Schließen

Herzlich Willkommen im Community Kochbuch!

Community Koch
Uuups
Es ist während der Verarbeitung des Videos ein Fehler aufgetreten. Bitte löschen und erneut versuchen.
Verarbeiten
Das Video wird gerade verarbeitet – Das dauert eine paar Minuten.
Hochgeladen
Das Video ist bereit gespeichert zu werden.

KOCH MIT UNS!

Jeden Montag neu: Die Rezepte der Woche

Unsere Rezeptempfehlung im Januar:

Vitaminreich & schnell:

Zutaten für Zwei:
Zoodles: 
4 Zucchini, 
etwas Olivenöl, 
½ TL Salz 

Rohe Tomatensauce: 
1 geputzte, 
gewürfelte rote Paprika, 
100 g Tomatenmark, 
1 TL Salz, 
1 EL Olivenöl, 
½ TL Oregano, 
½ TL Basilikum, 
1 TL Agavendicksaft, 
½ Knoblauchzehe

Zubereitung:
Die Zucchini mit einem Spiralschneider zu sogenannten Zoodles schneiden und kurz in heißem Salzwasser blanchieren. Gut abtropfen lassen, etwas Öl untermischen. Für die Sauce alle Zutaten fein pürieren und über die Zucchini-Nudeln geben.

Passende Küchenhelfer:

MHH, LECKER! VIER TIPPS FÜR FANTASTISCHE FOOD-FOTOS

1. Farben bekennen: Geschirrauswahl
Heller Milchreis auf weißem Teller? Leider schwer zu erkennen. Unser Tipp: Achte bei der Auswahl des Geschirrs auf passende Farben, die gut zu den präsentierten Speisen passen. Schlichtes Geschirr eignet sich häufig besser. Aber auch auf Holzbrettern kann manche Köstlichkeit schön angerichtet werden.

2. Petersilie, Zitronenspalte und Blümchen: Deko
Oft sieht es hübsch aus, wenn ein paar der im Rezept verwendeten Zutaten mit im Bild liegen – das kennst du bestimmt aus Magazinen, die diesen Trick oft nutzen. Achte hier darauf, dass die Farben zu Gericht und Geschirr passen. Auch Servietten oder Blumen können sparsam dosiert toll aussehen.

3. Der richtige Winkel: Bildausschnitt
Im Vordergrund ein köstliches Stück Torte, im Hintergrund der Abwasch? Stell dein Gericht am besten vor einen ruhigen Hintergrund, der deiner Leckerei nicht die Show stiehlt. Der Profi-Tipp:  Der richtige Bildausschnitt wirkt Wunder. Statt aufräumen also einfach einen anderen Winkel wählen.

4. Die helle Freude: Licht
Tageslicht ist meistens am schönsten. Aber was, wenn es (zu) dunkel ist? Mach so viel Licht an wie möglich. Du kannst sogar eine mobile Lampe auf die Leckerei richten – damit kannst du Akzente setzen. Und ganz wichtig: Den Handyblitz ausstellen – sein Licht ist meist nicht schön.
Löschen
"Gute-Vorsatz"-Muffins (oder: niemand-hat-es-gemerkt-Muffins)... Schokoküchlein aus Kidneybohnen!
Zutaten für ein Muffinblech mit 12 Schokoladentraum-Küchlein der schlanken Linie:

* 450g Kidneybohnen aus der Dose (entspricht in der Regel 2 Dosen abgetropft)
* 1 Ei
* 1 große sehr reife Banane (oder 2 kleinere Früchte)
* 100ml Milch oder Milchalternative
* 20g Backkakao
* 2 TL Backpulver
* etwas Süßstoff; oder Süßungsmittel nach Geschmack und Favorit (Haushaltszucker, Honig, Ahornsirup, Stevia, klein gehackte Datteln, Kokosblütenzucker, Erythrit etc.....)

Zum Tunen oder Aufmotzen der Küchlein, dann schwinden aber die Guten Vorsätze, kann man nach Belieben noch Schokotropfen, Nüsse, Maronen, Schokoglasur, Streusel, Frosting und so weiter zufügen!
Damit die Schokofigurwunder recht schlank bleiben, hier die Zubereitung ohne ChiChi:

* Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Das Muffinblech mit Förmchen (Silikon oder Papier) bestücken.
* Die zwei Dosen Kidneybohnen abtropfen lassen und richtig gründlich abwaschen, bis kein Schaum mehr zu sehen ist.
* Die restlichen Zutaten hinzugeben und mit dem Pürierstab oder einem Standmixer zu einem cremigen Teig verarbeiten. Abschmecken und ggfs. nachsüßen oder mehr Backkakao untermischen.
* Den Teig in die Förmchen löffen (darf gut gefüllt werden, da die Küchlein nur wenig aufgehen) und etwa 20 bis 25 Minuten im Ofen backen.
* undedingt mit dem Stäbchen testen, ob die Muffins durch sind, sonst einfach die Garzeit verlängern (Zutatenfeuchte-abhängig!).

Die duftenden Muffins im ausgeschalteten Ofen bei offener Tür etwas auskühlen und ruhen lassen, harausnehemen und lauwarm oder kalt nach Wunsch mit Puderzucker oder anderen lieben Toppings genießen!

