Schließen
Du hast bereits teilgenommen.
Eine erneute Teilnahme ist leider nicht möglich.
Du musst angemeldet sein, um teilnehmen zu können.

Du bist nicht berechtigt teilzunehmen.
Dein Webbrowser unterstützt das direkte Ausfüllen des Formulars nicht, da 3rd Party Cookies deaktiviert sind. Bitte öffne das Formular in einem neuen Fenster um es auszufüllen.

Neues Fenster öffnen
Dein Webbrowser unterstützt das Ausfüllen des Formulars nicht, da Cookies deaktiviert sind. Bitte aktiviere Cookies und lade das Fenser neu.

Fenster neu
* Pflichtfeld
Sabrina P. hat noch keine Beiträge veröffentlicht
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Gibt es von Tchibo eigentlich auf wiederverwertbare Kapseln? Also solche zum auswaschen und selbst befüllen... wäre mal interessant zu wissen.
Absenden
Speichern
Löschen
Gewürzschnitten mit Pistazien (oder: Der Duft von Weihnachten)
100 g Aprikose, getrocknet
2 EL Mandel, gehobelt
100 g Kirsche, getrocknet
3 EL Orangensaft
3 Ei
2 EL Zucker, braun
50 ml Maracujasirup
80 ml Rapsöl
250 g Dinkelvollkornmehl
0.5 TL Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale
1 Eigelb
1.5 EL Milch
50 g Pistazien gehackt
1. Aprikosen in kleine Würfel schneiden. Mandelplättchen in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten. Alles zusammen mit den Kirschen in eine Schüssel geben und den Orangensaft darüber geben.

2. Eier mit Zucker gut schaumig rühren. In einem dünnen Strahl den Sirup und das Öl zugeben, dabei weiterrühren.

3. Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

4. Mehl mit Gewürzen und Zitronenschale mischen und mit der Aprikosenmasse gründlich unter den Eischaum mischen (Teig wird sehr fest!)

5. Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigmischung mit dem angefeuchteten Teigschaber darauf verstreichen.
Das Eigelb und die Milch vermischen und
dünn auf den Teig streichen, dann die
Pistazien darüber streuen.

6. Die Teigplatte im Backofen 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

7. Den Teig in gleich große Quadrate/ Rauten/ Dreiecke schneiden.

Schmeckt super zu Glühwein und Punsch und die ganze Küche duftet nach Weihnachten!
Absenden
Speichern
Löschen
Goldener Oktober 🍁🍂 beim gemütlichen Spaziergang die Seele baumeln lassen... und hier war es Idylle pur, keine Menschenseele um uns rum, einfach schön 🤩
  •  
    Schön
  •  
    Einfach schön nur so ist das leben.schön...
  •  
    Wunderschön dieser goldene Oktober
  •  
    In Skandinavien finde ich solche idyllischen Orte und Oasen beinahe an jeder Ecke. Hier in Deutschland sind es besondere Kostbarkeiten. Schön sieht es dort bei euch aus.
  •  
    Nadine, ja das stell ich mir toll vor 🤩Finnland würde mich ja sehr interessieren. Eben genau deswegen.
  •  
    Was für wunderschöne goldene Farben
  •  
    Mit Schweden hat es begonnen, die Begeisterung für die wunderbaren Landschaften. Norwegen und Finnland toppen das Ganze nochmals. Nächstes Jahr geht es ins Weihnachtsmanndorf nach Finnland. Meine beiden Kinder freuen sich schon.
  •  
    Das hört sich ja interessant an, davon habe ich noch nie was gehört 😯 die Landschaften, dazu die Abgeschiedenheit- einfach weg vom Trubel, das wäre mein perfekter Winter-Traumurlaub in Finnland 🇫🇮☃️
  •  
    Sehr berühmt und gilt als das "Echte" und "Einzige":
    https://santaclausvillage.info/de/
  •  
    Ganz toll, da werd ja selbst ich wieder zum Kind 🤩 noch ist unser Kleiner zu jung dafür, aber in ein paar Jahren vielleicht... dann muss ich nur meinen Mann noch überzeugen 😂
  •  
    Man kann dem Weihnachtsmann dorthin schreiben und bekommt eine zugesagte Postkarte von ihm zurück.
  •  
    Das ist toll 😊 wenn mein Kleiner ein bisschen älter ist möchte ich das gern mal machen... Post vom Weihnachtsmann 🎅 das ist wirklich klasse 😄
Absenden
Speichern
Löschen
Wir haben das super Sonnenwetter ausgenutzt und waren den ganzen Tag draußen ☀️ Der Kleine konnte zufrieden auf dem Spielplatz toben und ich gemütlich meine Kaffee to go genießen ☕️
Absenden
Speichern
Löschen
Zum leckeren Tchibo-Kaffee ans Bett gab es heute morgen diesen schönen Herbststrauss von meinem Ehemann... einfach mal so 😍
  •  
    Hast du ein Glück?
  •  
    Schick!
  •  
    Hat du wohl heute einen Feiertag ,,oder nur so ???
  •  
    Einfach nur so, ich war auch sehr überrascht 😯
  •  
    Toller Strauß
  •  
    Da musst du ja einen sehr lieben und aufmerksamen Mann haben
    Glückwunsch
  •  
    Der Strauß ist wirklich schön, aber was ist das blaue Etwas im Hintergrund? Das Blau erinnert mich an die Eisprinzessin, und sind da Bälle drin?
  •  
    Sehr aufmerksamer Ehemann.
  •  
    Ich habe schon lange keinen Blumenstrauß mehr bekommen 🤔
  •  
    Hallo Ruth, das Blaue im Hintergrund ist das Bällebad unseres Sohnes, in diesem Fall mit Piratenschiff (also keine Eisprinzessin 😆). Da sitzt er ganz gern drin und die Bälle fliegen kreuz und quer 😂 aber ihm gefällts
  •  
    Ich hoffe, dein kleiner Pirat trifft nicht den wirklich schönen Herbststrauß.
Absenden
Speichern
Löschen
Apfelbrot
Rezept für eine große Kastenform oder zwei kleinere

