücken und mind. 1 Std. In den Kühlschrank stellen.

5. Guss:
Kuvertüre hacken und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Tortenring lösen und entfernen. Den Guss esslöffelweise zunächst erst am oberen Rand aufbringen, so dass die Kuvertüre in Nasen herunterläuft. Zum Schluss den Guss auf der Oberfläche glatt Streichen und fest werden lassen. Nach Wunsch mit Kakao bestreuen.

Tipp:
Wer keine 2 18er Springformen hat der backt die Böden einfach hintereinander.
Absenden
Pfirisch-Feta Salat (nachgekocht und abgewandelt)
für 2 Personen:
- Salatmix
- Kirschtomaten
- Feta (1/2 Packung)
- Pinienkerne
- 2 Pfirsiche
- ca. 15 ml Olivenöl
- Minze
- Zitrone
- Salt/Pfeffer
1. Pfirsiche stückeln und in Olivenöl anbraten
2. Schafskäse zerbröckeln und mit dem Salat vermengen
3. Pinienkerne anrösten und zum Salat geben
4. Kirschtomaten vierteln und ebenfalls zum Salat geben
5. lauwarme Pfirsichstücke zum Salat geben
6. Minze hacken, mit dem Öl vermengen und mit Zitronensaft abschmecken
7. Dressing hinzugeben

Danke an Valeri für das leckere Rezept
Absenden
Sommersalat mit Litschi-Dressing, Beeren und Rinderstreifen
Zutaten (für 4 Personen):

Dressing
• 1 Dose Litschi
• 20gr. Koriander
• 20gr. Basilikum
• 1 Knoblauchzehe
• 20-25ml Balsamico-Essig, hell
• 1 EL Senf
• 100-150ml Sonnenblumenöl
• Pfeffer

Salat
• Ca. 400gr. Roastbeef
• ½ Schale Kirschtomaten
• 100gr. Blaubeeren
• 100gr. Johannisbeeren
• 100gr. Blaubeeren
• 2 Salatköpfte (z.B. Feldsalat, Chicorée, Endivie)
• 1 Bund Rucola
• 20-30gr. Gehackte Petersilie
• Salz, Pfeffer
Zubereitung - Dressing:
1. Litschis mit Sud, Koriander, Basilikum. Knoblauch, Balsamico und Senf in den Mixer geben – durchmixen. Langsam Öl dazugeben – fertig.
Zubereitung - Salat:
2. Salat waschen und trocken schleudern
3. Roastbeef in kleine Stücke schneiden
4. Beeren waschen und trocken tupfen
5. Petersilie hacken und Tomaten halbieren
6. Rindfleisch in einer Pfanne anbraten und würzen – Kräuter dazugeben, schwenken und zur Seite stellen
7. Salat mit Dressing anmachen und anrichten
8. Kirschtomaten und Beeren dazugeben und das Fleisch ebenfalls – Fertig!

Guten Appetit!
Absenden
Austernpilze mit Büffelkäse, Schinken und Kräuterceoutons
150 g Austernpilze (alternativ Champignons)
200 g Büffelkäse
200 g Rohschinken ( Serrano / Parmaschinken )
Gutes Olivenöl
Croutons (Toastbrot)
Kräuter gehackt ( Petersilie/Schnittlauch)
1 Baguette
Den Rohschinken auf einen Teller drapieren, den Büffelkäse in Würfel (ca 1x1 cm) schneiden, ebenfalls auf dem Teller anrichten. Die Austernpilze grob zerrupfen und in heißem Olivenöl anbraten. Mit Salz und frischgemahlenem Pfeffer bestreuen und durchschwenken. Kräuter hacken bzw schneiden. Croutons aus Toast schneiden und in Öl goldbraun anbraten, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Kräuter mischen.
  •  
    Das Rezept kenn ich, mit Champignons. Allerdings ohne Käse. Könnte ich aber auch mal probieren
Absenden
Kühler Kaffee-Dessert
Kühler Kaffee-Dessert

Zutaten für 4 Portionen:
200 ml Kaffee
200 ml Schlagsahne
400 g Quark
200 g Joghurt
16 TL Zucker
3 TL Vanillezucker
300 g Kekse
4 EL Backkakao
Kühler Kaffee-Dessert
1.Kaffee kochen (stark) und auskühlen lassen.
In einer Schüssel Sahne steif schlagen und kühl stellen.

