Schließen

Ganz schön genial: So geht gesundes Genießen

Endlich ist es so weit - wir haben unseren ersten Sternekoch des Monats gekürt!
Ihr habt es uns tatsächlich nicht leicht gemacht unter der Vielzahl an gesunden und vor allem leckeren Rezepten einen Gewinner auszuwählen. Vielen Dank für die vielen raffinierten Rezeptideen!

Gesunde Nascherei: Aprikosen-Energiekugeln

Die kleinen Kugeln bestehen nur aus wenigen, aber sehr gesunden Zutaten. Das macht sie zu einem idealen Snack beim kleinen Hunger zwischendurch, vor dem Sport oder als süßer Abschluss eines leckeren Essens. Kühl gelagert halten die Kugeln eine Woche.
Zutaten für eine große Portion:

150 g getrocknete Aprikosen, 100 g Walnüsse, 3 EL Kokosraspeln, 1 EL Hanfsamen, 1 EL Kokosöl.

Tipp: Die Früchte und die Nüsse kannst du ganz nach deinem Geschmack variieren. Lecker sind z.B. auch Feigen und Pecannüsse.
So wird’s gemacht: Kleingeschnittene Aprikosen mit gehackten Walnüssen und den restlichen Zutaten in einen Multizerkleinerer geben. Die Masse zu Kugeln formen und in Kokosraspeln wälzen. 

Mit diesen Produkten kannst du ohne großen Aufwand selber Energiekugeln machen und sie super aufbewahren.

Hier findest du alle gesunden Rezepte aus unserer Community:

Kürbis Porridge
4 EL geraspelter Hokkaidokürbis
2 EL Haferflocken (glutenfrei wenn nötig)
2 EL Hirsebreipulver (Haferkleie geht auch)
200 ml ungesüßte Mandelmilch
2 EL Kokosblütenzucker
1 TL Gewürzmischung (zu gleichen Teilen Ingwerpulver, Zimt, gemahlene Muskatnuss, Kardamom)
1/2 EL Leinsamen geschrotet
1 EL Chiasamen
Walnüsse
frische Feigen
Den Kürbis fein reiben. Einen Topf mit der Milch aufsetzen. Sobald diese kocht, gebt ihr den Kürbis dazu und lasst ihn 5-7 Minuten köcheln. Je nachdem wie fein er gerieben ist. Dann kommen die Haferflocken, Chisamen, Leinsamen und Haferkleie/Hirsebreipulver dazu sowie 1 TL der Gewürzmischung. Alles zusammen nochmal 3 Minuten köcheln lassen. Den Kokosblütenzucker in eine Pfanne geben und erhitzen. Die Walnusskerne darin karamellisieren und über das warme Porridge geben. Feigen waschen und ebenfalls auf das Porridge geben. Fertig ist ein wärmendes und würziges Porridge. Wer noch zusätzliche Süße benötigt, der kann natürlich direkt was ins Porridge geben.
Zeitaufwand etwa 15 Minuten.
  •  
    Hallo Nina,
    das klingt ja toll!
    Mal etwas ganz anderes als die klassischen Kürbisrezepte. das werde ich auch mal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Christian
  •  
    Oh das freut mich, wenn es dir gefällt. Wenn du es etwas würzig magst, dann wirst du es hoffentlich auch so lieben wie ich. :-)
  •  
    Ein wirklich tolles Rezept 👍
Absenden
Kürbisbrot
1kg Hokaido Kürbis
2 Esslöffel Wasser eventuell auch etwas mehr
1kg Mehl
200g Zucker
250g Butter
80g Hefe
1 Prise Salz
Den Kürbis gut waschen un entkernen, danach schälen und in kleinere Stücke schneiden.Nun mit dem Wasser zu Mus kochen.Abkühlen lassen, danach mit den übrigen Zutaten verkneten. Den Teig halbieren und in 2 gefettete Kastenformen aufteilen. Nun die Formen an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen vorheizen und bei Umluft 200- 225 Grad backen , wenn sie zu Dunkel werden mit Alufoliie abdecken .Etwa 1Stunde backen sonst mal anpicksen.
Absenden
Kürbis Confit mit Curry
200 g Kürbis, in Würfel schneiden
1 rote Zwiebel, grob gehackt
2 EL Butter
20 cl Apfelsaft
2 Nelken
1/2 Teelöffel Currypulver
etwas Salz
Kürbiswürfel und gehackte Zwiebel in der warmen Butter andämpfen.
Apfelsaft, Nelken und Curry beigeben, aufkochen, salzen.
Bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln, bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist.
Nelken entfernen.
Warm oder kalt servieren.
Ergibt ca. 30 cl
Originelle Sauce für Steaks.
  •  
    Das hört sich sehr lecker an - ich würde es auch zu Hühnchen essen wollen.
Absenden
Kürbissuppe
Zutaten:

für 4 Personen

1 Zwiebel
1 Hokkaidokürbis
2 Karotten
200ml Orangensaft (am besten frisch gepresst)
1 cm frischer Ingwer
600ml Gemüsebrühe
100ml Kokosmilch
1 EL Öl
Den Kürbis waschen, aushöhlen und in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebeln im Öl andünsten und den Kürbis etwas später hinzugeben.
Nach ein paar Minuten alles mit der Gemüsebrühe und dem Orangensaft ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.
Den Ingwer schälen, reiben und zusammen mit der Kokosmilch in den Topf geben.
Nun alles mit dem Pürierstab durchpürieren und noch einmal gut aufkochen lassen und fertig!