750 g Äpfel
100 g Zucker
120 g ganze Haselnüsse
250 g Rosinen
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Nelken, gemahlen
1 EL Kakao
(Optional: 1 EL Rum oder Rumaroma)
1. Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen. In kleine Stücken schneiden (oder ganz kurz in Mixer) und in eine große Schüssel füllen.
2. Zucker zugeben, umrühren und ca. 5 Stunden durchziehen lassen.
3. Restliche Zutaten zugeben und gut vermengen.
4. Den Teig in eine Kastenform füllen und bei 175 Grad / Umluft ca. 1,5 Stunden backen.
Wenn das Brot oben zu dunkel wird, für die restliche Backzeit mit Alufolie abdecken.
5. Aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Schmeckt mit Butter bestrichen am Besten
Wer mag kann die Haselnüsse zuvor im Backofen bei 50 Grad ca. 20 min rösten.
Absenden
Speichern
Löschen
Honiglebkuchen - schnell und einfach was Besonderes
Für den Teig:
- 100 g weiche Butter (in Stücken)
- 250 g Honig
- 500 g Mehl
- 120 g Puderzucker
- 1 Pck. Backpulver
- 1 Ei
- 1 TL Zimt
- 1/2 TL Kardamom, gemahlen
- 1/2 TL Muskat
- 1/2 TL Salz
(statt der einzelnen Gewürze kann auch Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz verwendet werden, je nach Geschmack)

Für die Glasur:
- 150 g Puderzucker
- 1 Eiweiß
optional: 1 EL Honig
(Nach Wunsch mit Mandeln, Belegkirschen, Zuckerperlen, etc. dekorieren)
Glasur:
Puderzucker und Eiweiß mit dem Rührbesen steif schlagen (wer mag, kann noch einen EL Honig untermischen).
Glasur in eine Schüssel umfüllen und bis zur Verwendung mit einem feuchten Tuch abdecken.

Teig:
- Butter, Puderzucker, Honig und Gewürze in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Stufe erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Dabei immer verrühren und die Butter nicht braun werden lassen.

- Mehl, Backpulver und Ei zugeben und umrühren. Danach mit den Händen gut durchkneten, zu einer Kugel formen und in einer Schüssel abdecken.

- Nun den Teig mindestens zwei Stunden abkühlen und ruhen lassen.