P.S. keiner hat die Grundzutat des Teigs aus Bohnen bemerkt, auch dass kein Mehl oder Fett zugegeben wurde blieb unerkannt. Und noch besser für alle, die den Guten Vorsatz des Abnehmens oder der gesunden Kost pflegen: jeder Muffin hat knapp unter 50 kcal!!!!!!!
  •  
    Wie schmecken die
  •  
    Mit kidney Bohnen hab ich auch noch nix gebacken. Ich kann mir aber gut vorstellen dass das eine gute konsistent beim Kuchen gibt
  •  
    Der erste Bissen ist etwas neuartig. Wenn man die cremige Konsistenz auf der Zunge zergehen lässt, kommt der Schokoladengeschmack ganz toll hervor. Nach Bohnen schmecken die Muffins jedoch nicht. Am nächsten Tag sind sie sogar noch leckerer.
  •  
    Liebe Nadine, interessante Variante und thematisch sehr passend. Somit ist dein Rezept unser erstes "Rezept der Woche". Ich probiere es ebenfalls direkt mal aus. Danke und viele Grüße, dein Christian.
  •  
    Mein Glückwunsch Nadine zum 🌟🌟🌟Sternekoch..
  •  
    Hurra! Hurra! Ich bin völlig überwältigt und fühle mich sogar ein kleines bisschen geehrt. Danke für die Auszeichnung, obwohl mein Rezept so simpel und unkompliziert einfach ist. Ich freue mich über Erfahrungen und Berichten, wie euch die Muffins gelungen sind und wie sie euch munden!. Viel Spaß dabei....
  •  
    Toll Nadine, herzlichen Glückwunsch 👍👍👍👍👍💖
  •  
    Danke für die wohlgemeinten Glückwünsche. Ich freue mich darüber sehr.
Absenden
Speichern
Löschen
Kürbis-Spaghetti mit Mascarpone-Spinat Sauce, karamellisierten Kürbiskernen und Rucola
Für 4 Personen:
• 1,5 Butternut Kürbis
• 3 EL Olivenöl
• 100g Kürbiskerne
• 40g Zucker
• 60g Rucola
• 1 Knochlauchzehe
• 1 Zwiebel
• 400g Babyspinat
• 150g Mascarpone
• 120ml Milch (o. Brühe)
• 60g geriebenen Parmesan
• Pfeffer
• Salz
1. Zunächst einen Topf mit Zucker und ca. 80 ml Wasser zum Kochen bringen.
2. Die Kürbiskerne dazugeben und gut umrühren bis das Wasser verdampft ist.
3. Karamellisierte Kürbiskerne auf einen Teller geben und zum Auskühlen zur Seite stellen.
4. Vor den nächsten Schritten, den Backofen auf 200°C vorheizen. Dann den Kürbis schälen, entkernen und in länglich Streifen schneiden.
5. Diese im Anschluss mit einem Spiralschneider oder einem Sparschäler zu Nudeln verarbeiten.
6.Die Kürbisnudeln mit Öl, Salz und Pfeffer abschmecken und für acht Minuten in den Ofen geben.
7. Zum Schluss den Knoblauch fein hacken und die Zwiebel würfeln und in einer Pfanne anschwitzen.
8. Die Kürbisspaghetti, Spinat, Mascarpone und Milch bzw. Brühe hinzugeben, gut vermengen und leicht köcheln lassen.
Alles zusammen mit Rucola und karamellisierten Kürbiskernen anrichten.
Absenden
Speichern
Löschen
Rote Bete Carpaccio mit Kürbis und Salat
1 Knolle gekochte Rote Bete
1/2 Avocado
1/4 eines kleinen Hokkaidokürbis
Rucolasalat
1 EL Walnüsse
1 EL dunklen Balsamicoessig
Öl
Pfeffer & Salz
1 TL Honig
Den Rucola waschen und bei Seite stellen. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Kürbis ebenfalls waschen und vierteln. Kerne entfernen und ein Viertel in Spalten schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Kürbis darauf legen. Mit etwas Öl dünn einpinseln und mit Pfeffer und Salz würzen. Für etwa 20 Minuten im Ofen Backen. In der Zwischenzeit die Rote Bete in dünne Scheiben schneiden. Geht mit einem Hobel oder mit etwas Übung auch per Hand mit dem Messer. Die dünnen Scheiben kreisförmig auf einen Teller legen. Den gewaschenen Rucola auf die Rote setzen. Die Avocado ebenfalls auf den Teller legen. Für das Dressing 1 EL Balsamicoessig mit 1-2 EL Öl, dem Honig, Salz und Pfeffer gut verrühren und abschmecken. Das Dressing über den Salat geben, die Nüsse hacken und ebenfalls auf dem Salat verteilen. Den fertigen Kürbis dazulegen und fertig ist ein leckeres und leichtes Essen.
  •  
    Das sieht aber auch sehr einladend aus
  •  
    WOW. So nett arangiert. Sieht toll und leicht aus. Rote Bete ist mir immer ein Graus, wegen dem Schälen, kochen und der vielen Flecken....
  •  
    Lecker
  •  
    Uh auch sehr lecker. Schade das der Herr keine Rote Beete mag 🙄😅
Absenden
Speichern
Löschen
Blumenkohl Linsen Curry
200g Blumenkohl
200g Romanescu
2 Karotten
50g rote Linsen
4 Teelöffel Currypulver
150ml Wasser
50g Joghurt
Gemüse klein schneiden in etwas Öl oder Butter anbraten. Linsen und Curry dazu anschwitzen mit Wasser ablöschen und 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. 2/3 des Joghurt dazu geben kurz aufkochen fertig. Mit dem restlichen Joghurt anrichten.
Absenden
Speichern
Löschen
Herzhafter Salat mit Himbeeren
150 g Himbeeren
2 EL Olivenöl
2 EL Himbeeressig
1 EL Senf
Salz
Pfeffer
100 g Pflücksalat
Die Zubereitung ist in diesem Fall alles andere als kompliziert. Alles zusammen in den Mixer und gut vermischen lassen. Mehr nicht.
Das Dressing klingt total simple, aber es macht aus einem einfachen Salat etwas Besonderes.
Wer sich auch Topinambur-Chips machen mag, nimmt sich eine Wurzel und schneidet dünne Scheiben, die dann frittiert werden. Das gibt dem Salat eine zusätzliche Konsistenz.
  •  
    Lecker
  •  
    Himbeeren schreien nach Sommer und Sonne. Das wärmt das Herz.
  •  
    Das liest sich sehr gut und gar nicht kompl 👍
  •  
    Hallo Juliane,
    es geht nichts über Früchte und Nüsse auf dem Salat. Dein Rezept klingt jedenfalls super! Gerade im Sommer darf bei mir ein wenig Mango im Salat nicht fehlen, vielleicht wäre das ja auch etwas für dich!
    Viele Grüße
    Christian
Absenden
Speichern
Löschen
Frozen Yoghurt Barks / Obst-Joghurtpizza gefrostet
Dieses Rezept bietet unglaublich viele Möglichkeiten! Hier sind der Kreativität und dem Gaumen kaum Grenzen gesetzt....
Ich habe diesmal verwendet:
* 150g Griechischer Joghurt
* Schuß Sahne
* 2 TL Manuka Honig
* 1 Orange
* 1 Mango
* Trauben
* Zimt
Sehr einfach und unkompliziert:
* zunächst den Joghurt mit einem Schuß Sahne glatt und cremig rühren
* den Honig (oder individuelle Süße) unterrühren
* die Orange waschen, schälen und in große Scheiben (wie eine Salami) schneiden
* die Mango waschen, schälen und nach der Igelmethode in Würfel schneiden
* Trauben von der Rebe pflücken und waschen
* den Joghurt nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Teller, Platte, Blech oder Tablett rund ausstreichen, mit dem Obst wie eine Pizza belegen und mit Wunschzutaten garnieren (Zimt, gehackte Kerne, Pistazien, Balsamessig, Puderzucker, Streusel, Hagelzucker, Kakao; Vanillezucker, Krokant.......)
* die Platte für mindestens 4-6 Stunden in den Eisschrank geben und gefrieren lassen.
* Platte herausholen, das Backpapier entfernen und die "Pizza" auf einem Teller gleiten lassen.
* nach Wunsch in Stücke brechen und einfach mal was anderes genießen!
Absenden
Speichern
Löschen
Mango auf Chia! Oder: Die Mango fährt Ski!
Zutaten für zwei hohe Dessertgläser:

* 6 TL Chia-Samen (schwarze und weiße)
* 200 ml Kokosmilch (oder Kuhmilch, Nussmilch oder Milchersatz)
* 100 g Griechischer Joghurt
* 1 reife Mango
* 2 TL Manuka Honig (oder anderen Honig; Agavendicksaft; Ahornsirup etc... nach Geschmack)
Der exotische Chiapudding, sollte er zum Frühstück genossen werden, benötigt etwas Quellzeit. Daher empfielt sich, die Chiasamen schon über nacht quellen zu lassen und den enstandenen Pudding am Morgen weiterzuverarbeiten....

• Die Chiasamen mit der Kokosmilch (oder Milch nach Wahl) vermengen und mindestens 1Stunde quellen lassen (am besten über Nacht).

• Die Mango schälen, entkernen und in kleine würfelige Stückchen schneiden [ich mache es am leichtesten mit der Igel-Methode (Hier ein Link: https://de.wikihow.com/Eine-Mango-aufschneiden/)].

• Griechischen Joghurt mit 2 TL Manuka Honig vermengen, ggf. noch nachsüßen, und cremig rühren.

• nun abwechseln die gequollenen Chiasamen (Chiapudding) mit dem Griechischen Joghurt in die beiden Dessertgläser schichten und als Topping die frischen Mangowürfel geben und genießen!

• Tipp: Wer mag, kann den Pudding noch mit etwas Ahornsirup oder Agavendicksaft süßen und Toppings wie Kakao Nibs, Quinoa Pops oder geschälte Hanfsamen darüber geben!
  •  
    Ooh lecker, ich liebe Mango
  •  
    Echt lecker
  •  
    Danke. Mit vollreifen Mangos ist der Pudding auch beinahe ohne Honig süß und fein genug.
  •  
    Hallo Nadine,
    das klingt nach einen wirklich leckeren Frühstück! Ich bin auch ein großer Fan von Chia-Pudding. Das schöne ist, du kannst die Früchte so vielseitig Variieren. Ich finde beispielsweise auch die Kombination mit Beeren super lecker!
    Viele Grüße
    Christian
Absenden
Speichern
Löschen
Die schnellste und fitteste Zimtschnecke der Welt!
Dieses Rezept ist so simpel, wie fit, kalorienarm und herzallerliebst. Dabei so fix und unkompliziert gemacht!