2.Den Quark mit dem Joghurt, Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Zuckermenge nach Geschmack!

3. Die geschlagene Sahne unter die Quark-Joghurtmasse heben. Eine lockere Masse soll es ergeben.

4.Bei den Keksen ist freie Wahl gelassen - ich nehme gerne Butterkekse oder das was gerade in der Schublade ist. Zerdrücken - kurz in den ausgekühlten Kaffee tunken und eine dünne Schicht auf die Gläser/Schälchen verteilen.

5. Anschließend ein Esslöffel der Quark - Joghurtmasse geben. Und im Anschluss Kakao durch ein Sieb auf der Masse verteile.

6.Beliebig viele Schichten erstellen. Nach Vorliebe dekorieren. Mindestens 1 Std. auskühlen lassen, damit die Kekse weich werden und das Kaffeearoma aufnehmen.

Guten Appetit!
Absenden
Völlig von der Rolle mit Blaubeeren
Für den Biskuitteig:

5 Eier (getrennt)
125 g Zucker
1 EL Vanillezucker
Zitronenabrieb
125 g Mehl
Prise Salz

Für die Füllung:

1 Glas Heidelbeeren
250 g Magerquark
80 g Puderzucker
1 Pkg. Vanillezucker
250 g Schlagsahne
1 Pkg. Sahnesteif
6 Blatt Gelatine
Zuerst die Füllung zubereiten, da diese noch eine Weile in den Kühlschrank muss.
Den Quark mit Zucker, Vanillezucker und 2 EL des Heidelbeersafts gut verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und unter die Quarkmischung heben. Anschließend die Gelatine mit einigen Esslöffeln des Heidelbeersaft verrühren. Zusammen mit 4 bis 5 EL Heidelbeeren in die Sahne-Quark-Mischung geben und alles gut vermischen. Ab in den Kühlschrank für eine Stunde.
Den Ofen auf 220°C vorheizen.
Die Eigelb mit 100g Zucker schaumig schlagen und den Vanillezucker und den Zitronenabrieb hinzufügen. In einer zweiten Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmassse heben und zum Schluss das Mehl in den Teig sieben.
Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verstreichen und bei 220°C etwa 10 Minuten backen.
Nach dem Backen den Teig auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Den noch warmen Biskuit einrollen und auskühlen lassen.
Die Heidelbeerfüllung noch einmal gut durchrühren und auf den ausgekühlten Biskuitteig streichen. Alles aufrollen und üer Nacht in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und fertig!
  •  
    Einfach gut
  •  
    Den hat meine Mutter früher immer gemacht, mit frischen Erdbeeren aus dem Garten. Leider ist mir der bisquit Boden nie gelungen. Der fiel bei mir immer auseinander. Da half auch ein feuchtes küchentuch nix😞
  •  
    Das mit dem feuchten küchentuch hat meine Mutter immer gemacht
  •  
    Ich habe früher auch immer eine Biskuitrolle gemacht . Man muss schnell sein ,und ein sauberes Kückentuch verwenden .
  •  
    Sieht lecker aus 😋
Absenden
Apfel-Limette-Limonade
Apfelschalen von 2-3 Äpfeln
frische Minzblätter
Saft einer Limette
etwas Ahornsirup, je nach Geschmack
1 Fl. Sprudelwasser
Apfelschalen werden in eine große Kanne gegeben und mit dem Sprudelwasser aufgefüllt. Die Minzeblätter leicht zerreiben und dann dazugegeben, ebenso der ausgepreßte Saft einer Limette, sowie Ahornsirup nach Geschmack. Das Ganze ca. 1. Stunde im Kühlschrank kalt stellen und dann genießen.
Absenden
Zuckerfreies Banenen-Erdnuss-Eis
2 reife Bananen
2 TL Bio Erdnussmus (ohne Zuckerzusatz)
Erdnüsse zum Verzieren
Nach Wunsch Kakaonibs, dunkles Kakaopulver oder Zimt zum Verfeinern
Kennt ihr das? Es ist heiß und ihr oder eure Kinder wollen ein leckeres Eis? Dies ist leider meist voller Zucker und deswegen auf Dauer weniger gesund. Ich habe ihr eine super einfach und wirklich leckere Alternative für euch :)