Tipp:
Sollte die Suppe noch zu dick und eher wie Brei sein, einfach noch etwas Wasser hinzugeben.

Guten Appe 🙂
Absenden
Pumkin-Spice-Granola: Kein Kürbis drin, aber Kürbis im Sinn...
Zutaten für ein Backblech:

80 g Mandeln ohne Haut
200 g kernige Haferflocken
30 g Leinsamen
20 g Kürbiskerne
2 EL Kokosöl
2 EL Ahornsirup
2 TL Pumkin Spice (selbst gemischt, oder Fertiggewürz aus dem Handel)

Zutaten für das Pumkin Spice (alle Zutaten in gemahlen oder als Pulver):

2 EL Zimt
1 TL Ingwer
0,5 TL Piment
1 TL Muskatnuss
0,5 TL Nelken / Nelkenpfeffer
So wird es gemacht:
Zunächst den Backofen auf 170°C bei Umluft oder 190°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun die Mandeln grob hacken oder in der Küchenmaschine pulsieren. Dann die gehackten Mandeln mit den Haferflocken, Leinsamen und Kürbiskernen in eine Schüssel geben und vermengen.
Das Kokosöl langsam in einer kleinen Pfanne auf niedriger Stufe erhitzen. Ahornsirup und Pumkin-Spice-Mischung zu em Kokosfett geben und gut verrühren. Den klebrigen Mix zu den trockenen Zutaten in die Rührschüssel geben und alles mit einem Holzlöffel verrühren. Das Müsli, oder die Granola auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 15 bis 20 Minuten rösten. Das Backblech herausnehmen und das Granola etwas auflockern und umrühren. Das Blech anders herum zurück in den Backofen geben und nochmals weitere 5 bis 10 Minuten rösten. Das Backblech aus dem Ofen nehmen, die Granola komplett auskühlen lassen und dann in einem luftdichten Glasbehälter aufbewahren oder natürlich sofort mit Quark, Griechischen Joghurt, Milch oder Fruchtsaft genießen.
Absenden
Die Figurenschmeichler-Cremesuppe
Zutaten (für etwa 4 Portionen):

1 Hokkaido
2-4 mittelgroße Karotten
2-3 Schalotten
2 EL steir. Kürbiskernöl (oder neutrales Speiseöl)
Paprikapulver, geräuchert

Garnitur / Topping:
Kürbiskerne
steirisches Kürbiskernöl
So wird es gemacht:
Den Hokkaido-Kürbis gründlich waschen, mit einem scharfen Messer halbieren, en Stiel abschneiden, die Kerne und Fasern mit einem Kürbislöffel herauskratzen. Den Kürbis mit der Schale in Spalten schneiden. Die Karotten schälen und in Scheibchen schneiden. Die Schalotten abziehen und in Ringe schneiden. Die Schalotten in etwas Öl anrösten, das restliche Gemüse zufügen und knapp mit Wasser aufgießen und seicht etwa 20 Minuten köcheln lassen. Nun das Gemüse in der Kochflüssigkeit fein pürieren. GGf. noch mit Gewürzen und Aromen der Wahl und geröstetem Paprikapulver fein abschmecken. Die Suppe mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl heiß servieren.

Eine figurfreundliche sehr cremig-sämige Suppe ganz ohne Sahne!
Absenden
Pumkin Spice Latte inspiriert vom Rezeptekoch des Monats Christian!
Basis für die Gewürzmischung (alternativ Fertigmischung aus dem Handel „Pumpkin Spice“:
* 4 EL Zimt
* 3 TL geriebene Muskatnuss
* 4 TL Ingwerpulver
* 3 TL Nelkenpulver/ Nelkenpfeffer
* etwas gemahlene Tonkabohne


Zutaten für den Pumpkin Spice Latte:
* 3 EL Agavensirup
* 1 TL feines Kürbispüree
* 120 ml Milch oder Milchalternative
* 1 frischer Espresso/ 1 Instant-Espresso (je nach Belieben)
* ggf. geschlagene Sahne als Topping
So geht meine Variante (Anmerkung: Daaaaanke, lieber Community Koch Christian für dein Rezept des Monats. So bin ich nach Jahren endlich wieder in den Genuss meiner Variante gekommen.... Der Figurhalber jedoch ohne Schlagrahm...)

