Schließen
Du hast bereits teilgenommen.
Eine erneute Teilnahme ist leider nicht möglich.
Du musst angemeldet sein, um teilnehmen zu können.

Du bist nicht berechtigt teilzunehmen.
Dein Webbrowser unterstützt das direkte Ausfüllen des Formulars nicht, da 3rd Party Cookies deaktiviert sind. Bitte öffne das Formular in einem neuen Fenster um es auszufüllen.

Neues Fenster öffnen
Dein Webbrowser unterstützt das Ausfüllen des Formulars nicht, da Cookies deaktiviert sind. Bitte aktiviere Cookies und lade das Fenser neu.

Fenster neu
* Pflichtfeld
  • Community-Kenner

    Community-Kenner haben erfolgreich an unserem Community-Quiz teilgenommen und wissen bestens über alle unsere Aktionen, Badges und Bereiche Bescheid.
  • Botschafter

    Botschafter haben mit einem besonders schönen Beitrag im Bereich Tchibo Momente mindestens fünf Likes gesammelt und nehmen automatisch an der Verlosung von 5 x 500 TreueBohnen des jeweiligen Monats teil.
  • Kaffee-Experte

    Kaffee-Experten haben erfolgreich an einem unserer Kaffee-Quizze im Bereich Community Café teilgenommen und können sich für unsere exklusiven Kaffee-Events anmelden.
  • Community Sternekoch

    Community Sterneköche haben ein sterneverdächtiges Rezept geteilt und mindestens fünf Likes gesammelt. Sie haben die Chance Sternekoch der Woche und mit ihrem Rezept im Community Kochbuch aufgenommen zu werden.

  • Produkttester

    Produkttester haben eines unserer Tchibo Produkte getestet und wertvolles Feedback gegeben.
  • Blogger

    Blogger haben in ihrem Profil ihren Instagram-Account oder eine andere eigene, inspirierende Webseite gepflegt.
  • Community-Held

    Wow, das aktivste Mitglied der Tchibo Community!
  • Profil-Vorbild

    Profil-Vorbilder haben ihr Profil vorbildlich ausgefüllt – mit Foto und allem Drum und Dran.
  • Held der ersten Stunde

    Helden der ersten Stunde sind unsere allerersten Community Mitglieder. Großartig!
  • Community-Kenner

    Du erhältst diesen Badge, wenn du erfolgreich an unserem Community-Quiz teilgenommen hast. Als Community-Kenner weißt du bestens über alle unsere Aktionen und Bereiche Bescheid und bist mit unseren Badges vertraut.
  • Community-Held

    Du erhältst diesen Badge, wenn du unser aktivstes Mitglied bist. Mit jeder Interaktion kommst du diesem Ziel einen Schritt näher.
  • Botschafter des Monats

    Du erhältst diesen Badge, wenn du einen besonders schönen Beitrag mit der Community im Bereich Tchibo Momente geteilt und mindestens fünf Likes gesammelt hast. Als Botschafter nimmst du automatisch an der Verlosung von 5 x 500 TreueBohnen des jeweiligen Monats teil.
  • Kaffee-Experte

    Du erhälst diesen Badge, wenn du erfolgreich an einem unserer Kaffee-Quizze teilgenommen hast. Nur als ausgezeichneter Kaffee-Experte kannst du dich für unsere exklusiven Kaffee-Events anmelden.
  • Community Sternekoch

    Du bekommst diesen Badge, wenn du ein sterneverdächtiges Rezept in unserem Community Kochbuch gepostet hast – und mindestens fünf Likes erhältst. Du hast die Chance Sternekoch der Woche zu werden und mit deinem Rezept im Community Kochbuch aufgenommen zu werden. So erfährt jeder von deinem kulinarischen Erfolg!
  • Produkttester

    Du erhältst diesen Badge, wenn du an einem unserer Produkttests teilgenommen und wertvolles Feedback gegeben hast.
  • Blogger