Das braucht man:
* Tramezzini (damit es auch schnell geht, kann das Brot gekauft sein; sonst gern auch selbst gebacken. Alternativ gelingen die Schnecken auch mit Sandwich-Toast-Scheiben)
* Pflaumenmus
* Zimt-Zucker-Mischung
Ruck-zuck sind diese kleinen Zimtschneckchen zubereitet. Als Dekoration, Mini-Snack, Überraschung in der Brotbox, als Zwischenscnack, als Aufheiterung oder einfach nur, weil sie so niedlich sind....

Die schnellste und fitteste Zimtschnecke der Welt!

1. das Tramezzini auf die saubere Arbeitsplatte legen. Bei dem Toastbrot zunächst die Ränder abschneiden, sodass ein tramezzini-ähnliches randloses Weißbrot entsteht.
2. Das Tramezzini mit dem Nudelholz plattwalzen
3. Nun das Pflaumenmus auf dem Brot verstreichen (recht dünn bestreichen, sonst quillt es beim zusammenrollen schnell heraus)
4. Etwas Zimt-Zucker auf das Mus streuen.
5. das Brot nun schneckenartig zusammenrollen
6. Die Rolle mit einem Messer in kleine Scheiben schneiden.
7. die gerollten Scheiben mit einem Zahnstocher oder hübschen Spieß fixieren.
8. Das Ganze nett garnieren, dekorieren, drapieren, probieren.....
  •  
    Klingt gut werde ich mal nachmachen
  •  
    Liest sich sehr gut 👍👍
  •  
    Sieht echt lecker aus... das würde ich jetzt auch gern schlemmen
  •  
    ist ja auch ruckzuck gezaubert. Meine beiden Kinder wollen heute noch mehr davon. Waren im Kindergarten in der Brotbox der beiden auch der Renner!
Absenden
Speichern
Löschen
Rote Bete-Nocken mit Orage- Vinaigrette
1 rote Zwiebel
500g vor gegarte rote Bete (vakuumverpackt)
1 El Olivenöl
1/2 Bund glatte Petersilie
350g Frischkäse
1/2 - 1 Tl abgeriebene Bio Zitronenschale
4- 5 EL Orangensaft
2-3 EL frisch geriebener Meerrettich
Salz Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
1. Zwiebel fein haken. 150 g rote Bete grob reiben. Rest rote Bete würfeln, mit Zwiebel und Öl vermischen, würzen. Petersilie abzupfen.
2. Frischkäse, bis auf 2 EL und Rote Bete Raspel verrühren mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Durchziehen lassen.
Mit 2 Esslöffeln 16 Nocken formen.

3 Rest Frischkäse mit Orangensaft cremig verrühren, würzen. Vinaigrette, Rote Bete Würfel und Nocken auf 4 Tellern anrichten. Mit Petersilie und Meerrettich bestreuen. Mit Ciabatta Brot servieren.
Absenden
Speichern
Löschen
Auberginen-Zucchini-Lasagne mit Schafskäse
4 große Zucchini
4 große Auberginen
2 Dosen Tomaten, gehackt
500 - 600 g Schafskäse
12 Lasagneplatten
Salz, Pfeffer, frisches Rosmarin
Auberginen waschen, StielansTz entfernen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. It reichlich Salz bestreut ca. 10 Min. Ruhen lassen, damit die Bitterstoffe austreten. Währenddessen die Zucchini waschen, Strunk entfernen und ebenfalls in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Zucchinischeiben anschließend in heißem Olivenöl einige Minuten von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind. Danach auf einem Teller mit Küchenkrepp legen, damit das Fett abtropft. Die Auberginenscheiben abwaschen, abtrocknen und ebenso verfahren.

Die Zucchini- und Auberginenscheiben in einer feuerfesten Auflaufform Schichten. Mit den Zucchinischeiben beginnen. Mit der Hälfte davon den Boden der Auflaufform bedecken und darüber die Hälfte der gehackte. Tomaten darübergebreitet und glatt streichen. 3 LasagneplTten darüberliegende.
Auberginen waschen, Stielansätze entfernen uund in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Mit reichlich Salz bestreuen und ca. 10 Min. Ruhen lassen, damit die Bitterstoffe austreten. Währenddessen die Zucchini waschen und den Strunk entfernen und ebenfalls in 1 cm dünne Scheiben schneiden. Die Zucchinischeiben anschließend in heißem Olivenöl einige Minuten von beiden Seiten anbraten, bis siegoldbraun sind. Danach auf einem Teller mit Küchenkrepp legen, damit das Fett abtropft. Die Auberginenscheiben waschen, abtrocknen und ebenso verfahren.

Wenn sie nicht passen in Form brechen. Den Rest der Zucchini- und Auberginenscheiben auf die Nudelplatten legen, wieder salzen und pfeffern und mit dem Rest der Tomaten bedecken. Mit 3 Lasagneplatten abschließen. Den Schafskäse auf den Platten verstreichen und mit den Käsescheiben belegen. Zuletzt etwas Rosmarin darüberstreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf mittlerer Schiene ca. 40 - 45 Min. Backen, bis die Platten weich und der Käse goldbraun und knusprig ist.

