Schließen

Weltbestes Plätzchen-Rezept gesucht!

Verrate der Community jetzt dein Lieblingsrezept und gewinne mit etwas Glück eines von zwei Tchibo Back-Sets

Wir suchen das leckerste Plätzchen-Rezept und belohnen die beliebtesten Einreichungen mit je einem Tchibo Back-Set. Verrate uns jetzt, was in Deiner Keksdose auf keinen Fall fehlen darf!

Und so leicht machst Du mit:

1. Lade Dein Rezept in der Community hoch. Vielleicht hast Du auch ein Foto von Deinen Keksschätzchen? Am besten lädst Du es mit hoch!
2. Die Community verteilt während des Aktionszeitraums Herzchen an ihre liebsten Einreichungen.
3. Verteile selber Herzchen an die Rezepte, die dir am besten gefallen.
4. Die zwei Rezepte mit den meisten Herzen gewinnen ein Tchibo Back-Set.
Zur Inspiration zeigen wir dir heute, wie Du mit ein bisschen Mehl, Liebe und guter Laune diese fröhlichen Schneemann-Kekse backen kannst. Vielen Dank an Maike M. für das schöne Rezept!
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.
Zutaten:
250 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
50 g gemahlene Mandeln
125 g kalte Butter
500 g Puderzucker
2 TL Zitronensaft
Marshmallows
etwas Marzipan / orangene Lebensmittelfarbe
Smarties, Salzstangen, Dekor, Zuckerstift (Braun)

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, 1 Ei sowie Mandeln und Butter in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Hier ist ein bisschen Geduld gefragt. Im nächsten Schritt eine glatte Fläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig dünn ausrollen. Danach die Kekse ausstechen. Wer keine Ausstechform hat, kann z.B. ein großes Weinglas verwenden. 

Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen für ca. 12 Minuten bei 200°C in den Ofen schieben. Währenddessen Puderzucker, Eiweiß und Zitronensaft verquirlen, bis eine homogene Masse entsteht. Das Marzipan mit der Lebensmittelfarbe einfärben und kleine Nasen für den Schneemann daraus formen. Diese dann mit Hilfe der Puderzuckermasse an einen Marshmallow kleben und mit einem braunen Zuckerstift die Augen und den Mund dazu malen. Die Zuckermasse auf die gekühlten Kekse verteilen und den Marshmallow sofort hineindrücken. Nun noch mit Smarties, Salzstangen und Co verzieren. 

Hier fleißig Stimmen sammeln und gewinnen!

Die zwei Rezepte mit den meisten Herzen gewinnen eine exklusive Back-Box mit passenden Tchibo Küchenhelfen

Annelie A.
Heidesand
250g Mehl Type 550
100g gesalzene Butter
100g Butter
1Päckchen Bio-Vanill-Puddingpuver
100g Rohrzucker
1 TL Backpulver
Die kühlschrankkalte Butter in kleine Würfel schneiden und 15 Minuten in der Rührschüssel stehen lassen. Meh,l Puddingpulver und Backpulver mischen. Butter mit dem Rohrzucker schaumig schlagen und dann in die Mehlmischung einkneten.
Den Teig in 2 Portionen teilen und jeweils zu 2 Rollen mit 3-4 cm Durchmesser formen. in Frischhaltefolie wickel und im Kühlschrank fest werden lassen.
Den Backofen auf 160° vorheizen. die Teigrollen in ca.1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Ca. 20 Minuten hellbraun backen (nicht zu dunkel).
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in luftdichten Dosen aufbewahren.
Absenden
Monika A.
Butterhupferl
280 g Butter, sehr weich
350 g Mehl
80 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 TL Backpulver
1/2 Flasche Buttervanille Aroma

Puderzucker zum bestreuen
Aus oben genannten Zutaten einen Teig kneten.
Ca 2 cm große Stücke vom Teig abreißen (wer es gleichmäßiger mag kann auch einen Löffel zum abstechen nehmen) und zu Kugeln formen. Diese auf ein vorbereitetes, mit Backpapier ausgelegtes, Blech setzen.
Je nachdem wie man sie lieber möchte füllt man sie mit Marmelade oder drückt sie einfach mit einer Gabel etwas flach. Ich Teile den Teig immer und mache beide Versionen.

Anschließend die Plätzchen für ca 15-20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 150°C Umluft backen.