    Du erhältst diesen Badge, wenn du deinen eigenen Blog schreibst, eine inspirierende Instagram-Seite oder eine eigene Webseite pflegst.
  • Profil-Vorbild

    Du erhältst diesen Badge, wenn du dein Profil vorbildlich ausgefüllt hast – mit Foto und allem Drum und Dran.
  • Held der ersten Stunde

    Diesen Badge erhalten Mitglieder, die seit der ersten Stunde dabei sind und uns seitdem die Treue halten.
Gabi H. hat noch keine Beiträge veröffentlicht
Löschen
Ziegenkäse-Feigen-Quiche
Zutaten für 8 Portionen:
Mürbeteig
- 250 g Mehl
- 125 g Butter
- ½ TL Salz
- 4-6 EL Wasser
- 1 Ei

Quichefüllung
- 150 g Ziegenkäse
- 4-8 reife Feigen (je nach Größe)
- 3 Eier
- 180 ml Sahne
- 20 g Parmesan, fein gerieben
- Rosmarin, fein gehackt
- Honig

Außerdem
- 8 Tarteletteförmchen
(die Zutaten reichen ebenfalls für eine 28 cm Quicheform)
- Salat
Zubereitung:
1. 1 Butter und Ei aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur erwärmen lassen. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Zimmerwarme Butter in Stücken in die Mulde geben und mit Salz bestreuen. Das Ei und einige EL Wasser zufügen. Das Mehl nach und nach in die Ei-Butter-Masse einarbeiten und dabei das restliche Wasser zufügen.
2. Die Teigzubereitung muss zügig geschehen, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. Sollte er zu fest oder rissig werden, noch etwas Wasser zugeben. Anschließend mindestens eine Stunde zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Teig in 8 Portionen teilen und kreisförmig ausrollen. In die Förmchen verteilen und am Rand leicht hochziehen. Den Boden mehrfach mit der Gabel einstechen. Zerkleinerten Ziegenkäse in die Förmchen geben und die zerkleinerten Feigen (je nach Größe halbieren oder dritteln) in die Mitte setzen.
4. 2 Eier, Sahne und Parmesan verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig in die Förmchen geben. Die Feigenhälften hinein setzen, mit Rosmarin bestreuen und etwas Honig darüber träufeln. Im vorgeheizten Ofen bei Umluft 175 °C für 35 Minuten backen.
5. Evtl. mit Salat servieren.
weiterlesen …
Speichern
weiterlesen …
    Absenden
    Löschen
    Gegrillter Kürbis mit Linsencurry
    Zutaten für ca. 4-6 Personen:

    Für die Gewürznüsse
    - 4 EL Walnüsse
    - 4 EL Haselnüsse
    - 5 EL Kürbiskerne
    - 1 TL Koriandersamen
    - 2 EL Sesamsamen
    - 4 TL Mohnsamen
    - 1 TL Kreuzkümmelsamen
    - 1/4 TL Cayennepfeffer
    - 2-3 EL Bio-Honig
    - Meersalz