Guten Appetit.
  •  
    Das ist auch ein gutes Rezept Margret. Meine Kritiker zuhause sind davon leider nicht begeistert. Da muss Hackfleisch rein, sonst essen sie das nicht. Grrrrrr. 😵
  •  
    Kann man ja machen. Waren noch Reste vom Vortag. Meinen Leuten hat es geschmeckt. Und jeden Tag sollte man auch kein Fleisch essen, finde ich.
  •  
    Das schmeckt ja auch gut Margret. Jeden Tag gibt es bei mir auch schon lange kein Fleisch mehr. Ich bevorzuge ja eher die Gemüse Variante. Aber meine Kritiker? 🤪😵
  •  
    Aus Auberginen zaubere ich auch immer gern ein cremiges Püree. Mit Tatar (anstatt ggf Hack oder Mett) schmeckt es bistimmt auch den Fleischliebhabern gut und das Rezept trieft dann trotzdem nicht vor Fett....
  •  
    Auberginen standen bisher nicht so auf meinem Rezepteplan. Aber das ändert sich jetzt. Es gibt so viele leckere Sachen zu machen.
Absenden
Speichern
Löschen
Liebe Community Freunde, wer es gerne mal etwas fruchtiger mag, für den ist das zweite Rezept der Woche genau das Richtige.
Der "Fruchtige Frühlingssalat" von Andrea ist schnell gemacht und sehr lecker.

Hier geht"s zum Rezept: https://community.tchibo.de/kochbuch/de-DE/kochbuch/?id_highlight=276272
Viele Grüße, euer Christian
  •  
    Meinen Glückwunsch Andrea, ist aber auch ein tolles Rezept 👍👍
  •  
    Schaut lecker aus 👍🍀👍🍀👍🍀👍🍀👍
  •  
    Sesampaste ist wirklich was tolles. Der frische Salat lockt den Frühling fast hervor. Glückwunsch.
  •  
    Auch mein Glückwunsch
  •  
    Auch ich gratuliere dir herzlich liebe Andrea.Tolles Rezept.🎉👍
Absenden
Speichern
Löschen
Linsenbürger
Linsen
Reis
Kürbiskerne
Salatmix an Nüsse
Leinen Hafer
1 Ei
Senf
macht wie gewohnt Linsen und Reis zusammen Kochen
und ab geht alle Zutaten in eine große Schüssel und verknettet es
ein kleiner Tipp bratet die Kerne an der Düft ist himmlich versprochen
und formt Boletten Kinderleicht ihr macht nix falsch :-)
Absenden
Speichern
Löschen
meine Linsenburger
berglinsen
Leinen
Kürbiskerne
Salatmix an Nüsse
1 Ei
Haferflocken
ich habe Berglinsen und Reis zusammen gekocht
danach abkühlen lassen alles in eine Schüssel die ganze Kerne in eine kleine Pfanne angebraten der Duft ist Mega
und in der große Schüssel geknettet und Boletten geformt
ich kann euch sagen Idioten sicher und sehr Lecker :-)
macht alles wie ihr es mögt es gelingt immer ;-)
  •  
    Hallo Thomas,
    in dieser Form kannte ich die Fleischlosen Bratlinge auch noch nicht. Werde dein Rezept auf jeden Fall mal testen. Ich bereite sie Häufig aus Quinoa, Möhre und Kernen zu, auch sehr lecker.
    Viele Grüße
    Christian
Absenden
Speichern
Löschen
Wok Gericht
Ca. 500gr Puten Brust
2 rote Paprika
2 mittelgroße Zwiebeln
1bund frühlingszwiebeln
3 Möhren
1 Stück ingwer (ca. 1/2 daumen groß)
Sojasoße, Salz, Pfeffer, Chili aus der Mühle
Sesam oder Rapsöl
1teel essig
Glasnudeln
Die Putenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Ca. 3 Esslöffel sojasoße, 1teel essig, 1essl.honig darüber geben und mit Salz, Pfeffer und Chili aus der Mühle würzen. Gut umrühren und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Kann auch über Nacht im Kühlschrank stehen bleiben.
Paprika und Möhren putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen, vierteln und die einzelnen Schichten heraustrennen..
Frühlings Zwiebeln waschen und in dünne gringel schneiden. Den ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden. Das ganze Gemüse in eine Schüssel geben und auf Seite stellen.
Den Wok auf der Herdplatte auf höchste Stufe stellen und etwas Öl hinzufügen. Wenn es heiß genug ist, dann das Fleisch portionsweise hinzufügen und anbraten. Bitte vorher etwas abtropfen lassen, sonst spritzt es zuviel. Alles auf einen Teller geben und auf die Seite stellen.
Dann noch etwas Öl in den Wok geben und das ganze Gemüse hinzu fügen. Immer wieder wenden. Nach ca. 5 bis 8 min. ist auch das Gemüse fertig. Es sollte noch bissfest sein.
Dann das fertige Fleisch darüber geben, den ingwer dazu und die übrig gebliebene Marinade darüber geben und alles einmal umrühren.
Ich gebe am Schluss immer noch so 2 Esslöffel sojasoße dazu damit etwas mehr Brühe vorhanden ist. Wem das zu wenig ist, der kann noch ca 150 ml Brühe dazugeben. Evtl. noch einmal nachwürzen und fertig. Den Wok stelle ich immer in die Mitte vom Tisch, so kann sich jeder selbst bedienen. Die Glasnudeln separat in einer Schüssel anrichten.
Das Gericht ist relativ schnell gemacht.
Es ist leicht, durch das viele Gemüse auch gesund und uns schmeckt es sehr gut.
  •  
    Muss ich mal nach kochen
  •  
    Hallo Mechthild,
    ich bin auch ein großer Fan von Wok-Gerichten.
    Ich würde das ganze zum Schluss mit einigen gehackten Cashewnüssen toppen und für diejenigen, die es mögen könnte ich mir auch Zitronengras gut vorstellen.
    Viele Grüße
    Christian
  •  
    Vielen lieben Dank Christian. Zitronen Gras hab ich im Asia Laden leider nicht mehr bekommen. Normalerweise würde ich auch noch Ananas Stücke mit rein nehmen. Die hatte ich ganz vergessen. L. G. Mechthild
Absenden
Speichern
Löschen
Weißkohlscheiben aus dem Ofen! (Leckeres Röstgemüse der unglaublich fitten Art!)
Man nehme:
Zutaten für eine 4 Personenbeilage:
1/2 Weißkohl (etwa 2000 bis 2500g)
30g hochwertiges Öl [Achtung: sollte hohe Temperaturen vertragen; ich habe Rapsöl verwendet und später gutes Sesamöl (Sesamöl, geröstet von Rapunzel) zum Verfeinern genutzt]
1/2 Teelöffel gemahlener bunter Pfeffer
1/2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel - Kumin
1/2 Teelöffel Meersalz
einige schwarze und weiße Sesamsamen und Schnittlauchröllchen