Nach dem backen, nach Bedarf, noch mit Puderzucker bestreuen.
Absenden
Joachim M.
Bunte Weihnachtsplätzchen
250g Butter
150g Puderzucker
1 Ei
1/2 Tl Zimt
1/2 Tl Kardamom
1 Pr. Salz
500g Mehl
100g gemahlene Mandeln

Deko:
250g Puderzucker
verschieden farbige Lebensmittelfarben (Wilton Gel)
1 Zitrone
Ausstech Förmchen
Butter, Puderzucker, Ei , Gewürze und die Prise Salz 3 Minuten auf höchster Stufe schaumig rühren. Das Mehl über die Buttermasse sieben. Die gemahlenen Mandeln hinzufügen und den Teig zu einer glatten Masse kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Backofen auf ca. 175°C vorheizen (Umluft)
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca 4 mm dünn ausrollen und mit verschiedenen Förmchen ausstechen.
Die Plätzchen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Die Plätzchen sollte nur ganz leicht Farbe annehmen.
Anschließend auf einem Auskühlgitter kalt werden lassen.
Für die Deko, den Puderzucker mit ca. 1 El frischgepressten Zitronenensaft vermengen, so dass eine zähe Masse entsteht ( man sollte noch Zucker Zipfelchen ziehen können).
In kleine Schüsselchen aufteilen und mit unterschiedlichen Lebensmittelfarben einfärben.
Mit einer Verzierflasche oder dem Rücken eines Teelöffels die bunte Zuckermasse auf die kalten Plätzchen auftragen.
Eine Nacht trocknen lassen
Absenden
Manuela M.
Omas Butterplätzchen ~ buntes Allerlei
250 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
1 halben TL Backpulver
125 g Butter
500 g Mehl
1 Priese Lebkuchengewürz
1 TL Milch
Für die Deko : Marmelade,Puderzucker, Kovertüre bunte Streusel & Perlen, Zuckerguss und Schokoraspel - hier kann alles was man mag genommen werden.
Alle Zutaten in einer Backschüssel zu einem glatten Teig mit den Knethaken verrühren und 10 min ruhen lassen (für festere Konsestenz im Kühlschrank) den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Plätzchen ausstechen. 10 - 12 min im Backofen auf 180 Grad backen. Nach dem abkühlen nach belieben gestalten
Absenden
Denise C.
traditionelle Spekulatius
150 g gemahlene Mandeln
200 g Zucker
2 Eigelb
350 g Mehl
1 TL Pottasche
1 TL Lebkuchengewürz ( wer das nicht da hat, nehme: 1 Msp. Zimt, 1 zerdrückte Nelke, 1 Msp Muskat)
170 g Margarine
Die Mandeln zusammen mit dem Zucker kurz in der Pfanne ohne Öl anrösten. Sobald die Mandeln und der Zucker golden werden, vom Herd nehmen und zum Auskühlen zur Seite stellen. Mehl, Margarine und die Eigelb zusammen rühren. Mit den Mandeln und dem Zucker Gemisch verrühren, Pottasche und Lebkuchengewürz dazu geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den Teig kalt stellen - für ca. 30 Minuten. Hernach den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Backform - alt oder neu - zum Ausstechen benutzen. Ab in den Ofen für ca. 15 Minuten. Nach ca. 10 Minuten mit Milch bestreichen, so werden die Spekulatius Plätzchen schön glänzend. Abkühlen lassen nach dem Backen und genießen! Am besten mit einer feinen Tasse Tee.
Absenden
Dubravka T.
Rafioli (Trogir, Kroatien)
Teig:
5 0 0 g M e h l
6 S t ü c k E i g e l b
2 0 0 g B u t t e r ,
w e i c h
2 E L Z u c k e r
2 V a n i l i n - Z u c k e r

Füllung:
4 0 0 g M a n d e l n
3 0 0 g Z u c k e r
S a f t v o n 1
O r a n g e
3 E i w e i ß e
( S c h n e e )
2 E L K a k a o
1 E L B u t t e r
Z i t r o n e n z u c k e r
V a n i l i n - Z u c k e r
1 0 0 m l G r a p p a
1 0 0 g Z u c k e r
1) Teig: A u s a l l e n Z u t a t e n
e i n e n T e i g
h e r s t e l l e n . F ü r 3 0
M i n u t e n k a l t s t e l l e n .