    Für das Linsencurry
    - 350 g Berg- / Puy-Linsen
    - 2 kg Hokkaidokürbis
    - 2 EL Olivenöl
    - Salz und Pfeffer
    - 2 rote Zwiebel
    - 2 Knoblauchzehen
    - 1 TL natives Kokosöl
    - 1/2 Bund Koriandergrün
    - 1-2 EL Rote Currypaste
    - 1 Dose Kokosmilch
    - 100 g Spinat
    Zubereitung:
    1. Für die Gewürznüsse: Die Wal- und Haselnüsse grob hacken, die Gewürze fein mahlen. Beides zusammen mit den Kernen und Sesam ohne Fett anrösten, bis die Kürbiskerne beginnen aufzuplatzen. Den Honig und Cayennepfeffer dazugeben, gut verrühren und gleichmäßig mit Salz bestreuen. Die Gewürznüsse auf einem Backpapier verteilen und abkühlen lassen.
    2. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Linsen mit der doppelten Menge Wasser aufkochen, dann ca. 20 Minuten köcheln lassen.
    3. In der Zwischenzeit den Kürbis je nach Größe halbieren oder vierteln und entkernen. Die Spalten mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl einreiben. Je nach Größe der Spalten wird der Kürbis ca. 20 Minuten im Ofen gegart. Für ein leckeres Röstaroma haben wir ihn anschließend noch kurz auf den Grill gelegt. Alternativ könnt ihr auch die Grillfunktion im Ofen nutzen oder eine Grillpfanne.
    4. Für das Linsencurry werden Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel geschnitten und zusammen mit der Currypaste im Öl angeschwitzt. Die fertig gegarten Linsen abgießen, abtropfen und dazugeben. Mit der Kokosmilch aufgießen, mit Salz abschmecken und so lange köcheln lassen, bis die Kokosmilch etwas eindickt.
    5. Den Koriander hacken und untermischen. Das Linsencurry in die Kürbisspalten füllen, den Spinat etwas zerrupfen und mit der Nussmischung darüber verteilen.
    weiterlesen …
    Speichern
    weiterlesen …
      Absenden
      Löschen
      Orangen-Nougat-Plätzchen
      Zutaten für ca. 25 Stück:
      - 50 g Marzipan-Rohmasse
      - 200 g Mehl, Mehl zum ausrollen
      - 50 g gemahlene Mandeln
      - 1 Messerspitze Backpulver
      - 1 Päckchen Orange-Back
      - 150 g kalte Butter
      - 125 g Zucker
      - 1 Ei + 1 Eigelb (Gr. M)
      - 100 g Nougatmasse
      - 1 EL Orangensaft (oder Cointreau)
      - 100 g Puderzucker
      - Backpapier
      - 1 kleiner Gefrierbeutel
      - evtl. rote und gelbe Lebensmittelfarbe für den Guss
      Zubereitung:
      1. Marzipan raspeln. Mit 200 g Mehl, Backpulver, Mandeln, Butter, Zucker, Orange-Back, und 1 Ei verkneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kalt stellen.
      2. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Beliebige Motive (immer paarweise) ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. 1 Eigelb und 1 EL Wasser gatt rühren und die Plätzchen mit bestreichen. Im heißen Backofen (E-Herd: 200ºC / Umluft: 175 ºC / Gas: Stufe 3) ca. 12 Minuten backen. Abkühlen lassen.
      3. Nougat im Wasserbad unter rühren schmelzen. Je 2 passende Plätzchen damit füllen. Saft (bzw. Cointreau) mit Puderzucker verrühren. Evtl. Lebensmittelfarbe dazugeben. In den Beutel füllen, kleine Ecke abschneiden. Plätzchen verzieren.
      weiterlesen …
      Speichern
      weiterlesen …
        Absenden
        Löschen
        Cannelloni mit Spinat-Ricottafüllung
        Reicht für ca. 6 Personen

        Die Füllung
        - 30 Cannelloni (ca. 400 g/Packungsbeilage beachten, manche müssen vorher gekocht werden)
        - 500 g Ricotta
        - 300 g TK-Spinat (vorher auftauen)
        - 1 rote Paprika (gewürfelt)
        - 4 Frühlingszwiebeln (gehackt)
        - Salz und Pfeffer

        Tomatensauce
        - 2 Pck. Tomatenpüree
        - 1 Zwiebel
        - Knoblauch (je nach Größe 1 – 2)
        - Pfeffer, Salz und Basilikum
        - 2 TL Gemüsebrühe
        Ricotta, Spinat, Paprika und Frühlingszwiebeln in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen

        Eine große Auflaufform leicht einfetten. Die Cannelloni mit der Ricottamischung füllen und in die Form geben.

        Zwiebeln und Knoblauch mit etwas Olivenöl in einem Topf anbraten. Tomatensauce und die Gemüsebrühe hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen.