Zum Servieren gab es noch Kräuter-Stampfkartoffeln und Möhren zum Gericht.
Tipp und Info: Die Weißkohlscheiben sind unglaublich unkompliziert in der Zubereitung, kalorienarm und noch dazu soooo lecker, aufgrund der leichten karamellisierten Süße und der feinen Röstaromen. MMMMMMh!
Wer mag, kann sie auch noch belegen und/oder überbacken! Ideen zu Variationen gibt es genug. Hier zunächst die fitte Basisversion zum Thema Fit in den Frühling:

So wird´s gemacht:
Den Weißkohl wachen, die äußeren Blätter entfernen und mit einer Brot- oder Wurstmaschine in daumendicke Scheiben schneiden.
Den Strunk nur unten glatt schneiden, aber nicht rausschneiden - gebacken wird der Strunk weich und erstaunlich lecker, außerdem hält dieser die Schreiben beisammen!

Bei einem großen Weißkohl kann man ca 4 Scheiben auf dem Blech unterbringen, sonst sollten es 6 Schreiben werden.
Ich habe Backpapier für das Backblech verwendet - aber man kann natürlich auch ein Backblech fetten und die Kohlscheiben darauf legen.

Das Öl mit Pfeffer und Kreuzkümmel (oder Würze nach Wunsch) und etwas Wasser verrühren und mit einem Pinsel auf die Weißkohlscheiben streichen.
Das Meersalz über die Scheiben streuen, gerne noch einige Sesamsamen (schwarze und weiße) darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca 195 Grad Ober-Unterhitze ca 45 - 55 Minuten garen und rösten.

Gelegentlich kann man weitere Öl-Wassermischung auf den Kohl streichen und bis zum Ende der Garzeit befeuchten.

Aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit etwas hochwertigen Sesamöl (geröstet) beträufeln und mit Schnittlauchröllchen garnieren.
Der gebackene Weißkohl schmeckt ganz anders (besser?) als gekochter Weißkohl. Die Scheiben sind wunderbar aromatisch und mild zugleich. Mit einer feinen Süße und unglaublichen Röstaromen - einfach mal ausprobieren!

Dazu habe ich einige Karotten und Kräterstampfkartoffeln serviert.
Wer Low-Carb lebt, kann die Kohlscheiben auch noch zB mit etwas Käse überbacken oder nach Wunsch belegen und als aromatischen "Pizzaboden" benutzen. Ich mag ihn gerne warm und pur aus dem Ofen, aber man kann sich natürlich einen Dip oder Kräuterbutter dazu nehmen.
Wer nicht Low Carb lebt, kann den Weißkohl so ganz einfach als Gemüsebeilage nehmen (dann dürfte aber eine halbe Scheibe pro Person durchaus reichen).
Reste kann man in der Pfanne aufwärmen.

Viel Spaß beim Ausprobieren
  •  
    Hört sich sehr lecker an. Ich habe schon öfter Ofengemüse zubereitet, aber bis jetzt noch nicht mit Weißkohl. Danke für das Rezept.
  •  
    Schaut sehr Lecker aus
  •  
    Das sieht interessant aus. Auch wenn ich Kohl und Kümmel nicht so mag, gesund ist beides 😁
  •  
    Ofen Gemüse habe ich auch noch nicht gekocht
  •  
    Hallo Nadine,
    das hört sich wirklich super einfach und lecker an! So habe ich Kohl auch noch nie zubereitet, ich werde es auf jeden Fall einmal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Christian
  •  
    Ich röste mittlerweile fast jedes Gemüse zur Abwechslung und um andere Geschmacksnoten zu probieren. Kann ich absolut empfehlen.
  •  
    Ich bin auch ein großer Röstgemüsefan. Einfach in den Ofen und fertig. Kartoffeln, Rosenkohl, Karotten, Kürbis und mit bissl Öl und Gewürzen werden sie echt immer lecker und sind relativ kalorienarm. Den Weißkohl werde ich jetzt auch mal ausprobieren...
Absenden
Speichern
Löschen
Hähnchenbrust mit Reis, Brokkoli und Joghurt
1 Hähnchenbrust, 1 TL Sesamöl, Kräutersalz, 1 Tasse Jasmin- Duftreis, 1 Limette, kleiner Brokkoli, 4 EL Joghurt 1,5%, 1/2 TL schwarzer Sesam
Reis dämpfen und in einem Teller anrichten. Hähnchenbrust salzen, in schräge Streifen schneiden und in Öl anbraten. den Brokkoli in kleine Röschen schneiden und in etwas Wasser kochen oder alternativ dämpfen. Hähnchenbrust mit dem Brokkoli auf den Teller geben und mit Joghurt und Sesam anrichten. Limette über den Reis träufeln und genießen.
Tipp: Schmeckt auch mit Bulgur. Kann man auch sehr gut vorbereiten. Schmeckt Mittags und auch Abends.
  •  
    Das sieht sehr gut aus 👍
  •  
    Super gesundes Essen 👌 sieht mega lecker aus
  •  
    Hallo Stefanie,
    eine tolle Bowl hast du da gezaubert! Um das ganze noch etwas aufregender zu machen würde ich den Joghurt vielleicht noch mit einigen frischen Kräutern verfeinern und noch eine zweite Sorte Gemüse hinzufügen. Ich persönlich würde dir in dieser Kombination Zuckerschoten empfehlen. Viele Grüße
    Christian
  •  
    Das ist ja richtig nett angerichtet. Darf ich zum Essen kommen?
Absenden
Speichern
Löschen
Rote Bete-Apfel-Salat mit Gorgonzola und Walnüssen
Für 4 Personen:

• 1 kg frische Rote Bete
• 3 Äpfel
• 150 gr Gorgonzola
• 4 EL Walnüsse
• 1 EL Honig
• ½ Zitrone (Saft)
• Rucola, Frisasalat
• Salz, Pfeffer
• Petersilie o. Schnittlauch
• ggf. Kirschtomaten
1. Zuerst dir Rote Bete und den Apfel schälen und raspeln. Dazu am besten Handschuhe anziehen, da die Rote Bete stark färbt.
2. Anschließen die beiden Zutaten in einer Salatschüssel zusammen mischen und mit dem Zitronensaft, Honig Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Die gehackte Petersilie oder alternativ den Schnittlauch hinzugeben.
4. Separat den Gorgonzola zerbröseln und beiseite stellen.
5. Für das Topping Walnüsse in kleine Stücke hacken und in einer Pfanne mit etwas Honig karamellisieren lassen.
6. Zuletzt den Salat auf einem Teller anrichten und die Walnüsse und den Gorgonzola drüberstreuen. Zur Dekoration etwas Rucola an den Rand legen und gegebenenfalls Kirschtomaten drauf legen.

Guten Appetit!
  •  
    Das sieht mal wieder total lecker aus.😊👍
    Welche Alternative könnte ich zum Gorgonzola Käse nehmen?
  •  
    Das sieht ja mal richtig lecker aus! Perfektes Soul food für den Winter :-)
  •  
    Stimme ich zu.
  •  
    Lecker, wäre aber mein Tod 😏 Viel zu viele Ballaststoffe.
  •  
    Das sieht echt total lecker aus 😋
  •  
    Freut mich, dass euch das Rezept gefällt. @Jennifer, als Alternative kannst du auch Camembert mit Blauschimmel nehmen. Ist nicht ganz so intensiv wir der Gorgonzola. Viele Grüße, euer Christian
  •  
    Oh, eine gute Alternative. Camembert ist denke ich für mich die bessere Wahl.Vielen Dank für die schnelle Antwort 😊
  •  
    Da sage ich nur eins ,,lecker
Absenden
Speichern
Löschen
Rosenkohl Quiche
Mürbeteig:
250g Mehl
150g Butter
1 Ei
1EL Milch
gute Prise Salz

Füllung:
500g Rosenkohl
200g magerer Kassler
200ml Sahne
100ml Creme Fraiche
3 Eier
Schnittlauch
Petersilie
Salz, Pfeffer ein bisschen Muskat
150g geriebener Gouda
Aus den Zutaten für den Mürbeteig einen Teig kneten.Dieser sollte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
Inzwischen den Rosenkohl im kalten Wasser waschen.Wuchsenden etwas ab- und anschließend einmal einschneiden.Gegebenenfalls nicht so schöne Außenblätter entfernen.
Nun wird der Rosenkohl für circa 7 Minuten im Salzwasser bissfest gekocht.Kurz mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Kassler in kleine Würfel schneiden.
Den Teig ausrollen und eine gefetteten Quiche-Form damit auslegen.Nun den Rosenkohl und die Kasslerwürfel darin verteilen.
Sahne, Creme Fraiche und Eier verquirlen.Dazu kommen Schnittlauch und Petersilie nach geschmack.Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.Die Masse mit Käse bestreuen.

Bei 180°C Umluft 45 Minuten backen.

Damit sich die Quiche in Tortenstücke schneiden lässt, sollte man sie 10 Minuten abkühlen lassen.Sie ist trotzdem noch sehr heiß.