Ihr schneidet die reifen Bananen in Scheiben und legt sie in einer Dose oder auf einem Brett für min. 2h in TK Fach.
Anschließend kommen die gefrorenen Bananenscheiben in den Mixer, dazu wird das Erdnussmus gegeben. Etwa 2min gut durchmixen, bis ein super cremiges Eis entsteht. Wer mag kann hier noch Choco-Chips, Kakaopulver oder Zimt hinzufügen.
Anschließend das Eis einfach in einer Schale anrichten und mit gehackten Erdnüssen und noch ein paar Bananenscheiben (auch getrocknete eignen sich hier gut) bestreuen. Zum Dahinschmelzen.
  •  
    Hey, das ist ja ne super Erweiterung meines Bananeneises - viele Dank...Und guten Appetit
  •  
    Das ist auch so eine Art Blitzeis. Das hab ich vor kurzem erst ausprobiert mit gefrorenen Früchten. Deine Variante ist auch ein tolles Rezept. 👍👍😋
Absenden
Pfefferminz-Zitronenmelisse Limo
Sirup herstellen:
ca. 200g Pfefferminze und Zitronenmelisse
1 Liter Wasser
1 Zitrone oder 1 kl.flasche zitronensaft
500g Zucker
Mineralwasser
Eiswürfel
Minze mit kaltem Wasser gut abwaschen.
1kl. Flasche Zitronensaft oder 1 zitrone und in 1 Liter Wasser geben.
Dann Minze dazugeben. Umrühren und abdecken.
Den Ansatz 24 Studnen stehen lassen.
Jetzt wird der Ansatz bis zum Sieden erhitzt.
Eine Minute sprudelnd kochen lassen.
Dann von der Platte nehmen und abkühlen lassen.
Sauberes Tuch in ein großes Küchensieb leben.
Anschließend den Sud durch das Tuch abseihen.
Den klaren Ansatz nun erneut sprudelnd aufkochen.
Dann den Zucker darin auflösen.
Den Sirup 20 min bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
Heißen Sirup in ausgekochte Flaschen füllen.

einen kleinen schluck des kalten sirups in eine glas geben und mit mineralwasser und eiswürfeln auffüllen und genießen.super frisch bei heißen tagen und sehr beliebt.
  •  
    Das ist mal ein schönes Foto und die gute Limo dazu
  •  
    Pfefferminze und Zitrone geht immer. Das hat meine Mutter uns früher immer zum Schwimmen mitgegeben. War sehr erfrischend👍
Absenden
ZwetschgenKuchen "Zwetschgendatschi"
Für die Streusel:
160g Mehl (Type 405)
100g Zucker
1 TL Vanille Extrakt
150g weiche Butter
3 EL gehobelte Mandeln
1/4 TL Zimt (optional)

Für den Teig:
250g Quark
100g Zucker
6 EL Milch
3 EL Pflanzenöl
2 TL Vanille Extrakt
1 Ei
400g Mehl (Type 405)
3 TL Backpulver
1/4 TL Salz

Für den Belag:
1-1,5 kg Zwetschgen
1. Als erstes die Zwetschgen waschen, abtrocknen und entsteinen. Zum Entsteinen nur an einer Seite mit einem scharfen Messer aufschneiden, die Zwetschgenhälften sollten an einer Seite zusammenhängen. Zur Seite stellen.

2. Für die Streusel das Mehl mit Zucker, Vanille Extrakt und der Butter (in kleinen Stücken) in einer Schüssel vermischen – das geht am Besten mit einer Gabel oder den Fingern – und dann zu Streuseln verarbeiten. Die gehobelten Mandeln und den Zimt zugeben (optional) und vermischen. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

3. Den Quark zusammen mit dem Zucker, Milch, Öl, Vanille Extrakt und dem Ei in einer großen Schüssel verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Salz vermischen, zur Schüssel dazugeben und unterkneten.

4. Den Ofen auf 200°C (390°F) vorheizen. Ein tiefes Backblech oder eine 28er Backform mit Backpapier auslegen oder gut einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und dann auf das Backblech legen. Wer Probleme beim Ausrollen hat, kann den Teig auch einfach in Form drücken.