        Die Sauce über die Cannelloni gießen.

        Anschließend die Rollen mit Parmesankäse bestreuen und ein paar Butterflocken auf dem Käse geben.

        Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 60 Minuten. Nach 30 Minuten mit einer Alufolie abdecken.
        weiterlesen …
        Speichern
        weiterlesen …
          Absenden
          Löschen
          Bobotie-Südafrikanischer Hackauflauf
          Zutaten für ca. 12 Personen:

          - 1 kg Lamm- oder Rinderhackfleisch
          - 4 EL Curry
          - 50 g getrocknete Aprikosen
          - 1 Scheibe Weißbrot
          - 0.25 l Milch + etwas Milch
          - 2 Zwiebeln
          - 2 Knoblauchzehen
          - 2 EL Öl
          - 125 g Rosinen
          - 125 g Mandelblättchen
          - 4 EL Mango Chutney
          - 2 EL Zitronensaft
          - 1 EL gehackte Petersilie
          - Cayennepfeffer
          - 3 Eier
          - 1 Banane
          - 4 Aprikosen
          - 2 Lorbeerblätter
          - weißer Pfeffer, Salz
          - Fett für die Form
          1. Weißbrot in Milch eintunken und einweichen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl im Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Hack darin anbraten. Mit Curry würzen und ca. 15 Minuten braten.
          2. Das in Milch eingeweichte Brot ausdrücken und unter das Fleisch mischen Getrocknete Aprikosen würfeln und mit den Rosinen, Mandelblättchen, Chutney, Zitronensaft und Petersilie zum Hack geben. Weitere 5 Min. köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen.
          3. Eier und Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
          4. Hackmasse in eine gefettete Auflaufform streichen und Eiermilch darüber gießen. Banane, Aprikose + Lorbeerblätter auf dem Auflauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.
          weiterlesen …
          Speichern
          • Ich kann mir sehr gut vorstellen dass das richtig gut schmeckt 😀👍
             
          • Das klingt wirklich sehr lecker und mal nach was ganz anderem als man sonst so isst. Den werde ich auf alle Fälle mal nachkochen.
             
          • Danke Euch. Der ist auf jeder Party der Hit! Selbst die Leute denen das zu "exotisch" ist, sind total begeistert.
             
          weiterlesen …
            Absenden
            Löschen
            Mandelblüten
            ­ 250 g + 2 gestr. EL (20 g) + etwas Mehl
            ­ 125 g Zucker
            ­ Salz
            ­ abgeriebene Schale einer Zitrone
            ­ 125 g kalte Butter
            ­ 1 Ei (Gr. M) + 2 frische Eiweiß
            ­ 100 g Puderzucker
            ­ 75 g fein gemahlene Mandeln
            ­ 150 g rotes Gelee (z. B. Himbeer-Gelee)
            ­ Backpapier
            1. 250 g Mehl, Zucker, 1 Prise Salz, Butter in Stückchen, 1 Ei, und Zitronenschale erst mit den Knethaken des Handrührgerätes und dann kurz mit den Händen glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
            2. 2 Eiweiß und 1 Priese Salz steif schlagen. Unter weiterem schlagen Puderzucker einrieseln lassen. 2 gestr. EL Mehl und Mandeln unterheben. In 1 Spritzbeutel (kl. Lochtülle) füllen, kühlen.
            3. Den Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dick ausrollen. Blüten (ca. 5 cm Ø) ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Auf jede Blüte mit der Makronenmasse einen Tuff spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 12 Minuten backen. Sofort mit dem Kochlöffel je eine Mulde in die Makronentuffs drücken. Auskühlen lassen.
            4. Gelee erwärmen, hineinfüllen. Am besten über Nacht trocknen lassen.
            weiterlesen …
            Speichern
            • Die sehen aber auch lecker aus. Wenn ich hier all die Rezepte nachbacken würde, könnte ich eine weihnachtsbäckerei eröffnen 😂😀👍
               
