Schließen
Du hast bereits teilgenommen.
Eine erneute Teilnahme ist leider nicht möglich.
Du musst angemeldet sein, um teilnehmen zu können.

Du bist nicht berechtigt teilzunehmen.
Dein Webbrowser unterstützt das direkte Ausfüllen des Formulars nicht, da 3rd Party Cookies deaktiviert sind. Bitte öffne das Formular in einem neuen Fenster um es auszufüllen.

Neues Fenster öffnen
Dein Webbrowser unterstützt das Ausfüllen des Formulars nicht, da Cookies deaktiviert sind. Bitte aktiviere Cookies und lade das Fenser neu.

Fenster neu
* Pflichtfeld
Sieglinde F. hat noch keine Beiträge veröffentlicht
Löschen
Flachswickel(chen)
Zutaten
Für den Hefeteig:
500 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
½ Würfel Hefe
3 Eier
4-4 EL lauwarme Milch
2 Prisen Salz

außerdem:
Hagelzucker
Backpapier
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Dann aus allen Zutaten einen Hefeteig bereiten und
so lange schlagen, bis er Blasen wirft. Eine Ruhezeit für den Hefeteig entfällt!
Kleine Mengen abnehmen und zur Schlange rollen, dann 2 x die Enden umeinanderschlingen
(siehe Bild). Anschließend in Hagelzucker wälzen und auf ein mit Backpapier belegtes
Blech – mit etwas Abstand - legen. Bei 200-210 Grad Celsius ca. 15-20 Minuten (je nach Backofen)
backen.

Abwandlung:
Für größere Flachswickel den Hefeteig vorher gehen lassen, dann größere Flachswickel drehen,
anschließend nochmals ca. 30 Minuten auf dem Backblech gehen lassen. Die Backzeit verlängert sich entsprechend. Das ist die softe Variante des kleinen Bruders zum Frühstück.
Beide Arten eignen sich sehr gut zum einfrieren.
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Draußen schneit’s, es ist soweit,
begonnen hat die Weihnachtszeit.
Der Opa holt vom Abstellraum
Den Weihnachtsschmuck und schmückt den Baum.
Sein Enkel hilft, so gut er kann
Und freut sich auf den Weihnachtsmann.
Zum Schluss die Lämpchen dran noch schnell,
den Stecker rein, schon strahlt er hell.
Da wird der Opa nachdenklich.
Wie war das früher eigentlich?
Die Kerzen waren da noch echt,
aus Wachs mit Docht, das war nicht schlecht.
Der Enkel aber glaubt es kaum:
„Echte Kerzen an dem Baum???“
Die Zeit jedoch bleibt niemals steh‘ n
und fünfzig weit‘ re Jahr‘ vergeh ’n.
Der Enkel – längst erwachsen schon –
hat heute selbst "nen Enkelsohn.
Und wieder schneit‘ s zur Weihnachtszeit.
Ja wieder mal ist es so weit.
Der Opa holt vom Abstellraum
wie jedes Jahr den Plastikbaum.
Sein Enkel hilft so gut er kann
und freut sich auf den Weihnachtsmann.
Der Christbaumschmuck wird angebracht.
Schon strahlt der Plastikbaum voll Pracht.
Da wird der Opa nachdenklich.
Wie war das früher eigentlich?
Da war der Weihnachtsbaum noch echt,
frisch aus dem Wald, das war nicht schlecht.
Der Enkel aber glaubt es kaum:
„Im Wohnzimmer "nen echten Baum???“
Die Zeit bleibt doch auch jetzt nicht steh ’n
und nochmal fünfzig Jahr‘ vergeh ’n.
Der Enkel – längst erwachsen schon –
hat wiederum ‚ nen Enkelsohn.
Und schneit‘ s auch draußen noch so sehr,
das Weihnachtsfest, das gibt’s nicht mehr.
Man holt nichts mehr vom Abstellraum
und hat auch keinen Weihnachtsbaum.
Der Enkel denkt auch nicht daran,
hat nie gehört vom Weihnachtsmann.
Auch vieles andre gibt’s nicht mehr.
Die ganze Welt wirkt ziemlich leer.
Da wird der Opa nachdenklich.
Wie war das früher eigentlich?
Da feierte man wirklich echt
ein Fest mit Baum, das war nicht schlecht.
Der Enkel aber glaubt es kaum
und fragt erstaunt: „Was ist ein Baum???“