Für die typische Pumkin-Gewürzmischung die einzelnen Zutaten in einer kleinen Schüssel vermengen, oder Fertigmischung aus dem Handel verwenden. Dann den Agavensirup und 1 Esslöffel der Gewürzmischung gründlich vermengen, bis ein gleichmäßiger Pumpkin-Spice-Sirup entsteht. Die Milch oder Milchalternative der Wahl wie gewohnt erwärmen und luftig aufschäumen. Nun den frisch gebrühten Espresso hinzufügen. Jetzt kommt der edle Moment des feinen Kürbispürees (Anmerkung: bei Starbucks und Co gibt es nur Aroma, aber kein echtes Püree!!!!), sowie den angemischten Sirup aus Gewürzen und Argavensaft vorsichtig unterrühren. Da es sich nicht um einen klaren Zuckersirup handelt, empfielt es sich, dass leckere Getränk während des Trinkens umzurühren. Mit etwas Zimt, Tonkabohne und nach Belieben mit Schlagsahne anrichten.

Soooooooo ein herrlicher Genuss!
Danke, Christian für die Inspiration.
  •  
    Guten Morgen Nadine,
    schön, dass du dich so an diesem Rezept erfreuen kannst und es direkt auch versucht hast! ich freue mich, wenn ich euch inspirieren kann, neues auszuprobieren, oder so wie bei dir, nach Jahren wieder in den Genuss alter Rezepte zu kommen :-)
    Viele Grüße,
    Christian
  •  
    ich hätte ja soooo gern einen Kommentar beim Rezept des Monats von Community Koch Christian für seine Pumpkin-Spice-Latte hinterlassen.
    Ich liebe dieses Getränk und lobe, dass auch er echtes Kürbispüree verarbeitet und nicht wie bei Starbucks und Co nur Aromen und Zucker....
  •  
    Man kann sich wirklich kaum vorstellen, wie wahnsinnig lecker das ist. All diese Aromen und das unglaubliche Mundgefühl....
  •  
    Ist vorgemerkt.
Absenden
Süßkartoffel-Kürbis-Gemüse auf Hummus
1 Hokkaidokürbis
2 Süßkartoffeln
Hummus selber gemacht oder fertig gekauft
1 Staudensellerie
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
2 EL Tahini (Sesammus)
1/2 Zitrone Saft

1/2 Zitrone
2 EL Tahina
Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
Deko: rote Pfefferkörner und Chillifäden
Kichererbsen abseihen und in einen Topf geben, Knoblauch kleinschneiden und dazugeben. Öl, Tahini, Zitronensaft etwas Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel nach Geschmack dazugeben. Das ganze solange pürieren bis die Masse ohne Klumpen in einer weichen Konsistenz erscheint. Nach Bedarf Wasser oder Zitronensaft zugeben

Kürbis und Süßkartoffel in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Olivenöl, Knoblauchzehe und kleingeschnittener Zwiebel in der Pfanne anbraten bis sie weich sind. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Fenchelstangen schälen und in ca 0,5 mm Stücke schneiden

In der Zwischenzeit (wenn man möchte, man kann Hummus auch kalt essen) Hummus etwas erwärmen

Hummus auf einen Teller anrichten und darauf die Süßkartoffel-Kürbisstücke geben. Staudensellerie dazugeben und das ganze mit Chillifäden und roten Pfefferkörner dekorieren
Absenden
Geflügel-Kürbis-Suppe
1 Kg Kürbisfleisch
2 Zwiebeln
4 Möhren
4 Kartoffeln
1 l Gemüsebrühe
2 Knoblauchzehen
1 Becher Sahne
1 Kg Hühner- oder Putengulasch
etwas Öl
Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie
Das Kürbisfleisch ohne weiche Stellen und die Zwiebeln grob würfeln. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden und die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen, dann Möhren, Kartoffeln und Kürbis dazugeben und ebenfalls kurz mit anschwitzen und das Ganze mit der Gemüsebrühe angießen, eventuell noch mit Wasser nachgießen, so daß das Gemüse fast mit Flüssigkeit aufgefüllt ist. Nun noch die Knoblauchzehen fein gehackt oder gequetscht dazugeben und die Suppe im geschlossenen Topf solange köcheln lassen bis die Zutaten gar sind. Gleichzeitig das Fleisch in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, mit Salz und Pfefer würzen und gar werden lassen. Sobald die Zutaten der Suppe weich gekocht sind, diese mit einem Pürierstab durchpürieren, den Becher Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Danach das fertig gegarte Fleisch in die Suppe geben und mit viel Petersilie bestreuen.
  •  
    Hähnchen hatte ich bisher noch nicht mit in meine Suppe gegeben. Werde ich gern so umsetzen. Herzchen dafür.
Absenden
Kürbisaromen im Ofen wachgeküst... Ofengeröstete Kürbiscremesuppe
Zutaten (für etwa 4 Portionen):