            weiterlesen …
              Absenden
              Löschen
              Avocado-Tomatensalat mit Papaya
              2 Avocados (à 250 g)
              1 Zitrone
              500 Gramm Tomaten
              1 Papaya (350 g)
              1 rote Zwiebel
              5 EL Öl
              2-3 TL Ahornsirup
              Salz
              frisch gemahlener Pfeffer
              1 TL brauner Zucker
              Avocados halbieren, entsteinen und die Früchte schälen. Avocadohälften in Scheiben oder Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Tomaten abspülen und in Stücke schneiden, dabei den Stängelansatz entfernen.

              Papaya schälen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel herauslösen und zum Bestreuen beiseite legen. Die Fruchthälften in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Öl, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren.

              Avocadoscheiben mit dem Zitronensaft, Tomaten, Papaya, Zwiebel und Würzöl vorsichtig mischen. Die Papayakerne in einem Sieb abspülen und über den Salat streuen.

              Evtl. mit Kapuzienerkresseblüte (essbar!) verzieren.
              weiterlesen …
              Speichern
              weiterlesen …
                Absenden
                Löschen
                Ziegenkäse-Feigen-Quiche
                Zutaten für 8 Portionen:
                Mürbeteig
                - 250 g Mehl
                - 125 g Butter
                - ½ TL Salz
                - 4-6 EL Wasser
                - 1 Ei

                Quichefüllung
                - 150 g Ziegenkäse
                - 4-8 reife Feigen (je nach Größe)
                - 3 Eier
                - 180 ml Sahne
                - 20 g Parmesan, fein gerieben
                - Rosmarin, fein gehackt
                - Honig

                Außerdem
                - 8 Tarteletteförmchen
                (die Zutaten reichen ebenfalls für eine 28 cm Quicheform)
                - Salat
                Zubereitung:
                1. 1 Butter und Ei aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur erwärmen lassen. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Zimmerwarme Butter in Stücken in die Mulde geben und mit Salz bestreuen. Das Ei und einige EL Wasser zufügen. Das Mehl nach und nach in die Ei-Butter-Masse einarbeiten und dabei das restliche Wasser zufügen.
                2. Die Teigzubereitung muss zügig geschehen, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. Sollte er zu fest oder rissig werden, noch etwas Wasser zugeben. Anschließend mindestens eine Stunde zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
                3. Teig in 8 Portionen teilen und kreisförmig ausrollen. In die Förmchen verteilen und am Rand leicht hochziehen. Den Boden mehrfach mit der Gabel einstechen. Zerkleinerten Ziegenkäse in die Förmchen geben und die zerkleinerten Feigen (je nach Größe halbieren oder dritteln) in die Mitte setzen.
                4. 2 Eier, Sahne und Parmesan verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig in die Förmchen geben. Die Feigenhälften hinein setzen, mit Rosmarin bestreuen und etwas Honig darüber träufeln. Im vorgeheizten Ofen bei Umluft 175 °C für 35 Minuten backen.
                5. Evtl. mit Salat servieren.
                weiterlesen …
                Speichern
                weiterlesen …
                  Absenden
                  Löschen
                  Gegrillter Kürbis mit Linsencurry
                  Zutaten für ca. 4-6 Personen:

                  Für die Gewürznüsse
                  - 4 EL Walnüsse
                  - 4 EL Haselnüsse
                  - 5 EL Kürbiskerne
                  - 1 TL Koriandersamen
                  - 2 EL Sesamsamen
                  - 4 TL Mohnsamen
                  - 1 TL Kreuzkümmelsamen
                  - 1/4 TL Cayennepfeffer
                  - 2-3 EL Bio-Honig
                  - Meersalz