- Den Teig in vier gleichgroße Stücke schneiden, jedes Teigstück zwischen Frischhaltefolie ca. 0,5 cm dick ausrollen. Verschiedene weihnachtliche Motive ausstechen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

-Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad / Umluft ca. 12- 15 Minuten backen.

- Die noch heißen Lebkuchen mit der Glasur bestreichen, nach Lust und Laune mit Mandeln, Kirschen, o.ä. dekorieren und ganz abkühlen lassen.

- In einer luftdichten Dose aufbewahrt halten die Lebkuchen mehrere Wochen.

(Rezept ergibt ca. 60 Stück)
Absenden
Speichern
Löschen
Die schönen Sonnenuntergänge über dem Bodensee genießen, das ist im Herbst viel schöner 🌅 Und da es früher dunkel wird findet es nicht ganz so spät statt, sodass der Kleine noch mitgucken kann (hier auf einer kleinen Abendschifffahrt ⛴)
Absenden
Speichern
Löschen
Wir genießen es immer, wenn wir Zeit für ein schönes, gemeinsames Abendessen finden, egal ob selbst gekocht oder im Rrstaurant. Dann genießen wir das gute Essen, gute Gespräche, viel Gelächter und haben Spaß. Dabei können wir die Welt (und sämtliche Sorgen) um uns herum vergessen, egal wo wir sind.
So ein Abend kann dann auch mal länger gehen 😊
(Und wenn dafür keine Zeit ist, treffen wir uns einfach auf eine gute Tasse Kaffee)
Absenden
Speichern
Löschen
Honig- Schnitzelröllchen mit buntem Ofengemüse
400 g Möhren
1/2 Blumenkohl
2 gr. rote Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
2 EL Honig
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüss
12 kl. Schnitzel (Schwein oder Pute)
6 TL Dijonsenf
1 Zucchini

12 Zahnstocher
1. Ofen vorheizen (Umluft 200 Grad)
Möhren schälen, waschen und in ca 5 cm lange Stücke schneiden.
Blumenkohl in Röschen teilen, putzen / waschen und abtropfen lassen.
Zwiebel schälen und achteln, in einzelne Schichten trennen.
Knoblauch schälen und halbieren.

2. Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in einer Schüssel mit 1 EL Honig und 1 EL Olivenöl vermischen, mit Salz, Pfeffer und 1/2 TL Paprika würzen. Auf Backblech verteilen und ca. 25 Minuten im heißen Backofen braten, zwischendurch wenden.

3. Schnitzel flach/ dünner klopfen, mit 1/2 TL Dijon- Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Zu kleinen Rouladen aufrollen und mit den Zahnstochern feststecken.

4. Zucchini waschen, längs vierteln und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Unter das Ofengemüse mischen und ca. 10 min weiter braten.

5. 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Schnitzelröllchen rundherum kräftig anbraten. 1 EL Honig dazu geben und bei schwacher Hitze die Röllchen rundherum glasieren.
Gemüse aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Fleisch servieren.