5. Die Zwetschgen auffalten, dass sie aussehen wie ein Schmetterling und dann eng an eng auf den Teig legen. Die Streusel gleichmäßig auf den Zwetschgen verteilen. Für 25-35 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Man kann den Zwetschgenkuchen lauwarm (lecker!) oder abgekühlt
  •  
    Ach, ich würde das so gerne machen. Aber ausser mir ist das keiner😭
  •  
    Ausser mir isst das keiner. Blöde Korrektur 👹
  •  
    Da haben wir was gemeinsam ,ich mag auch keinen Zwetschgenkuchen ,nur mein Mann mag ihn .
Absenden
Mediterraner Nudelsalat
250 g Nudeln
1 Glas Oliven
150 g Kirschtomaten
1 kleine Zucchini
1 Bund Rucola
Für das Dressing: Balsamico, Olivenöl, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und italienische Kräuter (Thymian, Rosmarin, Oregano) nach Geschmack
50 g Pinienkerne
Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen. Gründlich abtropfen und in eine Schüssel geben. Dressing anrühren und über die Nudeln geben.
Gemüse klein schneiden und mit den marinierten Nudeln vermengen.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig rösten und kurz vor dem Servieren über die Nudeln geben.
Absenden
schneller sommerlicher Pfirsich-Feta Salat
4 große Pfirsiche, entsteint und in etwa 10 Spalten geschnitten
1 rote Zwiebel, halbiert und in Scheiben geschnitten
Natives Olivenöl extra
1 EL Pul Biber (türkische Paprikaflocken)
Saft von 1⁄2 Zitrone
200 g Feta, fein zerbröckelt
1 kleines Bund (ca. 30 g) Minze, Blätter abgezupft, eng aufgerollt und in Streifen geschnitten
Meersalzflocken und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Pfirsichspalten, Zwiebeln, einen guten Schuss Olivenöl, Pul Biber, Zitronensaft, reichlich Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut verrühren.

Auf einer Servierplatte verteilen, mit Feta und Minze bestreuen und servieren.
Absenden
Geeiste Gurkensuppe
FÜR 12 PERSONEN
6 Stück Salatgurke
30 Stück Frühlingszwiebel
6 Stückchen Knoblauch
6 Bund Schnittlauch
3 Bund Dill
1500 ml Hühnerfond
1200 ml Sahne
1200 ml Saure Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Piment d"Espelette
Brot geröstet
1
Von der Salatgurke die Enden kappen, halbieren und die Kerne entfernen Dann in Würfelchen schneiden. Den Schnittlauch fein schneiden. Vom Dill die dicken Stiele entfernen und den Rest fein schneiden ( etwas für die Garnitur aufheben ). Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Röllchen schneiden. Knoblauch ganz fein schneiden.
2
Den Hühnerfond erhitzen und mit dem Gemüse darin kurz aufkochen. Dann den Deckel drauf, den Herd ausschalten und 20 Minuten ziehen lassen ( das Gemüse müßte dann weich sein ). Deckel entfernen und das Ganze etwas abkühlen lassen.
3
Nun die Sahne zugeben und alles fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Piment d"Espelette leicht Rezent abschmecken und in den Kühlschrank geben zum durchkühlen ( wer es schneller haben will, gibt sie in den Froster )
4
Inzwischen die kleinen Brotscheiben im Backofen von beiden Seiten schön kross anrösten
5
Die gekühlte Suppe in eine Suppenschüssel geben, mit dem Dill bestreuen und das geröstete Brot dazu reichen oder Croutons oder Shrimps....guten Appetit.....
P.S. Man kann auch noch rote und gelb Paprika zur Abwandlung zugeben.
  •  
    Hab immer wieder von der kalten gurkensuppe in kochsendungen gehört. Ich hab sie allerdings bis jetzt noch nicht probiert
  •  
    Sieht ja lecker aus zum nachmachen
Absenden
Kürbissuppe
1 Hokkaido Kürbis
2 Gemüsezwiebeln
100 Gramm Katenschinken
Gemüsebouillon ( soviel, dass der Kürbis leicht bedeckt wird
1 Becher Sahne, 1 Knoblauchzehe, Pfeffer und Salz
1 Esslöffel Tomatenmark. 1 Knoblauchzehe,
Olivenöl zum anbraten, Kürbiskernöl zum Garnieren, Ciabatta als Beilage
Den Hokkaido ungeschält vierteln und die Kerne herausschneiden. Dann in grobe Stücke schneiden. In einem großen Topf mit etwas Olivenöl andünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Wenn der Kürbis Farbe angenommen hat, mit Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 25 Minuten kochen lassen, bis der Kürbis weich ist. Nun in einer Pfanne den Katenschinken mit den Zwiebeln ( beides gewürfelt) anbraten, bis sich Röstaromen entwickeln. 1 Knoblauchzehe dazugeben. Die Brühe mit den Kürbisstücken pürieren, bis sie schön glatt ist. Einen kleinen Teil der Suppe in ein hohes Gefäß füllen und die angebratenen Zwiebeln und den Katenschinken hineinfüllen und ebenfalls pürieren, bis es glatt ist. Den Inhalt wieder in die Suppe zurückgeben. Zum Abschluss noch einen Becher Sahne und einen Esslöffel Tomatenmark zum Aufkochen in die Suppe geben.
Zum Servieren ein paar Tropfen Kürbiskernöl auf die Suppe geben und mit leckerem Brot servieren. Gute Appetit!
  •  
    Das Rezept werde ich mir für die kürbiszeit merken. Ich esse die sehr gerne 👍😋
Absenden
ofenfrisches Vollkornbrot
250g. Roggenvollkornmehl
250g. Dinkelvollkornmehl
250g Weizenmehl
2Btl. Trockenhefe
1Btl. Sauerteig Alnatura (Globus)
½Btl. Brotgew. Alnatura (Globus)
2Tl. Salz
2Tl. Zucker