2) W ä h r e n d S i e a u f d e n
T e i g w a r t e n , k ö n n e n
S i e d i e F ü l l u n g
m a c h e n :
A u s a l l e n Z u t a t e n
w i r d e i n e s c h w e r e ,
k l e b r i g e M a s s e
h e r g e s t e l l t .
D e n T e i g i n 4
P o r t i o n e n t e i l e n ;
J e d e d ü n n a u s r o l l e n
u n d m i t e i n e m
r u n d e m A u s t e c h e r
K r e i s e a u s t e c h e n .

3) C a . 1 / 2 T L f ü l l u n g
a u f j e d e n K r e i s
l e g e n . D e n T e i g
z u k l a p p e n u n d m i t
d e r G a b e l a n d r ü c k e n . B e i c a .
1 6 0 G r a d f ü r c a . 1 0
M i n u t e n b a c k e n .
A b k ü h l e n l a s s e n .
D a n a c h m i t d e m
S c h n a p s b e t r ä u f e l n
u n d i m Z u c k e r
w ä l z e n .
Absenden
Iga G.
Vanillekipferl
2 Vanilleschoten
290 g Mehl. Type 405
100 g gemahlene Mandeln
60 g Zucker
220g kalte Butterflocken
2 Sehr frische Eigelb
100 g Vanillezucker zum Bestäuben
Die Vanilleschoten Halbieren und das Vanillemark aus kratzen. Das Mehl mit Mandeln, Zucker, kalten Butterflocken, Eigelben und dem Vanillemark Rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu vier Rollen formen und für 2 Stunden kühl stellen. Anschließend die Rollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit bemehlten Händen daraus Kipferl rollen. Die Vanille Kipferl auf ein Blech mit Backpapier setzen und im 150° heißen Umluftofen für 14 Minuten backen (sicherheitshalber beobachten, denn sie müssen ganz hell bleiben). Danach noch heiß in Vanillezucker wälzen.
Genießen!
Absenden
Melanie W.
Cornflakes-Plätzchen
125 g weiche Butter oder Margarine
80 g Zucker
1 Ei
150 g Mehl
1 TL Backpulver
200 g Cornflakes
50 bis 80g geraspelte Schokolade (weiße oder auch gerne andere)
Butter/Margarine und Zucker schaumig rühren. Ei und geraspelte Schokolade dazugeben, gut verrühren. Mehl und Bachpulver drüber sieben und unterrühren. Cornflakes zufügen und unterrühren.

Vorgeheizter Backofen E-Herd 180° Umluft: 150° ca. 10 Min
Absenden
Tuba E.
Weihnachtsbaum-Keks
125 gr. Butter
150 gr. Puderzucker
300 gr. Mehl
1 Ei
1 Esslöffel Honig
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
1 Teelöffel Zimt
1 Teelöffel Ingwerpulver

Grüne Lebensmittelfarbe
200 gr. Puderzucker
1 Eiweiß
1. Die Butter mit dem Puderzucker, Ei und Honig schaumig schlagen.

2. Mischt das Mehl mit dem Backpulver, Vanillezucker, Zimt und Ingwerpulver.

3. Siebt die Mehlmischung zu der Buttercreme und verknetet alles mit den Händen.

4. Den Teig in eine Klarsichtfolie einwickeln und ihn für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

5. Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4–5 mm dick aus.

6. Stecht unterschiedlich große Sterne aus.

Im vorgeheizten Ofen werden die Kekse bei 180 Grad Umluft für circa 8-10 Minuten gebacken.