Wir essen dazu gern Olivenbaguette oder Ciabatta.
  •  
    Ist zwar eine riesen Liste,aber das wäre was für mich. Das Rezept muss ich mir merken. 👍🤩
  •  
    Ohhhh, das klingt richtig lecker! Ich mag gern Honig- Dressing, -Marinade, etc
  •  
    Das sieht nur so viel aus. Außer Gemüse und Fleisch hat man eigentlich alles zuhause. Und das Zubereiteb geht eigentlich auch fix.
    Man kann es auch super vorbereiten und dann abends nur noch schnell in Ofen/ Pfanne legen.
    Ich finde einfach Fleisch und Honig passt immer... das ist so lecker 😋
  •  
    Wenn ich im Wok koche ist auch meistens Fleisch mit Honig und sojasoße mariniert dabei. Das schmeckt auch sehr lecker
Absenden
Speichern
Löschen
Mir hat es dieses Jahr der „Espresso White Choc & Raspberry“ angetan. Als Espresso pur oder Macchiato, ganz egal... Superlecker!!
Am Wochenende hat er mir sogar den Eiskaffee ersetzt, mit selbstgemachtem weißen Schokoladeneis, kaltem Espresso und Himbeeren... hmmmm!!
  •  
    Einfach lecket
  •  
    Da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen.
  •  
    Mjam Mjam Mjam 🤩
  •  
    Ich mach mir eiskalte Milch in ein Latte Glas und dann den Espresso white choc Raspberry einlaufen lassen,bisserl Zucker rein. Fertig ist der lecker Eiskaffee!😀
  •  
    sieht toll aus! :-)
  •  
    @ Mandy: Das ist die schnelle Variante für unter der Woche mit wenig Zeit 😉 Wenn ich frische Himbeeren da hab kommen die noch mit rein und fertig.... genießen!
Absenden
Speichern
Löschen
Beerentiramisu - das Leichte für heiße Tage
ca. 2 Päckchen Löffelbiskuit
1 Fl. Johannisbeersaft (0,5 l - 0,75 l)
(optional: Cassissee und Kirschlikör)
750 g Mascarpone
500 g Naturjoghurt
6 Blatt Gelatine
250 g Saure Sahne
1 kg Beeren gemischt (Erdbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Johannisbeeren)
150 g Zucker
2 TL Vanillezucker
Form oder Backblech mit Löffelbiskuit auflegen und mit Johannisbeersaft tränken bis alle Kekse feucht sind (optional kann Cassissee und Kirschlikör dazugegeben werden).
Gelatine in kaltem Wasser aufweichen.
Mascarpone und Joghurt glatt rühren, Zucker und Vanillezucker dazu geben.

Eine kleine Menge Mascarponecreme erhitzen (2-3 EL) und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
Unter die Mascarponecreme rühren und saure Sahne dazu geben.

Nun die Beeren unterheben und die Creme auf der Löffelbiskuitschicht verteilen.

2. Schicht Löffelbiskuit auflegen, mit Saft tränken und restliche Creme darauf verteilen.
Nun mindestens 5 Stunden kalt stellen (gerne auch über Nacht).

Verzieren mit frischen Beeren und Schokopulver, oder Mandelkrokant, oder geraspelter weißer Schokolade,...
Absenden
Speichern
Löschen
Mein Sommersport dieses Jahr: mit meinem Sohn im Planschbecken sitzen (Füße reinhängen und Eiskaffee dabei genießen 😊), im See oder Freibad schwimmen gehen... Hauptsache viel Wasser um uns rum!!!
Absenden
Speichern
Löschen
Blütenzauber am Bodensee 🌸🦋☀️ und mit einem leckeren Macchiato geht’s ab auf den Spielplatz.
  •  
    Am Bodensee ist es immer scönen anzusehen
  •  
    Stell das Rezept noch ein.
  •  
    Zum Bodensee möchte ich auch nochmal.
  •  
    Am Bodensee war ich auch schon lange nicht mehr im Urlaub 🏕
  •  
    Das Rezept für den Macchiato??? Oh, ich glaube nicht, dass das jemandem schmeckt (außer mir) 😆 ich mach in den Macchiato gern einen Teelöffel Trinkschokolade Zartbitter/Edelbitter (50-70 % Kakao) rein. Den trink ich dann auch gern mal kalt 😋
  •  
    War auch schon am Bodensee da ist's wirklich schön
Absenden
Speichern
Verwerfen

Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
×
Bild hochladen Video hochladen Bild oder Video hochladen Bild ersetzen Video ersetzen Bild oder Video ersetzen
Verbleibend: Verarbeiten-
Abbrechen
Hallo, momentan habe ich leider ein großes Problem mit den Caffissimo Kapseln entkoffeiniert. Diese lassen sich in der Maschine am Boden nicht durchstechen, daher kommt auch viel zu wenig Kaffee raus. Nun muss ich vorab immer mit einer Schere nachhelfen. Das Problem hatten wir bei der alten Caffissimo wie auch bei der neuen Caffissimo Latte. Ist natürlich ärgerlich da ich momentan nur koffeinfrei trinken kann. Was könnte man daran denn ändern? Liebe Grüße, Sabrina
  •  
    Hallo Sabrina,
    da scheint etwas mit deiner Maschine leider nicht in Ordnung zu sein. Bitte beschreibe dein Anliegen einmal unseren Kollegen aus dem Kundenservice (service@tchibo.de). Sie helfen dir da gerne weiter.

    Danke dir und viele Grüße,
    André
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.