1 Hokkaido-Kürbis (1500 g)
4 mittelgroße Karotten
3 Schalotten
2 EL steir. Kürbiskernöl (oder neutrales Speiseöl)
1 l Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Garnitur / Topping:
geröstete Kürbiskerne
steirisches Kürbiskernöl
Sahne
Die Zubereitung
Den Backofen auf 180°C bei Umluft vorheizen.
Zunächst den Kürbis gründlich waschen, mit einem scharfen Messer halbieren und die Kerne und Fasern mit einem Löffel herauskratzen. Den Hokkaido-Kürbis mit der Schale in Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in Schreiben schneiden. Die Zwiebeln abziehen und in Spalten schneiden. Alles in eine gefette ofenfeste Form geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Öl gleichmäßig beträufeln. Im Backofen für etwa 40-45 Minuten rösten. Dann mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben, kurz aufkochen und anschließend fein pürieren. GGf. noch mit geröstetem Paprikapulver fein abschmecken. Die Suppe in tiefe Teller geben (oder in eine bequeme Suppentasse), mit Kürbiskernen, Kürbiskernöl und Sahne servieren.
Absenden
Kürbis Lachs Lasagne
1 Kürbis
1 Zwiebel
30 g Butter
30 g Mehl
250 ml Creme Fine
500 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat
300 g Lachs
Lassgneplatten
Kürbis schälen, Kerne entfernen und würfeln.
Zwiebel würfeln.
Beides in Butter anbraten, Mehl drüber streuen und anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 5 Minuten köcheln lassen.

Lachs würfeln und anbraten.

In Auflaufform mit Lasagneplatten schichten.

Im Backofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen.
Absenden
Kürbis-Dessert
500 gr. Kürbis (püriert)
1 TL Zimt
100 gr. Zucker
100 gr. Mehl
500 ml Milch
1 Ei
1 Vanillezucker
100 ml. Schlagsahne
30 gr. Butter
Kürbis in Würfel schneiden und kochen. Nach dem kochen pürieren und Zimt dazugeben.
Zucker, Milch, Mehl und Ei in einem Topf geben und bis es kocht stäntig vermischen.
Anschließend Schlagsahne, Butter und Vanillezucker hinzufügen und weitere 2-3 Minuten lang mixen.
Kürbispürre und Pudding nacheinander rundrum am besten in einem Glas-Cup gießen.
  •  
    Das sieht ja lecker aus. Vielleicht mache ich das mal nach. Muß ich dann alleine essen. Die Family mag keinen Kürbis......
  •  
    Schade
  •  
    Wegen dem Pudding-Anteil lässt sich dass im Grunde genommen ganz gut essen, da der Geschmack von Kürbis nicht ganz so intensiv ist :)
  •  
    fast ein Kunstwerk - richtig toll
  •  
    Das macht ja richtig was her. Ich würde vermutlich einen "normalen" Pudding ohne Mehl machen, das sollte ja auch funktionieren :)
Absenden
Kürbis-Ravioli
Füllung:
1 Hokkaido-Kürbis
1 Bio-Eigelb ( Größe M )
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
60 g Lauch ( nur das Weiße ) oder -
mangels Lauch:
1 große rote Zwiebel und 1 Knoblauchzehe
20 g Butter
50 g geriebener Bio-Parmesan
Nudelteig:
150 g Bio-Weizenmehl Typ 550
50 g Hartweizengrieß
2 Bio-Eier ( Größe M )
1 Bio-Eiweiß
Topping:
16 frische Salbeiblätter, 130 Gramm Butter und evtl etwas Chili-Pulver
Parmesan
Den Kürbis in Spalten teilen und entkernen - die Schale kann dran bleiben!
Auf ein Backblech verteilen und bei 180°C Umluft solange backen bis die Spitzen ordentlich Farbe von braun bis braun/schwarz angenommen haben.
Die gebackenen Kürbisspalten in einem groben Kochtuch sehr gut auspressen.
Diese Masse mit den gedünsteten Zwiebeln oder dem Lauch, dem Eigelb, geriebenen Käse, Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut vermengen - am Besten mit dem Pürierstab.
Aus Mehl, Grieß und den ganzen Eiern einen Nudelteig herstellen, Kugel herstellen und 30 Minuten ruhen lassen
Die Teigkugel in acht gleiche Teile schneiden.
Jedes Teil zunächst ein paar Mal in der ersten Einstellung durch die
Nudelmaschine drehen - immer wieder falten, bis ein einigermaßen gleichmäßiges Rechteck entstanden ist. Dieses dann bis zur vorletzten Einstellung durch die Nudelmaschine drehen.
Gleichmäßige Häufchen der Kürbismasse auf vier der ausgerollten Nudelteigplatten legen.
Außen herum gut mit Eiweiß einpinseln und eine Platte darauf legen.
Dann, nach Belieben, mit einem Glas runde Ravioli ausstechen oder ausrädeln.
(Ich bevorzuge rädeln, dann hat man weniger Abfall )
Die Ravioli fünf Minuten im siedenden gesalzenen Wasser ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Salbeiblättchen waschen, trockentupfen und in der Butter bei mittlerer Hitze
knusprig werden lassen. Wer mag, mit einem Hauch Chili abschmecken. Jede Portion mit den röschen Salbeiblättchen garnieren und gebräunte Butter
übergießen. Mit frisch geriebenen Parmesan bestreuen.
  •  
    Ich liebe Nudelgerichte
  •  
    Ich auch, das sieht sehr lecker aus
  •  
    bestimmt absolut lecker ♥
  •  
    Hallo Heidi,
    eine tolle Idee, hört sich super lecker an!
    Ich könnte es mir gut mit einer leichten Sauce statt der Butter dazu vorstellen, hast du da schon mal etwas ausprobiert?
    Viele Grüße
    Christian
  •  
    Hallo ihr Lieben! Vielen Dank für euer Feedback. @Christian: Ich bin mehr die "pure" und die Butter auf den Ravioli unterstreichen den Geschmack der Füllung himmlisch. Eine andere Soße würde den feinen, unverfälschten Geschmack verändern. Rezepte sind für mich immer eine Inspiration für Neues, deshalb bin ich sehr gespannt auf deine Kreation einer leichte Soße für die Ravioli! Herzliche Grüße Heidi
  •  
    Hallo ihr Lieben! Vielen Dank für euer Feedback. @Christian: Ich bin mehr die "pure" und die Butter auf den Ravioli unterstreichen den Geschmack der Füllung himmlisch. Eine andere Soße würde den feinen, unverfälschten Geschmack verändern. Rezepte sind für mich immer eine Inspiration für Neues, deshalb bin ich sehr gespannt auf deine Kreation einer leichte Soße für die Ravioli! Herzliche Grüße Heidi
Absenden
Kartoffel-Kürbis-Suppe (Thermomix)
1 Zwiebel, halbiert
20 g Olivenöl
700 g Wasser
2 geh. TL Gemüsebrühe
500 g Kartoffel, in Stücken
500 g Kürbis, in Stücken
200 g Sahne
1 TL Salz
2 Prisen Muskat
2 Prisen Pfeffer