Guten Appetit
  •  
    So stelle ich mir Rosenkohl auch ganz lecker vor. Ich mag die kleinen Kugeln sowieso sehr gern.
  •  
    Dankeschön, die Quiche war wirklich total lecker. 😊👍
  •  
    Eine tolle Idee um Rosenkohl mal anders zuzubereiten :-)
  •  
    Ich liebe Rosenkohl
Absenden
Speichern
Löschen
Championg Pfanne
500g Frische Championg
1 Tl Zucker
1 Zwiebel
400g Kochschinken
Salz
Pfeffer
1 Becher Säure Sahne oder Kochsahne
Etwas Petersilie oder Schnittlauch
Championg säuber Zwiebeln in Kleine Würfel Schneiden und leicht in der Pfanne andünsten Kochschinken in kleine Würfel Schneiden und zu den Zwiebeln geben .Die Chamiongs mit in der Pfanne andünsten alles so 10 Minuten dann Mit Salz und Pfeffer würzen zum Schluß die Säure Sahne und den Zucker hinzu geben alles verrühren noch mal so bis 5 min.leicht köcheln lassen und abschmecken zum Schluss fürs Auge kann man Petersilie oder Schmittlauchröllchrn dazu geben.
  •  
    Lecker, lecker
  •  
    Mjam Mjam Mjam, das sieht auch gut aus 👍
  •  
    Das ist echt Lecker
  •  
    Das musst du mal ausprobieren Mechthild
  •  
    Hallo Thomas, das ist fast mein Rezept 👍
    Anstelle von Kochschinken nehme ich zum Beispiel Dürrfleischwürfel,dann ist es ein bisschen herzhafter. Anstatt saure Sahne hab ich immer normale Sahne genommen, sonst alles gleich. Aber mit der sauren Sahne werde ich mal probieren. Das schmeckt bestimmt lecker. 😋👍👍
Absenden
Speichern
Löschen
Rote Linsen Rigatoni mit Austernpilen, Kürbis und Cocktailtomaten
150g Linsengitatoni
1/2 Stange Lauch
150g Austernpilze
1/2 kleiner Hokkaidokürbis
10 kleine Cocktailtomaten
50g geriebenen Mozzarellkäse
150g rote Linsenrigatoni
gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer etwas Thymian, gemahlener Chilli
Rigatoni in Salzwasser 6-8 Minuten bißfest garen, dann auf ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken-
Lauch in Ringe schneiden, Aosternpilze in mundgerechte Stücke, Kürbis in 5cm schmale Streigen schneiden.
Cocktailtomaten halbieren, Petersilie hacken.
Lauch in etwas Olivenöl glasig dünsten, Austernpilze und Kürbis dazu, Gewürze dazugeben und alles bei geringer Wärme bißfest braten. Nudeln dazu und mitbraten. Zum Schluss geriebenen Mozzarella darüber streuen. Auf Teller geben mit Cocktailtomaten und gehackter Petersilie bestreuen.
Reicht für ca. zwei Portionen.
  •  
    Das Rezept liest sich interessant. Ich kenne nur nicht..... Linsenrigatoni?
  •  
    Das sind Nudeln die aus roten Linsen hergestellt wurden, gibt es bei Rewe
  •  
    Ah okay, muss ich mal schauen. Da hab ich noch nie drauf geachtet 👍
Absenden
Speichern
Löschen
Saftiges Zucchini-Brot
200 g Zucchini
150 g gemahlene Mandeln
20 g Leinsamenschrot
20 g Flohsamenschalen
1/2 TL Salz
1 TL Brotgewürz
2 TL Weinsteinbackpulver
3 EIer (Größe M)
30 g grob gehackte Mandeln
Zucchini putzen und grob raspeln. Die Raspeln auf ein Geschirrtuch geben und gut ausdrücken.
Die gemahlenen Mandeln, Leinsamenschrot, Flohsamenschalen, Salz, das Brotgewürz, Weinsteinbackpulver miteinander vermengen.
Die Eier nach und nach mit den Quirlen des Handrührgeräts unterrühren.
Zucchiniraspeln mit Hilfe einer Gabel auflockern und mit Hilfe eines Spatels unter den Brotteig heben.
Die Masse ca. 10 Minuten quellen lassen. Währenddessen den Backofen auf 175 Grad (150 Grad Umluft) vorheizen.
Die Masse mit leicht angefeuchteten Händen zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Dann zu einem ovalen Brotlaib formen, der ca. 20 cm lang ist.
Mit den gehackten Mandeln bestreuen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen.
Anschließend auf einem Gitter abkühlen lassen.
Das Brot lässt sich scheibenweise einfrieren und hält sich gut verpackt bei Zimmertemperatur ca. 3 Tage.
  •  
    Hallo Katrin,
    das sieht wirklich super saftig aus! Schmeckt übrigens auch klasse, wenn man zu den geraspelten Zucchini noch ein paar geraspelte Möhren hinzufügt.
    Lass es dir schmecken!
    Viele Grüße
    Christian
  •  
    Sieht auch lecker aus
  •  
    Das sieht ja direkt zum anbeissen aus. Toll
  •  
    Brotgewürz kenne ich gar nicht. Da muss ich mich schlau machen. Das Rezept hört sich super lecker an. Auch lädt es zu Varianten und Variationen ein. Danke.
  •  
    Vielen lieben Dank!
  •  
    Das hört sich gut an, bekommt man Brotgewürz in jedem Lebensmittelgeschäft?
  •  
    Mega... Das Lowcarb Brot teste ich aus
Absenden
Speichern
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×
Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf
Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. Januar 2018 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert.
  • Wöchentlich wählt Tchibo unter allen eingereichten Rezepten das Rezept der Woche aus und verlost individuell zusammengestellte Kochpakete (bestehend aus Tchibo Produkten oder einem Gutschein).

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18
22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0
Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447 

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Erwin Hinteregger, Ines von Jagemann, Dr. Jens Köppen, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.