Lasst die Sterne auskühlen.
Für die Spritzglasur schlagt Ihr das Eiweiß steif und lasst dann langsam den Puderzucker einrieseln bis ein fester Zuckerguss entsteht.
Gebt die Lebensmittelfarbe dazu und verrührt alles gut miteinander.
Füllt die Glasur in den Spritzbeutel und spritz das Icing wie Kleber auf die Kekse und setzt sie zusammen.
Wer mag, kann die Bäumchen noch mit Zuckerperlen dekorieren!
Absenden
Sabrina S.
Engelsaugen
140g Mehl
100g Zucker
125g zimmerwarme Butter
4 Eigelb
100g gemahlene Mandeln
100g Puderzucker
100g Marmelade ohne Kerne
1. Vermenge Mehl, Puderzucker, gemahlene Mandeln und 4 Eigelb zu einem homogenen Teig.
2. Füge Butter und Zucker hinzu und rührer den Teig erneut bis er geschmeidig ist.
3. Teig zu einer Kugel formen und ca. 1 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
4. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
5. Backblech mit Backpapier / Dauerbackmatte auslegen.
6. Teig zu Kugeln formen und mit einem Kochlöffel kleine Mulden in die Kugeln stechen (aber nicht ganz durch stechen).
7. Marmelade in einen Spritzbeutel / Gefrierbeutel füllen und die zuvor geformten Mulden damit auffüllen.
8. Backblech in den Ofen schiebn und die Kekse ca. 15 Minuten backen bis sie goldbraun sind..
9. Zusehen wie schön die Marmelade im Ofenhoch blubbert.
10. Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Profi Tipp: Falls die Kugeln etwas auseinander gehen, weil man wie ich z.B. zu ungeduldig war um 2 Bleche zu machen, dann am Ende einfach sagen, dass die Kekse nun ganz viel Charakter haben ;)
Absenden
Marta R.
Kerniges Knuspergebäck
150 g Margarine
1 Prise Salz
75 g Zucker
1 Pk. Bourbon-Vanillezucker
1 Ei
100 g Sultaninen
50 g Sonnenblumenkerne (angeröstet)
20 g Sesam (angeröstet)
75 g Kokosflocken (angeröstet)
200 g Mehl
1. Margarine, Salz, Zucker und Vanillezucker cremig rühren, das Ei zufügen. Sultaninen, Sonnenblumenkerne. Sesam und Kokosflocken unterrühen. Zum Schluß das Mehl unterkneten.

2. Mit zwei Teelöffeln Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und im vorgeheizten Herd bei 180 Grad ca. 20 Min. goldbraun backen.
Absenden
Jürgen L.
HAFER-COOKIES
- 125 g Butter
- 125 g Zucker
- 1 Ei (Gew.-Kl. M, getrennt)
- 250 g Blütenzarte Köllnflocken
- 50 g gemahlene Mandeln
- 1 TL Backpulver
- etwas geriebene Zitronenschale
- 1 Eigelb (Gew.-Kl. M)
- Butter, Zucker + Eigelb schaumig rühren.
- Haferflocken, Mandeln, Backpulver + Zitronenschale dazugeben.
- Gut verrühren.
- Eiweiß steif schlagen + unterheben.
- Den Teig mit EL formen + auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
- Mit Eigelb bestreichen.
- Backzeit: ca. 15 Min. bei 190 Grad C; mittlere Einschubleiste
Absenden
Martha K.
Husaren und Mandelplätzchen
1. Husaren
300g Butter, 4 Eigelb, 130g Zucker, 1 P. Vanillinzucker, 350g Mehl und
1 P. Backpulver.
Nüsse oder Mandeln und Marmelade

2. Mandelplätzchen
330g Puderzucker, 4 Eiweiße, 1/2 Teel. Zimt und 400g gem. Mandeln
300g Butter, 4 Eigelb, 130g Zucker und
1.
1 P. Vanillinzucker schaumig rühren.
350g Mehl und 1 P. Backpulver dazu geben und schnell zu einem Teig verarbeiten.
Kleine Kugeln formen und in gemahlenen Nüssen oder Mandeln rollen.
Auf ein Backblech legen und in die Mitte der Kugel ein Loch drücken – mit Marmelade füllen.
Bei 160° – 175 ° 10-12 Min backen und sofort mit Staubzucker bestreuen.
Achtung: möglichst kleine Kugeln rollen und nicht zu eng legen, da die Plätzchen breiter werden. Husaren sind ein sehr mürbes Weihnachtsgebäck!
Da bei den Husaren nur Eigelb benötigt wird, habe ich hier noch ein Rezept für die Eiweißverwertung.

2.
330g Puderzucker (gelingt auch mit normalem, feinem Haushaltszucker) und 4 Eiweiße zu einem festen Schaum rühren. ½ Teel. Zimt und 400g ungeschälte, gemahlene Mandel, Hasel- oder auch Walnüsse (je nach Geschmack) unter-rühren.
Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf die Backoblaten setzen.
Bei 160° – 175 ° 10-12 Min backen.
Absenden
Elisabeth V.
Jo´`s flinke Florentiner
100g Butter
1/4 l Sahne
200g Mandelblättchen
je 100g gewürfeltes Zitronat und Orangat
150g Zucker
150g Mehl
Butter und Sahne erhitzen.Alle übrigen Zutaten dazugeben und aufkochen lassen. Mit den Teelöffel (immer wieder ins Wasser tauchen) kleine Häufchen aif ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Bei 200 C ca. 12-15 min backen