                  Für das Linsencurry
                  - 350 g Berg- / Puy-Linsen
                  - 2 kg Hokkaidokürbis
                  - 2 EL Olivenöl
                  - Salz und Pfeffer
                  - 2 rote Zwiebel
                  - 2 Knoblauchzehen
                  - 1 TL natives Kokosöl
                  - 1/2 Bund Koriandergrün
                  - 1-2 EL Rote Currypaste
                  - 1 Dose Kokosmilch
                  - 100 g Spinat
                  Zubereitung:
                  1. Für die Gewürznüsse: Die Wal- und Haselnüsse grob hacken, die Gewürze fein mahlen. Beides zusammen mit den Kernen und Sesam ohne Fett anrösten, bis die Kürbiskerne beginnen aufzuplatzen. Den Honig und Cayennepfeffer dazugeben, gut verrühren und gleichmäßig mit Salz bestreuen. Die Gewürznüsse auf einem Backpapier verteilen und abkühlen lassen.
                  2. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Linsen mit der doppelten Menge Wasser aufkochen, dann ca. 20 Minuten köcheln lassen.
                  3. In der Zwischenzeit den Kürbis je nach Größe halbieren oder vierteln und entkernen. Die Spalten mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl einreiben. Je nach Größe der Spalten wird der Kürbis ca. 20 Minuten im Ofen gegart. Für ein leckeres Röstaroma haben wir ihn anschließend noch kurz auf den Grill gelegt. Alternativ könnt ihr auch die Grillfunktion im Ofen nutzen oder eine Grillpfanne.
                  4. Für das Linsencurry werden Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel geschnitten und zusammen mit der Currypaste im Öl angeschwitzt. Die fertig gegarten Linsen abgießen, abtropfen und dazugeben. Mit der Kokosmilch aufgießen, mit Salz abschmecken und so lange köcheln lassen, bis die Kokosmilch etwas eindickt.
                  5. Den Koriander hacken und untermischen. Das Linsencurry in die Kürbisspalten füllen, den Spinat etwas zerrupfen und mit der Nussmischung darüber verteilen.
                  weiterlesen …
                  Speichern
                  weiterlesen …
                    Absenden
                    Löschen
                    Orangen-Nougat-Plätzchen
                    Zutaten für ca. 25 Stück:
                    - 50 g Marzipan-Rohmasse
                    - 200 g Mehl, Mehl zum ausrollen
                    - 50 g gemahlene Mandeln
                    - 1 Messerspitze Backpulver
                    - 1 Päckchen Orange-Back
                    - 150 g kalte Butter
                    - 125 g Zucker
                    - 1 Ei + 1 Eigelb (Gr. M)
                    - 100 g Nougatmasse
                    - 1 EL Orangensaft (oder Cointreau)
                    - 100 g Puderzucker
                    - Backpapier
                    - 1 kleiner Gefrierbeutel
                    - evtl. rote und gelbe Lebensmittelfarbe für den Guss
                    Zubereitung:
                    1. Marzipan raspeln. Mit 200 g Mehl, Backpulver, Mandeln, Butter, Zucker, Orange-Back, und 1 Ei verkneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kalt stellen.
                    2. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Beliebige Motive (immer paarweise) ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. 1 Eigelb und 1 EL Wasser gatt rühren und die Plätzchen mit bestreichen. Im heißen Backofen (E-Herd: 200ºC / Umluft: 175 ºC / Gas: Stufe 3) ca. 12 Minuten backen. Abkühlen lassen.
                    3. Nougat im Wasserbad unter rühren schmelzen. Je 2 passende Plätzchen damit füllen. Saft (bzw. Cointreau) mit Puderzucker verrühren. Evtl. Lebensmittelfarbe dazugeben. In den Beutel füllen, kleine Ecke abschneiden. Plätzchen verzieren.
                    weiterlesen …
                    Speichern
                    weiterlesen …
                      Absenden
                      Löschen
                      Cannelloni mit Spinat-Ricottafüllung
                      Reicht für ca. 6 Personen