dazu Bockwürstchen (in Scheiben geschnitten) oder Mettendchen (in Scheiben geschnitten)
1. Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek. / Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

2. 20 g Olivenöl zugeben und 2 Min. / Varoma / Stufe 1 dünsten.

3. 500 g Wasser und 2 geh. TL Gemüsebrühe zugeben. Gareinsatz einhängen, Kartoffeln einwiegen, Varoma aufsetzen und Kürbisstücke einwiegen. 30 Min / Varoma / Stufe 1 garen.

4. Varoma zur Seite stellen, Garkörbchen mit Hilfe des Spatels entnehmen.

5. 200 g Wasser, 200 g Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat in den Mixtopf geben, Karoffel- und Kürbisstücke hinzufügen und 30 Sek. auf Stufe 5 pürieren.

6. Bockwürstchen oder Mettendchen in Scheiben in den Mixtopf geben warm werden lassen.

Guten Appetit 😋👍🏻!
  •  
    So bald ich wieder zu Hause bin. Das Krankenhaus Essen ist echt das letzte 🤮
  •  
    Habe ich am Samstag auch eine gegessen ,mit Ingwer war sehr lecker
  •  
    Mechthild ich hoffe du nimmst mich ab wenn das Essen nicht schmeckt.
  •  
    vielleicht sollte sich die Krankenhaus Kantine hier inspirieren lassen?!?
  •  
    Schon passiert Karoline, ich hab auch noch gar keinen Appetit. Ist aber auch nicht schlimm. Das hab ich gleich wieder drauf.
  •  
    Hallo Nadine, vielleicht solltet ihr alle mal eure Rezepte an die Krankenhaus Küche schicken. Vielleicht lernen die dann auch mal wieder richtig kochen. 😜
  •  
    Da hast du recht ,ob sie das machen ist wieder eine andere Frage
Absenden
Kürbis-Baguette ( für den Thermomix)
250 g Hokkaidokürbis

70 g Wasser

1,5 TL Salz

500 g Dinkelmehl Type 630

70 g Butter

1 Würfel Hefe

40 g Wasser
Den Kürbis in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. 5 Sek. / St. 5. 70 g Wasser und Salz dazu geben und aufkochen 5 Min. / 100 Grad / St. 2.

Danach alles pürieren 6 Sek. / St. 7.



Nun die Kürbismasse auf 37 Grad abkühlen lassen und alle weiteren Zutaten in den Mixtopf geben. Nun alles zu einem Teig kneten für 6 Min. / Teigrühstufe.

Danach den Teig in einen Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und ca 30 Min. gehen lassen.