Körnermischung:

60g. Sonnenblumenkerne
30g. Leinsamen
30g. Sesam oder Hirse
30-40g. Walnüsse (klein geh.)

600ml. Wasser (lauwarm)
Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig miteinander vermischen und abgedeckt ca. 35-40min. an einem warmen Ort ruhen und aufgehen lassen. Danach noch einmal gut durchkneten, zu Brote formen und am besten schon in die dafür vorgesehene Backformen geben und nochmals ca. 35-40min. an einem warmen Ort ruhen lassen. Den Backofen auf 250°C (Ober/Unterhitze) vorheizen, das Brot in den Ofen schieben und den Ofen auf 200°C runter drehen und ca. 50-55min. backen.
  •  
    Sieht ja ganz lecker aus das Brot und ein schönes Rezept
  •  
    Das Brot sieht wirklich sehr appetitlich aus. Werde mir das Rezept mal merken
  •  
    Der halbe beutel alnatura, heißt das brotgewürz?
  •  
    Wie wird denn das Brot? Ist es mehr krümelig innendrin oder kann man leicht die Butter z.b. Auftragen. Ich bevorzuge eher eine etwas festere konsestenz, weil ich frisches Brot mit Butter und Honig liebe
  •  
    hallo Mechthild,
    das Brotgewürz ist von "Alnatura", das ist die Marke, und das Brot ist eher fester, da Vollkorn und Sauerteig. Kannst also super Butter und Honig draufstreichen, so mag ich es auch am liebsten
  •  
    Fantastisch. Hab auch einen globusmarkt in der Nähe. Dort werde ich bestimmt alles finden. Hab schon lange kein Brot mehr gebacken. Wird mal wieder Zeit. Danke fürs Rezept 👍🤩
  •  
    Ich hab grade gesehen dass du neu bist in der community. Willkommen, schön dass du da bist 🤩👍
  •  
    ja, ich bin ganz neu hier auf dieser “community“-Seite und finde das ganze auch sehr interessant und spannend, danke dass ihr mich so lieb aufnimmt, das ist ein schönes Gefühl :-)
  •  
    Du wirst bestimmt noch viel Spaß haben 👍🤩
  •  
    Herzlich willkommen. Bin auch erst seit kurzem dabei und finde die Community toll.
  •  
    Herzlich willkommen Anja! Schön, dass du gleich an unserer Sommerrezepte Challenge im Community Kochbuch teilnimmst. Jeden Monat gibt es hier ein neues Thema (und somit neue Rezepte). Viele Grüße, dein Christian
  •  
    Bei Community sind alle herzlich willkommen. 😃
  •  
    Hallo Christian, vielen Dank!
    JA alle sind ganz lieb zu mir und haben mir auch schon nützliche Tipps gegeben. Und wenn ich mal nicht weiß was ich kochen soll, schau ich mir hier vorbei, da finde ich ganz sicher was, das sieht alles SO lecker aus!
Absenden
Tomaten Brotsalat
2 Brötchen
6 mittelgrose Tonaten ( am besten verschiedene Sorten)
1 Bund Lauchzwiebeln
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
Die Brötchen in kleine Stücke schneiden. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Brötchenstücke darin braun anbraten. DieBrötchen in eine Salatschüssel geben. Nun die Frühlingszwieln ebenfalls in etwas Olivenöl andünsten. Die Tomaten in Scheiben schneiden und mitdünsten bis sie anfangen u zerfallen. Nun alles mit einer Prise Zucken, Salz und Pfeffer würzen und über die Brötchenstücke geben. Alles gut vermengen. Schmeckt super lecker!
  •  
    Das sieht aber auch gut aus. Ein schnelles einfaches Rezept 👍🤩
  •  
    Würde es nicht vielleicht besser schmecken wenn man die frühlingszwiebeln und die Tomaten roh lässt. Schon mal probiert? Ist vielleicht auch nur Geschmackssache
  •  
    Ist auch nur eine Frage. Ich hab es selbst noch nicht probiert
Absenden
Rote-Beete-Carpaccio mit Gurke , Lachs und Johannisbeeren
Das Gemüse und die Kräuter waren aus meinem Garten.
Aber im Supermarkt gibt es das momentan reichlich.