                      Die Füllung
                      - 30 Cannelloni (ca. 400 g/Packungsbeilage beachten, manche müssen vorher gekocht werden)
                      - 500 g Ricotta
                      - 300 g TK-Spinat (vorher auftauen)
                      - 1 rote Paprika (gewürfelt)
                      - 4 Frühlingszwiebeln (gehackt)
                      - Salz und Pfeffer

                      Tomatensauce
                      - 2 Pck. Tomatenpüree
                      - 1 Zwiebel
                      - Knoblauch (je nach Größe 1 – 2)
                      - Pfeffer, Salz und Basilikum
                      - 2 TL Gemüsebrühe
                      Ricotta, Spinat, Paprika und Frühlingszwiebeln in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen

                      Eine große Auflaufform leicht einfetten. Die Cannelloni mit der Ricottamischung füllen und in die Form geben.

                      Zwiebeln und Knoblauch mit etwas Olivenöl in einem Topf anbraten. Tomatensauce und die Gemüsebrühe hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen.

                      Die Sauce über die Cannelloni gießen.

                      Anschließend die Rollen mit Parmesankäse bestreuen und ein paar Butterflocken auf dem Käse geben.

                      Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 60 Minuten. Nach 30 Minuten mit einer Alufolie abdecken.
                      weiterlesen …
                      Speichern
                      weiterlesen …
                        Absenden
                        Löschen
                        Bobotie-Südafrikanischer Hackauflauf
                        Zutaten für ca. 12 Personen:

                        - 1 kg Lamm- oder Rinderhackfleisch
                        - 4 EL Curry
                        - 50 g getrocknete Aprikosen
                        - 1 Scheibe Weißbrot
                        - 0.25 l Milch + etwas Milch
                        - 2 Zwiebeln
                        - 2 Knoblauchzehen
                        - 2 EL Öl
                        - 125 g Rosinen
                        - 125 g Mandelblättchen
                        - 4 EL Mango Chutney
                        - 2 EL Zitronensaft
                        - 1 EL gehackte Petersilie
                        - Cayennepfeffer
                        - 3 Eier
                        - 1 Banane
                        - 4 Aprikosen
                        - 2 Lorbeerblätter
                        - weißer Pfeffer, Salz
                        - Fett für die Form
                        1. Weißbrot in Milch eintunken und einweichen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl im Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Hack darin anbraten. Mit Curry würzen und ca. 15 Minuten braten.
                        2. Das in Milch eingeweichte Brot ausdrücken und unter das Fleisch mischen Getrocknete Aprikosen würfeln und mit den Rosinen, Mandelblättchen, Chutney, Zitronensaft und Petersilie zum Hack geben. Weitere 5 Min. köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen.
                        3. Eier und Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
                        4. Hackmasse in eine gefettete Auflaufform streichen und Eiermilch darüber gießen. Banane, Aprikose + Lorbeerblätter auf dem Auflauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.
                        weiterlesen …
                        Speichern
                        • Ich kann mir sehr gut vorstellen dass das richtig gut schmeckt 😀👍
                           
                        • Das klingt wirklich sehr lecker und mal nach was ganz anderem als man sonst so isst. Den werde ich auf alle Fälle mal nachkochen.
                           
                        • Danke Euch. Der ist auf jeder Party der Hit! Selbst die Leute denen das zu "exotisch" ist, sind total begeistert.
                           