(Robert Sontheimer)
  •  
    Tja , das macht sehr nachdenklich......❤🎄🎄
  •  
    Ein tolles Gedicht, sehr nachdenklich, man kann nur hoffen, dass das Ende niemals Wahrheit wird
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Zwar ist das Jahr an Festen reich,
Doch ist kein Fest dem Feste gleich,
Worauf wir Kinder Jahr aus Jahr ein
Stets harren in süßer Lust und Pein.

O schöne, herrliche Weihnachtszeit,
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
Teilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,
So kommt der heilige Christ hinein,
Und Alle sind ihm lieb wie die Seinen,
Die Armen und Reichen, die Großen und Kleinen.

Der heilige Christ an Alle denkt,
Ein Jedes wird von ihm beschenkt.
Drum lasst uns freu’n und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein.

(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus, den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Heiligkeit.

Rainer Maria Rilke
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Die runde, flache Form. Dass er nicht bei lebhaftem Schlaf aus dem Bett fällt. Kein Dauerlicht bei der Uhrzeit sondern erst hell, wenn ich den Wecker aufnehme. Das Brummeln ist in einer guten Tonlage, sehr angenehm und nicht so hoch. Toll finde ich auch die Datumsanzeige.
Absenden
Speichern
Löschen
Gefülltes Weißbrot
1 Stangen- oder Kastenweißbrot
4 hartgekochte Eier
2 Pck. Frischkäse (natur, Paprika, ganz nach Geschmack)
2 Frühlingszwiebeln (können auch weggelassen werden)
1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
4 Scheiben Salami (oder sonstige Hartwurst)
4 Scheiben gekochter Schinken
1 kleine oder halbe rote Paprikaschote
2 Scheiben harter Käse (Gouda, Leerdamer, Emmentaler)
gehackte Petersilie und Schnittlauch nach Belieben
1 Eßl. gehackte Kapern (bitte nicht weglassen, gibt tollen Geschmack)
Salz, Pfeffer, Chilli, Paprika nach Geschmack
Beim Kastenweißbrot 1 Scheibe abschneiden und Krumen mit einem Löffel oder ähnlichem vorsichtig herauslösen. (Beim Stangenweißbrot die beiden Enden abschneiden, sonst kommt man nicht bis zur Mitte).
Die Krume mit dem gekochten Eidotter und dem Frischkäse gut vermischen, damit es eine kompakte Masse ergibt.
Dann alle weiteren Zutaten - auch das gekochte Eiweiß) in Würfel schneiden und untermengen.
Mit den Gewürzen abschmecken und mit der kompletten Masse das Weißbrot füllen.
Ich wickle es dann in Alufolie ein und stecke es anschließend in eine Plastiktüte und ab damit in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag ist alles fest und gekühlt. Es ist eines meiner Lieblings-Partyrezepte und schon bestimmt 50 Jahre in unserer Familie.
Und noch was: es schmeckt wesentlich besser, als es die Zutatenliste vermuten lässt.
  •  
    Das sieht ja mal richtig gut aus. Und auf die Kapern im Gericht freue ich mich jetzt schon. So toll kann simpel sein.
  •  
    So eine ähnliche Füllung hab ich mal als dip gemacht. Ist ideal für Partys
  •  
    Eifach zum reinbeißen gut
  •  
    Das ist doch was für das Silvesterbuffet werde ich mir direkt abschreiben :-)
  •  
    Hat das Rezept schon jemand getestet? Feedback würde mich interessieren, da ich selbst begeistert bin.
  •  
    Noch nicht 😮ich könnte es mir auch gut für Sylvester vorstellen
Absenden
Speichern
Löschen
Gratinierter Kürbis
1 Hokkaido-Kürbis (klein)
Backpapier
5-6 EL Olivenöl oder Kürbiskerböl
Muskatnuss
Salz und Pfeffer
80 g mittelalter Pecorinokäse oder Ziegenkäse
2 Thymianzweige
Backofen auf ca. 165 Grad vorheizen (Ober-Unter-Hitze)
Den Hokkaido waschen, trocknen und halbieren, dann entkernen
Ein Backblech mit Backpapier belegen
und den Kürbis mit Olivenöl besser Kürbiskernöl beträufeln.
Etwas Muskat darüber reiben.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Pecorino in dünne Scheiben schneiden, grob hacken oder
Ziegenkäse über dem Kürbis zerbröseln (möglichst alle
Stellen einigermaßen bedecken)
Thymianblättchen abzupfen und über den Hokkaido streuen.
Den Kürbis rund 15 Minuten im Ofen backen.

So esse ich meinen gebackenen Kürbis am liebsten.
Lasst es Euch schmecken.
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Ich weiß es ist etwas verrückt aber ohne Kaffee kann ich keinen Kaffee kochen. Daher musste gleich in aller Frühe die Cafissimo Latte herhalten. Musste? Ja, leider - ich habe bereits die 2. Maschine in den Kaffeehimmel gebracht. Unter größten Anstrengungen fülle ich nun morgens so gegen 4 Uhr meinen Blitzwasserkocher und brühe mir eine einzige Tasse auf - in Jumbogröße natürlich. Ist diese dann genüsslich leer getrunken, kann ich erst die Kaffeemaschine bestücken und laufen lassen. Hoffentlich kommen meine beiden Cafissimo Latte (eine habe ich normalerweise im Garten) aus der Reparatur. Ach ja, komme ich in meinem Verein in die Geschäftsstelle, steht da natürlich auch eine Cafissimo in Classicausführung. Ja, ja, nennt mich nur einen Kaffee-Junky, ich fasse es als Kompliment auf ;-)
  •  
    Gehörst du auch zu der Sorte die Elektrogeräte gerne mal ins jenseits befördern? 🤪Ich habe Gott sei Dank einen Techniker zu Hause der sich daran gewöhnt hat meine Entgleisungen zu reparieren. Da wird es dann nicht so teuer 🤪😜
  •  
    Einige Dinge repariere ich schon selber. Es ist mir einfach zu blöde, immer um Hilfe fragen zu müssen und dann zu warten, bis sich jemand bequemt, mir zu helfen. Dabei habe ich einiges gelernt, unter anderem wie man es nicht macht.
  •  
    Was ich schon in meinem Leben an Kaffeemaschinen verschlissen habe - Wahnsinn. Man kriegt aber die Cafissimo leider nicht auf
  •  
    Kaffee Maschinen hab ich bis jetzt vielleicht 2 kaputt gemacht. Was bei mir aber ständig passiert ist das ich meine staubsauger schrotte. Alle 2 Jahre habe ich so ein blödes Ding in den Müll gesaugt. Egal wieviel die auch kosten, länger halten die bei mir nicht.
  •  
    Hab mir wieder eine gekauft, ne Latte Cafissimo :D
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Frisch gebrüht und mit Milchschaum und obendrauf Zucker
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Hawaii-Waffeln
250 g Mehl, 125 g Kokosraspel, 4 TL Backpulver, 125 g Butter/Margarine, 125 g Zucker. 2 Eier, 2 Eßl. Rum, 125 ml Kokosmilch oder normale Milch, 1 kleine Dose Ananas
in Stücken (gut abtropfen lassen)
1. Alle trockenen Zutaten mischen. 2. Butter und Zucker schaumig rühren und nach und nach die beiden Eier zugeben. 3. alle anderen Zutaten hinzufügen und verrühren und dann 4. ins Waffeleisen
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.