Jetzt kann der Teig verarbeitet werden. Dazu nehme ich mir noch einmal etwas Mehl, weil der Teig sehr klebrig ist. 3 große Portionen aus dem Teig lösen und daraus die Baguette-Stangen formen. Ich habe sie auf ein Baguette-Blech gelegt, ist aber auch gut ohne Blech möglich.

Nun die Baguette-Stangen noch einmal weitere 20-30 Minuten gehen und dann in den vorgeheizten Ofen schieben bei 180 Grad Ober-Unterhitze.

Nach 20 Minuten sind die Kürbis-Baguette fertig.
  •  
    Ich werde mir auch einen Thermomix, zulegen ,muss man da was beachten ?
  •  
    Beachten muss man schon einiges, aber das ist ja bei den Küchenmaschinen allgemein so. Am besten ist es an einem Vorführ-Abend teilzunehmen. Da wird einem alles erklärt. Das ist super.
  •  
    Nein, da musst Du nichts beachten ausser Spass beim Kochen zu haben und ausprobieren zu wollen. Ich hatte 15 Jahre den TM 31 und habe mir jetzt den Neuen zugelegt und bin nach wie vor begeistert. Und die Vermutung von vielen, dass man beim Thermomix keine Zähne mehr benötigt, da alles püriert wird, stimmt nicht!!! LG
  •  
    An Rebekka und Andrea macht ihr alles im Thermomix ,ich war gestern bei einer Vorführung ,das war sehr Intressant . Und würde mich sehr interessieren
  •  
    Danke noch mal
  •  
    was für eine tolle Farbe...
  •  
    Ist das Brot wirklich so gelb,oder sieht das Foto nur so aus?
  •  
    Ja das ist die Farbe des Brotes 😂🥖
  •  
    Wow. Unglaublich.
  •  
    wenn ich einen Thermomix hätte - würde ich es ausprobieren
  •  
    Ich will mir einen zulegen ,bin noch in der Überlegungs Phase ,mal schauen , praktisch ist er schon
  •  
    Vielleicht gibt es ja sogar ein Alternativ-Rezept zum Thermomox? Kennt jemand ein tolles?
  •  
    Herbstzeit ist Kürbiszeit ist Thermomix Zeit!!! Wenn er eines wirklich richtig gut kann, dann ist es alles rund um den Kürbis. Daneben dann auch andere leckere Sachen, auch Kaffeespezialitäten. Am besten einfach mal selber ausprobieren... Ist jetzt kurzzeitig der ideale Zeitpunkt: Wunschrezept, Erlebniskochen mit Kürbis. Oder selber einsteigen und ihn ausgiebig testen. Gerade gibt es auch eine interessante Aktion um ihn preiswerter oder sogar kostenlos zu bekommen. Infos dazu bekommt ihr von den lokalen Repräsentantinnen. Für Neuss, Düsseldorf, Köln und Umgebung u.a. bei dem Team neuss-kocht.de. Und um gleich die Diskussion etwas einzdämmem: Brauchen tut ihn keiner... es macht aber Spaß einen zu haben und erleichtert nicht nur die Herbstzeit. ;-)
Absenden
Kürbis Krokant Eis
75 g Zucker
30 ml Wasser
100 g Crème fraiche
150 g gewürfeltes Kürbisfleisch
3 Eigelb
100 g Milch
1 cl Amaretto Likör
Kürbiswürfel mit je 25 g Milch und Crème fraiche 5 min köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und fein pürieren. Aus einer Mischung aus Zucker und Wasser einen Karamell kochen. Restliche Crème fraiche und 125 g Kürbis Mark unterrühren, aufkochen. Eigelbe mit der restlichen Milch vermischen und in das kochende Kürbis-Karamell vorsichtig einrühren. Unter ständigen Rühren muss die Masse jetzt auf ca. 82 Grad erhitzt werden. Bei erreichter Temperatur sofort vom Herd nehmen, Amaretto dazugeben und durch ein feines Sieb geben. Dies Masse über Nacht kalt stellen und anschließend in einer Eismaschine cremig rühren. Für die Dekorationen werden jetzt 50 g Zucker mit 25 ml Wasser zum kochen gebracht. 50 g Kürbiskerne dazugeben und rühren bis der Zucker zu einem Karamell wird. Karamell vom Herd nehmen und 5 ml Kürbiskernöl unterrühren. Die Masse jetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und erkalten lassen. Eis mit dem Krokant dekorativ anrichten.
  •  
    Ich liiiiieeeeebe Kürbis (leider er Rest meiner Familie nicht....). Mit diesem Schmankerl werde ich bestimmt alle überzeugen können. Traumhaft!
  •  
    Das sieht ja interessant aus.
  •  
    Einfach nachkochen
  •  
    Hörst sich gar nicht sooooo einfach an. Braucht bestimmt Geschick und gaaaanz viel Herzblut!
  •  
    Mjam
  •  
    Meint ihr das Eis oder die Waffel ,beides schmeckt sehr gut .
Absenden
Saftiger Kürbiskuchen mit Fruchtswirl
1 Stk. Zitrone, unbehandelt
450 g Butternut Kürbis, fein geraspelt
4 Eier
1 Prise Salz
2 Päckchen Vanillinzucker
280 g Rohrzucker
300 g gemahlene Walnüsse
150 g Aprikosenmus oder Aprikosenmarmelade
150 g Gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
5 EL Rum
1 TL Zimt
Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen und mit den Krübisraspeln vermengen. Als nächstes Eier trennen und die Eiweiße zusammen mit einer Prise Salz fest zu Schaum schlagen. Sobald die Eiweiße steif sind den Vanillenzucker und 2 Esslöffel Rohrzucker einrieseln lassen. Danach werden die Eigelbe mit 4 Esslöffel heißem Wasser schaumig geschlagen. Den restlichen Rohrzucker Zugeben und alles zu einer schaumigen Creme rühren. Den Eischnee vorsichtig hinzu mischen.
Die Walnüsse, Mandeln, dem Zimt und Backpulver vermengen und mit dem Kürbis, Rum und Zitronenabrieb zum Eischnee geben. Teig nun in eine gefettete und gebröselte 24er Springform geben. Die Aprikosenmarmelade mit einem Esslöffel auf den Teig geben und vorsichtig unter den Teig swirlen (Drehbewegungen des Löffels) Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf mittlerer Schiene ca. eine Stunde backen. Kuchen nach dem Erkalten mit Puderzucker oder Kakaopulver bestäuben.
  •  
    Sieht auch gut aus ,ich habe heute auch einen Kuchen gebacken ,aber nicht aus Kürbis
  •  
    Danke Karoline! Musst du unbedingt probieren!
  •  
    Ach, lecker
  •  
    Mache ich ich habe zufällig die Marmelade und den Kürbis vorrätig
  •  
    Jetzt kenne ich auch Fruchtswirl... Klingt interessant. Tolles Foto.
  •  
    Hallo Juliane,
    auch eine tolle idee Kürbis zu verwenden. Passt doch eigentlich perfekt zu dem Pumpkin Spice Latte. Hast du den scon einmal ausprobiert?
    Viele Grüße
    Christian
Absenden
Kürbis Curry Kokossuppe
1 mittelgroßen Hokkaido
3 Kartoffeln
3 gr. Zwiebeln
etwas Öl
1 Dose Kokosmilch(200ml)
600ml Gemüsebrühe
Chinagewürz/Curry
- Kürbis waschen, halbieren von den Kernen befreien und in Stücke schneiden
- Zwiebeln und Kartoffeln schälen und ebenfalls grob zerteilen
- diese zusammen mit den Kürbisstücken im Topf mit etwas Öl anschwitzen
- Chinagewürz und Curry drüber streuen(so das alles bedeckt ist) und alles mit der Brühe ablöschen
- einfach aufkochen lassen und dann auf kleiner Stufe so lange weiter köcheln lassen bis der Kürbis und die Kartoffeln weich sind(ca. 20 Minuten)
- anschließend Kokoscreme unterrühren und im Topf pürieren
- wieder aufkochen lassen...mhm ein Gedicht.
Absenden
Obsttarte mit Streublümchen
Boden & Streublümchen:
160g Mehl, 40g Puderzucker, 90g Butter, 1 Ei, 1 EL kaltes Wasser

Fruchtfüllung:
hier habe ich einfach "pi mal Daumen" (je nach Größe/Höhe der Form und Obstsorte)
Obst, Zucker, Vanille, Gelatine oder Gelierzucker
TEIG:
Butter, Zucker, Mehl in eine Schüssel geben und solange verkneten bis eine krümelige Masse entsteht. das Ei mit 1 EL kaltem Wasser verquirlen, nach und nach zur Mehl-Butter-Zucker Masse geben und zu einem Teig kneten. Den Teig für 30 min in den Kühlschrank stellen, danach 2/3 ausrollen, gleichmäßig in die gefettete Form samt rand drücken, mit der Gabel den Boden an mehreren Stellen einstechen (so entstehen beim Backen keine Blasen). Den Ofen auf 190° vorheizen und den Boden bei 190° ca. 10 min backen. Danach auskühlen lassen.

TIPP: Boden mit geschmolzener Schokolade bestreichen und erkalten lassen. So weicht der Boden nicht durch wenn die Fruchtmasse drauf gegeben wird.

FÜLLUNG: Egal welches Obst (z.B. Pflaumen, Mirabellen, Erdbeeren, Beeren, Rhabarber). Obst zerkleinern, mit etwas Vanille aufkochen, mit Gelatine oder Gelierzucker andicken, auf den Boden geben.
Vom restlichen Teig kleine Blümchen ausstechen und auf dem Fruchtbelag verteilen.
Dann das Ganze nochmal in den Ofen schieben und im Auge behalten bis die Blümchen leicht braun sind.

Auf jeden Fall ein Hingucker!
Guckt mal in meinen Blog, da ist"s ein bisschen ausführlicher https://hummelellli.blogspot.com/2018/06/inselliebe.html/
Viele Grüße von der Insel Rügen, Mandy
Absenden
gefüllte Kürbisblüten
-Kürbisblüten, Schnittlauch
für die Füllung:
- 1Zwiebel
- 1 Karotte,
- Salz, Pfeffer,
- Kräuter nach eigenem Geschmack:z.B. Thymian,Schnittlauch,Blatt-Petersilie, Basilikum...
- Quinoa oder Perlgraupen (auch Reis ist möglich)
- Gemüsebrühe
- Öl z.Braten
- Ei oder als Eiersatz etwas Sahne

für den Teig:
- Ei oder Eiersatz
- Salz,Pfeffer
- helles Dinkelmehl
Zwiebeln & Karotte klein hacken,in Öl anschwitzen

Das Getreide nach Wahl dazu geben kurz mit anschwitzen und die Gemüsebrühe aufgießen.
Abgedeckt auf kleiner Flamme quellen lassen bis das Getreide gar ist,
dann die gehackten Kräuter untermischen,salzen und pfeffern.

Wenn die Füllung agekühlt ist das Ei /Sahne dazu geben,
die Masse sollte etwas klebrig sein.
Vorsichtig die Füllung in die Blütenköpfe füllen und jede mit einem langen Schnittlauchstängelchen zubinden.
Aus dem Ei(-ersatz) & Dinkelmehl einen Teig anrühren, salzen und pfeffern. Diesen nicht zu dick anrühren, denn die Blüten
müssen darin gewendet werden, ohne dass sie sich öffnen oder die zarten Blüten beschädigt werden.
Nach dem Wenden im Teig in heißem Öl ausbacken.
Schön anrichten auf einem Teller mit Minitomaten und Schnittlauchschleifchen.
Guten Appetit
Absenden
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

Du bist bereits angemeldet!

Viel Spaß in der Tchibo Community.

Schließen
×

Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise Teilnahme und Ablauf

Wenn du ein Rezept im Community-Kochbuch veröffentlichst, erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:
Die Aktion läuft seit dem 1. April 2017 auf der Tchibo Community Website. Das Hochladen eines Rezeptes ist an folgende Bedingungen geknüpft:
  • Teilnehmen können alle registrierten Tchibo Community Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahren.
  • Zudem musst du dich bei der Tchibo Community registrieren sowie die Teilnahmebedingungen per Klick akzeptieren.
  • Dein Rezept wird allen anderen Nutzern zugänglich, wenn du die erforderlichen Pflichtfelder ausfüllst und das Formular absendest.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen, die nicht den o. g. Bedingungen entsprechen, zu löschen.
  • Tchibo behält sich vor, den Contentbereich bei Manipulation oder Betrugsversuchen vorzeitig zu schließen oder einzelne Nutzer auszuschließen.
  • Tchibo behält sich vor, Einreichungen (Text, Bilder, Zeichnungen oder Kommentare) unter Nennung deines Namens unentgeltlich sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen.
  • Tchibo behält sich vor, bei den eingereichten Beiträgen ggf. Rechtschreibfehler zu korrigieren bzw. optische Anpassungen zur besseren Lesbarkeit vorzunehmen. Die jeweiligen Beiträge werden von uns inhaltlich nicht verändert.
  • Am Monatsende verlost Tchibo unter allen eingereichten Rezepten individuell zusammengestelllte Kochpakete (bestehend aus Tchibo Produkten oder einem Gutschein).

Verantwortlich:
Tchibo GmbH 
Online Sales Germany 
Überseering 18
22297 Hamburg 
Tel.: +49 (0) 40 6387‐0
Amtsgericht Hamburg HRB 43618 Sitz 
Hamburg UST-IdNr.: DE811164447 

Geschäftsführung: Thomas Linemayr (Vorsitzender), Erwin Hinteregger, Ines von Jagemann, Dr. Jens Köppen, Carsten Wehrmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Michael Herz

Jetzt neu: Gestalte die Community mit und erhalte exklusive Auszeichnungen!

Bei uns dreht sich alles ums Mitmachen. Ob Tchibo Momente, Produkttests oder Lieblingsrezepte: Du kannst unsere Community aktiv mitgestalten, eigene Inhalte hochladen und an Aktionen teilnehmen.

Und weil es genau dieses Engagement ist, das die Tchibo Community so lebendig macht, belohnen wir die aktivsten Mitglieder ab sofort mit exklusiven Auszeichnungen.

Eine Übersicht aller 8 zu erreichenden Auszeichnungen findest du in deinem Community Profil. Los geht´s!

Viel Spaß beim Sammeln wünscht dir
Dein Tchibo Community Team


Los geht’s!
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.
Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.

Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen
  1. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.