2 frische rote Beete Kugeln
1/2 Gurke
ca 150g Quark
frische Petersilie
frischer Schnittlauch
1P. Räucherlachs
Johannisbeeren (hatte ich noch eingefroren)ca 100g

Dressing
etwas Balsamicocreme
1 EL Johannisbeersirup

Salz und Pfeffer
Die Rote Beete Kugeln werden ca 30 bis 40 Minuten gegart.Dann im kalten Wasser auskühlen lassen.Nun durch reiben die Hautschicht des Gemüses abreiben (Handschuhe sind sinnig, denn es färbt sehr).
Die Rote Beete nun auf einer Gurkenreibe in dünne Scheiben raspeln.
Nun die halbe Salatgurke mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden.Am besten längst, dann sind die Scheiben länger und können beim Anrichten umgeklappt werden.
Nun Rote Beete und Gurkenscheiben im Wechsel als Rand auf einer runden Platte anrichten.

Für den Kräuterquark den Quark mit gehackter
Petersilie und Schnittlauch verrühren.Sagen und Pfeffern.Gegebenenfalls ein bisschen Milch dazu, damit er nicht zu steif ist.
Nun den Kräuterquark in der Mitte der Platte anrichten.Eventuell in einem kleinen Gefäß.Platz lassen für den Lachs.
Die Räucherlachsscheiben nun zwischen Gemüse und Quark anrichten.
Darüber verteilt man nun einige Johannisbeeren.Ungefähr 100g

Nun das Dressing: Eine Balamico-Creme mit etwas Johannisbeersirup und Salz und Pfeffer verrühren. Das Dressing wird dabeigestellt, dass jeder nach Belieben nehmen kann.

Vor dem Auftischen die Rote Beete mit Salz und Pfeffer würzen.Das Ganze mit Kräutern und Blüten aus dem Garten dekorieren.
Dazu schmeckt frisches Giabatta oder Stangenbrot.

Guten Appetit
  •  
    Das sieht aber auch sehr einladend aus 👍🤩
  •  
    Wow! Klingt lecker und sieht mega toll aus!!!
  •  
    Dankeschön Mechthild.😊 Es hat auch wirklich sehr lecker geschmeckt.Die rote Beete, die Gurke, die Johannisbeeren und die Kräuter waren aus dem eigenen Garten.Das hat mich besonders stolz gemacht.
  •  
    Das glaub ich dir gerne. Selber anpflanzen, ernten und dann ein lecker essen zaubern. Das erfüllt einen mit Stolz. Ich hatte früher auch einen Garten. Ich kenn das noch. 👍👍
  •  
    Dankeschön Christine.😊
  •  
    Ups....Christin 🙊
  •  
    Hey Jennifer, danke für dieses weitere sehr leckere Rezept! Werde ich beim nächsten Picknick gleich mal ausprobieren. Apropros: passende Picknik und Outdoor Artikel findet ihr hier: https://www.tchibo.de/raus-aus-den-vier-waenden-t400095589.html/#d90223 Viele Grüße, euer Christian
  •  
    Dankeschön @Christian Thuss.😊 Es würde mich sehr interessieren, ob es euch gut geschmeckt hat.
Absenden
Kaffee-Chili-Gries mit Schokoschicht
150g Gries
1/2 (Soja-) Milch
1 gehäufter Eßlöffel Instant- Kaffeepulver
50g brauner Zucker
1- 1,5 Teelöffel Chilli

100g geschmolzene Zartbitter-Schokolade

Zur Deko:
Moccabohnen
Johannisbeeren
Gries mit Milch, Chili, Zucker und Kaffee kochen, bis es eine feste Masse ergibt.