                        weiterlesen …
                          Absenden
                          Löschen
                          Mandelblüten
                          ­ 250 g + 2 gestr. EL (20 g) + etwas Mehl
                          ­ 125 g Zucker
                          ­ Salz
                          ­ abgeriebene Schale einer Zitrone
                          ­ 125 g kalte Butter
                          ­ 1 Ei (Gr. M) + 2 frische Eiweiß
                          ­ 100 g Puderzucker
                          ­ 75 g fein gemahlene Mandeln
                          ­ 150 g rotes Gelee (z. B. Himbeer-Gelee)
                          ­ Backpapier
                          1. 250 g Mehl, Zucker, 1 Prise Salz, Butter in Stückchen, 1 Ei, und Zitronenschale erst mit den Knethaken des Handrührgerätes und dann kurz mit den Händen glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
                          2. 2 Eiweiß und 1 Priese Salz steif schlagen. Unter weiterem schlagen Puderzucker einrieseln lassen. 2 gestr. EL Mehl und Mandeln unterheben. In 1 Spritzbeutel (kl. Lochtülle) füllen, kühlen.
                          3. Den Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dick ausrollen. Blüten (ca. 5 cm Ø) ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Auf jede Blüte mit der Makronenmasse einen Tuff spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 12 Minuten backen. Sofort mit dem Kochlöffel je eine Mulde in die Makronentuffs drücken. Auskühlen lassen.
                          4. Gelee erwärmen, hineinfüllen. Am besten über Nacht trocknen lassen.
                          weiterlesen …
                          Speichern
                          • Die sehen aber auch lecker aus. Wenn ich hier all die Rezepte nachbacken würde, könnte ich eine weihnachtsbäckerei eröffnen 😂😀👍
                             
                          weiterlesen …
                            Absenden
                            Löschen
                            Avocado-Tomatensalat mit Papaya
                            2 Avocados (à 250 g)
                            1 Zitrone
                            500 Gramm Tomaten
                            1 Papaya (350 g)
                            1 rote Zwiebel
                            5 EL Öl
                            2-3 TL Ahornsirup
                            Salz
                            frisch gemahlener Pfeffer
                            1 TL brauner Zucker
                            Avocados halbieren, entsteinen und die Früchte schälen. Avocadohälften in Scheiben oder Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Tomaten abspülen und in Stücke schneiden, dabei den Stängelansatz entfernen.

                            Papaya schälen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel herauslösen und zum Bestreuen beiseite legen. Die Fruchthälften in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Öl, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren.

                            Avocadoscheiben mit dem Zitronensaft, Tomaten, Papaya, Zwiebel und Würzöl vorsichtig mischen. Die Papayakerne in einem Sieb abspülen und über den Salat streuen.

                            Evtl. mit Kapuzienerkresseblüte (essbar!) verzieren.
                            weiterlesen …
                            Speichern
                            weiterlesen …
                              Absenden
                              Mehr laden Lade ...

                              Autoposting

                              Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

                              ×

                              Danke!

                              Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


                              Zur Seite

                              ×

                              Danke!

                              Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


                              Zur Seite

                              ×

                              Entschuldigung!

                              Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


                              Zur Seite

                              ×

                              Abmelden

                              Die Abmeldung war erfolgreich

                              Schließen
                              ×

                              Entschuldigung

                              Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

                              ×

                              Neues Passwort

                              Setze hier dein neues Passwort.
                              Speichern
                              Dein neues Passwort ist gespeichert
                              Schließen
                              Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
                              Schließen
                              ×

                              Du bist bereits angemeldet!

                              Viel Spaß in der Tchibo Community.

                              Schließen
                              ×

                              Community News!

                              Wir entwickeln die Community stetig weiter und haben das Design moderner gestaltet:

                              • Mehr Platz für deine Beiträge: Aktuelles aus der Community wird jetzt größer und schöner dargestellt.
                              • Im Profil wird dir jetzt rund um das Profilbild dein Aktivitätsstatus gezeigt: Bist du sehr aktiv, ist der Kreis komplett geschlossen.
                              • Hier siehst du jetzt nicht nur deine Beiträge, sondern auch deine Likes und kannst schneller einen Beitrag wiederfinden, der dir gefallen hat.
                              • Besonders praktisch finden wir, dass du mit einem „@“ im Kommentarfeld nun auf Beiträge anderer Mitglieder antworten kannst.


                              Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren und Entdecken!
                              Dein Community Team


                              Los geht’s!
                              ×

                              Profil melden

                              Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
                              Abschicken
                              Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

                              Zur Startseite
                              ×

                              Adressänderung

                              Die Adressänderung war erfolgreich

                              Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

                              Schließen
                              1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.