Die Unterseite in Schokoglasur tauchen und auf Backpapier setzen und erkalten lassen
Absenden
Vanessa K.
Mandel Makronen
Zutaten für ca. 70 Stück:
Für den Boden: 200g kalte Butter, 400g Mehl, 100g Zucker, 2 Eier (Gr. M), 2 Messerspitzen Backpulver, 1 Prise Salz

Für die Makronen: 3 Eiweiß, 150g Zucker, 175g gemahlene Mandeln, 1 TL Zimt,1 EL Mehl, Mandelblätter für die Deko
Für den Boden: Die Butter flockig kneten. Anschließend Mehl, Zucker, Eier, Backpulver und Salz hinzufügen und alles mit den Händen zu einen glatten teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie packen und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Backofen vorheizen (Umluft 200 Grad).

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und kleine Kreise (ca. 4cm Durchmesser) ausstechen. Die Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 10 Minuten backen.
Nach der Backzeit die Kreise auskühlen lassen.

Für die Makronen: Das Eiweiß steif schlagen und den Zucker dazugeben und weiter steif schlagen. Danach die gemahlenen Mandeln, den Zimt und das Mehl unter den Eischnee ziehen. Die Böden mit je einem Teelöffel Eischnee bedecken: (Vorsicht! Nicht zu überladen, da sonst der Eischnee während der Backzeit verläuft) und die Häufchen mit ein paar Mandelblättern verzieren.

Die Makronen etwa 12 Minuten bei 150 Grad Umluft backen.

Tipp: Um den Makronen ein wenig Farbe zu verleihen, kann man den Eischnee mit Lebensmittelfarbe vermengen!
Absenden
Susan W.
Nougattaler
200g Butter
1 Pck. Vanillezucker
75g Zucker
1 Ei
250g Mehl
1/2 Tl Backpulver
150 g Haselnüsse
125 g Nougat
1 Becher Kuvertüre
Alle Zutaten (außer Nougat) mit dem Handrührgerät verrühren, dann kurz mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. Teig ausrollen und mit runden Ausstecher Taler ausstechen.
Bei ca. 180°C ca. 7 Minuten backen.

Nougat schmelzen. Nach dem Auskühlen einen Taler mit Nougat bestreichen und mit zweitem Taler zusammenkleben. Kurz trocknen lassen. Halb in flüssige Kuvertüre tauchen.
Absenden
Kornelia B.
Spritzgebäck aus dem Fleischwolf
550 gr Mehl
300 gr braunen Zucker
50 gr gemahlene Haselnüsse
2 Prisen Salz
je 1 P. Dr. Oetker Finesse Zitrone und Bourbon-Vanille
100 gr. Marzipan
1 Ei
375 gr Butter
Mehl, Zucker, Haselnüsse in einer entsprechend großen Schüssel gut verrühren.
Dann mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine die Butter, das Marzipan, die Aromen, das Salz und das Ei zu einer homogenen Masse mixen und zu der Mehlmischung geben.
Mit den Knethaken des Handrührgerätes oder einfach mit den gewaschenen Händen die Zutaten zu einem Teig verarbeiten, ihn dann in Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel packen und - gerne über Nacht - ruhen lassen, aber bitte nicht im Kühlschrank!
Den Fleischwolf vorbereiten und leckere Kekse - das geht am besten zu zweit; wir haben noch einen handbetriebenen Fleischwol der Firma Alexanderwerk - „durchdrehen“.
Bei ca. 180° Umluft ungefähr 12 - 15 min goldgelb backen, auskühlen lassen und in mit Butterbrotpapier (so lernte ich es von der Mutter) ausgelegten Metalldosen aufbewahren. Guten Appetit.
  •  
    Ich kenne das Spritzgebäck auch, nur tauche ich sie noch zur Hälfte in Schokoglasur ein. Sieht netter aus.
Absenden
Nicole O.
Schneeflöckchen
250g Margarine
100g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Stärke
100g Mehl
Alle Zutaten miteinander verkneten.
Aus dem Teig Kirschgroße Kugeln formen.
Auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech setzten.
Und mit einer bemehlten Gabel flach drücken.
Etwa 15 Minuten bei 150 C Umluft backen.
  •  
    Hallo Nicole,

    ein einfaches Rezept, aber wunderschöne Plätzchen die sich wirklich sehen lassen können. Vielen Dank fürs Teilen!

