Schließen
Du hast bereits teilgenommen.
Eine erneute Teilnahme ist leider nicht möglich.
Du musst angemeldet sein, um teilnehmen zu können.

Du bist nicht berechtigt teilzunehmen.
Dein Webbrowser unterstützt das direkte Ausfüllen des Formulars nicht, da 3rd Party Cookies deaktiviert sind. Bitte öffne das Formular in einem neuen Fenster um es auszufüllen.

Neues Fenster öffnen
Dein Webbrowser unterstützt das Ausfüllen des Formulars nicht, da Cookies deaktiviert sind. Bitte aktiviere Cookies und lade das Fenser neu.

Fenster neu
* Pflichtfeld
Bernd M. hat noch keine Beiträge veröffentlicht
Löschen
Weihnachtskuchen mehr als 90 min 400 kcal mittel Portionsgröße Für 1 Springform von 28 cm ∅ (20 Stücke)
4 Eier
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Glühwein (oder Kirschsaft)
300 g Mehl
3 EL Kakaopulver
1/2 TL Zimtpulver
1/2 TL Lebkuchengewürz
1 Pck. Backpulver
100 g Zartbitterkuvertüre
1/2 TL Kokosfett
500 ml Milch
3 EL Zucker
1 Pck. Sahnepuddingpulver
250 g zimmerwarme Butter
100 g Puderzucker
Butter für die Form
Stern-Ausstecher
Zubereitung

Den Ofen auf 200° vorheizen. Boden der Form mit Butter einfetten. Für den Rührteig die Eier und 250 g Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Wein unter Rühren zugeben. Mehl mit Kakao- und Zimtpulver, Lebkuchengewürz und Backpulver ­mischen und unterrühren. Den Teig in die Form ­geben und im Ofen (unten) 45 – 50 Min. backen. Den Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.
Kuvertüre mit Kokosfett über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen, dann ca. 3 mm dick auf Alufolie streichen und fest werden lassen.
Aus Milch, restlichem Zucker und Puddingpulver einen Pudding zubereiten, diesen unter Rühren abkühlen lassen. Kuchen zweimal waagerecht durchschneiden. Butter mit Puderzucker cremig schlagen. Den Pudding löffelweise unterschlagen. Etwas Creme auf den unteren Boden streichen. Zweiten Boden auflegen, mit Creme bestreichen und oberen Boden auflegen. Kuchen rundum mit übriger Creme bestreichen. Sterne aus der Kuvertüre stechen, auf die Torte legen. Torte kühl stellen.
Absenden
Speichern
Löschen
Flammende Herzen
2 1/2 Pk Backpulver
1500 g Butter
20 Stk Eier
3000 g Mehl
1500 g Staubzucker
5 Stk Zitrone (bio, abgeriebene Schale)
5 Pk Vanillezucker
Zutaten zum Bestreichen und Tunken
5 Becher Marillenmarmelade
5 Becher Schokoladenkonfitüre
5 Stk Eidotter zum Bestreichen
Für die flammenden Herzen die in Stücke geschnittene Butter, Mehl, Staubzucker, Vanillezucker, Eidotter, abgeriebene Zitronenschale auf der Arbeitsfläche zu einem Teig verarbeiten. Leichter geht es mit dem Knethaken einer Küchenmaschine.
Den Teig zu einem Laib formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 170°C, Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und mit Herzformen Herzen ausstechen. Mit einer kleineren Herzform (oder aufzeichnen) bei jedem zweiten Herz ein kleineres Herz ausstechen. Die Keksteile auf ein Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und für 10 Minuten goldgelb backen.
Die Kekse auskühlen lassen, die ganzen Herzstücke mit Marmelade bestreichen und die Herzformen mit kleinerem Herz - eine Hälfte in Schokolade eintauchen. Trocknen lassen.
Auf ein ganzes Herzstück die kleinen Herzen drauf setzen.

Tipps zum Rezept
Die Kekse sollten einzeln und in Abstand gelagert werden, nicht übereinander schichten, sonst kleben sie zusammen. Mit viel Geduld werden diese Kekse sehr hübsch!
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
G E D A N K E
Der Weg zu allem Grossen geht durch die Stille, sagt Paul Keller. Vielleicht könnte Stille auch dort sein, wo man seine Mitte gefunden hat. Die Adventszeit lädt ein, uns einen Raum der Stille zu schaffen und zu versuchen mit den ganz eigenen inneren Bedürfnissen und Sehnsüchten in Berührung zu kommen. Loslassen und zulassen und dabei spüren, welche Akzente mein Leben wieder spannender machen würden, welche Dinge ich klären muss, damit es wieder fliesst.
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Mein Herz ist in der Weihnachtszeit
zum Jubeln stets und gern bereit.
Es duftet herrlich hier im Haus,
die weiße Welt sieht traumhaft aus!
Die Kerzen brennen, still und warm…
Bewegt nehm‘ ich Dich in den Arm,
sag‘:“Dankeschön, dass ich Dich habe,
denn Du bist meine schönste Gabe!“



Das Christkind hat es gut gemeint
und uns zum Feiern hier vereint.
So viele Jahre nicht geseh’n,
noch heute kann ich’s nicht versteh’n…
Das Weihnachtsfest, so ganz allein –
wie konnt‘ ich ohne Dich nur sein?
Lass wieder „Freunde“ uns jetzt nennen,
die „Fremden“ woll’n wir nicht mehr kennen…
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
24 lange Tage


Wenn die erste Fröste knistern
in dem Wald bei Bayrisch-Moos,
geht ein Wispern und ein Flüstern
in den Tannenbäumen los-
ein Gekicher und Gesumm ringsherum.
Eine Tanne lernt Gedichte,
eine Lerche hört ihr zu.
Eine dicke, alte Fichte
sagt verdrießlich: Gebt doch Ruh`!
Kerzenlicht und Weihnachtszeit sind noch weit!
Vierundzwanzig lange Tage
wird gekräuselt und gestutzt
und das Wäldchen ohne Frage
wunderschön herausgeputzt.
Wer noch fragt: Wieso? Warum? -
der ist dumm!
Was das Flüstern hier bedeutet,
weiß man selbst im Spatzennest:
Jeder Tannenbaum bereitet
sich nun vor aufs Weihnachtsfest.
Denn ein Weihnachtsbaum zu sein,
das ist fein!
Absenden
Speichern
Löschen
Absenden
Speichern
Löschen
CHILI-MARMELADE
Für ca. 1,0 l:

150 gr. frische Chilis (Nigella: rote)
150 gr. rote Paprika
600 ml Apfelessig
500 gr. Gelierzucker 2:1
Chilis in grobe feine Ringe schneiden. Paprika von den Samen befreien und fein hacken schneiden.

In einem großen Topf bei mittlerer den Gelierzucker im Essig auflösen; dabei nicht umrühren. Wenn alles gelöst ist, die Chili-Paprika-Mischung zugeben, alles zum Kochen bringen und 3 min kochen lassen (oder nach Packungsanleitung auf dem Gelierzucker….).

Chilimarmelade in sterilisierte Gläser füllen. Gläser zum Abkühlen auf den Kopf stellen, damit sich die Chilistückchen gleichmäßig in der Marmelade verteilen.
  •  
    Bei Chili bin ich immer vorsichtig, daß es nicht zu scharf wird. Wie kann man erkennen, welche Chilis nicht so scharf sind? Kennst du dich da aus?
  •  
    Das liest sich sehr interessant. Bei was isst du die denn?
  •  
    Ich glaub je kleiner die Chili ist desto schärfer. Die großen esse ich immer beim Griechen. Die sind eher mild. Dann sind auch die roten schärfer als die grünen. Glaube ich🙄
  •  
    Bei unseren Griechen gibt es mehr Pepperoni als Chili die sind unterschiedlich scharf
Absenden
Speichern
Löschen
denKaffee drinke ich gerne im Urlaub in ein kaffeehaus mit ampiente .
  •  
    Leider passen guter Kaffee und tolles Ambiente nicht immer zusammen. Hab da so schon meine Erfahrungen gemacht
  •  
    Wie meinst das denn? 😳
  •  
    Ganz einfach Margret. Du gehst in ein tolles Restaurant, isst gut, bestellst dir anschließend noch einen Kaffee und hast einen Geschmack im Mund als ob die den Kaffee mit ihrem spülwasser gekocht hätten. Dann ist der Tag grad gelaufen
  •  
    Und wenn du dann nach Hause gehst fragst du dich wie sauber die Küche bei denen ist. Haben wir so auch schon erlebt. Normalerweise ist es doch so dass dir bei tollem Ambiente das Essen und der Kaffee doppelt so gut schmeckt
  •  
    Na so gesehen stimmt das. So etwas habe ich auch schon in einem Restaurant erlebt. Nach dem Motto Außen hui und innen pfui.

    Das wundert mich schon, daß denen das Gesundheitsamt die Bude noch nicht dicht gemacht hat.🐜🕷🕸🤬
Absenden
Speichern
Löschen
Ich Drinke den Kaffee gerne morgens auf den Balkon wenn die sonne auf geht den dort ist schöne ruhe am frühen morgen
Absenden
Speichern
Löschen
Aperol & Grapefruit-Zitrus-Gelees
Zutaten
8 Blätter Gelatine
4 Grapefruits
1 Zitrone
1 Orange
75 ml Aperol
50 g Puderzucker
100 ml Doppelcreme
1 Teelöffel Puderzucker
20 MINUTEN PLUS KÜHLUNG
Methode
Weichen Sie die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser ein, bis sie weich ist.
Etwas Zitronensaft von einer Zitrusfrucht in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
Die geschälten Früchte halbieren und den Saft in eine Pfanne drücken. 100 ml Wasser, Aperol, Zucker und eingeweichte Gelatine hinzufügen. Vorsichtig erwärmen, bis sich Gelatine und Zucker aufgelöst haben. Abkühlen lassen.
Die restlichen Grapefruits mit einem scharfen Messer schälen, die Segmente entfernen und in die Gelee-Mischung geben.
In 6 bis 8 saubere Gläser oder Schälchen gießen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sie fest sind.
Die Creme auf die Zitrusschale geben und den Puderzucker hinzufügen. Schlagen Sie, bis sich weiche Spitzen bilden und löffeln Sie dann auf die Gelees.
Tipps
Dieses Gelee ist super vielseitig; Wenn Sie Grapefruit nicht mögen, tauschen Sie es für Ihre Lieblingszitrusfrucht aus, oder sogar eine pikante Kombination.
Absenden
Speichern
Löschen
WAFFELREZEPT EVER!
250 g Butter
150 g Zucker
2 Packchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
abgeriebene Zitronenschale
6 Eier
500 g Mehl
1 Packchen Backpulver
ca. 0,5 Liter Milch
Alle Zutaten in einer Rührschüssel mit einem Mixer gut verrühren. Dazu schmecken am besten: heiße Kirschen und Schlagsahne oder im Sommer Vanilleeis
Absenden
Speichern
Löschen
Lachsseite auf der Haut gegrillt mit Gurkenjoghurt
Zutaten für 6 Personen, Zubereitungszeit: 20 Minuten

1,5 kg Lachsseite mit Haut
1 Zitrone (Schale und Saft)
1 Bund Fenchelgrün oder Basilikum (fein gehackt)
Olivenöl
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Gurke
300 ml fettfreie Naturjoghurt
1 frische rote Chilischote (entkernt und fein gehackt)
1 kleiner Bund frischer Minze oder Oregano ( gehackt)
extra Olivenöl
isch soll bei mäßiger Hitze grillen. Wenn der Grill zu heiß ist, wird die Haut knusprig, bevor das Fleisch gekocht ist. Bürsten Sie den Rost des Grills sauber, damit der Fisch nicht anklebt und zünden Sie ihn. Wenn Ihr Grill kleiner ist, können Sie den Lachs in zwei schneiden.

Das Lachsfilet auf die Arbeitsfläche legen (Haut zeigt nach unten) und mit einem scharfen Messer gleichmäßige 1 cm tiefe Einschnitte machen. Mit Zitronenschale und den meisten der gehackten Fenchelblätter und Basilikum bestreuen und die Kräuter in die Einschnitte drücken. Den Fisch leicht mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Gewürze auf der Hautseite großzügiger verteilen, da diese beim Grillen abfallen werden.

Wenn der Grill bereit ist, den Lachs mit der Hautseite nach unten direkt auf den Rost legen. Nach ca. 4 Minuten sollte die Haut schön goldbraun sein. Den Lachs vorsichtig mit einer Fleischgabel oder einem Spatel wenden und für weitere 2-3 Minuten auf der anderen Seite grillen. Während es grillt, die Haut vom Fleisch entfernen und sie am Rand mit auflegen, damit sie knusprig wird.

Den Lachs vorsichtig vom Grill nehmen und ihn auf eine schöne Servierplatte oder Board legen. Ein wenig abkühlen lassen, dann die Haut in Stücke brechen.

Die Gurke der Länge nach halbieren, die Samen entfernen, zerkleinern und sie mit der Jogurt in eine Schüssel geben. Die Aromen mit dem Zitronensaft, der Hälfte der gehackten Chilischoten und der Hälfte der gehackten Minze balancieren. Ein wenige extra Olivenöl beträufeln und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

In vier Minuten den Lachs mit einer Gabel in sechs Stücke schneiden. Mit dem Gurkenjoghurt servieren und mit dem Rest der gehackten Chilischoten und frischen Kräutern bestreuen. Stellen Sie sicher, dass jeder ein Stück der knusprigen Fischhaut bekommt!
Absenden
Speichern
Löschen
Bernds waffeln
250 g weiche Butter, 200 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Pk. Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers in ca. 5 Min. ...
500 g Mehl und 2 Tl Backpulver mischen, abwechselnd mit 125 ml Milch und 125 ml Schlagsahne unterrühren.
In einem heißen geölten Waffeleisen nacheinander ca. 16 goldbraune Waffeln backen.
Absenden
Speichern
Löschen
das blaue leben
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.