Etwas abkühlen lassen.

Schichtweise Gries-Masse und flüssige Schokolade in die Gläser füllen.

Mit Moccabohnen und Johannisbeeren dekorieren.
  •  
    Das liest sich sehr lecker. Ist auch bestimmt nicht schwer nachzumachen 👍🤩
  •  
    Nee, das ist in der Tat ganz einfach. Ich hab mir das gestern so ausgedacht und es hat auf Anhieb funktioniert. War ursprünglich ein Milchreis-Rezept mit anderen Gewürzen und so. Als Tip: Schokolade bitte nur ne ganz dünne Schicht oder ein bisschen mit dem Gries vermengen, so dass sie nicht hart wird
  •  
    Na ist doch super👍
  •  
    Lass es mich wissen, wie es dir schmeckt, falls du es nachmachst!
  •  
    Ist gestimmt sehr lecker
Absenden
Honig- Schnitzelröllchen mit buntem Ofengemüse
400 g Möhren
1/2 Blumenkohl
2 gr. rote Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
2 EL Honig
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüss
12 kl. Schnitzel (Schwein oder Pute)
6 TL Dijonsenf
1 Zucchini

12 Zahnstocher
1. Ofen vorheizen (Umluft 200 Grad)
Möhren schälen, waschen und in ca 5 cm lange Stücke schneiden.
Blumenkohl in Röschen teilen, putzen / waschen und abtropfen lassen.
Zwiebel schälen und achteln, in einzelne Schichten trennen.
Knoblauch schälen und halbieren.

2. Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in einer Schüssel mit 1 EL Honig und 1 EL Olivenöl vermischen, mit Salz, Pfeffer und 1/2 TL Paprika würzen. Auf Backblech verteilen und ca. 25 Minuten im heißen Backofen braten, zwischendurch wenden.

3. Schnitzel flach/ dünner klopfen, mit 1/2 TL Dijon- Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Zu kleinen Rouladen aufrollen und mit den Zahnstochern feststecken.

4. Zucchini waschen, längs vierteln und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Unter das Ofengemüse mischen und ca. 10 min weiter braten.

5. 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Schnitzelröllchen rundherum kräftig anbraten. 1 EL Honig dazu geben und bei schwacher Hitze die Röllchen rundherum glasieren.
Gemüse aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Fleisch servieren.

Wir essen dazu gern Olivenbaguette oder Ciabatta.
  •  
    Ist zwar eine riesen Liste,aber das wäre was für mich. Das Rezept muss ich mir merken. 👍🤩
  •  
    Ohhhh, das klingt richtig lecker! Ich mag gern Honig- Dressing, -Marinade, etc
  •  
    Das sieht nur so viel aus. Außer Gemüse und Fleisch hat man eigentlich alles zuhause. Und das Zubereiteb geht eigentlich auch fix.
    Man kann es auch super vorbereiten und dann abends nur noch schnell in Ofen/ Pfanne legen.
    Ich finde einfach Fleisch und Honig passt immer... das ist so lecker 😋
  •  
    Wenn ich im Wok koche ist auch meistens Fleisch mit Honig und sojasoße mariniert dabei. Das schmeckt auch sehr lecker
Absenden
Aprikosen-Swirl
1x fertiger frischer Hefeteig
Aprikosen-Marmelade
Schokodrops
Teig ausrollen, mit Marmelade bestreichen und Schokodrops drauf verteilen. Aufrollen und in Streifen schneiden. Die so entstandenen Schnecken auf ein Backblech geben und im Ofen ca. 20 min backen
  •  
    Das könnt ich auch mal probieren. Ist auch ein einfaches Rezept und schmeckt bestimmt sehr gut
Absenden
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf

Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. April 2017 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert.
  • Am Monatsende verlost Tchibo unter allen eingereichten Rezepten individuell zusammengestelllte Kochpakete (bestehend aus Tchibo Produkten oder einem Gutschein).

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18
22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0
Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447 

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Erwin Hinteregger, Ines von Jagemann, Dr. Jens Köppen, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.