    Viele Grüße,
    André
Absenden
Mariola S.
Orangen-Zimtsterne
Teig

0,5 Bio-Orangen
für 50 Stück:
500 Gramm Mandeln
300 Gramm Puderzucker
1 EL Orangenmarmelade
1 TL Zimt (gemahlen)
2 Bio-Eiweiße
1) Für den Teig Orange heiß abspülen, trocknen, Schale fein abreiben. Mit Mandeln, Puderzucker, Marmelade und Zimt mischen.
2) Flüssiges Eiweiß zugeben und zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
3) Teig zwischen Folie 6-7 mm dick ausrollen, Sterne (etwa 4 cm Größe) daraus ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
4) Den Backofen auf 140 Grad, Umluft 120 Grad,Gas Stufe ½-1 vorheizen. 5) Für Glasur und Deko das flüssige Eiweiß und den Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers so lange schlagen, bis ein glatter Guss entstanden ist.
6) Sterne am besten mit einem Pinsel sorgfältig mit dem Guss bestreichen und etwa 15 Minuten auf der unteren Schiene im vorgeheizten Ofen backen. Die Glasur sollte hell bleiben.
7) Orange heiß abspülen, trocknen und die Schale mit einem Zestenreißer in Streifen abziehen. Die noch weichen Plätzchen aus dem Ofen nehmen und vorsichtig auf ein Kuchengitter legen. Orangenschale darauflegen und die Plätzchen auskühlen lassen. Die Orangen-Zimtsterne halten sich in einer gut schließenden Dose etwa 4 Wochen.

Tipp!

Statt mit Orangenschale könnt ihr die Zimtsterne auch mit halbierten Mandeln dekorieren.
  •  
    Hallo Mariola,

    danke für dieses Rezept! Eine tolle Abwandlung der klassischen Zimtsterne.

    Viele Grüße,
    André
Absenden
Sonja B.
lustige Sterne
Knuddelhasen
500g Mehl
250g Butter
200g Zucker
2 Eier
2 Vanillezucker
1/4 Tl Backpulver
1 Pr. Salz
40 Mandeln
Zuckeraugen
Zunächst das Mehl mit dem Zucker und dem Backpulver in eine Rührschüssel geben. Darüber die übrigen Zutaten verteilen und alles mit einem Knethaken (oder auch mit möglichst kalten Händen) zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 30-60 Minuten kühl stellen.
Die Arbeitsfläche vor dem Ausrollen des Teiges mit Mehl bestreuen. Mit einer Stern-Form (5 Zacken) ausstechen. Abschließend wird eine Mandel auf die ausgestochene Sternmitte gelegt und die Sternzacken rechts und links der odersten Zacke vorsichtig auf die Nuss gedrückt.
Die Kekse bei 160 Grad ca. 10-15 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen. Nach dem Abkühlen mit etwas Zuckerguß ein Zuckergesicht auf die oberste Zacke kleben. Die lustigen Gesichter findet man in der Backabteilung bei Zuckerdeko.

Gutes Gelingen und viel Freude beim essen :-)
  •  
    Hallo Sonja,

    die sehen ja toll aus! Und sie haben uns direkt ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

    Viele Grüße,
    André
  •  
    Hallo Sonja,

    die sehen wirklich putzig aus. Ich musste auch gleich schmunzeln.
    Liebe Grüße
    Marta
Absenden
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf

Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. April 2017 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert. 

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18
22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0
Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447 

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Senay Kücük Tansu, Yves Müller, Ines von Jagemann, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Hallo ,

wir entwickeln die Community kontinuierlich weiter und freuen uns, dir unser neues Profil für Community Mitglieder vorzustellen!
Wenn du Lust hast, kannst du ab jetzt ein paar Zeilen über dich schreiben und dein persönliches Profilbild hochladen. Vielleicht hast du sogar einen Blog, den du teilen möchest?

Natürlich bleibt das alles freiwillig, denn eine Community lebt von gegenseitigem Austausch unter den Mitgliedern. Und den kannst du so mitgestalten, wie du es möchtest.

Außerdem hast du nun deine eigenen Beiträge und Benachrichtigungen immer übersichtlich im Blick. So siehst du sofort, was es Neues gibt und mit wem du in Kontakt stehst. Natürlich kannst du dir auch die Profile anderer Community Mitglieder ansehen und so neue Bekanntschaften schließen.
Deine Profildaten wie dein Vorname, Profilbild, "Mitglied seit" Datum, "Über mich" Text und die Blog-URL werden für alle Nutzer öffentlich sichtbar sein.
Die Nutzungsbedingungen der Community findest du hier.


Ich habe verstanden
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen